Wie lange mit erstem Besuch der "neuen Geierheimat" warten?

Diskutiere Wie lange mit erstem Besuch der "neuen Geierheimat" warten? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Liebes Forum, ich hatte bereits im Rahmen unseres Threads "Columbo und Sally - ein neues Zuhause" gefragt, aber mein neues Anliegen geht darin...

  1. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich hatte bereits im Rahmen unseres Threads "Columbo und Sally - ein neues Zuhause" gefragt, aber mein neues Anliegen geht darin anscheinend unter. :-)

    Unsere beiden sind ja seit Ende November in ihre neue Heimat, ganz in unserer Nähe, umgezogen. Sie gewöhnen sich gut ein (der eine super, der andere taut auch langsam auf) und ich habe keinerlei Grund zur Sorge - aber wir haben seinerzeit mit den neuen Geiereltern 8) ausgemacht, dass wir sie irgendwann gern besuchen sollen/dürfen. Einerseits, um unsere Neugier zu befriedigen, andererseits mag ich die beiden Federlosen schrecklich gern :trost: und möchte mich auch mal entsprechend durch Mithilfe bei Putzen & Co. bedanken.

    Wie lange, meint Ihr, sollte man damit warten?
    Wann ist ein umgezogener Geier "stabil" genug, um den Anblick seiner ehemaligen Liebesperson zu ertragen? Sally war ja extrem auf mich fixiert. Um Columbo mache ich mir weniger Gedanken, der blüht total auf, seit er Sallys Tyrannei entfleucht ist. :D

    Danke schonmal im Voraus für Eure Tipps und Einschätzungen!

    LG

    Lilian
    (geierlos glücklich)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo lilian
    ich habe ja hier seit nem halben jahr die mexi in betreuung.
    sie war 18 jahre lang in jodies obhut....allein.
    nun lebt sie zusammen mit kucki und awie tagsueber draussen und nachts im vogelzimmer.
    ihre alte mama jodie kommt spaoradisch alle paar wochen mal vorbei aufn kaffee oder nen wein.
    da wird gekrault und miteinander geschwatzt und wenn jodie dann wieder geht, sagt mexi bye bye...wie sie es immer tut, wenn jemand geht.
    sie erkennt ihre "alte mama" ganz genau.
    aber glaube mir...abschiedsschmerz konnte ich noch nie beobachten.
    vielleicht vermenschlichen wir menschen die grauen in dieser beziehung nur allzu gern.
    also nur mut...bevor du vor neugier platzt...trau dich!!!!
     
  4. Suman933

    Suman933 Guest

    Hallo Lilian,

    wie schon an anderer Stelle geschildert, habe ich vor einigen Jahren unseren Graupap im alter von 26 J. von Nachbarsleuten bekommen, die nur einige Strassen weiter wohnen. Auch hier stellte sich die Frage des Besuchens.

    Wir sind einfach mal so verblieben, dass sie nach ca. 2 Monaten mal eben so auf Hallo für 10 Minuten reinschauen sollte, dann würde man ja sehen wie das anschliessende Verhalten wohl so wäre.

    Gesagt getan! Yogi hat seine früheren "Eltern" freudig begrüsst, sich dann aber wieder seinem Spaziergang durch die Wohnung gewidmet. Auch nachdem sie sich nach kurzer Zeit verabschiedet hatten, war keine auffällige Verhaltensänderung zu sonst erkennbar. Danach kamen sie so alle 2-3 Wochen mal vorbei, auch bei Kaffee und Kuchen. Er hat sich sichtlich gefreut sie zu sehen, hat sich auch brav spazieren tragen lassen - war aber auch nicht traurig als sie wieder gingen. Die Abstände der Besuche haben sich aber verlängert was wohl damit zu tun hat, dass unsere privaten Interessen doch etwas zu unterschiedlich waren. Ist auch ok - es wird aber immer noch nach Yogi gefragt, wenn man sich mal trifft.

    Da ja die "Grauen" grosse Individualisten sind weiss ich nicht wie ein anderer Pap. da reagiert - es ist ja auch da
    jeder seine eigene Persönlichkeit und Verhaltensweise, die man auf keinen Fall verallgemeinern kann.

