Wie Vogel packen?

Diskutiere Wie Vogel packen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich hatte in einem vorherigen Beitrag schon mal geschrieben das mein Singer Ludwig einen wunden Fuß hat. Ich hab jetzt auf Empfehlung die Weleda...

  1. Adele

    Adele Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Ich hatte in einem vorherigen Beitrag schon mal geschrieben das mein Singer Ludwig einen wunden Fuß hat. Ich hab jetzt auf Empfehlung die Weleda Wundsalbe gekauft. Mein Problem ist nur das Ludwig nicht handzahm ist und sich sehr schwierig greifen läßt. Ich habe ihn gestern im dunkeln gepackt und mein Mann wollte ihn dann verarzten. Er fängt aber in der Hand so doll an zu zappeln, das ich Angst habe ihn zu verletzen. Ich hab ihn dann losgelassen. Die Creme hab ich dann auf seine Schlafstange geschmiert und er hat sich auch prompt reingesetzt.
    Ich hab auch einen Welli dem ich jeden Tag Medikamente geben muß. Das ist aber kein Problem.
    Wie macht ihr das mit Euren Vögeln? Gibt es da einen Trick?
    Susanne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pink

    pink Guest

    also meiner is sehr zahm zappel und beist aber trozdem wenn man ihn inne hand nimmt.. ich mach das immer so das ich ihn schnappe und dann erst mal kurz warte bis er sich nen bissl beruig hat ....ich hatte auch erst angst das ich ihm wehtut .. aber man tut ihm nich so schnell weh ...esseiden man drück zudolle zu...
     
  4. #3 Glitzerblume, 12. Oktober 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Auf jeden Fall keine Angst haben, du drückst ihn ja - hoff ich doch - nicht fest! Sonder du läßt ja leicht locker, sonst könnte er ja auch nicht so dolle strampeln. Wenn du ruhig bleibst, wirkt sich das auch bei deinem Vogel aus. Nicht hecktisch herumhantieren und Stress verbreiten! Du solltest mit ruhiger Stimme zu ihm sprechen, dann hat er auch nicht zu dolle Angst.
    Vögel greifen --> wirklich nur wenn´s sein muss z.B. wie in deinem Fall, wenn das Tier Medikamente braucht. :zwinker:
     
  5. #4 animal_army, 12. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Hallo! So wie unten in der Grafik (aus dem Buch Vogelkrankheiten, Dr. Ute Hahn) fixiert man einen Vogel.

    Gruß, Susi
     

    Anhänge:

  6. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Wenn Du nur den Fuss eincremen willst, reicht es ev. auch, den Vogel mit einer Hand zu halten und z.B. auf dem Tisch aufzusetzen. Musst Du ausprobieren, welche Haltung am besten ist. Das mit dem Stange einschmieren habe ich auch schon einmal versucht. Nachteil war jedoch, dass nach ein paar Tagen der ganze Vogel geklebt hat - also nicht so toll!

    Gruß
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Susanne,
    ein guter Tip ist, den Vogel mit einem Handtuch zu greifen, damit er keine verstärkte Angst vor der Hand bekommt. Das machen eigentlich alle Profis so.
    LG
    Thomas
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das ist jetzt aber nicht dein Ernst, einen Singsittich mit dem Handtuch greifen zu wollen, oder?
    Ich kenn allerdings eine Tierärztin, die sich zum Greifen einer verletzten Amsel die Lederhandschuhe anzog... Die fasst nie wieder einen meiner Vögel an.
     
  9. Mary B.

    Mary B. Guest

    Hallo Susanne,

    ich muß eine Welli-Henne öfters einfangen, sie hat Sohlenballenentzündung, mit ihr, dass war auch immer so ein Akt mit dem Einfangen, vorallem, sie hat einen guten Biss, meine Güte, was hatte ich schon blutige Finger und dann hatte sie immer ihre Krallen zusammen gezogen, wenn ich mit dem Finger eincremen wollte.

    Ich habe bei ihr, auch verschiedene Fangmethoden ausprobiert und ich habe festgestellt, am ruhigsten in der Hand war sie, wenn ich sie mit einem Papierküchentuch fixiert hatte, für die Füße zum Eincremen nehme ich ein Wattestäbchen, weil dann kann sie ruhig eine Faust machen, mit dem Wattestäbchen klappt es aber dann.
     
  10. Rucola

    Rucola Guest

    Hm und ich hab mal gelesen, dass man Vögel auf gar keinen Fall mit einem Handtuch fangen soll. Und nu?
     
  11. Adele

    Adele Mitglied

    Dabei seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Velbert
    Danke für Eure Ratschläge. Aber so wirklich hilft mir das nicht weiter. Mein Ludwig ist irgendwie ein extrem großer Singsittich und ich komm noch nicht mal mit meiner Hand drum (und mein Mann traut sich nicht). Meine anderen Vögel pack ich ohne Probleme, nur ihn halt nicht. Mit dem Handtuch könnte ich es mal versuchen, aber ist es jetzt gut oder nicht? Ihr seit da ja sehr unterschiedlicher Meinung. Mein Tierärztin packt meine Vögel mit der Hand, ich weiß aber das sie den Ziegensittich meiner Schwester mit einem Handtuch packt (vielleicht auch wegen der Größe?).
    Susanne
     
  12. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Dann fass ihn doch mit beiden Händen und laß Deinen Mann mit der Salbe hantieren.;

    Die Sitzstange einzuschmieren ist keine Lösung. Wenn dann Sand oder anderer "Einstreu" an den Füßchen kleben bleibt (der trockenen Fußes ansonsten nicht anhaftet); kann das zu zusätzlichen Entzündungen führen.

