welches Keimfutter?

Diskutiere welches Keimfutter? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; hi, ich geben meinen beiden männern täglich, natürlich zusätzlich, eine kleine portion keimfutter. bisher habe ich keimfutterkörner für...

  1. shemaine

    shemaine Guest

    hi,
    ich geben meinen beiden männern täglich, natürlich zusätzlich, eine kleine portion keimfutter. bisher habe ich keimfutterkörner für großsittiche gekauft. darin sind mungobohnen, habe aber gelesen die wären nicht besonders verträglich:k , nehmt ihr zum keimen normales sperlifutter oder spezielles keimfutter?
    schönes wochenende shemaine:bier:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HerCOOLes

    HerCOOLes Mitglied

    Dabei seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    69226 Nußloch
    ...ich keime das ganz normale Futter, das ich auch sonst gebe, allerdings nur während der Brut- und Zuchtphase. LG, Jens
     
  4. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hi Shemaine,
    ich nehme auch das normale Futter zum Keimen, sie bekommen es 1x in der Woche zur Abwechslung.
     
  5. shemaine

    shemaine Guest

    hi, ich dachte keimfutter ist soooo gesund, aber es spricht doch nichts gegen täglich oder?

    und noch die frage nach den mungobohnen, verträglich oder lieber rauslesen:idee:
    grüße shemaine
     
  6. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    keimfutter ist natürlich gesund und mungobohnen schaden garantiert nicht, normales futter, wenn es denn keimfähig ist, reicht aber als keimfutter vollkommen aus.
    täglich musst du aber dieses nicht reichen, einmal pro woche ein wenig reicht bequem aus. ansonsten obst, gemüse, grünkost etc. zum sperlingsfutter reichen, mehr nicht!
    das hauptproblem bei den haltern ist im regelfall, dass sie den vögeln zuviel des guten geben. man will immer alles richtig machen und will ihnen alles geben, aber meist ist alles leider zuviel, abwechslungsreich ist besser und in der beschränkung liegt die kunst!

    dazu ein paar zweige zum benagen und auch gerne mal ausschließlich körnerfutter reichen, sie müssen nicht täglich alles im überfluss haben

    weniger ist manchmal für die gesundheit besser!
     
  7. shemaine

    shemaine Guest

    du hast recht, es ist furchtbar schwer, es nicht zu gut zu meinen und ihnen nicht täglich alles anzubieten was die schränke so hergeben.

    werd mich mal ein bischen beherrschen, danke
    grüße shemaine
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

welches Keimfutter?