    Du kennst Deine Papies - versuche mal Dich hineinzufühlen in die Situation ohne dem eigene Ego zu viel Raum zu geben, dann wirst Du sicherlich das Richtige tun. Und verlass Dich ruhig darauf, dass Du sie in gute Hände gegeben hast.

    Gruss Suman
     
  5. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hallo silleef,
    hallo Suman,

    danke schon mal für Eure Einschätzung.
    Ich habe trotzdem noch ein bisschen Angst, Sally das Herz zu brechen.
    Gibt es noch weitere Erfahrungen unter Euch Usern?

    Liebe Grüße!
    Lilian
     
  6. Suman933

    Suman933 Guest

    Hallo Lilian

    ich befürchte eher, dass Dein Herz eher bricht, als das Deines liebsten Graulies!! - Versuche mal loszulassen in der Gewissheit, dass Du das bestmögliche getan hast, und besuche ihn mit Deiner Freude ihn wiederzusehen, und nicht in der Erwartung, was wohl alles passieren könnte wenn Du ihn nicht siehst, und ob und wie er wohl leidet.

    Entschuldige bitte wenn ich dies so sage, aber dies scheint für Dich ein grösseres Problem zu sein als für den Papagei.

    Vertraue Dir selber was Du für ihn getan hast - sei versichert, dass er nicht leidet.

    Tröstende Grüsse
    Suman
     
  7. Rhea

    Rhea Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79331 Teningen
    Hallo Lilian

    Ich weis nicht ob es da ein Patenrezept dafür gibt nach welcher Zeit du die Grauen besuchen gehen kannst. Ich denke es ist von Vogel zu Vogel sehr unterschiedlich.
    Ich habe da ganz unterschiedliche Erfahrungen gemacht, vor einigen Jahren habe ich von einer Bekannten einen Grauen und eine Amazone übernommen, waren da beide so um die zehn Jahre alt. Die Vorbesitzerin hat die zwei schon nach zwei Wochen besucht und danach im abstand von ca einem Monat immer mal wieder es gab nie Problem und ich habe auch nie Veränderungen an den Vögeln bemerkt obwohl die Amazone früher sehr stark auf die Frau bezogen war.
    Jetzt habe ich vor zwei jahren einen Grauen als Partner für meinen Grauen gesucht und auch gefunden war da ca 8 Jahre alt. Hatte von anfang an keine Probleme mit dem neuen und der hat sich auch gut mit meinem verstanden, keine Liebe auf den ersten Blick aber ganz ok. Dann habe die Vorbesitzer nach ca. drei Monaten Besuch nur für ca. fünfzehn Minuten und von da an hatte ich riesen Probleme mit dem Grauen er wurde Akresiv mir und dem anderen Grauen gegenüber so das ich die zwei erst mal wieder trennen musste
    und fast ein Jahr gebraucht habe bis ich alles wieder auf dem Stand wie vor dem Besuch hatte. Jetzt verstehen sich die zwei zum Glück wieder.

    Hoffe bei dir klappt das besser!

    Gruß Soeren
     
  8. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Oh, ich bin ALLERbester Dinge, dass wir das Richtige getan haben!!!
    Es ist auch nicht so, dass ich mich vor Sehnsucht verzehre :zwinker:. Wie gesagt: Besser hätten wir es sicher nicht treffen können, meine Zweifel liegen bei null Prozent. Auch ich selbst komme ohne die Geiers prima klar - aus besagten Gründen.

    Nur haben wir eben den neuen Haltern versprochen, den Kontakt nicht abzubrechen und hie und da vorbeizuschauen sowie gern auch mal etwas zu helfen. Daran möchte ich mich halten. Und nichtsdestotrotz bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, meine im Verhalten völlig veränderten Graupis wiederzusehen! Schließlich hat der bislang aufs Übelste von Sally gemobbte Columbo sich super integriert und sogar schon eine Verehrerin ;), während Sally, der Ex-Supermacho, noch zögert. Das alles ist furchtbar interessant und möchte gern mit eigenen Augen beobachtet werden. Verstehst Du?

