Wir wollten uns mal vorstellen

Diskutiere Wir wollten uns mal vorstellen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, wir wollten uns nun auch mal vorstellen. Seit Nov. 2001 besitzen wir einen Grauen namens Einstein. Einstein ist eine...

  1. #1 graupaeinstein, 27. Juni 2003
    graupaeinstein

    graupaeinstein Guest

    Hallo zusammen,
    wir wollten uns nun auch mal vorstellen.
    Seit Nov. 2001 besitzen wir einen Grauen namens Einstein. Einstein ist eine Handaufzucht ab der 4. Woche. Wir haben damals den Fehler gemacht und ihn bereits mit 9Wochen nach Hause geholt und mußten dementsprechend noch Babybrei füttern. Aber Gott sei Dank ist alles gut gegangen und er hat sich auch prächtig entwickelt.Eigentlich sollte er ja schon längst verpaart sein aber im Juni 2002 kam unser Hausbau dazwischen. Seit Dez. 2002 wohnen wir nun in unserem Haus und wollen es jetzt endlich angehen unseren Einstein zu verpaaren.
    Aber schon tauchen neue Probleme auf:
    1.) Das Geschlecht unseres Einstein ist unbekannt ( laut Züchter und der Kopfform nach zu urteilen soll es ein Männchen sein)!Darauf wollen wir uns aber nicht verlassen.
    2.) Im August fahren wir in Urlaub.
    Jetzt ist die Frage: Vor oder nach dem Urlaub verpaaren? Oder vielleicht sogar währenddessen? Kennt vielleicht jemand einen Züchter im Kölner Raum der eine Verpaarung in seinem Gehege durchführen würde?
    Im Moment sind wir ziemlich hin und hergerissen und wissen nicht so recht wie wir vorgehen sollen.
    Das fängt bei der Geschlechtsbestimmung an und hört bei der Urlaubsbetreuung auf.
    Vielleicht könnt Ihr uns ja ein paar Tipps oder Ratschläge geben oder habt selber schon Erfahrungen gesammelt?
    Danke im Vorraus,
    Didi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karinetti, 27. Juni 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Didi, willkommen im Forum!:0-

    Eine Geschlechtsbestimmung kann man problemlos bei einem vogelkundigen Tierarzt per DNA-Federanalyse machen lassen. Dazu zupft man dem Grauen ein paar Federn aus und im Labor wird dann das Ergebnis ausgetestet. Meist dauert das Ergebnis ein paar Tage oder eine Woche, je nach Labor. War auch nicht wirklich teuer, ich glaub so um die 20 Euro (allerdings bin ich aus Österreich)

    Urlaubsbetreuungen gibt es hier im Forum eventuell unter deiner Postleitzahl, aber es gibt auch Vogelpensionen oder jemand aus deinem Bekanntenkreis kümmert sich um deinen Grauen.

    Finde ich sehr gut, dass du deinen Grauen zu einem Züchter setzen möchtest, wo er sich dann selbst einen Partner aussuchen kann. :) Das könntest du wirklich gleich mit dem Urlaub verbinden, natürlich nur wenn vorher alles abgeklärt ist und der Vogel gut aufgehoben ist beim Züchter. Da musst du dich ja auch erst umsehen, nicht jeder Züchter ist seriös. Es bedarf ja einiges an Vertrauen seinen Vogel bei einem Fremden zu lassen.

