Wie intelligent sind Agas???

Diskutiere Wie intelligent sind Agas??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr alle ;) nun, ob im herkömmlichen Sinne intelligent oder nicht, unsere Agas haben eine Menge drauf :zustimm: Ich bewundere diese...

  1. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo ihr alle ;) nun, ob im herkömmlichen Sinne intelligent oder nicht, unsere Agas haben eine Menge drauf :zustimm:

    Ich bewundere diese kleinen Leichtgewichte, wie sie ein Stück Holz in kleine Fetzen zerlegen, und mit was für einer Ausdauer und Beharrlichkeit sie vorgehen. Das ist mitunter eine gewaltige Kraftanstrengung, wir würden bei dem gleichen Versuch unsere Fingernägel und die Zähne einbüssen :D und sähen recht alt aus bei einem Wettbewerb :)

    Beim Nestbau gehen manche Tiere planmässig vor, andere häufen wie bei einem zufälligen Muster ihr Material auf. Das manche pfiffiger sind und zu anderen Ergebnissen kommen als ihre anderen Kumpels, habe ich auch schon beobachtet.

    Und sie beobachten uns und ahmen nach, wenn sie gesehen haben, wo die Volie oder die Türe von uns geöffnet wird, dann nix wie hin und es ist wahrscheinlich eine grosse Portion Neugier und ihrer Ausdauer zu verdanken, das sie dann wirklich rauskommen.

    Aber ich sehe immer noch die Szene vor mir, wo sie exakt von rechts nach links die komplette Volie geöffnet haben, alle Türen und das hat Knöpfchen geschaft und die anderen Kobolde hingen wie an einer Traube hinter ihr und bestaunten jeweils die offenen Türen.

    Das haben sie wiederholt, wenn ihnen danach war, und wir haben beobachtet, als die letzte Türe offen war, ging es auf gemeinsamen Erkundungsausflug :+party:

    Die cleversten in meiner Truppe sind zweifellos CHEF-Knöpfchen und Lulu, beide beherrschen das Aus- und Einbrechen souverän, zeichnen sich durch Mut und Unerschrockenheit aus. Wobei unser Chef-Knöpfchen nicht so impulsiv reagiert wie Lulu, die jüngere Henne, die ihr im Moment den Rang streitig macht, sie wirkt viel ruhiger und lenkt den Schwarm. Deshalb glaube ich fast, das sie Lulu erst mal nur für eine Weile nachgibt, weil die noch jünger ist und wie so ein richtiges kleines ausgeflipptes Monsterchen agiert.

    Das ist zwar kein geplantes Vorgehen, sondern Instinkt, aber es wirkt so.

    Wir machen "Intelligenz" an bestimmten Merkmalen fest. Aber ich frage mich, ob der Aga, der in seiner natürlichen Umgebung lebt nicht anders einzustufen ist, als der, der mit Menschen unter ganz anderen Bedingungen lebt?

    Also entwickelt er ja zwangsläufig auch andere Verhaltensweisen als in der freien Natur. Gezwungenermassen, es fällt ihm, weil er gelehrig ist nicht allzu schwer, aber was meint ihr, ist das nun Intelligenz im herkömmlichen Sinne, oder die zwangsläufige Summe seiner neuen Erfahrungen im veränderten Lebensumfeld?
    Gruss Andra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Sicher. Aber wenn mensch Intelligenz messen will, muss er von sowas abstrahieren. Und scheitert daran regelmäßig ;-)

    Unsere besagte Aga-Henne (die die Glasplatte überwunden hat) hatte auch noch einen anderen Trick drauf: Im Regal stand ein Dia-Kasten... Hildchen hat locker die Klappe geöffnet, mit endloser Geduld und Kraftanstrengung die 2 Magazine a 50 Dias rausgeschoben und runtergeworfen, und sich dann im Dia-Kasten häuslich eingeerichtet :-))) Die ist schon schlau - sicher kein Zufall, dass sie seit jeher 'Chef vom Ganzen' ist :-)

    Viele Grüße, Stefan
     
  4. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :bier: Ja Stefan, ich tue mich auch sehr schwer mit diesen irgendwann, von irgendwem festgelegten Regeln. Denn wer sagt uns dabei, ob unsere Agas da nicht schon bei der Beurteilung "zu kurz gekommen sind" ;) und das muss ja auch nicht für ewige Zeiten gelten, ständig werden als feste Regeln geltende "Tatsachen" in neuerer Zeit revidiert"

    Wenn Aga entdeckt hat, das er Gitter verbiegen kann, dann merkt er sich das. Und versucht es selbst bei anders ausgestatteten Volies. Er erwirbt sich Kenntnisse und verwendet sie wieder.