    Danke dennoch für Deine Worte - die mich übrigens nicht im Geringsten auf dem Schlips getroffen haben, denn Du hast schon Recht: Oft ist es ein Problem des Loslassens. Bei uns aber nicht. Halleluja! :trost:
     
  9. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Gnaaaah, DAS wollte ich nu gar nicht hören! *Haarerauf* 8)
     
  10. Suman933

    Suman933 Guest

    Hi Lilian

    wenn ich Dich so lese, würde ich sagen: geh' hin, bin mir ziemlich sicher dass es richtig ist und sorry, wenn ich Deinen Bericht etwas falsch interpretiert habe.

    Ich denke Du kannst ohne Bedenken hingehen, erst dann wirst Du erfahren wie sie reagieren. Aber da sie da ihresgleichen haben, wird es wohl keine Probleme geben, und selbstverständlich ist jeder Graue (und nicht nur der) anders - Trau Dich

    Gruss Suman
     
  11. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    ich möchte Euch gern an meiner überschäumenden Freude teilhaben lassen.
    Zunächst hole ich aber etwas aus, denn die eigentliche Frage dieses Threads war ja "wie lange sollte man mit dem Besuch der neuen Geierheimat warten?".

    Wir hatten uns nach reiflicher Überlegung entschieden, vor ein paar Wochen den Besuch zu wagen.
    Fünf Mann hoch (Meine Eltern, meine Kinder und ich) rückten eines Sonntags bei Nina und Michael an und linsten gleich gespannt ins Vogelzimmer. Das war soweit kein Problem, denn die Tür hatten die fleißigen Handwerker schon bis aufs Skelett abgenagt. :+schimpf

    Columbo, der einst Unterdrückte, Zaghafte, saß mit größter Selbstverständlichkeit mitten unter den anderen Schwarmmitgliedern und schenkte uns erstmal nur einen gelangweilten Blick. :+party:
    Meine Mutter, seine einstmals große Liebe, durfte ihn aber direkt wieder kraulen und er blieb auch mal kurz auf ihrer Schulter. Wir anderen waren für ihn schlicht uninteressant - genau wie sein ehemaliger Haustyrann Sally, der leider sehr verschüchtert und gar nicht integriert noch immer auf seinem eigenen Käfig saß. Columbo kommt also mit den anderen Geiern prima aus, wird hie und da vorsichtig von der nacktbrüstigen Lucy angeschmachtet und freut sich seines Lebens.

    Bei Sally war das vor ein paar Wochen noch anders: Nina, ja ... Nina liebt er über alles. Sie darf und muss ihn kraulen, :trost: er kommt gleich zu ihr und interessiert sich für seine Artgenossen herzlich wenig. Diese waren zu diesem Zeitpunkt allerdings sehr an ihm interessiert und "besuchten" ihn öfter mal auf seinem Käfig. Er reagierte darauf zwar nicht mehr aggressiv, nahm aber die Kontaktangebote nicht an. Als ich, seine ehemals große Liebe, das Zimmer betrat, kuckte er gleich wachsam und erkannte mich (naja, uns alle) auf der Stelle. Langsam kam er auch gleich an den Käfigrand getippelt und ließ sich - SEHR vorsichtig - von mir kraulen. Später kam er nach Aufforderung auch mal auf meine Schulter, schmuste ein bisschen, wollte aber auch recht bald wieder zurück auf den sicheren Käfig. Ich merkte generell, dass er vorsichtiger als sonst war - wahrscheinlich auch beleidigt, denn ich böse, böse Frau hatte ihn ja weggegeben. :schimpf:

    Nun, das war der Stand der Dinge vor einigen Wochen. Wir alle dachten schon "na, wird das noch was?", aber HEUTE, meine Lieben, ist es passiert: Sally ist über seinen Schatten gesprungen und auf Wanderschaft gegangen! :dance:
    Nina erwischte ihn vorhin in flagranti, wie er mit dem rachitischen Moses (ein Schatz von einem Geier!) einträchtig am Fensterplatz saß - am komplett anderen Ende des Zimmers!
    Ganz langsam muss Sally sich dorthin gemogelt haben, ich kann mir das bildlich vorstellen. Vorbei an den anderen - trallali, dideldum, hoffentlich sieht mich keiner - und dann schwupp, hinsetzen, als wäre man schon immer dagewesen. :zustimm:

    Wir freuen uns hier gerade alle wie die Schnitzel, denn endlich hat es "zoom!" gemacht!!!! Sally ist wieder im Spiel, yeah!

