Wie laut sind Nymphensittiche?

Diskutiere Wie laut sind Nymphensittiche? im Forum Nymphensittiche im Bereich Sittiche - Ich lebe in einer Ein-Zimmer-Wohnung und habe sehr schlechte Erfahrungen mit einem Rosenköpfchen-Paar gemacht, das mich durch schrilles...
C

Cosmja

Guest
Ich lebe in einer Ein-Zimmer-Wohnung und habe sehr schlechte Erfahrungen mit einem Rosenköpfchen-Paar gemacht, das mich durch schrilles Gezwitscher um meinen Schlaf bringt. Ich habe nun die Möglichkeit, sie bei Freunden unterzubringen (die sich mit Sicherheit sehr liebevoll um sie kümmern werden) und mir neue Vögel anzuschaffen. Auf gar keinen Fall möchte ich den Fehler mit den Agaporniden wiederholen. Ich hatte mcih vor dem Kauf zu wenig über ihre Eigenarten informiert.

Sind Nymphensittiche vergleichsweise ruhige Vögel? Werden sie leicht zahm, auch wenn ich sie paarweise halte? Und wie problematisch sind sie beim Freiflug? Gehen sie normalerweise gerne wieder von selbst in den Käfig?

Hoffentlich kann mir einer von euch meine Fragen beantworten. Vielen Dank!
 
Lärm

Hallo,

Nmyphen werden normalerweise schon schnell zutraulich, wenn du dich ausreichend um sie kümmerst. Sie sind auch pflegeleicht und gehen wieder zurück in den Käfig, wenn dort ihr Futter ist.

Aber: sie können schon sehr guten Lärm machen. Die Männer balzen, das ist so ein melodischer Gesang, die Weibchen "schreien" eher.....unsere fangen so um halb sechs morgens mit ihrem Balzgesang an und irgendwann abends um 9 Uhr ist Ruhe. Sie können schon sehr guten Lärm machen, wenn du eine Ein-Zimmer-Wohnung hast und etwas Ruhe möchtest, dann rate ich dir von den Nymphies ab.

Was sagen denn die anderen?

Liebe Grüße
 
Hallo Cosmja,

ich stimme Tatjana da zu: Nymphies sind von der Lautstärke her nicht immer ganz einfach.
Wenn du allerdings mit Aga-Gezwitscher schon Probleme hattest, solltest du vielleicht sogar von Vögeln allgemein Abstand nehmen. Es gibt keine Vogelart, die man wirklich als leise bezeichnen könnte.
Dazu kommt meistens noch, dass Vögel ihre eigenen Tageszeiten haben und morgens in aller Frühe losbrettern. :)

Schau dich doch vielleicht mal nach einer anderen Tierart um: Meerschweinchen, Hasen, Chinchilla usw.
Meiner Erfahrung nach sind solche Arten für eine Ein-Zimmer-Wohnung besser geeignet.

Liebe Grüße,
Katrin
 
Zitat von SiCidi

Schau dich doch vielleicht mal nach einer anderen Tierart um: Meerschweinchen, Hasen, Chinchilla usw.
Meiner Erfahrung nach sind solche Arten für eine Ein-Zimmer-Wohnung besser geeignet.
Dem stimme ich zu, allerdings gilt auch hier jeweils 2 Tiere einer Art. Dann hast Du an den Tieren und sie an Dir die meiste Freude.

Hier erhälst Du vorab Infos zu den Tieren und Beratung (zum Teil) ob es wirklich geeignete Tiere sind.
http://www.bunnyhilfe.de/
http://www.dmsl.de/
http://www.chinchilla.de/

Grüße
Susanne
 
Hallo Cosmja,
"...Sind Nymphensittiche vergleichsweise ruhige Vögel?..."
Diese Frage kann man glaube ich eindeutig mit einem Nein beantworten. Sie können unter Umständen sehr laut singen bzw. auch schreien.

"...Werden sie leicht zahm, auch wenn ich sie paarweise halte?..."
Du musst sie sogar paarweise halten. Einzelhaltung
wäre Tierquälerei. Spätestens nach ca. 6 Monaten sollte
man einen 2. Vogel dazugesellen. Zahm können sie recht
schnell werden, dies ist aber von Tier zu Tier unterschiedlich. Voraussetzung ist´, dass man sich ausgiebig
viel mit den Vögeln beschäftigt.