    Viel Erfolg!
     
  13. #12 Alfred Klein, 13. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich halte eine ausgewachsene Amazone mit einer Hand fest wen sie ihr Medikament bekommt. So schwierig kann das bei einem Sittich dann wohl nicht sein.
     
  14. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Und nu - hast Du was Falsches gelesen!
    Wenn ich alles glauben würde, was ich mal gelesen habe, wüßte ich nicht mehr ein noch aus.
    LG
    Thomas
     
  15. vonni

    vonni Guest

    Ich habe einen Katharinasittich, der sich in Deiner Hand verbeißt, sobald Du ihn gepackt hast. Insofern ist der Tip mit dem Handtuch gar nicht unsinnig - auch nicht bei kleineren Vögeln. Den Zwerg schnappe ich mir grundsätzlich mit einem Geschirrhandtuch, der beißt sich darin fest (besser als in mir) und dann ist Ruhe. Will man kein Handtuch nehmen und traut sich das Greifen mit nackter Hand nicht zu, kann man ja auch Handschuhe anziehen. Wobei ich sagen muss - ich fange außer dem einen Kandidaten alle mit der bloßen Hand. Und so ein Singsittich ist das größenmäßig doch wohl zu bewältigen???
     
  16. #15 Rucola, 14. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2005
    Rucola

    Rucola Guest

    Ha ha, der war echt gut, Thomas. :D

    Diese Weisheit scheinst Du aber nicht allzu oft auf Dich selber anzuwenden. ;)

    Es ist für Dich natürlich wieder mal klar, dass das, was Du gelesen/gehört hast richtig ist.
    Echt köstlich, dass immer die anderen falsch liegen! :zustimm:
    Scheint hier irgendwie an diesem Unterforum zu liegen. ;)



    Mensch, hüte Dich vor Hybris! Sie ist ein einsamer Gesell´!
     
  17. #16 Thomas B., 14. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. Oktober 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Nein, im Gegenteil. Ich habe auch meine langjährigen persönlichen Erfahrungen und ich kenne die richtigen Leute und lese die richtigen Bücher. Ich lese allerdings (auch hier im Forum) täglich auch so viel dummes Zeug, daß ich verzweifeln müßte, hätte ich nicht die Kriterien, die Spreu vom Weizen zu trennen. Die "Informationsfülle" führt oft dazu, daß die Menschen immer weniger (richtig) informiert sind, weil jeder seinen Unsinn ungehemmt im Netz verbreiten kann, da wacht noch nicht einmal, wie bei Verlagen, ein Lektor darüber, den gröbsten Unfug auszufiltern. Aber jeder muß sich aus der Fülle der Informationen und Fehlinformationen das herausgreifen, was er für richtig hält.
    Ich kann und will doch keinen zwingen, gerade mir zu "glauben", ich kann nur Angebote machen.
    Jeder soll doch glauben, was ihm Spaß macht...
    Und wenn jemand meint, es besser zu wissen oder andere Quellen für vertrauenswürdiger hält - nur zu, was kümmert's mich?
    LG
    Thomas
     
  18. #17 sternchen2904, 14. Oktober 2005
    sternchen2904

    sternchen2904 Guest

    Hallo,

    also die Handtuchmethode ist die sanfteste für Tier und Mensch. Für einen kleinen Sittich würde ich ein Küchenhandtuch nehmen (Frottee zieht Fäden und die Krallen bleiben u. U. darin hängen), den Vogel wie eine "Mumie" einwickeln, das verhindert Flügelverletzungen und den Kopf freilassen.

    Dann nur noch Salbe drauf...oder was auch immer. Vogel freilassen, Leckerchen geben und loben.

    Gruß
    Gabi
     
  19. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    und wie willst du 10 cm Vogelkörper in ein Handtuch wickeln und dabei die Füße freilassen?
    Ich habe ja nichts dagegen, einen größeren Vogel, den man nicht mit einer Hand halten kann, in ein Handtuch zu wickeln. Da ist das wirklich angebracht.
    Wenn ein kleiner Vogel richtig bissig ist, hilft auch gut, ein Holzstückchen in den Schnabel zu stecken.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Stimmt. Zum Glück ist das so.
    Ich halte mich lieber an diejenigen, die wirklich langjährige Erfahrungen mitbringen oder Tiermedizin studiert haben.
     
  22. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    ????
    z.B. das Heer der studierten Tierärzte, die von Vogelanatomie und -pathologie so viel verstehen, wie ein Ochse vom Eistanzen.
    Wie gesagt, jeder wie er's mag und kann und versteht.
    Ich bin auch nicht scharf darauf, jeden zu beraten.
    Meine Patientenbesitzer und die vielen anderen, denen ich weiterhelfen konnte, wissen, woran sie sind, und das reicht mir völlig aus. Ich bin ein genügsamer Mensch.
    T.
     
Thema: Wie Vogel packen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel richtig packen

    ,
  2. vogel packen