    So. Und das MUSSTE ich Euch jetzt erzählen, sonst wäre ich geplatzt.
    Fazit: Es hat den beiden Stinkern nicht geschadet, dass wir sie besucht haben. Es hat ihnen NICHT das Herz gebrochen und Sally vielleicht im Nachhinein Mut geschenkt.

    Ich möchte auch an dieser Stele nochmal ein dickes, fettes Dankeschön an Nina und Michael loswerden. Soeben schrub ich es schon in einer Mail: Columbo und Sally zu ihnen zu geben, halte ich für eine der besten Entscheidungen meines Lebens.
    DANKE!!!!

    Überglückliche Grüße,

    Lilian
     
  12. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Liebe Lilian,
    DANKE für Deinen Bericht!
    Ich freu mich sehr mit Euch und für die Geier und jetzt sitz ich hier mit Tränen in den Augen, obwohl ich Euch alle gar nicht kenne!
    Muss ich noch mehr schreiben???
    :dance::+party:
    Kati
     
  13. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jilian,

    das sind ja wirklich gute Neuigkeiten von deinen Süßen :zustimm:. Echt klasse, dass sie sich so gut bei Nina und Michael eingelebt haben :).
     
  14. allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Och, Kati,

    das ist aber lieb von Dir. :trost:
    Ich leide hier auch, still mitlesend (obwohl geierlos), immer wieder mit allen Besitzern, künftigen Haltern und Ex-Besitzern. Irgendwie schweißt so ein Forum doch zusammen.

    Ich halte Euch auf dem Laufenden!

    Freudige Grüße

    Lilian
     
  15. #14 allekuras, 27. Juli 2009
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    angeregt durch Drakulinchens "Daumendrücker"-Thread und den bevorstehenden Umzug der Geier in ein neues Paradies schwuppse ich diesen Thread hier auch mal wieder nach oben.

    Columbo und Sally sind jetzt ein dreiviertel Jahr bei Nina & Michael und haben sich offenbar sehr gut eingelebt. Columbo war quasi sofort integriert, bei Sally dauerte es ganz schön lang. Aber nun scheint auch er immer mutiger zu werden und mischt die graue Bande ordentlich auf.

    Vielleicht möchtet Ihr, Nina und Michael, noch ein paar Worte dazu schreiben? Gibt es Neues, was die neugierigen Mitleser interessieren könnte? 8)

    Ganz, ganz liebe Grüße von der über ihre Entscheidung immer noch sehr glückliche

    Lilian
     
  16. #15 Schnissje, 27. Juli 2009
    Schnissje

    Schnissje Guest

    Es freut mich sehr dass Du so einen tollen Platz für Deine Geier gefunden hast.

    Nina und Michael? Is datt datt Drakulinchen????

    Wenn ja, kann ich nur sagen BINGO!:zustimm:

    Da haste echt alles gefunden was gut für Geier ist.
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Tierfreak, 28. Juli 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Lilian,

    das sind wirklich schöne Neuigkeiten und freut mich echt für deine Schätzchen :prima:.

    Ja genau. Drakulinchen= Nina und Buchi= Michael (beide sind ein Paar) :zwinker:.
     
  19. #17 Drakulinchen, 29. Juli 2009
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Tja, Neues... also gottseidank keine schlechten Neuigkeiten aber auch keine "Oh, sie schnackseln wie verrückt " Nachrichten - würd also sagen: es läuft prima, abe halt keine Lovestory.

    Columbo hat immer noch seine Eigenheit daß er sich putzt wenn man ihn kraulen will - kann das für Ausenstehende schlecht beschreiben...

