Welcher Vogel?

Diskutiere Welcher Vogel? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo alle zusammen, Ich habe mehrere Fragen zur Vogelhaltung. Ich habe mich schon über mehrere Vogelarten übers Internet informiert weiß aber...

  1. #1 Tabea96, 04.11.2010
    Tabea96

    Tabea96 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zabergäu
    Hallo alle zusammen,
    Ich habe mehrere Fragen zur Vogelhaltung.
    Ich habe mich schon über mehrere Vogelarten übers Internet informiert weiß aber noch nicht welche ich nehmen soll.

    Mir persönlich würde ein Paar Graupapageien gefallen:
    1.weil sie , von dem was ich bisher gelesen, einen tollen Charakter haben.
    2.Mir Irgendwie ihr Aussehen gefällt.
    3.Weil sie auch (manche) Nachahmen (klar ist nicht wichtig, aber hat schon was).
    Jetzt habe ich aber hier so ne Umfrage gesehen wegen: Für erfahrene Halter, ob man sich wieder einen Graupapagei anschaffen würde oder nicht?- Und die meisten meinten es sei nich artgerecht. Kann ich irgendwie nachvollziehen.

    Mir würden auch Wellensittiche ganz gut gefallen. Meine Freundin hat ein Päärchen und es ist einfach nur toll denen zuzuschauen. Sie nimmt die auch sauf die Hand aber ich kann das nicht weil ich Angst hab das die mir runterfallen (irgendwie bescheuert:~).

    Kanarienvögel find ich auch ganz nett weil die gut aussehen und toll pfeifen. Hab mich aber darüber noch nicht so sehr informiert.

    Zu mir: Ich bin 14. Wohne mit meiner Familie in einem Mittelgroßen eigenen Haus, lärmunempfindlichen Nachbarn und noch weiteren Haustieren.

    Für die Vögel würde ich ein Käfig von 100Bx60Tx180H kaufen. Wo gleich die nächste Frage ist ob das von der Größe hinhaut?

    Noch eine Frage: Zu Wellis und Papageien hab ich bis jetzt nur heraus gefunden , dass man eine Bescheinigung braucht um zu züchten. Ich will nicht züchten, nur stellt sich da die Frage ob die trotzdem brüten (also, Nistkasten+Plastikeier?) oder ob die das lassen?:?

    Ich wäre euch dankbar wenn ihr eure Meinung schreiben würdet und mir vielleicht noch ein paar Tipps geben könntet. Sorry, dass es so lang geworden ist, ich dachte nur umso mehr infos desto einfacher.

    LG Tabea

    P.S.: Das mit den Vögeln hat noch viel Zeit. Ich informier mich nur lieber früher.
     
  2. #2 Tabea96, 04.11.2010
    Tabea96

    Tabea96 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zabergäu
    Noch eine Frage . Die Vögel wären in meinem Zimmer, allerdngs gibt es nur die Möglichkeit entweder den Käfig neben Tür und Heizung zu stellen oder direkt nebens Fenster. Geht eines davon? Wenn beides absolut nicht geht muss ich mir eine andere Lösung suchen.
     
  3. #3 Möhrchen, 04.11.2010
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Hi!

    Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Dass ein Paar Graupapageien wahrscheinlich nicht das richtige für dich ist (Faszination hin oder her) hast du ja seslbt gemerkt. Die sind eben echt anspruchsvoll in der Haltung, außerdem teuer in der Anschaffung (hast du dir darüber mal Gedanken gemacht?) und sehr langlebig. Wenn du dir jetzt Graupapas anschaffst, hast du Begleiter für's Leben.
    Wellis oder Kanarien sind da sicher die bessere Wahl. Ich kenn mich mit Käfiggrößen bei denen nicht so aus, aber ich denke, die Größe würde gehen - aber nur, wenn die sie dann ordentlich viel Freiflug hätten! Übrigens ist bei Vogelheimen immer die Breite wichtiger als die Höhe! Die 180cm Höhe sind also zu vernachlässigen, die 100cm Breite sind, was zählt.

    Brüten tun Wellis meines Wissens nach nur, wenn du Nistgelegenheiten anbietest. Ein Nistkasten hat in einem Käfig nix zu suchen, wenn du keine Zuchtgenehmigung hast!