    Ansonsten würde ich die Verpaarung erst nach dem Urlaub machen, denn wenn es Schwierigkeiten gibt und ihr nicht zu Hause seid ist das ungünstig, das kann ins Auge gehen wenn sich die beiden eventuell zerfleischen.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  4. #3 graupaeinstein, 27. Juni 2003
    graupaeinstein

    graupaeinstein Guest

    Hallo Jillie

    Das mit der Federanalyse hatten wir auch schon überlegt aber irgendwie habe ich Hemmungen ihm die Federn zu ziehen. Du mußt wissen das er ( schreibe jetzt einfach mal "er") ziemlich nachtragend ist( sind aber meines Wissens nach alle Graue, oder?). Eine Endoskopie möchte ich ihm aber auch nicht antun, bleibt wohl nur das Feder ziehen übrig.
    Mit der Unterbringung im Bekannten o. Verwandtenkreis kann ich vergessen. Vor unserem Riesenhund hat keiner Angst aber wehe ich lasse den kleinen Piepmatz raus... dann müssen alle plötzlich ganz schnell nach Hause.
    Mit der Tierpension hatten wir uns auch schon überlegt. Aber eigentlich haben wir Bammel davor ihn in einer fremden Umgebung noch zu fremden Menschen zu geben.
    Ich weiß jetzt werden einige sagen sowas weiß man alles bevor man sich so ein Tier anschafft. Das ist auch richtig. Aber wir haben jetzt unseren Einstein und nun müssen wir auch da durch. Ich denke mal wenn wir Ihn vorher verpaart hätten, dann hätte ich jetzt auch nicht so ein mulmiges Gefühl im Bauch weil er dann ja seinen Partner hätte. Ich glaube aber das wir bis zum August ne Lösung gefunden haben.

    ciao, Didi
     
  5. #4 Karinetti, 27. Juni 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Didi,

    kein Problem, wenn dein Einstein nachtragend ist. Du gehst einfach mit ihm zum Tierarzt und ER zupft die Federn aus, der kann das ja dann auch viel besser und der Vogel ist dann auf ihn sauer was ja eh egal ist im Prinzip, denn wer geht schon gern zum Tierarzt. Wenn man kleine Federn vom Brustgefieder nimmt reicht das völlig aus und es tut auch kaum weh.

    Hast du schon unter Vogelsitting hier im Forum nachgesehen? Vielleicht meldet sich ja jemand.

    Liebe Grüße und viel Glück bei der Partnersuche,
    Jillie
     
  6. #5 Rudi und Rita, 27. Juni 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Didi,

    du brauchst deinem Grauen keine Feder zu ziehen, eine ausgefallene (möglichst Schwanz- oder Schwungfeder) reicht. Wir haben gewartet, bis unser Rudi eine Feder verloren hat. Das war eine rote Schwanzfeder. Die haben wir dann an folgende Adresse geschickt:

    Medigenomix GmbH
    Lochhamer Str. 29
    D - 82152 Planegg/Martinsried

    Dafür haben wir im Jan. 2003 16,01 € bezahlt.
    Sein vom Züchter vermutetes Geschlecht hatte sich hiermit bestätigt.
    Wenn dein Grauer eine Feder verloren hat, wickelst du die am besten gleich in Folienpapier, machst ein Anschreiben und schickst es möglichst innerhalb einer Woche ab. In das Anschreiben gehört die Vogelart und die Ringnummer

    Zu der Verpaarung beim Züchter denke ich, dass diese Idee in der Theorie vielleicht ganz gut ist, aber die Praxis sieht anders aus. Es gibt sicherlich kaum einen Züchter, der seinen Vogelbestand dadurch gefährdet, dass er einen Neuvogel ohne Gesundheitsprüfung und Quarantäne aufnimmt.
    Für deinen Grauen wär die Umgebung des Züchters sehr fremd, er würde dir evtl. hinterher trauern. Ich denke, dass er da wie ein verschüchterter Trauerkloß sitzen würde.

    Besser ist da seine gewohnte Umgebung und er ist ja noch nicht mal 2 Jahre. Vielleicht findet ihr einen Züchter, der den Vogel bei Nichtverstehen oder starken Aggressionen untereinander zurücknimmt oder umtauscht. Da er aber noch sehr jung ist, denke ich, dass so etwas hoffentlich und bestimmt nicht notwendig ist.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  7. #6 Karinetti, 27. Juni 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Die ausgefallene Feder muss allerdings ganz frisch sein und dann solange im Kühlschrank aufgewahrt werden, bis man sie zum Labor bringt.

