wie lang kann es dauern???

Diskutiere wie lang kann es dauern??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo....mein einstein hat sich bei der vorbesitzerin die brustfesdern gerupft und nun hätte ich gerne gewusst wie lange es dauern kann bist das...

  1. anno1978

    anno1978 Guest

    hallo....mein einstein hat sich bei der vorbesitzerin die brustfesdern gerupft und nun hätte ich gerne gewusst wie lange es dauern kann bist das gefieder wieder dicht ist.

    mfg anno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Anno,

    wenn er nicht weiter rupft, d.h. die Ursache des Rupfens beseitigt wurde, so wachsen die Federn relativ schnell nach (ein paar Wochen).
    Werden aber diese nachwachsenden Federn auch wieder gerupft, so kann es zu einer dauerhaften Schädigung führen, so dass dann gar keine Federn mehr nachwachsen.

    Wichtig ist, dass die Ursache für das Rupfen beseitigt wird.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, denn Rupfen bedeutet immer, dass irgendwas nicht in Ordnung war......doch kann es auch passieren, dass nach Beseitigung der Ursachen weiter gemacht wird, weil es in dem Papagei schon so fest verankert ist, dass er gar nicht anders kann. Ich will nicht Schwarzmalerei betreiben, aber finde, dass auch darauf hingewiesen werden sollte.

    Meine kürzlich verstorbene Henne hat knappe 20 Jahre Frustrupfen betrieben, sich dabei dann einen bösen Hautpilz eingehandelt. Nachdem dieser medikamentös behandelt und besiegt wurde und sie einen artgleichen Partner bekam, hat sie das Rupfen von heute auf morgen sein gelassen und war ganz schnell wieder rundum voll befiedert und wir haben uns nen Loch in den Strumpf gefreut.
    Leider war die Enttäuschung dann umso größer, als sie sich innerhalb weniger Minuten wieder ganz auszog und dem Nackig sein den Vorzug gab -- immer wieder, kaum waren alle Federn wieder komplett da und ausgewachsen, waren sie ruckzuck auch wieder weg. Sie hätte es ihr restliches Leben lang nicht mehr sein gelassen.

    Bei meiner Shari sind die Ursachen fürs Rupfen auch soweit gefunden und abgestellt, dennoch erwische ich auch sie öfters dabei, dass sie sich hier und da wieder an ihren Federn zu schaffen macht.

    @ Anno,
    ich wünsche euch von ganzen Herzen, dass euer Einstein die Kurve kriegt und seine neuen Federchen auf immer stehen lässt.
     
  5. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ...bei diesem vogel 6 wochen.

    das bild in der box ist vom 15.6.06.
    das andere vom 27.7.06

    der wechsel war von einzelhaltung in gruppenhaltung.
     

    Anhänge:

  6. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Das glaube ich irgendwie nicht. Die Ursachen sind gewiss vielfältig und nur selten sämtlichst abzustellen, deswegen gibt es bei den meisten Rupfern immer wieder Rückfälle, nicht weil es zur Gewohnheit geworden ist.

    So seh ich das zumindestens. Ich denke, Rupfen ist immer ein Warnsignal auf eine physische und/oder psychische Störung und keine "liebe" Gewohnheit.
     
  7. fisch

    fisch Guest

    Hallo Karin,

    auch wenn du es nicht so siehst, aber rupfen kann durchaus auch eine Gewohnheit werden. :traurig: :trost:

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  8. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Woher wissen wir das so genau ? Ist es nicht vielmehr so, dass wir aufgeben nach der Ursache zu suchen, weil wir die Psyche des jeweiligen Vogels garnicht begreifen können und dann ist die Lösung eben Gewohnheit, weil wir uns sonst hilflos vorkommen ?

    Ich frage mich, warum so mancher Papagei das Rupfen nach Jahren oder gar Jahrzehnten aufgibt, wenn sich z.B. seine Haltungsbedingungen ändern, der Partner ein anderer ist, die Ernährung umgestellt wird etc.pp. ?

    Eines ist allerdings sicher : Rupfer sind anfälliger für "Störungen" und sie reagieren häufig mit erneuten Rupfattacken auf Dinge, die wir uns nicht erklären können, nicht selten weil wir ihre Vorgeschichte garnicht kennen.
     
