Wieder neue Fragen

Diskutiere Wieder neue Fragen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Vielleicht ist es bald soweit und ich übernehme von Privat zwei ältere Sperlis, die ein neues Zuhause suchen. Noch ist nicht Alles geklärt, aber...

  1. pilongo

    pilongo Guest

    Vielleicht ist es bald soweit und ich übernehme von Privat zwei ältere Sperlis, die ein neues Zuhause suchen. Noch ist nicht Alles geklärt, aber es wäre schon schön, wenn ich zwei Sperlis ein neues Heim bieten könnte :prima:

    Ich habe mich in den letzten Tagen wieder intensiver informiert und dabei sind -natürlich- wieder ein paar neue Fragen aufgetaucht. :o
    Ich hoffe, ihr verzeiht mir, dass ich hier so oft nerve!

    Also:
    Sperlis benötigen Grit und Kalk, habe ich das richtig verstanden?
    Wenn im Vogelsand bereits Beides enthalten ist, muss ich es dann noch extra anbieten? Benötigen sie darüber hinaus so spezielle Picksteine oder eine Sepiaschale?
    Behandelt ihr die Zweige besonders, ehe ihr sie in den Käfig gebt? Ich möchte ja Naturholz anbieten, aber freilich keine Krankheiten oder Parasiten einschleppen. Ich hatte daran gedacht, das Holz mit kochendem Wasser zu übergießen oder es für ein paar Tage in die Gefriertruhe zu stecken. Wie macht ihr das denn?
    Sperlis sind ja sehr kluge Vögel und brauchen Abwechslung. Deshalb würde ich immer mal wieder den Käfig neu gestalten. Aber bedeutet das für die Tiere nicht Stress? Ich will nicht, dass meine gutgemeinten Renovierungsarbeiten die Zwei nur stressen. Sie sollen es ja gut bei mir haben. Wie oft gestaltet ihr eure Käfige oder Volieren um?

    Bin wie immer für eure kompetenten Antworten dankbar!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    pilongo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.518
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    fragen nerven nicht und falls sie nerven, muss man ja nicht antworten, da mache dir man keine gedanken, grins
    grit sollte man immer im extranapf anbieten, ist hygienischer und einen kalkstein sollte man zusätzlich auch anbieten. sepiaschalen kann, muss man aber nicht anbieten, oft sind diese nicht richtig gewässert und deshalb oft sehr salzhaltig
    nein, die zweige behandel ich nicht, ich lasse oft sogar das laub dran, achte allerdings drauf, dass kein vogelkot auf den zweigen und blättern ist, kaltes abbrausen in der dusche ist völlig ausreichend
    mindestens einmal im monat gibt es frische zweige und das ist auch für die vögel kein stress, ganz im gegenteil. sie gewöhnen sich dran und freuen sich, wenn sie neues schreddermaterial bekommen haben, die wollen auch immer ein wenig gefordert werden
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich möchte noch anmerken: sollten blattläuse an den blättern sein, lass sie dran
    wenn nicht gegen sie gespritzt wurde (aber dann solltest du auch die zweige nicht verwenden)
    sie sind für die sperlis ein leckerbissen (auch wenn es dich schüttelt)

    ansonsten halte ich es wie uwe und richte alle 4 wochen neu ein
     
  5. pilongo

    pilongo Guest

    Danke schon einmal für eure Antworten :)
    Heute hab ich vom Wiesengrund etliche Zweige mit und ohne Blätter geholt.
    Kann ich die Vögel wirklich übernehmen, baue ich daraus tolle Sitzgelegenheiten und einen Spielplatz für die zwei. Und wenn's nicht klappt, kriegen es eben meine Kaninchen ;)
    Ist das hier das Richtige?
    http://www.zooplus.de/shop/vogel/vogelfutter_nahrungsergaenzung/picksteine/89793
    Oder wie muss ich mir denn den Grit vorstellen bzw. in welcher Form soll ich den kaufen? :? Ach ist das Alles verwirrend..
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.834
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    ich habe einmal diesen groben mineralienstein, es gibt aber auch ganz feinen - sieht wie "puder" in einen block gepreßt aus) den habe ich zusätzlich
    werden auch beide genutzt

    du kannst aber auch vogelgrit aus der dose (ist ein loses "zeug") in einem schälchen anbieten
     
  7. pilongo

    pilongo Guest

    Gut, jetzt weiß ich, in welchen Formen es den Grit gibt :)
    Ich werde einfach mal fragen, in welcher Form ihn die Vögel vorher bekommen haben und mich dann danach richten, wie sie ihn kennen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wieder neue Fragen