    Wenn dein Grauer in eine Graupapageiengruppe kommt, kann er sich tatsächlich einen Partner aussuchen. Nimmst du einen zu dir nach Hause muss er sich - oder nich - zwangsverpaaren.
     
  8. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.191
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Didi
    hier findest du noch einiges zur Federanalyse oder auch hier.
     
  9. Pimboli

    Pimboli Guest

    Halli-Hallo :0-

    wenn dir Duisburg nicht zu weit ist, kannst du dich gerne wegen dem Urlaub bei mir melden, ich habe selbst 4 Graue und immer mal wieder Urlaubs- oder Tierschutzvögel. :)
     
  10. #9 Rudi und Rita, 28. Juni 2003
    Rudi und Rita

    Rudi und Rita Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Quedlinburg
    Hallo Jillie,
    wenn ich mich nicht irre, sollte die ausgefallene Feder nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, vielleicht kann jemand mehr dazu sagen. Nur in Alufolie eingewickelt reicht eigentlich.

    Das wäre ja wirklich schön, wenn der Graue sich seine große Liebe aus einer Gruppe selber aussuchen könnte, vielleicht auch während Didis Urlaub. Das wären dann 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Aber gibt es denn wirklich Züchter, die das aus gesundheitlichen Gründen ihrer Gruppe zumuten?

    Die meisten Züchter mit Graupapageiengruppen halten ihre Tiere auch in Außenvolieren. Einstein ist aber bestimmt ein Wohnungsvogel und auf seine Menschen geprägt. Er bräuchte garantiert einige Wochen, um sich an die Außenhaltung und fremde Umgebung zu gewöhnen. Dann müsste er seine Stellung in der Gruppe finden und dann würde er evtl. irgendwann den richtigen Partner finden. Mit 2 Wochen ist da denke ich nichts. Und wenn Einstein sich dann auch noch Züchters beste Zuchthenne auswählen würde?

    Aber es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, mit mehreren Züchtern zum Verkauf stehender Graupapageien Kontakt aufzunehmen. Vielleicht ist einer dabei, der den gewünschten Grauen und Einstein platzmäßig und in einer gemeinsamen Voliere bei sich zusammenführen könnte - und das gleichzeitig als Urlaubsbetreuung.

    Liebe Grüße
    Elke
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Didi,

    ein herzliches Willkommen hier unter den Grauenfans!:0-

    Ich finde es super, dass du dem/der :D Einstein einen Partner schenken möchtest.;)

    Zur Federanalyse wurde dir ja schon einiges geschrieben und Karin hat dir entsprechende Links herausgesucht.
    Ich habe auch von 2 meiner Geier ausgefallene Federn eingeschickt, weil mir das mit dem Ziehen nichts ist.;)
    Elke, das stimmt. Ich hatte in der Leipziger Uniklinik angerufen und die bestätigten mir, dass die Federn nicht im Kühlschrank und auch nicht im Plastikbeutel aufbewahrt werden sollen.

    Man sollte darauf achten, dass die Feder sauber ist, und man sollte es vermeiden, den Kiel anzufassen.
    Im Schreiben neben der Ringnummer und der Vogelart nicht vergessen anzugeben, dass man eine DNA-Analyse zur Geschlechtsbestimmung wünscht.;)
     
  12. #11 graupaeinstein, 28. Juni 2003
    graupaeinstein

    graupaeinstein Guest

    Danke für die Infos

    Hey,
    danke noch mal für die Infos. Ich kann leider erst heute antworten da mein Heimrechner irgendwie rumspinnt. Deshalb schreibe ich Euch von der Arbeit aus.
    Also bei der Fa. Medigenomix habe ich schon einmal im April angerufen. Damals sagte man mir allerdings das die Feder frisch gezogen sein muß und auf gar keinen Fall eine ausgefallene genommen werden kann.
    Am Montag werde ich mal die verschiedenen Institute und evtl. unseren Tierarzt anrufen. Falls dann wirklich eine Feder gezogen werden muß, dann soll der Tierarzt das "Vergnügen" haben.
    Im Moment tendieren wir auch dazu Ihn erst nach dem Urlaub zu verpaaren, falls wirklich Probleme auftauchen sollten und wir dann nicht da sind...