    Andere Agas sind viel zu harmlos oder bequem -wie bei den harmonischeren Hähnen- und diese Tiere führen dann auch nicht Ich bin überzeugt, das -man sieht es bei grösseren Tieren- die Leittiere in Notfällen die Führung übernehmen und den anderen den Weg weisen. Bei vermeintlicher Gefahr in der Volie oder im Zimmer scharren sich auch alle Agas um die Leithenne.

    Und dieses Leittier muss schon ganz besonders clever sein. Ich habe damals sprachlos vor Staunen zugesehen, wie Knöpfchen -einmal entdeckt, wie es funktioniert- ohne Pause zum nächsten stramm sitzenden Türverschluss geflogen ist, und mit ziemlicher Anstrengung das Metall immer wieder von unten nach oben bearbeitet hat. :idee: dann kam des "Zong" Geräusch und die Türe war offen.

    Und erst nach der letzten Vorführung, so nach 5-6 Türen ist der erste Tester nach draussen geflogen. :freude: Die anderen Agas waren total aufgeregt und haben genau hingeguckt, aber nur Knöpfchen hat aufgehebelt.

    Und sie hat es uns immer wieder demonstriert, wir mussten grosse Karabinerhaken anschaffen. Später als sie einmal schwer verletzt und blutend im Krankenkäfig war, hat sie die Gitter auseinandergebogen, weil wir die Türe gesichert hatten. Mit einem wütenden Schrei hat sie sofort wieder die Schwarmherrschaft übernommen.

    Ich bin überzeugt, das Agas Intelligenz haben und bestimmt mehr, als man bisher weiss. Man sieht es hier im Forum immer wieder an einzelnen Berichten.
    Zwar ist da viel Agaliebe bei, aber manchmal halt auch erstaunliche Beispiele.
    Gruss Andra
     
  5. #24 watzmann279, 15. April 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :D Hei Andra, ich bin immer ganz begeistert wenn ich deine u. die anderen Geschichten lese ich finde AGAS sind wirklich intressante u. eigensinnige Vögel irgendwie machen sie immer das was sie nicht tun sollen, aber es kommt einem so vor als ob sie es wissen es aber trotzdem immer wieder ausprobieren extra halt :zustimm: Beste Grüße Ingrid
     
  6. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Ingrid, heute abend haben die Monster party :+party: und was für eine 8( Machtkämpfe seit dem Nachmittag in einem durch.

    Ab und zu gehe ich mal vorsichtig ins halbdunkle Zimmer und schaue nach, ob einer was abgekriegt hat. :+schimpf

    Ich habe ja Angst um beide Hennen, aber ich darf da nicht eingreifen, das ist ganz alleine deren Angelegenheit :traurig: hoffentlich kommt keine Henne ernsthaft zu Schaden.

    Übrigens, alle anderen 6 halten sich komplett raus aus dem Gerangel. Auch eine Art von Intelligenz ;)

    Da fällt mir gerade auf, die starken Hennen haben beide noch komplett alle Zehen, das erscheint mir auch das Resultat ihrer Cleverness! Sie sind bestimmt schlauer und erfahrener als ihre Schwarmkollegen. Hoffentlich stimmt diese Aussage morgen auch noch, es wird wie es aussieht eine anstrengende Nacht mit den beiden Kampfhühnern 8)
    Die beiden ersten Fotos zeigen Lulu, die kleine Gewitterwolke und die anderen Chef-Knöpfchen mit dem jüngsten Hahn Snoopy.

    Gruss Andra
     

    Anhänge:

  7. #26 Naschkatzl, 15. April 2005
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    huhu Rita

    und beide sehen aus als hätten sie nen Dickkopf und keine wird nachgeben........na ich wünsche dir ne ruhige Nacht

    Grüssle
    Corinna
     
  8. #27 Vogel-Mami, 15. April 2005
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hennen intelligenter

    Hi,


    mir ist bei Euren Berichten aufgefallen, daß in der Regel von Hennen die Rede ist, die erstaunlich intelligente Dinge tun.
    Einzige Ausnahme scheint da der "Ferdinandt" von Melli zu sein.

