Wem gehört der Horst?

Diskutiere Wem gehört der Horst? im Forum Vogelbestimmung im Bereich Allgemeine Foren - Moin, hab heute in einem feinen Wäldchen im Grenzgebiet D/NL/B zwei Horste gefunden. Es waren Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe im Gebiet...
h8cru

h8cru

Foren-Guru
Beiträge
871
Moin,

hab heute in einem feinen Wäldchen im Grenzgebiet D/NL/B zwei Horste gefunden.
Es waren Mäusebussard, Rotmilan und Kolkrabe im Gebiet. Kolkraben haben sich sogar gepaart.
Laut Anwohnern haben die Kolkraben hier schonmal gebrütet.
Rotmilan würd ich aufgrund fehlender Deko eher ausschliessen.
Typisch nach Mäusebussard sieht das irgendwie auch nicht aus, aber was ist schon typisch?
Kann das vom Kolkraben sein? Besteht die Chance, dass der Kolkrabe einen Horst mehrfach nutzt?
Beide Horste in Stammgabelungen großer alter Buchen, am Hang gelegen. Keine Forstwirtschaft oder Jagd in dem Wald.

Danke und Grüße,
h8cru

Horst 1:
https://up.picr.de/47124759pr.jpg

Horst 2:
https://up.picr.de/47124761eu.jpg
https://up.picr.de/47124762uz.jpg
 
Sehr schwierig um diese Jahreszeit, zumal nur noch Fragmente von dem Nest übrig sind. Würde aber auf Rot Milan tippen. Die Deco kommt im Frühjahr ganz sicher. Kolkraben bauen größer und voluminöser. Nist-Material vom Mäusebussard würde ich in diesem Horst nicht erkennen Ich bin der Meinung, die bauen feiner strukturiert.
Naja, ich bin gespannt. ;)
 
Hmm Mit Milan würde ich nicht so direkt mitgehen, da drin ist kein Müll verbaut. Könnte Habicht oder Mäusebussard sein. Wenn ich das so mit den Habichthorsten Vergleiche die ich kenne kommt das recht gut hin.

Aber mal gucken ob da noch jemand eine Idee hat.

Vg
 
Wessen Horst, kann man nicht sicher sagen, weder wer letztes Jahr drinsaß noch wer dieses Jahr darauf brüten wird. Ausschließen würde ich nur Habicht und Wespenbussard (und alles größere). Nummer 1 wurde letztes Jahr von einem mittelgroßen Vogel genutzt, Kolker oder Mäbu ist denkbar (nicht Milan, der Müll wäre nicht verrottet), Nummer 2 kann auch nur ein Krähennest sein.

Wenn du es genauer wissen willst, suche nach Spuren unter den Horsten: Mauserfedern, Gewölle, herbagefallene Äste etc. Ab März aber bitte nicht mehr nah dran gehen, das führt zur Brutaufgabe neuer Nutzer.

Solche Horste werden auch innerartlich wild getauscht, ebenso kann aber eine Weiternutzung stattfinden. Nur ganz wenige Arten bauen jedes Jahr neu. Ab Mai kann man aus der Entfernung dann schauen, ob grüne Zweige verbaut werden, das wäre ein Hinweis auf MäBu, Habicht oder Wespenbussard.
 
Thema: Wem gehört der Horst?

Ähnliche Themen

K
Antworten
8
Aufrufe
793
Kleine Feder
K
T
Antworten
7
Aufrufe
694
Thika
T
B
Antworten
11
Aufrufe
940
Birderswiss
Birderswiss
Stefan von Lossow
Antworten
7
Aufrufe
694
irisb
irisb
Zurück
Oben