Wessen Kind?

Diskutiere Wessen Kind? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Benötige bitte eine Bestimmung...Danke :blume: Ist es eine Amsel? Oder Drossel? Sie ist an der Brust etwas gebändert / gestreift... [IMG]...

  1. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Benötige bitte eine Bestimmung...Danke :blume:
    Ist es eine Amsel? Oder Drossel?
    Sie ist an der Brust etwas gebändert / gestreift...

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kanadagans, 8. Juli 2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Sagen wir's mal so: Schwarzdrossel ^^! Also Amsel =).

    Grüße, Andreas
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.200
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich sage auch, es ist eindeutig eine Drossel und zwar eine Amsel, um genauer zu sein :zwinker:
     
  5. #4 holyhead, 8. Juli 2009
    holyhead

    holyhead Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2008
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    11
    Und genau die Leute, die nicht mal eine Amsel bestimmen können packen Jungvögel ein. Eh klar. Sag mal, lernt man denn nicht schon als kleines Kind, dass man Jungvögel nicht mit nach Hause nehmen soll? Die Jungen werden nach dem Ausfliegen weitergefüttert, auch wenn man auf die Schnelle keinen Altvogel entdeckt.
    Hat es tatsächlich eine Katze auf den Vogel abgesehen, so hilft es meist den Vogel auf einen Baum, Garagendach etc. in der Nähe zu setzen. Aber so, dass es die Katze nicht sieht!!
    Also das nächste mal den Vogel einfach in Ruhe lassen. Und Mutter Natur hat eingeplant, dass bei fast allen Singvogelarten über 70% das erste Jahr nicht überleben...

    MfG
     
  6. #5 Kanadagans, 8. Juli 2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Naja, für so unvernünftig halte ich Tiffani eigentlich nicht, daß sie das nicht weiß. Wenn/ Falls der Knirps aber schlecht saß (Gehweg, Straße, weil die Alten das Nest komischen Orts bauten), und kein grünes Grundstück oder Gebüsch greifbar waren, finde ich das schon ok, wenn sie den mitnahm.
    Wenn doch sowas in der Nähe des Fundorts ist, dann wird sie ja hoffentlich dafür sorgen, daß die Kleine wieder dahin zurück kommt.

    Grüße, Andreas
     
  7. eric

    eric Guest

    Wir wissen ja auch ger nicht, ob die Amsel zur weiteren Aufzucht mitgenommen wurde , oder nur kurz fürs Foto aufgenommen wurde.
    Es war ja nur die Frage nach der Artbestimmung.
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ist zwar schon spät, aber um die allgemeinen Gemüter zu beruhigen und die mitlesenden aufzuklären...
    Das Objekt ist ein eingekesselter Hof mit etwas Baumbestand und son komischem Grünenbüschelzeugs, sieht entfernt aus wie eine Grünlilie, und davon gaaaaanz viel, total unübersichtlich.
    In dem Hof gibt es keine Futterstelle und keine Wasserstelle.
    Der Hof ist von 9 Stockwerk hohen Gebäuden eingerahmt und hat nur einen ganz schmalen Zugang, dazu auch noch verwinkelt, so das er Menschen selber nicht mal auffält. Der größte Baum reicht knapp bis zum 6. Stock.
    Ich gehe dort zur Zeit zur Schule. Am Montag vernahm ich einen eigenartigen Vogellaut, sehr laut und vielstimmig, schon ab 8:00 Uhr in der früh. Er riß nicht ab.
    Mittags habe ich dann mal die Sachlage erkundet, und festgestellt das es sich um drei flügge gewordene "Amseln" handelte.
    Na da war ich ja beruhigt. Was mich allerdings sehr beunruhigte, war das diese "Bettellaute" eigentlich waren es Rufe nach den Altvögeln, nie beantwortet wurden. Es gab auch nicht dieses typische Geräusch oder Tonunterbrechung wenn Jungvögel gefüttert werden.
    Naja, Schwamm drüber, das wird schon seine Richtigkeit haben. Einer von den dreien war auffallend "zutraulich" an dem konnte ich auf freiem Weg in nur 20zig cm Entfernung vorbeilaufen.
    Das gefiel mir gar nicht.
    Das Gerufe hielt an...
    Ich hatte Schulschluß und fuhr nach Hause.
    Am Dienstag vernahm ich diese Rufe wieder, allerdings seltener und nicht mehr so vielstimmig...
    In der Mittagspause fand ich diesen einen vom Bild, zusammengerollt, als wenn er schlief, an einem Stückchen Mauer. Er ließ sich greifen da er kaum ansprechbar war.
    Er bekam eine Erstversorgung mit Wasser und ganz wenig eingeweichtem Weißbrot, schimpft nicht, ich hatte nichts bei, und Tiere dürfen nicht mit in die Schule. Aber er dürfte bis Schulende im Sekretariat bleiben. Er zeigte Typische zentralnervöse Störungen. Also auf die Seite fallen und den Kopf immer so komisch verdrehen.
    Nach Schulschluß habe ich ihn zu Hause ordentlich versorgt. Wasser mit Zusatzstoffen und Vitaminen. Futterbrei per Futterspritze. Abends gegen 20:30 hopste er dann schon selbstständig durch die Box und fing sogar etwas an zu Rufen.
    Freude :dance:... Er bekam noch eine Fütterung und ich setzte ihn wieder in sein "Nest".
    Heute morgen um 6:30 Uhr lag er Tod in der Box...
    So is das Leben, hart und grausam, hätte ich ihn mal am Montag schon mitgenommen 0l
    Heute während des Tages habe ich den Stärksten von diesen dreien noch ein paarmal rufen hören, aber es war kurz und nicht mehr so kraftvoll...
    Mittags als ich im Hof war habe ich nichts mehr gehört, aber auch nichts gefunden...
    Ich mach mir dolle Vorwürfe...
    Zumal die Anzeichen am Montag mehr als deutlich waren, keine fütternden Alttiere über 6 Stunden lang...
    Ein paar vereinzelte schwarze Federn die zerstreut auf dem Kiesweg lagen...
    Meine Ahnung hat mich gewarnt, aber ich wollte mich nicht einmischen...
    Es muß was passiert sein das beide Eltern nicht mehr kommen...
    Naja, es ist ja "nur" eine Amsel, aber mir tut's unendlich leid, hätte ich mal...
    Soviel zum Thema man soll Jungvögel nicht mitnehmen...
     