    Das deckt sich auch mit meinen eigenen Beobachtungen...
    Die Hennnen sind die clevereren! :zwinker:

    Als vor Jahren meine Agas noch über Nacht in Käfige mußten, haben einzig die Hennen es geschafft, die Käfigtüren zu öffnen -und das in Windeseile! :D
    Da halfen nur Karabinerhaken oder Vorhängeschlösser!

    Natürlich mußte man auch das obere Teil der von außen zu befüllenden Näpfe festkleben, sonst wären die einfach ausgehebelt worden und die Schlaumeierchen durch sie hindurch geschlüpft!

    Und auch das kenne ich von damals...
    Wer Hunger hatte, ging in den Käfig, fraß dort aber äußerst wachsam.
    Sobald Mensch sich näherte und *schnellschnell* die Käfigtür schließen wollte, war Aga schnurstracks wieder draußen. :dance:
    Die wußten ganz genau, was man vorhatte!
    Dieses Spiel beherrschten aber die Männlein fast genausogut wie die Weiblein, wenngleich die doch noch ein klein wenig flinker waren! :zwinker:

    Was den unterschiedlichen Nestbau der Hennen betrifft...
    Weiß nicht, ob das nun was mit Intelligenz zu tun hat oder eher mit Fleiß, Gewissenhaftigkeit oder auch Kreativität.

    Meine "Rica" zum Beispiel baut unheimlich kunstvolle und äußerst stabile Nester.
    Sie baut mit Dach -also zusätzlich zum Nistkastendach eines aus Nistmaterial-, sodaß eine richtig kuschelige Höhle entsteht.
    Und sie baut immer "zweikammrig", eine Hauptkammer, wo sie auf den Eiern hockt, und eine Vorkammer, wo der Gatte übernachten darf/muß (der darf nur ab und zu mit auf die Eier).
    Außerdem gibt es zwei Eingänge, einen, der direkt in die Hauptkammer führt, und einen weiteren, der über die Vorkammer nach innen führt.
    Und das Ganze natürlich von unten superdick und wunderbar weich gepolstert!
    Erst mit recht grobem Material -kleine Ästchen u.ä.-, dann mit immer weichererem und zum Schluß nur noch mit kleinen Federchen, Flusen und sowas.
    Also alles wunderbar durchdacht!!! :beifall:

    "Sori" hingegen schludert eher, macht nur das Gröbste und ist auch recht schnell fertig.
    Dementsprechend sieht es aus und hält auch nicht so gut.
    Dennoch hat sie vor einigen Jahren gesunde Zwillinge darin großgezogen, gereicht hat es also allemal... :p
    Aber is halt absolut kein Vergleich zu dem Kunstwerk von "Rica"!

    "Rica", die Schlaue, war übrigens auch viele Jahre lang Chefin!
    Also ich hab auf jeden Fall den Eindruck, daß die Vögel das merken, wer "was drauf" hat...!
    Leider mußte sie dann, zusammen mit ihrem Partner, über mehrere Monate hinweg separat im Krankenkäfig sitzen, und war danach prompt abgesetzt.
    Aber vor kurzem habe ich eine "Versammlung" beobachtet, wo alle um sie rum standen und es, dem Geschnatter nach, wohl viel zu diskutieren gab -"Rica" dabei tonangebend!
    Die hat sich wohl, so scheint es, ihren Platz ganz unspektakulär und ohne Kämpferei zurück erobert.
    Intelligent eben! :zustimm:
     
  9. ma-war

    ma-war Guest

    Hallo Ursula,

    sind deine Agas alle von einer Art ?
    Die Personata-Arten bauen in der Regel kunstvollere Nester ( mit Dach etc. ) als z.B. Collies.

    Gruß
    Martin
     
  10. #29 Vogel-Mami, 16. April 2005
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Rosenköpfchen

    Hi,


    hab nur RK, A. roseicollies... :dance:


    Ich finde das intressant, was Du schreibst! :zustimm:

    Welche Arten konntest Du denn beim Nestbau beobachten?
     
