Wie lange kann ein Aga alleine bleiben ohne ernsthaft schaden zu nehmen

Diskutiere Wie lange kann ein Aga alleine bleiben ohne ernsthaft schaden zu nehmen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, diese Frage ist ernsthaft gemeint. Erstmal will ich mich bei den beiden bedanken die mir hier bei meinem anderen Thema geanwortet haben...

  1. #1 Nymphie, 24. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2005
    Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    diese Frage ist ernsthaft gemeint.

    Erstmal will ich mich bei den beiden bedanken die mir hier bei meinem anderen Thema geanwortet haben vielen lieben Dank Guido und anidaalaa (hoffentlich richtig geschrieben.
    Ich habe meinen Teddy Rosenköpfchen bei den anderen gelassen.

    Ich habe diesesmal wirklich Pech oder besser gesagt kmein Rosenkopf :traurig: .

    Den ich hatte ja berichtet das bei meinem toten Rosenköpfchen Sunny Chlamydien festgestellt worden und es war der Verdacht auf Papageienkrankheit.
    Daraufhin habe ich ja eine Kotprobe von meinen anderen Krummschnäbeln einschicken müssen nach Freiburg ins Institut und das Ergebnis war gottlob negativ (habe ich am Freitag per AB erfahren).
    Ich daraufhin gleich mal nach einer Partnerin umgeschaut und morgen hätte ich auch eine abgeholt, ein kleines Rosenkopfmädel für meinen Teddy.
    Ja hätte, wenn da nicht mein ungutes Gefühl gewesen wäre, ich wollte halt wissen ob die auf die ganzen Chlamydiendinger untersucht haben oder nur auf diesen Papaspezifischen, leider ist mein Amt`s TA gerade in Urlaub und mit der Urlaubsvertretung konnte ich nicht sprechen*grummel*. Ich dann heute morgen voller Zweifel ob ich auch morgen das richtige mache, wenn noch nicht alles hieb und stichfest ist die neue Partnerin reinzuholen, in Freiburg angerufen. Dort hat mir der Doc die Auskunft gegeben das nur auf den Papaerreger untersucht worden ist und das man auf jedenfall nach 10- 14 Tagen eine Gegenprobe machen sollte, den es kann sein das ein erst negatives Erlebnis später positiv ist oder umgekehrt.

    Na toll, erst ist ja dann mal die neue Partnerin für meinen Teddy gestrichen.
    Echt sch...., den so langsam wird es immer schlimmer, mein Teddy hüpft schon kurz nach dem Licht anmachen ( ca. 6.00 Uhr) gleich auf das Seil und begattet es wie wild und dann "füttert" er es auch noch und das wiederholt sich mehrmals am Tag. Der arme Kleine.

    Ich weiß ja jetzt nicht wie lange diese Schosse noch geht.

    Und diesen Fall hatte ich bisher noch nicht, ich konnte bis jetzt immer schnell einen neuen Partner herholen für meine Aga`s.

    Vielen lieben Dank schon mal im voraus.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    hat den niemand eine Idee ???

    Modis ???

    Oder will mir keiner Antworten ???

    Sorry das ich hier ein bischen ungeduldig rüberkomme, aber wenn man halt so einen Trauerkloß in der Voliere rumhocken hat und nicht`s dagegen tun kann liegen einem die Nerven schon blank !

    Liebe Grüße

    Petra

    :( :zwinker: :~ :)
     
  4. Melli

    Melli Guest

    Hallo Petra
    Ich muss sagen das , dass eine schwere Frage ist , die nicht einfach zu beantworten ist .
    Ich hab ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht .

    Ferdi zb. ( Nierenkrank dadurch rupfer) hatte sich mal so stark die Schwanzfedern ausgerupft , und zwar alle ! , das das Blut nur so schoss . er trank das Blut ( die anderen Agas auch !) so dass ich ihn rausfangen mußte und erstmal verartzen mußte .
    Erblieb dann alleine in einem Käfig direkt neben der Voliere .
    Nach knapp 1 Tag mußte ich ihn zurücksetzen , da er es alleinen icht aushielt .
    Zum Glück war der Schwanz schon verschoft .
    Pi hingegen ( auch Nierenkrank ) ( war so schlimm das sie in Einzelhaft mußte ) mußte mehrer Wochen alleine bleiben . und war ganz Tapfer und ihr war nix anzumerken
    Sie stand wie ferdi direkt neben der großen Voliere ...
    Heute sitzt Pi mit Partner in einer Spezialvoliere und hat alles bestens überstanden .
    bzw ist auf dem weg der Gesundung , sie hat zwar dank der Selbstvergiftung einen an der Waffel ( wenn ich das mal so sagen darf ) aber es geht ihr soweit gut .
    Wenn dein Aga stark ist, und noch andere Agas in der nähe sind können sie auch im Notfall eine weile alleine bleiben , man muß sich denn aber sehr gut um sie kümmern ....
    So allgemein kann ich da kein rat geben ...
    Gruß Melli
     
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo liebe Petra,

    ganz sicher hätte Dir hier schon längst einer geantwortet, wenn er eine Idee hätte....ist schon eine traurige Situation. Aber ich finde es super, daß Du trotz der blankliegenden Nerven an die Gesundheit und das Wohlergehen des neuen RK denkst, was Du schon so gut wie sicher hattest. Vielleicht kannst Du Dir das ja wenigstens auf jeden Fall "reservieren" lassen, bis Du Gewisseheit hast.

    Leider kenne ich mich Chlamydien nicht aus....wie und ob die behandelt werden können usw. Vielleicht stellst Du die Frage mal im Krankheitsforum. Ich meine, vielleicht gibt es eine Möglichkeit, ein neues Vögelchen evtl. gleich vorsorglich mit dagegen zu behandeln? Wenn das ginge und kein weiteres Risiko mit sich bringt, vielleicht mußt Du dann ja doch nicht mehr so lange warten? Ist jetzt nur so ne Idee von mir, aber ich würde mich da echt mal erkundigen.

    Ansonsten ist das Verhalten Deines Teddys zwar wahrscheinlich traurig anzuschauen, aber der Kleine arrangiert sich jetzt eben so auf diese Art. Auch wenn es hart klingt, eine Weile wird er schon noch aushalten, da haben manch andere Agas leider viel länger allein gesessen. Versuch ihn vielleicht abzulenken, mit viel Freiflug, frischen Ästen u.a.

    Ich drücke Dir alle Daumen und Krallen von 14 Agas, daß es vielleicht doch eine Möglichkeit gibt und vor allem für ein gutes Ergebnis dann!
     
  6. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    so war das ja auch gar nicht gemeint.
    Nochmal Entschuldigung für meine Ungeduld :)

    Danke auch für eure Antworten.
    Jetzt bin ich ein bischen beruhigter, aber es ist schon schlimm mitanzuschauen wie er gleich zu einem gehüpft kommt, was wo seine Partnerin noch gelebt hat gar nicht der Fall war. Aber jetzt kommt er gleich angeflogen und antwortet einem ganz süss.

    Leider ist es mit sich ganz intensiv um ihn kümmern unter der Woche nicht so einfach bis unmöglich. Ich verlasse ca. 7.30 Uhr das Haus und komme Abends wenn`s gut läuft 19.20 Uhr nach Hause, manchmal auch erst 20.00 Uhr oder noch später :nene: , die Arbeitszeiten kotzen mich schon an, aber ich bekomme hoffentlich bald noch eine Unterstützung damit ich endlich auch mal Urlaub bekomme oder wenigstens angenehmere Arbeitszeiten habe, den so geht`s nicht weiter ich wohne ja fast im Geschäft :schimpf: .

    Ich hoffe er packt es trotzdem gut weg.