  9. #8 Tillemann, 9. Juli 2009
    Tillemann

    Tillemann Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    0
    Wer weis, vielleicht hat sie ja die Bahn oder ein Auto erwischt. So wie die immer
    plötzlich und unvermittelt in einem Eiltempo die Strasse überqueren..... (genau in Radhöhe)

    Ich finde es sehr schade, da ich weis, dass du es hin bekommen hättest.
    Und diese Geschichte treibt mir fast die Tränen in die Augen (wie bei jedem Tier, was stirbt).
     
  10. #9 Kanadagans, 9. Juli 2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Ja, sowas ist, sorry, Bockmist...
    Ich möchte mal sagen, hier liegt menschliches "Verschulden" vor (und sei es nur durch die lebensunfreundliche Gestaltung des Hofes, solche Beispiele kenne ich auch zur Genüge...), und in so einem Falle hat das nix mit Celavie zu tun, 'tschuldigung, sondern da gehört geholfen...
    Sicher, Amseln gibts wie Sand am Meer, und ich könnte unser hypernervöses Paar hier auch 3- 5x täglich schlachten, daß bei jedem harmlosen Krähenvorbeiflug anfängt, minutenlang zu zetern, aber so ein Fall wie der vorliegende ist dann schon eine andere Liga.

    Ich sage mal, Vernunft, die hier walten gelassen wurde, ist nicht immer der Weisheit letzter Schluß... Immerhin ist man Mensch und kann was tun, wenn es brennt...
     
  11. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Naja, das klingt mir angesichts der detaillierten Geschichte, die Tiffani hier erzählt hat, doch zu hart...............

    In diesem Fall zeigt sich eben deutlich die Gratwanderung bei der Entscheidung "Greife ich ein oder nicht". Wie oft werfen wir hier im Forum den Leuten vor, sie hätten viel zu früh und unüberlegt einen Jungvogel mitgenommen. Jetzt haben wir hier mal ein Mädel, welches sich richtig intensive Gedanken gemacht hat und lieber erstmal die Finger von den Vögeln ließ (eingedenk unserer ständigen Mahnungen) - und schon sagen wir " ja, HIER, IN DIESEM FALLE hätteste aber helfen müssen". Mal wieder ein Fall von "Wie man's macht, macht man's verkehrt".

    Ich denke, sie hat es auf der Basis dessen, was sie über Jungvögel wusste, richtig gemacht. Es waren halt Faktoren dabei, die ungewöhnlich waren und die man nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennen konnte. Sie ist ja schließlich auch noch jung (Schülerin) und kann nicht die Lebenserfahrung eines 50jährigen haben. Das hier wird ihr nicht nochmal passieren, daraus lernt man. Wahrscheinlich kriegt sie dann das nächste Mal hier was auf's Dach, weil sie aus lauter Vorsicht dann einen Jungvogel zu früh mit reingenommen hat.............