    @Pimboli
    Danke das ist wirklich sehr lieb gemeint. Die Entferung ist mir eigentlich egal. Lieber wäre uns allerdings das er in seiner gewohnten Umgebung bleibt. Aber wie bereits schon erwähnt genießt unser Einstein ziemlich großen Respekt. Momentan ruhen unsere ganzen Hoffnungen auf meinem Kumpel. Wenn das nicht klappt komme ich gerne noch einmal auf Dein Angebot zurück.

    Wenn irgendwann einmal mein PC wieder funktioniert werde ich mal versuchen ein paar Bilder von unserem Monster reinzusetzen.

    Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und mir nicht zu viel Arbeit.

    Ciao, Didi
     
  13. #12 Melanie&Guido, 28. Juni 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Federanalyse

    Hallo Didi,

    wir haben von unseren Grauen jeweils eine ausgefallene grössere Feder bei unserer Tierärztin schön verpackt abgegeben, und diese hat sie weiterverschickt an ein Labor in Ludwigsburg. Hat ca. 15€ gekostet. Wenn Du interessiert bist kann ich gerne die Adresse raussuchen.
    Urlaubsbetreuung können wir Dir auch bieten, haben neben verschiedenen "Kleinpiepern" auch 2 Graue sowie einen Pflegegrauen aus dem Tierheim. Wir sind aus Kerpen, dürfte ja nicht sooo weit weg sein?!

    liebe Grüsse
    Melanie & Guido:0-
     
  14. #13 graupaeinstein, 28. Juni 2003
    graupaeinstein

    graupaeinstein Guest

    Hallo Melanie & Guido

    Das ist ja ein Zufall: Sehr gute Freunde von uns wohnen auch in Kerpen, die fahren wir häufiger besuchen.
    Ich hab mir mal Eure Homepage angeschaut: Die ist ja wirklich super. Kompliment:D
    Die Adresse vom Institut könnte ich gebrauchen, je mehr desto besser.
    Jetzt muss ich nur noch warten bis er mir eine Feder gibt:p

    Schönes Wochenende noch.
    Ciao, Didi
     
  15. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Didi

    Ich habe auch zwei DNA in Ludwigsburg machen lassen.

    Die Adresse lautet:

    Institut für klinische Prüfungen
    Ludwigsburg GmbH
    Veterinärmedizinisches Labor
    Postfach 1110
    71611 Ludwigsburg
    Tel.: 07141/96638

    Wenn ich mich recht erinnere hat eine Untersuchung 25 DM gekostet.
     
  16. #15 Melanie&Guido, 29. Juni 2003
    Melanie&Guido

    Melanie&Guido Mitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Hallo ,

    na, da war Nicole ja schneller als wir.:0- genau die Adresse meinten wir auch.
    Danke für das Kompliment Didi:) war am Anfang wirklich eine schwierige Phase mit unseren 2 Rackern. Bei Deiner Vergesellschaftung wünschen wir Dir nur das Beste;) ,

    liebe Grüsse
    Melanie & Guido
     
  17. Moustee

    Moustee Graupapageien Daddy ;-)

    Dabei seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Baden-Würtemberg (Stuttgart)
    Bloß nicht bei denen machen lassen, die sind zwar mitunter die billigsten aber auch verdammt unzuverlässig. Bei mir war es so das ich für Cem eine Feder-Analyse machen lassen hab. Das Ergebnis war das ich per E-Mail erst mal das falsche Ergebnis zugeschickt bekommen hab und der richtige Brief erst nach zwei Wochen bei mir ankam - EINMAL und NIE WIEDER!!!
    Ich hab danach gleich nochmal eine machen lassen - natürlich woanders. Also nix mit geld sparen wenn man 2 Feder-Analysen durchführen muss...