    Also wenn man sich Columbo nähert, dann putzt er sich hektisch - aber ich merke, wie er die Nüähe sucht - also er kommt her, läßt sich kraulen, aber er putzt sich hektisch - also Kopf links/Rechts - so daß man nicht "Normal" kraulen kann. Columbo quatscht viel mit den anderen - er unterhält sich pfeiffend mit den anderen. Aber direkt knuddlen mit anderen, das mag er noch nicht.

    Sally gibt Anlaß zur Hoffnung - Sally war ja anfangs total in mich verschossen und hat versucht meine Hand zu beglücken... Futterhochwürgen, nicht von meiner Seite weichen etc.
    Seit ca 3 Wochen aber ist Sally weniger schmusig - er mags wenn ich hergehe, aber mag momentan nicht gekrault werden - liegt hoffentlich daran daß Sally momentan mehr mit Bruno und Odin rumhängt und mit denen spielt- kann aber auch daran liegen daß wir momentan leider enormen Streß haben - 2 Häuser zu renovierne wobei beim neuen halt enorm viel zu tun ist und auch der ehemalige zwangsgeräumte Mieter der ein Messiesyndrom hatte Ärger macht. Ok, Sally ist zwar ein Männchen, also nix mit richtiger Liebe, aber ich freue mich auch über 3 Männer die gern miteinander spielen :)
    Bin also froh, daß Sally nicht mehr so auf mich fixiert ist, sondern mehr mit den 2 anderen unternimmt - er machte mir ja anfangs etwas Sorge ob er sich gescheit integrieren kann da so ein Menschenvogel halt schwer Anschluß findet- aber mit bissl Geduld klappts auch wie man sieht.


    Tja, momentan sind wir im Streß - 1 Haus erstmal bewohnbar machen, streß mit der Mietnomade die vor 2 Jahren die Rüumungsklage hatte aber trotzdem Streß macht.. Der Fensterheini der trödelt - kann noch nicht das VZ fertigmachen solang der Fensterheini nicht da war. Das neue VZ hat einen Gulli und Fliesen am Boden - endlich gescheit wischen können...
    Das Vogelzimmer will ich in 2 Grüntpnen streichen und vielleicht noch bissl braun - hab gelesen daß sowas besser ist als weißes Zimmer. Also werd das mal versuchen a la Bundeswerlook in Tarnfarben zu gestalten ;)

    AV wird so wie im jetzigen Haus von der Größe sein- aber wir haben dazugelernt... der jetzige Vogelaus/Eingang ist zu klein - da haben Geierleins Angst und müssen "nachgestopft" werden. Wird also statt einem ca 30 CM Kreis als Durchschluß eine Tür geben. Ist halt Vorteil wenn einem das Haus gehört und man keine Rücksicht nehken muß auf Besitzer ;)

    @allekuras: wenn ihr helfen wollt: gerne - wo ihr uns enorm helfen könntet: frag mal Deinen Paps wo er das Holz für die AV besorgt hatte- das Holz war enorm günstig - viel günstiger als unsere Quellen. Holen ist kein Problem, Chef leiht uns einen kleinen Transporter - müßten nur wissen, wo Dein Paps das besorgt hat für die AV. AV ist ja noch gut - können die ja weiterbenutzen, aber im VZ brauchen wir viel neues Holz da die alten Sachen nur noch für den Ofen taugen - bzw wir eben neu machen wollen und das VZ auch größer ist als das alte. Würde also enorm helfen wenn wir wüßten, wo wir an das günstige holz rankommen können.


    Fazit: den beiden gehts gut - Columbo und Sally haben offensichtlich die anderen akzeptiert bzw Freundschaften geschlossen auch wenns keine Lovestory zu berichten gibt.

    Fotos wirds erst geben wenn wir unseren Umzugs/Renovierungsstreß hinter uns haben - also nicht quengeln

    Liebe Grüße,

    Draku und Buchi
     
Thema:

Wie lange mit erstem Besuch der "neuen Geierheimat" warten?

Die Seite wird geladen...

Wie lange mit erstem Besuch der "neuen Geierheimat" warten? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...