    Sie hat getan, was sie konnte, auf überlegte Weise. Das kann dennoch schiefgehen. Aber dafür kann man ihr keine Vorwürfe machen.

    Das meine ich jedenfalls.

    Herzliche Grüße,
    Stefanie
     
  12. #11 Kanadagans, 9. Juli 2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Habe ich alles schon tiffani privat erklärt, wie ich es meinte, deine Predigt ist ganz und gar umsonst =).

    Grüße, Andreas
     
  13. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Danke Tille, geteiltes Leid ist halbes Leid :trost:
     
  14. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    Naja - ich kann hier ja nur auf das reagieren, was du hier öffentlich gesagt hast. Wenn das was anderes ist, als das, was du hinter den Kulissen privat abklärst, ist das nicht meine Schuld. Es führt nur das (zumindest von dir) hier Gesagte ad absurdum. Wenn man davon ausgehen muss, dass der Schreiber privat was ganz anderes meint, kann man das Antworten hier im Forum sein lassen.

    Gruß,
    Stefanie
     
  15. #14 Kanadagans, 10. Juli 2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Mann Stefanie... Sorry, aber was mischst Du Dich überhaupt ein, wenn Du nicht verstehst, was ich schreibe oder meine? Tiffani hat es auch ohne meine pn richtig verstanden gehabt...

    Tiffani, kannst Du bitte mal was zur Klärung beitragen?
     
  16. apteryx

    apteryx ortstreu und flugunfähig

    Dabei seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    1.057
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Siebengebirge...
    .......... das hier ist übrigens ein Forum. Wenn Du keine Einmischung möchtest, solltest Du Dich nicht in einem Forum äußern.

    Ich habe genau das verstanden, was Du geschrieben hast. Wenn das nicht das war, was Du meintest, solltest Du deutlicher werden. Wenn man schreibt und sich nicht persönlich unterhält, besteht immer diese Gefahr. Geschriebene Worte werden leichter auch mal falsch verstanden. In einem Forum jemanden deswegen aber der "Einmischung" zu bezichtigen, konterkariert den Sinn eines Forums.

    Gruß,
    Stefanie
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. eric

    eric Guest

    So Leute, der Fall ist ja erledigt.
    Manchmal kann man was machen , manchmal halt nicht.
    Alles andere könnt ihr jetzt per Pn miteinander ausmachen. Es interessiert sonst hier nämlich niemanden gross. Danke.
     
  19. #17 Kanadagans, 11. Juli 2009
    Kanadagans

    Kanadagans Anserophiler

    Dabei seit:
    24. Mai 2004
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Birkenbeul
    Hallo!

    Sorry, Eric. Aber ich habe kein Problem und nichts auszumachen, von daher war es für mich auch erledigt, bevor da was in den falschen Hals geriet...

    Grüße, Andreas
     
Thema:

Wessen Kind?

Die Seite wird geladen...

Wessen Kind? - Ähnliche Themen

  1. Was ist das für ein Kind?

    Was ist das für ein Kind?: Bei mir an der Terrassentür gelandet, aber später ist es wieder davongeflattert. Wollte sich wohl vorstellen und Hallo sagen! [ATTACH]...
  2. Amsel Kind

    Amsel Kind: Hallo liebe Leser, Ich habe mich geredet angemeldet weil ich gestern ein Amsel Kind in einem tiefen Schacht gefunden habe. Ich hab die kleine...
  3. Kinder verknoten Schwan den Hals

    Kinder verknoten Schwan den Hals: Bei uns in der Nähe ist diese Vogelpflegestation, was da manchmal für Fälle reinkommen, verschlägt einem die Sprache. Dies hier war gestern bei...
  4. Graupapagei und Kind

    Graupapagei und Kind: Ein liebes Hallo an alle, ich bin neu hier und habe ein Anliegen. Am besten ich stelle mich bzw. uns kurz vor: Wir, das sind Danny (33), ich...
  5. Ab wieviel Jahren kann man einem Kind zwei Wellensittiche kaufen?

    Ab wieviel Jahren kann man einem Kind zwei Wellensittiche kaufen?: Hallo, wir überlegen seit über einem Jahr was wir für Vögel anschaffen sollen. Wir hatten eine Zeitlang eine Blaustirnamazone zur Pflege, aber...