    Das mit dem Vogel sichern habe ich schon versucht Gaby, nur die gute Frau habe ich nicht mal abtelefonieren können ging immer nur das Fax ran und selbst ein Fax schicken ging nicht 8( , na ja ich habe es versucht und werde es noch weiter versuchen obwohl die wohl auch sauer auf mich ist wo ich einfach nicht aufgetaucht bin und einfach hinfahren war nicht ist nicht so nahe bei mir.

    @Melli

    ja ich weiß das es jeder Vogel anders wegsteckt und ich glaube mein Süsser schafft das auch da bin ich mir ganz sicher.

    Was mich jetzt aber brennend interessieren würde du sagtest dein Aga hätte aufgrund einer Selbstvergiftung einen an der Waffel das würde mich brennend interessieren, den ich habe zuhause auch einen nierenkranken Vogel
    meine Coco, Nymphensittich und da habe ich manchmal auch das Gefühl das sie irgendwie einen Schuss weg hat (tschuldigt die Ausdrucksweise).
    Wenn man nämlich zu ihr hingeht dann reagiert sie nicht auf einen, wenn man sich dann an die anderen wendet giftet sie plötzlich los. Dann kommt man ein anderes mal auf sie zu und plötzlich läuft sie auf ihrem Sitzbrettchen hin und her wie gestört. Ich sage als auch weil sie wird dieses Jahr im Oktober 16 Jahre alt schon fast so Anzeichen wie Demenz. Da giftet sie nämlich als auch gleich los und dann kommt sie her und pfeift einen an.

    Was macht den dein Patient den so ?

    Und vielen Dank für`s Daumendrücken.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  7. Melli

    Melli Guest

    Hallo Petra

    Meine Pi ( der Nierenkranke die einen an der "waffel hat ") reagiert sehr ähnlich wie deine Coco .
    Sie fiel am Anfang immer und überall runter wackelte pausenlos mit dem Kopf und hatte kein Gleichgewichtsgefühl und war teilweise und völlig unerwartet agressiv, das ist jetzt schon einige Monate her .
    ( deswegen mußte sie auch in einzelhaft ihr Partner wußte gar nichts mehr mit ihr anzufangen ...)
    Jetzt nach einigen Spritzen und täglicher zugabe von Medikamenten verhält sie sich fast genauso wie deine Coco .
    Sie sitzt auf ihrem Haus kuschelt mit ihrem Schatz und bekommt irgendwelche Anfälle hackt ihn weg und verkloppt dann die Wand oder den Boden .
    Oder ich rufe sie und sie guckt mich an als ob sie einen nicht erkennt( oder sie blind ist wie eine Oma ....) und scheint sich zu freuen ... doch dann faucht sie los und ist sehr wütend .
    Oder sie dreht sich laut schreiend im Kreis ....

    aber dann plötzlich ist sie wieder die alte süße Pi ... freundlich und lieb ...
    ab und zu fällt sie noch einfach auf den Boden (ohne die Flügel zu benutzen ) , das ist auch der Grund warum die beiden in einer Spezialvoliere sitzen ....
    Ihr Partner kommt mit ihr wunderbar klar und passt sehr gut auf seine kranke Henne auf ... Das ist so süß anzuschauen .
    Wenns ihr gar nicht gut geht kommt das Kopfwackeln zurück ..
    Gruß Melli
     
  8. #7 claudia k., 27. August 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo petra, hallo melli,

    petra, dein teddy ist ja zum glück nicht ganz alleine, er hat wenigstens noch andere krummschnäbel zur gesellschaft, von daher denke ich auch, dass er noch ein weilchen auf seine angetraute warten kann, wenn er muss.

    zu euren nierenkranken vögeln ... :idee:
    wenn sie so aus heiterem himmel aggressiv werden - wäre es denn nicht möglich, dass sie schmerzen haben? (ich kenne so ein verhalten z.b. bei hunden.)

