Wichtige Fragen!!!

Diskutiere Wichtige Fragen!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; So ich konnte gestern meiner "Kleinen" nicht mehr länger zusehen wie sie um ihren Nymphensittich "Charlie" getrauert hat und habe ihr gestern...

  1. sonne

    sonne Guest

    So ich konnte gestern meiner "Kleinen" nicht mehr länger zusehen
    wie sie um ihren Nymphensittich "Charlie" getrauert hat und habe
    ihr gestern einen zweiten Welli dazugekauft.

    Zuerst war ihr Schock groß, jetzt beäugen sie sich noch etwas
    skeptisch. Allerdings frißt mein Vogel seitdem nichts mehr, sie
    zwitschert zwar wieder und wirkt teilweise schon fröhlicher,
    aber frißt nicht!

    Der neue, bzw. die neue, kann man zwei Weibchen auch als
    Pärchen halten?, frißt etwas.

    Durch den Tod meines Nymphen bin ich etwas in Panik, nicht das
    die zwei auch noch sterben.

    Ein weiters Problem ist das die neue scheinbar etwas Durchfall
    hat, Aufregung? Und ihre Haltung ist etwas verwunderlich,
    Flügel hängen tiefer, Schwanz ist höher als bei meinen alten
    Wellensittich???? Ist das normal???

    Und sie erschrikt zwar etwas wenn man an den Käfig tritt, turnt
    aber nicht umeinander, guckt eher vor sich hin!

    Gestern hatte ich im Geschäft eigentlich schon den Eindruck das
    sie fit ist?

    Auch wollte ich fragen ob ich Vitacombex V ohne Probleme geben
    kann.

    Und wie ihr es mit der Käfigreinigung macht, Desinfizieren wie oft,
    mit was? Oder mit Milbenspray handhabt.

    Fragen über Fragen aber ich mache mir Sorgen, und möchte mich
    vergewissern das ich mich richtig verhalte. Nicht das ein Vogel
    durch die Präparate stirbt.

    Liebe Grüße Sonne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Schön, daß dein Vogel jetzt wieder einen Partner hat ;)
    Im letzten Dezember habe ich von einem Züchter auch einen neuen Vogel geholt. Sie ist ein Schauwelli und vom Wese her sehr ruhig. Sie hackt zwar auch manchmal nach den anderen und zerfleddert sämtliches Gemüse, was ich anbiete (statt es zu fressen), aber wenn ich mich ihr nähere (sie ist nicht handzahm), bleibt sie fast bis zum letzten Moment sitzen und sieht auch entspannt und ruhig aus. Wenn ich fast mit der Hand dran bin, fliegt sie weg.

    Als ich sie damals geholt habe, war sie auch drei Tage lang krank. Ich hatte den Eindruck, sie fraß und trank nichts, ihre Kloake war kotverschmiert (obwohl der Züchter noch extra drauf geachtet hatte, mir einen gesunden Vogel zu verkaufen). Sie wirkte nicht apathisch, saß einfach nur auf einem Ast, schaute sich alles an, aber bewegte sich (scheinbar) nicht vom Fleck. Hätte sie tatsächlich drei Tage lang nichts getrunken, wäre sie gestorben, und ich nehme auch an, daß sie zwischendruch ein paar Körner gefressen hat. Ich war aus Sorge dann beim Tierarzt, die konnte aber auch nichts machen und hat mir nur ein allgemeines Mittel fürs Trinkwasser gegeben. Ich nehme an, das kommt vom Umzugsstreß - neue Umgebung, neuer Vogel, alles ganz anders...

    Daß ihre Flügel tiefer als der Schwanz hängen, kann auch ein Zuchtmerkmal sein. Ich kenne mich da nicht genau aus, aber bei manchen zuchtformen ist das so gewünscht (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege). Solange der Vogel keine Probleme damit hat, würde ich gar nichts unternehmen.