    Dank der falschen E-Mail hatte ich für meinen Cem einen Gleichgeschlechtlichen Partner hinzugeholt. Das hat sich zum Glück nun geklärt....

    Soviel von mir zum Thema Medigenomix......
     
  18. #17 graupaeinstein, 29. Juni 2003
    graupaeinstein

    graupaeinstein Guest

    Hallo allerseits

    Als wenn er es gewußt hätte hat heute unser Einstein eine Feder verloren. Ich habe sie sofort in Alufolie gewickelt. Muß ich nun die Feder erst zum Tierarzt bringen und der sendet sie ein oder kann ich sie direkt ans Institut nach Ludwigsburg schicken?

    Auf jedenFall sind wir schon ganz gespannt was da rauskommt und ob sich unser Verdacht bestätigt.

    Ciao, Didi
     
  19. Evelin

    Evelin Guest

    Hi Didi,

    ich stand vor kurzem genau vor dem gleichen Problem wie Du.
    Auch ich habe für meinen Grauen einen Partner gesucht. Das ist leider garnicht so einfach.

    Im Allgemeinen findet sich kaum ein Züchter, der einen Grauen bei sich aufnehmen würde, damit er sich selber einen Partner auswählen kann. Ist ja wegen möglicher Krankheitsübertragung auch irgendwie verständlich.

    Das Problem ist nur, dass man den "Neuzugang" dann leider auch nicht mehr zurückbringen kann, wenn es mit einer Vergesellschaftung überhaupt nicht klappen sollte. Allerdings wird das zum Glück nicht sehr häufig passieren. Ich denke dass wohl alle Geierlein froh sind, wenn sie einen Partner haben. Auch wenn es vielleicht nicht die "ganz grosse Liebe" sein sollte, aber zumindest sind sie dann nicht mehr alleine.
    Hauptsache sie verstehen sich und akzeptieren sich.

    Im Prinzip hat man also kaum eine andere Wahl als ins kalte Wasser zu springen, es zu versuchen und zu hoffen, dass sich die beiden möglichst gut vertragen.

    Genau in diesem Stadium sind meine beiden süssen Geierlein jetzt. Mein Bubi hat nämlich am Freitag seine Freundin bekommen;-)

    Noch sind die beiden vorsichtshalber durch Gitterstäbe voneinander getrennt., aber heute werde ich meine kleine Süsse wohl rauslassen.
    Ich sitze schon wie auf Kohlen vor lauter Aufregung und hoffe, dass dann nicht gleich die Fetzen fliegen werden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.191
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Didi
    soweit ich das verstanden habe, schickten die User die Feder jeweils direkt an das Institut. Welche Angaben du dazu noch liefern musst, wurde schon öfters erwähnt.
     
  22. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Didi

    Du kannst die Feder selber einschicken. Art und Ringnummer drauf und weg damit :) .
     
Thema:

Wir wollten uns mal vorstellen

Die Seite wird geladen...

Wir wollten uns mal vorstellen - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Vorstellung von Snuggles und Jiggles

    Vorstellung von Snuggles und Jiggles: Hallo Ihr lieben, mit Freude habe ich festgestellt, daß es das Vogelforum noch gibt ;-) Ich war vor Jahren ein sehr aktiver Nutzer bei den...
  4. Zum ersten ersten mal

    Zum ersten ersten mal: Seit sehr langen jahr hab ich ein paar graupis... Gestern war es schon dunkel als ich draussen zu tun hatte und ins helle belichtete Zimmer...
  5. Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg

    Vorstellung und suche nach Falknern im Raum Berlin/Brandenburg: Hallo zusammen, ich lese hier seit einigen Monaten mit und habe mich nun endlich registriert um auch mal ein Wort von mir geben zu können. Dieses...