Welli krank oder nicht und zu welchem TA?

Diskutiere Welli krank oder nicht und zu welchem TA? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ihr, ich habe seit 2 Wochen zwei süße Junge wellis. Seit Donnerstag macht der eine mir Kummer. Erst hat er überall so "weiße Seen"...

  1. Anke25

    Anke25 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr, ich habe seit 2 Wochen zwei süße Junge wellis. Seit Donnerstag macht der eine mir Kummer. Erst hat er überall so "weiße Seen" hinterlassen (hab ich dann auf zuviel Gemüse und Obst geschoben, weil ich das gelesen hab) Und dann hat er über dem Schnabel und auch auf der Wachshaut so raue stellen und ein Nasenloch verklebt.
    Am Samstag war es dann richtiger Durchfall (also dunkler) und ich bin zum Nottierarzt. Der hat sich den nur kurz angesehen und meinte das wäre ne beginnende Kropfentzündung. Er hat mir ein Mittel gegen Trichmonaden für das Trinkwasser mitgegeben, dass solle der andere auch ruhig trinken. Für den Schnabel gab es Paraffinöl, da wäre nichts besonderes, nur eben rauh... hhhmmm

    Ok hab ich ihm geglaubt. Das Mittel kriegen die beiden jetzt auch schon drei Tage (von8) und der Durchfall ist weg. Der Schnabel sieht jedoch weiter komisch aus und es ist für den kleinen immer ne Qual, dass ich ihn fangen muss.... :(

    Jetzt überlege ich zu nem anderen Tierarzt zu gehen einfach um sicher zu gehen. Kann man so ne "Ferndiagnose" ohne Untersuchung überhaupt stellen? War es jetzt zufall das das geholfen hat?
    Und wie genau erkenne ich nen Doc der auch Ahnung hat? Und ist es für ein Tier ne Zumutung so weit zu jemandem zu fahren? bzw muss man nur mit ner schlimmen Krankheit zu nem Spezialisten? Denn ne normale Kleintierpraxis hab ich direkt gegenüber, da wäre auch kein Autofahren nötig. Da war ich nur noch nie...
    Und sollte ich wenn ich morgen gehen sollte direkt beide mitnehmen zum durchchecken damit ich wenigstens sicher bin das alles ok ist? Oder nur den einen?

    Bin echt etwas ratlos. :?:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mich@el, 4. Mai 2009
    Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Woher kommst du denn?
    Schau sonst mal hier ob da ein Ta dabei ist in deiner Nähe.

    Ferndiagnosen sind immer etwas heikel. Ich würde den Pieper lieber einem erfahrenen vogelkundigen Tierarzt vorstellen um selber Gewissheit zu haben.
     
  4. Anke25

    Anke25 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da ist einer bei und da wollte ich dann auch hin (falls ihr meint das das besser ist als den gegenüber auszuprobieren) nur wegen der halben Stunde Fahrtzeit, die Kleinen tun mir dann immer so leid... lächel

    Aber würdest du nur mit dem offensichtlich kranken fahren oder mit beiden?

    Ich will ja auch aus dem Forum keine Ferndiagnose, vielmehr bezweifel ich die Diagnose des Notdienstes von Samstag. Zurecht? :?
     
  5. #4 Andrea 62, 4. Mai 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Mai 2009
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Eine Diagnose ohne vorherigen Kropfabstrich bzw.-spülung und ohne eine Kotprobe anzuschauen bzw. ins Labor zu geben ist eine Diagnose auf gut Glück. Freilich kann er Recht haben, dass es Trichomonaden sind, die sind häufig. Allerdings beginnt eine Infektion damit meist mit Würgen und Körnerspucken (evtl. davon das verklebte Nasenloch?).
    Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten z.B. ein Pilzbefall (Candida) oder Bakterien sind auch nicht selten.
    Wenn Du sicher gehen willst, schon wegen der Wachshaut (evtl. Räudemilben, Paraffin hilft- aber es gibt auch andere Möglichkeiten, je nach Befall) würde ich zu dem Vogel-TA fahren, alles andere bringt nichts. Die kurze Fahrzeit überstehen sie leicht - günstig ist so eine Transportbox, in einen Karton gestellt, damit es dunkel ist. Ich nehme eigentlich immer nur kranke Vögel mit, wenn es Dich beruhigt ;), sollte der TA Beide anschauen.
     
  6. Anke25

    Anke25 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Gut, danke das ist wirklich ein Wort, dann werd ich das auch genauso machen. Ich glaub auch ich bin dann einfach beruhigter... außerdem sind die beiden dann wenigstens zusammen "aufgedreht"... lach
    So ne Transportbox hab ich auch und es sind wohl so ca. 30 km Autobahn, also alles zu überleben... lächel.
    LG
    Anke
     
  7. #6 Fantasygirl, 5. Mai 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Mach dir keine Sorgen um 30km. Das stecken Wellis sehr gut weg. Ich bin schon bedeutend weitere Wege gefahren und leider gibt es so wenige richtig gute Vogelärzte, dass andere Vogelhalter Wege von an die 100km in Kauf nehmen müssen.
     
  8. Anke25

    Anke25 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Gut, dann mach ich mich heute nachmittag auch auf den Weg dahin ;o)
    Ist nur immer noch die Frage ob alleine oder zu zweit... :?
     
  9. Purzel

    Purzel Welli-Angestellte

    Dabei seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    ich würde beide "einpacken". Ich nehme auch meistens einen Kumpel-Welli mit, wenn einer meiner Welli-Bande zum TA muss.

    Liebe Grüße
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Mich@el, 5. Mai 2009
    Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Gibt es schon was neues nachdem Ta Besuch?
     
  12. Anke25

    Anke25 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich war da und kann Entwarnung geben. Also ich hatte beide mitgenommen. Der eine der letzte Woche krank war, hat zwar noch ne etwas verklebte nase, aber das Mittel scheint (oh wunder) das richtige gewesen zu sein. Der Kropf ist ok und Durchfall gab es ja eh nicht mehr. Abstrich ist auch ohne Auffälligkeiten... nun bin ich beruhigt. ;o)
    Danke für die Hilfe und Nachfrage.
     
Thema:

Welli krank oder nicht und zu welchem TA?

Die Seite wird geladen...

Welli krank oder nicht und zu welchem TA? - Ähnliche Themen

  1. Rotköpfige Papageiamadine krank?

    Rotköpfige Papageiamadine krank?: Heute aus Zufall gesehne das eine meiner RP der Kopf ganz kahl ist ! Hab sie gleich erst mal aus der Voliere genommen .Was könnte es sein sonst...
  2. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  3. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...