    Dann noch ein Frage: Was habt ihr denn so für Tiere? Mit manchen Tieren kann es problematisch sein, wenn man Vögel dazuholt, bzw. muss man dann manche Dinge beachten. Es wird z.B. immer empfohlen, Vögel nicht mit Nagern in einem Raum zu halten, weil die Vogelstimmen für die empfindlichen Nagerohren ob zu schrill sind. Und nachtakive Tiere im selben Raum können den Schlaf der Vögel empfindlich stören, genauso wie die Vögel den Tagschlaf der Nager stören können. Ich seh das grad an meinem Hamstermädchen. Die hat einen dermaßen leichten Schlaf, dass sie keine Ruhe mehr bekäme, wenn sie im gleichen Raum wie die Zebrafinken stünde... Katzen ist auch immer so'ne Sache für sich. Ich hab jahrelang Nymphensittiche und Katze gehabt, da ist nie was passiert - aber das ging nur auf Kosten des Freiflugs. Wenn du die Vögel fliegen lassen willst (was bei der geplanten Käfiggröße nötig ist), darf in den Raum dann keine Katze!

    Und dann noch eine Überlegung zum Schluss: Denk dran, dass du nicht für immer bei deinen Eltern wohnen wirst. Viele ziehen nach der Schule oder Ausbildung aus, wenn die ca. 20 sind. Wellis und Kanarien würden dann (im Normalfall) noch ein paar Jahre leben. Wärst du bereit, den Vögeln in deinen sich ändernde Lebensumständen einen Platz zu schaffen? Oder wäre es in Ordnung für deine Eltern, wenn die Vögel zu Hause blieben?
    Ich hab damals meinen Nymph dagelassen, es ging nicht anders, aber meine Eltern hatten kein Problem damit. Ich hab ihn bekommen, als ich 5 war und hätte nie gedacht, dass es ihn noch gibt, wenn ich ausziehe... Ist nur so eine Überlegung am Rande. Wenn ihr die Vögel mehr als Familientiere wollt, ist das nicht so relevant, aber es gibt ja auch Fälle, in denen sich Jugendlich Tiere anschaffen und dann von ihren Eltern kaum unterstützt werden. Bei dir klang es mir aber eher nicht danach.

    So, jetzt hab ich aber auch viel geschrieben und mehr fällt mir grad nicht ein.
    LG, Möhrchen

    PS: Zu deinem Nachtrag: ÜBERLEG DIR DAS GUT! Vögel stehen im allgemeinen sehr früh auf und wecken dich dann zwangsweise, es sei denn du schläfst mit Ohropax oder kannst dein Zimmer komplett abdunkeln. Für mich fällt auch immer ins Gewicht, dass Vögel eine Menge Staub verursachen - als ich meinen Nymph mal ein paar Wochen in meinem Zimmer hatte, hab ich direkt Husten bekommen. Das ging gar nicht. Falls du dort auch deine Hausaufgaben machst, denk dran, dass Wellis den ganze Tag über am Quatschen sind. Richtig ruhig wirst du es also nicht mehr haben...
    Neben dem Fenster können Vögel stehen, ist ja schön hell, aber nur, wenn sie dort keine Zugluft abbekommen...
     
  4. #4 charly18blue, 04.11.2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.769
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    ich finds gut, dass Du Dich erstmal schlau machen möchtest bevor Du losgehts und Vögel kaufst.
    Zu dem Thema Graupapageien schau hier mal rein, vor allem das Video ist sehr aufschlußreich und gilt auch für andere Großpapageienarten.

    Die Größe des Käfigs würde für ein Paar Graupapageien nicht ausreichen, solche Vögel brauchen viel Platz und täglicher Freiflug sollte auch gegeben sein. Das gilt für jede Vogelart, ohne Freiflug geht gar nicht.

    Dann darfst Du nicht vergessen, dass die Anschaffung von Papageien schnell einige Tausend Euros kosten kann mit dem kompletten Equipement. Dazu kommen tägliche Futterkosten in Form von Obst, Gemüse, eine gute Körnermischung und auch Leckerchen. Dann darf man den Tierarzt nicht vergessen, das kann bei größeren Vögeln schnell einige Hundert Euro kosten.

    Schau doch mal in unserem Welliforum und auch bei den Kanarien rein, da bekommst Du viele Infos über diese Arten.
     
