Wie gefährlich ist Grippe?

Diskutiere Wie gefährlich ist Grippe? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Forum, zur Zeit liege ich wie so viele Leidensgenossen mit Grippe im Bett. Das ganze Spektrum, was man so kennt. Schnupfen,...

  1. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Forum,

    zur Zeit liege ich wie so viele Leidensgenossen mit Grippe im Bett. Das ganze Spektrum, was man so kennt. Schnupfen, Kopfschmerzen, Husten, Fieber usw.

    Das Problem ist nun, dass mein kleiner, verzogener Nymphie die Personen unserer Familie sehr genau unterscheiden kann und ein riesiges Theater macht, wenn ich mich nicht höchstpersönlich mit ihm beschäftige.

    Jetzt hab ich ein bisschen Sorge, dass meine Grippeviren für ihn gefährlich werden könnten. Schliesslich taucht er in die Virenwolke wirklich dick ein, wenn er auf meiner Schulter sitzt und knuddeln möchte.

    Wie ist das also? Sollen wir einige Tage Geschrei auf uns nehmen, oder darf der Kleine auch dann weiter auf mir sitzen, wenn ich schniefend im Bett liege?

    Bin dankbar für jede Meinung.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo Leidensgenosse!

    Habe momentan ebenfalls Grippe, mit allem was dazu gehört :k

    "Aus den Bauch heraus" würde ich sagen dass wir die Vögel nicht anstecken können, Vogel und Mensch ist ja doch ein großer Unterschied. Genaue Infos habe ich aber nicht dazu (bin gespannt darauf was die anderen sagen!). Auf jeden Fall bin ich aber vorsichtig, was heisst das die Pflege der Vögel momentan jemand anderes übernimmt. (bin momentan sowieso zu kaputt :k, da ich irgendwie Beschäftigung brauche schaue ich trotzdem öfters ins Forum ;))

    Doris
     
  4. Rosita

    Rosita Guest

    Hallo, Doris u. Scidi,
    macht Euch deshalb mal um Eure Vögel nicht zuviel Sorgen, habe meine im Laufe der Jahre schon des öfteren mit einer starken Erkältung bzw. Grippe gefüttert, mit ihnen gespielt usw. es hat si´ch noch nie einer angesteckt, obwohl ich mir darüber damals auch Gedanken gemacht habe und meine Sorgen diesbezüglich hatte. Also: erholt Euch mal erst einmal selber, wenn es geht, kümmert Euch ein bißchen um Eure Vögel, und wenn es besser ist, dann meldet Euch doch hier mal wieder. Doris, ist mir übrigens schon aufgefallen, daß Du Dich seit einigen Tagen gar nicht mehr gemeldet hast, ist ja eigentlich gar nicht Deine Art, ich hoffe, es geht Dir nicht allzu schlecht, und wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!
     
  5. Doris

    Doris Guest

    Hallo Rosita!

    Danke für deine Anteilnahme. :)
    Ich bin gerade wieder (das erste mal seit ein paar Tagen) dabei die Beiträge im Forum zu durchstöbern, einmal schauen was ich alles verpasst habe. Fieber habe ich immer noch, morgen muss ich wieder zum Arzt, aber das "Allgemeinbefinden" ist schon etwas besser.

    Zum Thema Anstecken glaube ich wie gesagt auch das es nicht möglich ist, etwas vorsichtig bin ich aber lieber doch.

    PS: Karin,- wünsche dir noch gute Besserung!

    Grüße,
    Doris
     
  6. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Leute,

    mir geht's schon seit Freitag abend wieder besser. Ein bisschen schnüpfel ich halt noch, aber das soll mich nicht stören.

    Bei der Ansteckung war ich bis vor ca. 5 Monaten absolut selbstsicher. Und zwar in beide Richtungen, also ich kann sie nicht ernsthaft anstecken und sie mich nicht. Bis auf Psittakose halt.

    Dann hab ich aber einen ganz erschreckenden Artikel auf einer amerikanischen Homepage gelesen zum Thema "Magenbakterien sind tödlich für Vögel". Dort wurde eindringlich davor gewarnt, die Vögel z.B. Küssen geben zu lassen. Die normale Flora eines menschlichen Magens sei extrem toxisch für unsere Lieblinge.

    Leider hab ich die URL nicht mehr, darum ist das jetzt eine Zusammenfassung aus dem Gedächtnis (ohne Gewähr, ob das so alles richtig zitiert ist). Kennt einer von euch den Artikel zufällig?

    Jedenfalls hab ich einen ziemlichen Schock bekommen. Seitdem muss ich sofort immer daran denken, wenn ich irgendwo die Worte Bakterien & Viren höre.
    Aber meinem Minischwarm scheint es gut zu gehen. Sind allesamt wohlauf. Zum Glück.

    Gute Besserung an euch alle. Besonders natürlich du, Doris.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  7. Kuni

    Kuni Guest

    Hallo!

    Mein Beitrag kommt zwar etwas spät, aber vielleicht interessiert es ja trotzdem.

    Ich habe heute mit unserem AmtsTA gesprochen und der wies mich darauf hin, daß Vögel sich durchaus bei Menschen anstecken können. Besonders Graupapageien seien da gefährdet.

    Seine Aussage bezog sich auf Grippe, ob das auch für andere Krankheiten gilt weiß ich nicht.

    Liebe Grüße
    Kuni
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wie gefährlich ist Grippe?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vogel gripe gefädrlich

    ,
  2. sind menschliche grippeviren für vögel gefährlich

Die Seite wird geladen...

Wie gefährlich ist Grippe? - Ähnliche Themen

  1. Babyvogel gefunden!

    Babyvogel gefunden!: Hey Leute, ich bins eure Kathrin :D. Ich habe schon länger überlegt mich in diesem Forum anzumelden, da ich selber zwei Wellensittiche halte und...
  2. Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten

    Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten: Hallo zusammen, ich mache mir im moment etwas Gedanken bzüglich der Vogelgrippe. Da ich meine beiden Schätze erst seit ein paar Monaten haben,...
  3. Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?

    Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?: Hallo ihr Lieben, Mein alter Mönch hat eine Druckstelle an seinem vor langer Zeit halb abgebissenen Fuß und ich habe heute Lebertransalbe...
  4. Wildvögel und Papageien

    Wildvögel und Papageien: Hallo Zusammen, ich habe zum Thema Freiflug eine Frage. Dass man während des Freiflugs an Feldern etc stets auf Greifvögel wie Habichte achten...
  5. Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?

    Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?: ich beschäftige mich mit der Frage, ob zu einem Kanarienpärchen zwei Stieglitz-Kanarien-Hennen dazupassen ? Da ich nicht an Zucht interessiert...