    gruß,
    claudia
     
  9. Melli

    Melli Guest

    Hallo Claudia

    Ob Pi schmerzen hat weiß ich nicht .
    Ich hoffe für sie jedoch nicht ..... denn das will man ja seinem kleinen Schatz nicht zumuten .
    Ich denk mir aber das durch die kaputen Nieren , die dann nicht mehr ordentlich arbeiten und der Vogel sich so selbstvergiftet , im Kopf nicht mehr alles so ok ist ....
    und sie deshalb manchmal austickt .
    auch verfärbt sich ihr Schnabel weil sie was mit den nieren hat ( wird unten an der Spitze gelb ...)
    Gruß Melli
     
  10. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    sorry das ich jetzt erst antworte, aber ich hatte ja schonmal über meine bescheidenen Arbeitszeiten gechrieben :+schimpf

    Claudia das meine Coco das wegen Schmerzen macht glaube ich nicht, bei meiner Coco ist das so wenn sie Schmerzen hat dann bewegt sie sich kaum und hat die Augen zusammengekniffen.

    Wie Melli hoffe ich auch nicht das es Schmerzen sind, aber wie schon geschrieben sprechen die Anzeichen eher dagegen.

    Meine Coco war schon in jungen Jahren eine ziemliche Zicke :nene: , und das wird im Alter wohl auch wie beim Menschen immer schlimmer.

    Übrigens habe ich eine positive Nachricht bekommen vom Vet-Amt auch das zweite Ergebnis ist negativ :+party: :zustimm: .

    So das heißt das die Tage wo mein kleiner Witwer alleine verbringen muß gezählt sind.

    Ich werde natürlich berichten wenn eine neue Agafrau eingezogen ist und hoffentlich klappt es relativ schnell.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  11. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo ihr Lieben, :~ jetzt verhaut mich nicht gleich, aber ich denke, ein Tierheilpraktiker könnte evtl. eine sanfte Entgiftung und eine unterstützende Therapie für die Nieren einleiten. Und es gibt auch besänftigende Farben und Steine, die geladen und richtig auf diese Tiere abgestimmt, helfen können.

    Wir haben doch hier im VF die Möglichkeit, einen erfahrenen Tierheilpraktiker zu fragen, oder sonst gibt es auch die Möglichkeit im wer-weiss-was forum wer-weiss-was-expertenforum
    (da muss man sich anmelden, es funktioniert wie eine Tauschbörse) um Expertenrat einzuholen.

    Da mache ich auch mit und es ist einfach Klasse, das funktioniert und macht Spass! Viel Glück für eure nierenkranken Agas, ich hoffe, man kann ihren Gesundheitszustand verbessern! Herzliche Grüsse Andra
     
  12. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    und auch phytorenal-f unterstützt und stärkt nicht nur die leber, sondern auch die nieren. kann man auch dauerhaft geben. bertchen bekommt phytorenal-f schon seit jahren regelmäßig ins trinkwasser, für den rest ihres lebens. ernie trinkt mit, das schadet gesunden agas nicht.
    der saft ist pflanzlich und riecht nach pflaume. meine agas haben die "plörre" anstandslos angenommen. ;)

    gruß,
    claudia
     
  13. Melli

    Melli Guest

    Hallo
    Ein Tierheilpraktiker hab ich auch schon wegen Pi gefragt . und phytorenal-f hatte Pi auch schonmal bekommen .
    Ich werd die TA nochmal fragen ob Pi das nochmal bekommen kann .
    Ich fürchte der nächste TA besuch ist bald wieder fällig , wenn ich so Pi Schnabel seh ..( wächst etwas komisch wegen dem Nierenschaden )
    Zur Zeit hat Pi totale Brutstimmung und zerschreddert alle Obstbaumäste wie eine irre ...und sieht so stolz dabei aus ...
    Das werte ich mal so als gutes Zeichen :D
    Gruß Melli
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi melli,

    ich glaube ein aga, der sich nicht wohl fühlt, der kommt auch nicht in brutstimmung. :zustimm:

    ... umgekehrt gilt das aber nicht, bitte! ;)

    gruß,
    claudia
     
  15. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    meine Coco ist ein Nymph, aber das tut im Prinzip nicht`s zur Sache ;)

    Sie hat ja Gicht und ist auch in ständiger Behandlung.
    Gerade erst habe ich wieder eine homeopathische Kur gemacht.
    Und ihre Füßchen die ja leider verkrüppelt sind reibe ich dann auch mit Beinwell-Salbe ein und das tut ihr sichtlich gut.