  5. #5 Tabea96, 04.11.2010
    Tabea96

    Tabea96 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zabergäu
    Hallo,
    Danke für die antworten. Das die Graupapageien nicht gehen hab ich mir eigentlich gedacht. Klar ist auch das die Tiere täglich mehrere Stunden freiflug bekommen. Ich bezweifle auch, dass meine Eltern unbedingt für die Grauen wären weil die doch ein Stück größer sind und mehr Kaputt machen können(für meinen Vater das schlimmste:D)
    Wir haben einen Hund und zwei Katzen, wobei die Katzen den ganzen Tag draußen sind und nur unter aufsicht ins Haus kommen (Nachdem mein Kater innerhalb einer Woche 10 Milchpakungen angaknabbert und leergetrunken hat versteh ich auch warum:zwinker:).
    Wenn ich ausziehe ist es für mich eigentlich klar, dass ich meine Haustiere mitnehme. Ansonsten würden meine Eltern die Vögel auch behalten.

    Danke nochmal LG Tabea
     
  6. #6 Tabea96, 04.11.2010
    Tabea96

    Tabea96 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zabergäu
    Noch ne Frage: Für Nymphensittiche ist der Käfig auch zu klein, oder? Woher würde ich einen größeren Käfig bekommen? Hab bis jetzt noch keine gößeren gefunden/ bloß zu kleine oder ganz Große (2m breit) und die Großen sind dann doch ein bischen arg groß.
     
  7. #7 Möhrchen, 04.11.2010
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Ja, für Nymphen ist das zu klein - 2m breit ist eigentlich das, was für Nymphen empfohlen wird... Die machen auch noch viel mehr Staub. Dafür sind sie manchmal total laut und dann wieder stundenlang ganz still. Und sie knabbern alles an, wenn man sie nicht gescheit beschäftigt. Aber tolle Vögel!
     
  8. #8 Tabea96, 04.11.2010
    Tabea96

    Tabea96 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zabergäu
    Ja meine Mutter hat mir vorhin auch erzählt das sie als Kind ein päärchen hatte und sie nie wieder welche halten möchte. Naja ich glaub ich entscheide mich für Wellensittiche. Welche Käfiggröße wäre denn da OK? Könte ich sie in dem angegebenen Käfig halten? Wenn ja wie viele? ich hätte grne nicht nur ein paar sondern 2 od mehr.
     
  9. #9 Möhrchen, 04.11.2010
    Möhrchen

    Möhrchen Kleines Tier

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kahl a. Main
    Naja, Nymphis sind eigentlich wirklich echt toll, aber haben auch ihre Nachteile. Ich denke, Wellis sind eine gute Entscheidung. Alle weiteren Fragen stellst du dann vielleicht besser direkt im Welli-Unterforum, da sind die Fachleute unterwegs! :)
     
  10. #10 kakadubaby, 04.11.2010
    kakadubaby

    kakadubaby Stammmitglied

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Super Beiträge,Möhrchen...
     
Thema:

Welcher Vogel?

Die Seite wird geladen...

Welcher Vogel? - Ähnliche Themen

  1. Welcher Vogel singt diese Reihe schöner, klarer, abfallender Flötentöne?

    Welcher Vogel singt diese Reihe schöner, klarer, abfallender Flötentöne?: Hallo, ich beschäftige mich seit zwei, drei Jahren mit der Bestimmung von Singvogelgesängen im nordwestdeutschen Raum und war eigentlich der...
  2. Welcher kleine Vogel ist das?

    Welcher kleine Vogel ist das?: Hallo zusammen Ich habe heute beim Spaziergang am Flughafen Zürich diesen kleinen Vogel gesehen. Merlin Bird sagt Gartengrasmücke. Aber sicher...
  3. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Hallo zusammen, Ich habe heute einen Vogel im Garten entdeckt, den ich nicht zuordnen kann. Ich habe leider nur zwei ganz schlechte Fotos....
  4. Welcher Vogel ist das? :)

    Welcher Vogel ist das? :): Hallo Hab jetzt intensiv angefangen vögel und Tiere im Garten zu versorgen. Nur kenne ich mich nicht aus was welcher Vogel ist :) Möchte des...
  5. Welcher Vogel ist das

    Welcher Vogel ist das: Hallöchen miteinander. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wir haben als Präparat folgenden Vogel und können ihn einfach nicht zu ordnen. Das einzige...