"...Und wie problematisch sind sie beim Freiflug? Gehen sie normalerweise gerne wieder von selbst in den Käfig? .."
Probleme?? machen sie beim Freiflug eigentlich nicht. Allerdings brauchen sie sehr viel Freiflug. In den Käfig werden sie gehen, wenn sie hungrig sind. Den Zeitpunkt
bestimmen aber in der Regel die Vögel selbst :-)

Also, da Du wegen der Lautstärke Probleme hast, rate
ich Dir allein schon aus diesem Grund von einem Vogel
ab.

Liebe Grüsse
Wolfram
 
DIE anderen haben Recht!!!

Werden sie leicht zahm auch wenn ich sie paarweise halte:
Ja normalerweisse schon. Unter der Bedingung natürlich das du dich auch genug um sie kümmerst!!!

Gehen sie normaler weisse von selbst in den Käfig??
Ja eigentlich schon. Das kann aber abends um 8 Sein.

Sind nhmphies vergleichweisse ruhige Vögel??:
Wie ich in vielen Büchern und auch hier im Forum schon oft gelesen habe sollen sie ja schon um 6 Uhr anfangen und er um 8 wieder aufhören.
Meine sind da glaub ich ausnahmen: Lucie schreit nur wenn sie Angst hat. Das ist dann aber nicht mehr zu aushalten.
Und Coco fängt meistens um 10 Uhr an singt ne viertel Stunde. Dann gehts wieder um 12 los wieder ne viertel Stunde und dann mal wieder so um 16 Uhr und manchmal noch um 19 Uhr.
Früher hat er nur gesungen wenn ich viel mit ihm geredet habe oder wenn Musik lief. Jetzt fängt er schon richtig an zu balzen.Das klingt zwar schön ist aber ziiieeemlich laut.
Und wenn sie Angst haben dann ist es wirklich nicht erträglich.
Ich schliesse mich den anderen an und rate dir ein anderes Tier zu holen.
Jana
 
Zitat von Cosmja
Ich lebe in einer Ein-Zimmer-Wohnung und habe sehr schlechte Erfahrungen mit einem Rosenköpfchen-Paar gemacht, das mich durch schrilles Gezwitscher um meinen Schlaf bringtSind Nymphensittiche vergleichsweise ruhige Vögel

Hallo Cosmja
Also wenn die Nymphen im gleichen Raum leben sollen in dem du schläfst, dann würde ich dir dringend abraten. Ich finde Nymphen nicht so übermäßig laut, aber deinen Schlaf kannst du sicher vergessen. Wenn es den Nymphen einfällt morgens um 6:00 Uhr zu schreien/singen dann ist es halt mit deiner Nachtruhe vorbei ;-)
 
Moinsen

hmmm ja alkso nymphis können einem schon den Schlaf rauben agas sind denke ich nich so durchdringend .. das mit Kaninchen und co is na ja ...auch nich soooo toll den die schlafen nich die ganze nacht sondern randerlieren auch mal ...also was auch immer du möchtest die tiere sind immer mehr oder weniger laut ...wie währe es den mit Finken ?? Zebra finken zb ?? die sind angenehm im ton ..gehen meistens von alleine in den Käfig und sind liebenswert werden halt nur nich sooo zahm ...oder du vrsuchst 2 kanarien weibchen zu bekommen die sind leise ..und werden auf jedenfall zahmer als ein Fink ...

bis denne lanzelot
 
Vielen Dank!!!

Vielen Dank, dass ihr mir mit Informationen über Nymphensittiche weitergeholfen habt! Ich denke mittlerweile auch, dass sich Nymphen und Rosenköpfchen nicht viel tun was den Krach angeht... *g* Allerdings glaube ich, dass das Nymphen-Gezwitscher nicht ganz so schrill und durchdringend ist wie das der Agaporniden.

Aber wie dem auch sei: Mir wäre viel wichtiger, dass meine Papageien ein wenig zahm werden. Die Rosenköpfchen sind extrem scheu, fürchten sich vor jeder Käfigpflege-Aktion, gehen tagelang nicht mehr in ihren Käfig und terrorisieren mich dadurch ganz schön. Früher hatte ich Wellensittiche, mit denen ich dieses Problem nicht kannte. Sie sind nach ein paar Stunden allerspätestens von ganz alleine wieder in den Käfig gegangen, oder haben auf Zuruf reagiert. Nicht dass ihr mich falsch versteht: Ich möchte keinen Schmusevogel, nur einen Hausgenossen, der nicht sofort Reißaus nimmt, wenn ich mich ihm nähere.

Ich möchte die Nymphensittiche wenn aber auch zu zweit halten. Da frage ich mich nur, ob sie dann nicht vielleicht ähnlich scheu bleiben wie meine Agas?