    Sie hatte ja erst letztens wieder einen Gichtanfall, gott sei Dank nicht so schwer wie beim ersten Mal aber es hat gereicht. Da merkt man dann richtig wie sie schmerzen hat, deshalb glaube ich nach wie vor nicht das sie so rumgiftet weil sie schmerzen hat.

    Das nächste Mal werde ich den TA mal auf das Mittel ansprechen, den alles was meiner "Alten" hilft werde ich natürlich ausprobieren, den sie wird ja immerhin schon 16 Jahre alt im Oktober.

    Liebe Grüße

    Petra

    :) :)
     
  16. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    Wer-Weiss-was-Forum?

    Hallo Andra,

    dieses "wer-weiss- was-Forum" kann ich nicht finden. Wie ist die genaue Adresse?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    Hallo Marlies, versuche mal www.wer-weiss-was.dedas ist die korrekte Adresse. Ich kann Dir diese Einrichtung uneingeschränkt empfehlen.

    Herzliche Grüsse Andra
     
  19. Guido

    Guido Guest

    Hi Petra
    < Will mir hier keiner helfen >
    Wat soll denn diese bescheuerte Frage ? Wenn Dir einer helfen kann, dann HIER. Aber bevor wir dummes Zeug labern, halten wir eben die Schnauze. Aber wenn wir helfen können, helfen wir NATÜRLICH.
    Ich halte nix von Medis. Mir wurde bei Leber / Nierenerkrankungen Silymarin STADA empfolen. Es ist ein pflanziches Präparat, also kann es den anderen Agas nicht schaden. Leider hat es meinem Fleckchen nicht geholfen. Sie ist über den Regenbogen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
Thema: Wie lange kann ein Aga alleine bleiben ohne ernsthaft schaden zu nehmen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agapornis alleine lassen

    ,
  2. agaporniden alleine lassen wie lange

    ,
  3. agaporniden alleine

    ,
  4. wie lange kann man rosenköpfchen alleine lassen,
  5. agaporniden alleine zu hause,
  6. kann man agaporniden alleine lassen wenn nicht wann holt man einen neuen dazu
Die Seite wird geladen...

Wie lange kann ein Aga alleine bleiben ohne ernsthaft schaden zu nehmen - Ähnliche Themen

  1. Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann

    Aga (snow )bestimmung damit weibchen gesucht werden kann: Hallo zusammen :) Ich habe vor 2 Jahren aus einen sehr, sehr ,sehr schlechten Hausstand 2 Agas gerettet. Leider ist nun das Weibchen gestorben :(...
  2. kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.

    kleine AGA-Großfamilie wegen Krankheit abzugeben.: Liebe Forenleser und Vogelliebhaber, seit einigen Monate beobachte ich Euer Forum und habe mir schon viele interessante Infos von der Plattform...
  3. Aga Zählung

    Aga Zählung: Hi, ich finde die aga Zählung ist hier ein bisschen unter gegangen. ich z.b. bei den wellis wird das auch gemacht, und es ist ganz schön. hier...
  4. Zebras nehmen Küken nicht mehr an

    Zebras nehmen Küken nicht mehr an: hallo liebe Leute Ich bin ziemlich verzweifelt. Ich habe für meine zwei Zebra Pärchen eine größere voliere bauen lassen (150x70x150). Ein Pärchen...
  5. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...