Wellensittich zähmen, brauche Hilfe !

Diskutiere Wellensittich zähmen, brauche Hilfe ! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hi :) Ich habe einen Wellensittich und irgendwie wird er nicht zahm.. Habt ihr Tipps? Danke im Voraus :*

Schlagworte:
  1. Sophia:)

    Sophia:) Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi :)
    Ich habe einen Wellensittich und irgendwie wird er nicht zahm.. Habt ihr Tipps?
    Danke im Voraus :*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Sophia,
    erzähle doch mal etwas von Deinem Sittich:
    Wie alt ist er, hat er eine "Vorgeschichte" (Gründe, die für sein Misstrauen sprechen würden), hat er einen Partner, wie lebt er (Tagesablauf, Käfig/größe, Vogelzimmer usw.)? :)

    Man erreicht ziemlich viel mit Clickertraining/ systematischem Training, das aber immer einhergeht mit Geduld.

    Dabei achtet man auf kleinste Vertrauensbeweise des Vogels, die dann "markiert" (geclickt oder sonstwie) werden und dann natürlich belohnt.
    Der Vogel erlebt so seine eigenen Handlungen und sein mutiges Verhalten als positiv - 's gibt ja überraschend was Gutes dafür - und macht diese Sachen immer öfter bzw. baut sie weiter aus.


    Kleinste Vertrauensbeweise können sein:
    Flügelheben, wenn Du da bist, nicht weg gehen/ nicht Federn anlegen, wenn Du kommst, Dich anschauen, auf Dich zukommen usw.

    Beim Clickern mit einem sehr ängstlichen Vogel würde man danach z.B. Kolbenhirse am (sehr) langen Stil vorsichtig reichen, oder lieber irgendwo ablegen, wo sich der Vogel die Belohnung bald holen kann - man selbst muss dann aber weg gehen, wenn er Angst vor einem hat und darf erst wieder kommen, wenn der Vogel so weit weg ist, dass man die Hirse wieder holen kann ohne, dass er Angst bekommt.

    Anfangen würde man dann mit der Konditionierung (Click und Hirse ablegen, weg gehen, warten, wieder click, Hirse ablegen... ca. 5 mal nacheinander 3 mal am Tag über einen oder zwei Tage).

    Allerdings kann es sein, dass das nicht oder nur sehr, sehr langsam klappt, wenn der Vogel alleine ist, weil er dann seinen ganzen Mut zusammen nehmen muss und evtl. schon Angst hat, wenn der Mensch im Zimmer ist.

    :+klugsche Eindeutig besser geht es, wenn ein zweiter Vogel dabei ist:
    Sie lernen voneinander, geben sich gegenseitig Halt und Mut - sind schon mal mutiger, weil da noch ein anderer Vogel ist - und ein nicht zu unterschätzender Faktor in jeder Art von Training ist der (Futter-) Neid, der entsteht, wenn Vogel A etwas richtig macht und belohnt wird - Vogel B macht es dann bald nach oder schneller, der will ja auch belohnt werden.;)

    Wichtige Grundregeln sind, immer nur kurz zu üben - solange der Vogel noch richtig motiviert ist.
    Ist der gleiche Effekt, den man kennt, wenn man etwa an Omas Pfannkuchen etc. denkt - die schmecken besonders gut, weil man sie nur selten bekam. Oder wenn man an ein Hobby denkt, das man nur selten ausüben kann (Wintersport etc.) - darauf freut man sich dann besonders.
    Ist beim Vogel auch so - was immer nur kurz und solange es noch richtig Spaß macht geübt wird, macht er mit Begeisterung das nächste Mal wieder.

    Auch kann es sinnvoll sein, immer zur gleichen Tageszeit zu üben und allg. Rituale einzubauen wie den gleichen Ablauf, die gleichen Worte zu Beginn und am Ende usw.

    Ablauf ist grundsätzlich folgender:
    (Konditionerung)
    Vogel macht etwas - clicken und belohnen,
    Vogel wiederholt das - Clicken und belohnen,
    ein paar Mal üben - Ende - etwas größere Belohnung für den Vogel.

    Das mehrfach wiederholen, dann nur noch clicken, wenn der Vogel das Ganze besser/ schneller/ auf ein bestimmtes Ziel hin verfeinerter macht (Bsp.: Er kommt einen Schritt auf Dich zu - ein paar Tage oder länger immer wieder belohnen - dann mal warten mit dem Click an der Stelle, an der Du sonst geclickt hättest - der Vogel wird irritiert sein und betont noch einen Schritt auf Dich zukommen und wird dafür geclickt. Das wird wieder so lange geübt, bis er problemlos zwei Schritte auf Dich zukommt, dann wieder der Click wieder ausgesetzt - für drei Schritte usw.).

    Kann er eine Übung, wird ein Wort etc. dazu gesagt, das anfangs direkt mit der Handlung des Vogels kommt und später das Kommando bildet.

    Klappt auch das, wird hin und wieder mal nicht geclickt, sondern gelobt etc., bis er diese Sache routinemäßig macht, auch wenn er nicht jedes Mal, sondern nur hin und wieder dafür belohnt wird - dann kann man zur nächsten Übung weiter gehen.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    PS

    Ein guter Trick am Anfang ist auch, auf den Vogel zu reagieren, wenn er etwas macht.
    Z.B. er piept in bestimmter Weise - man macht ein ähnliches Geräusch oder sagt im gleichen Rhythmus etwas.
    (Später kann man es mal umgekehrt probieren: Äußert er sich, wenn man die vorherige Antwort als erster "sagt"?)

    Man kann auch probieren, Entspannungsgesten des Vogels zu kopieren, etwa Zähne aufeinanderreiben und kopf schief legen: Schnabelknirschen etc.
    Hat bei mir 2 mal bei ängstlicheren Vögeln geklappt.;)


    Oder Spiegeln: Vogel geht weg, man selbst geht auch ein Schritt zurück; Vogel legt den Kopf schief - man selbst auch usw.

    Der Vogel merkt dann, dass man auf ihn reagiert und er etwas initiieren kann und wird manchmal mehr ausprobieren, um zu sehen, auf was man noch reagiert.
    Die Anfänge können bescheiden sein: Vor die Käfigtür setzen, wenn er raus will.
    Mit der Zeit kann sich das aber zu einer richtigen kleinen Kommunikation entwickeln, bei der der Vogel auch immer wieder neue "Wörter" erfindet.
     
Thema: Wellensittich zähmen, brauche Hilfe !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich tagesablauf

    ,
  2. Wellensittich Tages

Die Seite wird geladen...

Wellensittich zähmen, brauche Hilfe ! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...