  9. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke doch, dass es auch Gewohnheit sein kann.
    Meine Henne lebte 26 Jahre beim Vorbesitzerund, fing ca. 1/2 Jahr nach Einzug dort mit der Rupferei an. Sie hatte dort keinen Grauen sondern eine Amazone zur Gesellschaft, wurde jedes Frühjahr einseitig getsutzt und komplett falsch ernährt -- ergo waren die Ursachen fürs Rupfen soweit klar.

    Als sie zu mir kam, wurde die Nahrung komplett umgestellt, die schlimm durch einen Hautpilz angegriffene Haut erfolgreich behandelt und sie bekam einen Grauen zum Partner, mit dem sie sich auch in einer Blitzaktion (freiwillig) zusammen tat.
    6 Wochen später war sie komplett befiedert, weitere drei Wochen später war sie wieder nackig, ließ alle Federn wieder nachwachsen und kurze Zeit später rupfte sie alle wieder aus...........Gewohnheit.
    Ich fühlte mich hilflos, enttäuscht, traurig und wütend zugleich, wußte weiter keinen Rat mehr und beide meine (hier im Forum bekannte) Tierärzte, die auf Papageien spezialisiert sind, sagten mir, dass Sie es aus Gewohnheit macht.
    Was sie ein viertel Jahrhundert immer wieder hatte, wollte sie auch in der Zeit bei mir nicht mehr ablegen.
     
  10. anno1978

    anno1978 Guest

    wunderbar...die federn sind schon gut zu sehen....freu mich sehr das ich jetzt auch sehen kann das es meinem grauen einstein wieder besser geht und seine brust wieder mit federn bedeckt wird.....mal sehen wie lang es dauert bis es wieder alles beim alten ist....


    LG anno
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Das sind mal schöne Neuigkeiten -- weiter so Einstein :zustimm:
     
  12. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    Mein Pico Nikolaus 05 als ich ihn bekommen habe und April 06. Alles wieder da ;)
     

    Anhänge:

  13. #12 Monika.Hamburg, 16. August 2006
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Huhu,

    ich freue mich immer, wenn ich diese vorher und nachher Fotos sehe und dann Eure Erfolge und die Eurer Vögel natürlich !:)
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Solche Beiträge ließt man doch immer gern :D !

    Freu mich total, dass die Federchen wieder sprießen :zustimm: .

    @Anette,

    Pico erkennt man ja fast nicht wieder, toll sieht er aus :cheesy: :prima: !!!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Anette67

    Anette67 Anette 67

    Dabei seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gronau NRW
    Ja und so fühlt er sich im Moment auch. Hat gerade ne Selbstfindungsphase ob Tacker oder Einzelkämpfer. Vielleicht glaubt er auch er ist in der Fremdenlegion. Auf jeden Fall wird alles gehackt außer seine Elvis
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Na, solange er seine Elvis nicht hackt :~ .

    Ist wohl ein kleiner Platzhirsch, grins :zwinker:.
     
Thema:

wie lang kann es dauern???

Die Seite wird geladen...

wie lang kann es dauern??? - Ähnliche Themen

  1. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  2. 22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung

    22117 Hamburg: 1 Singsittichhenne zu vermitteln – fahre auch längere Strecke zwecks Vermittlung: Vogelart: Singsittich – weiblich Alter: ca. 3 – 4 Jahre Farbe: wildfarben Gesundheitszustand: gesund, keine Behinderungen abzugeben weil:...
  3. Klein, laut & lange Beine- was ist es?

    Klein, laut & lange Beine- was ist es?: Hallo, habe einen Vogel bekommen, welchen ich nicht so zuordnen kann. Im Augenblick füttere ich nur Insekten und Nutribird aber was bekommt er...
  4. Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar

    Wie lange das Buchenholzgranulat im käfig haltbar: Hallo, eine Frage an alle die buchenholzgranulat benutzen oder mal benutzten. Ich habe es mir jetzt für Zeit nach der brut und vor der mauser...
  5. Kontakte bezüglich Amazonenvermittlung (A. Dau noch hier?)

    Kontakte bezüglich Amazonenvermittlung (A. Dau noch hier?): Hallo, Ich war aus unterschiedlichen Gründen lange nicht aktiv hier. Dass ich mich jetzt wieder melde liegt daran, dass ich auf Sicht versuche,...