    Zu Vitacombex kann ich dir nichts sagen, ich gebe keine zusätzlichen Präparate. Ich habe aber mal gelesen, daß manche Halter statt der oftmals teuren Tropfen aus dem Zoohandel ein Mulitvitaminpräparat für Kinder nehmen. Vielleicht kann dir da jemand anders zu raten.

    Meine Voliere reinige und desinfiziere ich gründlich ca. zweimal im Jahr mit einer Sprühlösung von Sagrotan (es stinkt aber ziemlich, ich weiß nicht, ob das so gesund ist und werde nächstes Mal vielleicht was anderes nehmen - eigentlich ist es ungiftig, aber ich muß davon immer husten, den Vögeln hat es bisher nicht geschadet). Dann kommen auch frische Äste rein. Milbenspray habe ich nur einmal angewendet, als sich alle Vögel wild gekratzt haben (war "Milbentod" von Vitakraft). Es hat ihnen gar nicht gefallen, aber es hat wohl geholfen (und auch sehr gestunken...).

    So, ich hoffe, ich konnte einige deiner Fragen beantworten ;)

    Grüße, Rebecca
     
  4. #3 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Mit Milbenspray was am Vogel angewendet wird, davon rate ich dringend ab, auch wenn die Industrie das anders sieht!!

    Der Vogel besteht zu 80% aus Luftsäcken und atmet alles ein und es schadet ihm.

    Lieber beim vogelkundigen TA mit Ivomec behandeln lassen und dort nach einem Mittel fragen, wie man das Zeug aus dem Käfig bekommt!
     
  5. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo zusammen!

    Genauso dringend würde ich auch vom Gebrauch von Desinfektionsmitteln ohne speziellen Grund abraten. Zur Prophylaxe sollte man nicht desinfizieren, weil man sich so nur resistente Bakterien- und Virenstämme anzüchtet.

    Die Desinfektion eines Käfigs mit chemischen Desinfektionsmitteln (heiß Abkochen ist was anderes!) sollte wirklich nur dann erfolgen, wenn krankmachende Bakterien nachgewiesen wurden.
     
  6. #5 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Ich benutze dafür einen Damphreiniger, das ist auch sauber danach, weil der Damph über 90° heiß wird, das müßte reichen!
     
  7. Rosine

    Rosine Guest

    Hi Ramona!

    Ja, sowas ist prima, denn gegen heißen Wassedampf kann kein Viech resistent werden*gg*...
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Dampfreiniger und Holz?

    Hallo!

    Ist zwar ein bißchen OT... Rosine und Sittich-Liebe: habt ihr Holzvolieren? Geht das da wohl auch mit einem Dampfreiniger? Ich liebäugele auch schon länger damit, weil ohne Chemie ist immer besser, aber wenn ich mir meine Konstruktion so ansehe... ich könnte mir vorstellen, wenn ich da mit nem Dampfreiniger anrücke, weiche ich alles ein... und ob nasses Holz nicht viel eher eine Brutstätte für "Viecher" ist...?

    Liebe Grüße, Rebecca
     
  9. #8 Sittich-Liebe, 23. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Seit neuestem habe ich eine Schrankvoliere und da noch nicht probiert, aber innen sind Alu-Beschläge und der Volierendraht ist auch gut zu reinigen, ansonsten muß ich halt sehen!
     
  10. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Rebecca!

    Ich hab eine Metallvoliere. Aber ich geh da auch nicht mit einem Dampfdruckreiniger dran. Ich wasche die regelmäßig mit heißem (handverträglich heißem;)) Wasser mit Spüli aus und gut is...

    Nur wenn Krankheitserreger bei den Vogis nachgewiesen werden, die auch in der Umgebung überleben können, bin ich bereit, Chemie oder auch Dampfhochdruck dranzulassen. Ein bißchen natürliche Keimexposition brauchen auch Wellis;).
     