Fragen über Fragen - und dabei schauen mich meine Rosenköpfchen ganz schräg von der Seite an, als ahnten sie, dass ich so schlecht über sie schreibe ;-)

Daher nur noch schnell liebe Grüße, Eure Cosmja
 
Nestjung und erst einen

moinsen ....soo also wenn du *zahme* vögel möchtests den schlage ich vor wenn du neue holst erst nur Einen am besten nestjung den denn 2 wochen alleine halten und ihn dabei vieeeeel beschäftigen ..später natürlich auch ...wenn er den zahm is den 2. holen auch nestjung ich denke der wir sich dem anderen anpassen ..wenn er nicht zu dominant ist ..mußt den züchter am besten fragen der kennt seine geier ja am besten ..aber wenn den hole sie wirklich nur beim züchter ..die im zooladen sind oft älter

gruß und bis denne lanzelot
 
Nun doch laute Nymphies?

Hi Cosmja,
so wie ich es verstanden habe, willst Du die Rosenköpfchen
bei Freunden unterbringen, weil sie so laut sind.
Nun entnehme ich Deinen Zeilen, dass Du Dir evtl.
doch Nymphies anschaffen möchtest. Obwohl wir Dir hier
und auch in einem Thread im anderen Forum
alle abgeraten haben. Bitte bedenke, dass Nymphies
durchaus noch lauter sein können.
Frage dann bitte auch vorher Deine Freunde, ob sie ggf.
die Nymphies auch noch zu sich holen können.
Also, liebe Cosmja: Ich habe diesen Bericht und auch den im
Agaporniden-Forum gelesen. Glaube mir, Nymphies
würde ich mir an Deiner Stelle nicht anschaffen.
Dir und den Tieren zu Liebe. Warum probierst Du es denn nicht mit einem anderen Tier, dass Deinen Bedürfnissen eher entspricht.
Falls Du Dich nun doch für Vögel entscheiden solltest,
dann informiere Dich bitte v o r h e r ganz genau,
damit Du und die Tiere keinen Schiffbruch erleidet.
Dir und Deinem künftigem Tier alles Gute
Wolfram
 
Lieber Wolfram,
warum sonst wohl schreibe ich mich hier so hartnäckig durch die Foren, wenn nicht, um mich wirklich gründlich zu informieren *g*?

Ich bin mir noch gar nicht sicher, ob ich die Rosenköpfchen überhaupt weggeben möchte. Und wenn, dann nach allem was ich gehört habe, nicht um mit einem Nymphensittich vom Regen in die Traufe zu kommen. Momentan tendiere ich dazu, die Rosenköpfchen zu meinen Bekannten in Pflege zu geben, wenn ich wirklich Uni-bedingt absolute Ruhe brauche, und sie danach wieder zu mir nehme. Irgendwann ist ja vielleicht auch mal mehr als eine Ein-Zimmer-Wohnung drin, hoffe ich ;-)

Momentan hat sich die Situation mit den Rosenköpfchen eh ein wenig entschärft, wenn es dich interessiert, lies doch mal meinen zweiten Beitrag zum Thema "Wohnung zu klein für Agas?"!

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort und liebe Grüße, Cosmja
 
Hi Cosmja,
freut mich, dass es Deinen Vögeln nun endlich
gelungen ist, den Käfigeingang mal gemeinsam zu
betreten :-)
Wenn Du sie jetzt noch überzeugen könntest, etwas
dezenter zu kreischen wenn Du lernen musst, dann
hättest Du ja gar keine Probleme mehr. (wie langweilig)
Und die Lösung mit der vorübergehenden Trennung ist
doch auch gut. So kannst Du in Ruhe lernen und Deine
Geier in Ruhe lärmen :-) Und da Du sie ja sowieso bald
vermissen wirst, kannst Du sie ja wieder holen.
Und wenn Du dann irgendwann mal ne grössere Wohnung hast,
dann ist ja sicherlich gegen zwei, drei, vier kleine,
süsse Nymphies nichts einzuwenden :-))
Viel Spass mit Deinem Federvieh und liebe Grüsse
Wolfram
 
Thema: Wie laut sind Nymphensittiche?

Ähnliche Themen

B
Antworten
30
Aufrufe
1.283
Karin G.
Karin G.
J
Antworten
5
Aufrufe
520
1941heinrich
1941heinrich
Gimpel2022
Antworten
2
Aufrufe
378
Gimpel2022
Gimpel2022
Zurück
Oben