  11. claudel

    claudel Guest

    hallo leute,

    also, was ich lese, erlebe ich auch jeden tag live zu hasue ;o) unsere zwei kennen bestimmte wörter sie wissen was *nein* bedeutet (nur manchmal macht es wohl zu viel spass *gg* nicht zu hören) hole ich den staubsauger, verschwinden sie ganz schnell in ihrem käfig und auch, wenn ich den kescher hole, wissen sie, das sie rein sollen. agas sind auf jeden fall clever, ob sie intelligent sind, sei mal dahin gestellt (aber auch manche menschen halten sich irrtümlicherweise für intelligent *fg*) es macht suf jeden fall irre spass, die zwei zu beobachten. ich habe seit zwei wochen einen großen ast aufgestellt. jetzt sind nur noch kümmerliche reste vorhanden (aber immerhin lassen sie jetzt unsere dvd-sammlung in ruhe) irgendwie sind sie nur glücklich, wenn sie was zerstören können :-)
    agas-besser als jede comedy-show!

    liebe grüße claudel :fisch
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. spatzel

    spatzel registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    2.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59457 Werl
    Das alles so zu lesen macht richtig Spass.

    Auch wenn es 3 Jahre her ist seit dem das hier geschrieben wurde, so ist es immer wieder lustig.

    Ich habe beobachtet das meine jüngsten Agas sich Futter selber einweichen. getrocknete Früchte oder Gemüse z.B. Rosinen oder was sonst noch im Futter zu finden ist.
    Zuerst hat es die gelbe Sarina gemacht und ihr gelbgescheckter Partner Sirius hat ihr ganz neugierig zugesehen. Seit dem macht er das nun auch.

    Das mit dem wacheschieben, also der Einer frisst und der Andere bleibt draußen, gibt es hier auch und das im Wechsel und bei allen drei Paaren.

    Es sind 5 Schlafhäuschen in der Voli. Aber auf eines sind ausgerechnet alle Paare scharf, obwohl sie alle gleich aussehen.
    Dieses eine Häuschen hängt aber so in der Voli das sie von da aus uns am Besten beobachten können.
    Oberhand über dieses Häuschen hat Lara. Sie scheint die älteste zu sein ( alter unbekannt aber mindestens 7 Jahre alt)

    Ist sie mit Lucy, ihrer Partnerin aber auf Freiflug, ergreifen sofort die ganz Jugnen, ca. 5-6 Monate alt, die Chance und erobern das Häuschen.
    Aber sobald sie merken das Lara zurückkommt, hüpfen sie schnell raus. So gibt es keine Beißerei.
    Seitdem Lara den Kleinen ganz deutlich gezeigt hat wer die Hosen anhat, respektieren sie Lara sehr.

    Aber da Saphira und Grysu ( die sind etwa 1 1/2 Lahre alt ) sich länger mit Lara und Lucy um dieses Häuschen stritten,( Sie haben nähmlich gemerkt das sie auch stärker geworden sind), haben Sarina und Sirius ihre Vorteile genutzt und sich den Rest der Voli unter den Nagen/Kralle gerissen.

    Soziales Verhalten und Rangordnung ist bei Agas sehr ausgeprägt. Und das hat nicht nur etwas mit Instinkt zu tun.
    Auch das sie halt lernfähig sind, zeugt von Intelligenz. Auch trauern sie wenn der Partner weg ist.
    Wenn sie einmal wissen wo sie was finden behalten sie es. USW.

    könnte da auch noch mehr als Beispiel dazu schreiben.

    LG
    Christine
     
  14. #32 claudia k., 28. Mai 2008
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo,

    immerhin - hätte ich nie für möglich gehalten - kennen meine agas eine hand voll wörter und deren bedeutung. sie reagieren jeweils auf ihre namen, auf den begriff (wen wundert es?) "lecker" und auch auf "baden". wenn ich sie frage "na, habt ihr lust zu baden?", wobei ich das wort betone, kann ich an ihrer reaktion sehen, ob sie dann in der frisch gefüllten wanne planschen werden oder nicht. wenn nämlich sofort ein pfiff kommt, oder sie sich interessiert auf mich zu bewegen, steigen sie dann auch in die wanne. reagieren sie auf das verbale angebot überhaupt nicht, ignorieren sie auch anschließend die wanne. also kennen sie die bedeutung dieses wortes und zeigen mir was sie wollen, oder nicht wollen.

    achja, die bedeutung des wortes "nein" kennen sie auch, aber sie gucken immer erst mal, ob ich es wirklich ernst meine. :p

    gruß,
    claudia
     
Thema: Wie intelligent sind Agas???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie intelligent sind rosenköpfchen

    ,
  2. sind apagoniden intelligent

    ,
  3. Wie schlau sind agaponiden

    ,
  4. wie intelligent sind agaporniden,
  5. agaporniden intelligent