  11. kabuske

    kabuske Guest

    Dampfreiniger

    Moin,

    jetzt wird es tatsächlich etwas off-topic, aber: So weit ich weiß, reichen haushaltsübliche Dampfreiniger NICHT aus, um eine Voliere zu desinfizieren. Der Dampf ist zwar beim Austritt aus dem Gerät höllisch heiß, aber kühlt auf dem kurzen Weg zur Voliere stark ab. Die Krankheitserreger werden also keinesfalls zu heiß bedampft, wie man meint.
    Es gibt Bakterien, die erst bei 100°C zuverlässig abgetötet werden - und auch dann hat man noch nicht die Sporen erwischt, die bis zu 120°C vertragen.
    Dampfreiniger helfen also, einen "befallenen" Käfig wieder sauber zu bekommen, aber allein schaffen sie es nicht. Bei nachgewiesenen Erregern würde ich daher doch immer zur Chemiekeule greifen. Allerdings nur dann, aber das ist Glaubenssache...;)
     
  12. #11 Sittich-Liebe, 24. Juli 2002
    Sittich-Liebe

    Sittich-Liebe Guest

    Wenn eine vom TA diagnostizierte Krankheit vorliegt, muß man sowieso mit Formaldehyd ran! Der TA sagt das dann auch, was man nehmen muß, aber zur allgemeinen wöchentl. und monatl. Grundreinigung sind Chemikalien nicht nötig!

    Wer Kinder hat, weiß auch, das zu viel Reinheit für die Gesundheit für Kinder nicht förderlich ist, sogar schaden kann und zu allergischen Reaktionen führt!

    Das selbe gilt auch bei Tieren, sie sollten nicht unter absolut Keimfreien Bedingungen leben und jede Woche einen frisch desinfizierten Käfig hingestellt bekommen, darum ging es, um nichts anderes!
     
  13. #12 Ferrano, 24. Juli 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Juli 2002
    Ferrano

    Ferrano Guest

    Ein GESUNDER Welli KANN bis zu 8 Wochen ohne Wasser auskommen.
    Mindestens 4 Wochen OHNE Schaden zu nehmen.

    Da Wellis in der Lage sind durch Fettverbrennung (ich weiß nicht ob es wie bei Kamelen ist) Wasser zu gewinnen,haben wir schon oft total verfettete Schwergewichte durch starken Wasserentzug auf ein Normalgewicht gebracht.
    Die Tiere erhielten etwa alle 4 Tage Wasser und natürlich nicht mehr unbegrenzt Futter.
     
  14. sonne

    sonne Guest

    Danke für die Antworten!

    Also nicht desinfizieren!? Sondern nur abgekochtes Wasser!
    Und keine Milbensprays!

    Kann vielleicht jemand was zu Vitacombex V sagen?
     
  15. Rosine

    Rosine Guest

    Hi Sonne!

    Wenn sie so gar nicht an Obst und Gemüse gehen, kannst Du das geben. Allerdings sind natürliche Vitamine immer besser:).

    Eine gute Alternative wäre ein Vitamineral-Pulver, das Du über Keim- oder Quellfutter geben kannst...
     
  16. sonne

    sonne Guest

    Danke, aber Hilft das auch z.b. bei Streß, Trauer oder als Appettitanregung?

    Sonne
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Rosine

    Rosine Guest

    Hallo Sonne!

    Naja, Trauer ist Streß, und bei Streß werden vermehrt Nährstoffe gebraucht - genau wie bei Krankheiten auch. Und dann schaden Vitamine nicht.

    Gegen Trauer, Streß oder Appetitlosigkeit ist Vitacombex aber auch kein Zaubertrunk. Das sind einfach Vitamine. Nicht mehr und nicht weniger...;)
     
  19. Ferrano

    Ferrano Guest

    Ich möchte noch darauf hinweisen ,daß außer Vitamin C,
    KEIN Vitamin künstlich ,
    indentisch mit dem Natürlichen ,
    hergestellt werden kann.
     
Thema: Wichtige Fragen!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Durchfall beim Wellensittich von Milbenspray

Die Seite wird geladen...

Wichtige Fragen!!! - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  3. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Anfänger fragen

    Anfänger fragen: Hallu :) Ich interessiere mich schon seit längerem für Aras und möchte gerne in 3-4 Jahren einen in meiner Familie begrüßen. Da meine jetzigen...