Würdet ihr an Züchter abgeben...

Diskutiere Würdet ihr an Züchter abgeben... im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich poste das mal hier, da es ja nicht nur Amazonenhalter angeht, obwohl es in meinem speziellen Fall um Amazonen geht. Wie man meinem...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ich poste das mal hier, da es ja nicht nur Amazonenhalter
    angeht, obwohl es in meinem speziellen Fall um Amazonen
    geht.

    Wie man meinem "Vervielfältigungsthread" http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=167703
    entnehmen kann, habe ich zur Zeit zwei Gelbwangenjungs
    abzugeben. Wir haben neben einem Inserat im Vogelmarkt
    hier, auch eines in der Zeitung geschaltet. Auf das hier hat
    sich ein nettes junges Pärchen gemeldet, was aber leider an
    der Grenze zu Hollnad lebt (am anderen Ende also) und eben
    sehr jung ist.

    Auf das Zeitungsinserat haben sich zwei Züchter gemeldet,
    die jeweils einen der Jungs haben wollten. Die beiden sind
    aus Sachsen, einer sogar aus Leipzig. Nun bin ich aus eigener
    Erfahrung nicht so gut auf Züchter zu sprechen und würde
    auch nie eine Henne an Züchter abgeben. Bei einem Hahn
    wiederum bin ich nicht so sicher, denn wenn die Unterbrin-
    gung gut ist (davon würden wir und selbstverständlich über-
    zeugen), kann man bei einem Züchter davon ausgehen,
    dass er eine Partnerin bekommt und einen Hahn kann man
    auch nicht so "verschleißen" durch Zucht wie eine Henne,
    oder? 8o

    Ihr seht - ich bin mir völlig uneins was zu tun ist... Würdet
    ihr eine Eurer Nachzuchten (männlich) an einen Züchter
    abgeben? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gritters, 1. Juli 2008
    gritters

    gritters † 9. Juni 2015

    Dabei seit:
    10. November 2002
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    wie nennst Du dich denn?
    Vermehrer oder Züchter?
    Du hast doch auch nachgezogen!!
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Wie ich mich nenne? Überrumpelter trifft es ganz gut :)

    Und mit Züchtern meine ich solche "Menschen", wie den
    von dem Loui (der Vater des Ama-Nachwuchses) stammt.
    Abgeschoben wegen Gefiederproblemen und (!) Unfrucht-
    barkeit (!).
    "Wenn Sie ihn nicht nehmen, muß ich ihn halt totmachen!" 8o
     
  5. #4 Überflieger, 1. Juli 2008
    Überflieger

    Überflieger Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    na daheim, komische Frage
    Schwarze Schafe gibt es überall.

    Ich gebe an die ab, bei denen ich ein gutes Gefühl habe. Schau dir doch den Züchter in Leipzig an, Unterbringung, Futter etc. besser kannst du es nicht haben.

    Vorteil: ein Züchter weiß, worauf er sich einläßt, kennt die Bedürfnisse der Tiere und fragt nicht, ob eine Gelbwange mit einem Graupapagei verpaart werden kann.

    Laß dein Herz und deinen Verstand entscheiden.
     
  6. Richard

    Richard Guest

    Und natürlich sind alle Züchter so, ist klar...
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Das hat wer nochmal gesagt?
     
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Immer diese Pauschalierungen :nene:
    Genauso gut hättest du an einen Halter geraten können, der dir sagt, Der schreit den ganzen Tag und beißt mich, wenn Sie ihn nicht nehmen, mache ich das Fenster auf.

    Bei Züchtern wie bei Nur-Haltern gibt es gute und schlechte. Es kommt immer auf den Einzelfall an.
     
  9. #8 selinamulle, 1. Juli 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Huhu Sandra,

    Mal ehrlich, für mich stellt sich doch die Frage, ob es für einen Vogel nicht schöner ist in einer Voliere zu leben und den ganzen Tag so viel fliegen zu können als in einem Käfig den Tag zu verbringen bis die Besitzer von der Arbeit kommen. Ich kenne viele Züchter und die meisten gehen Gewissenhaft mit ihren Tieren um und daher stellt sich die Frage für mich nicht.

    Was ist den mit den Wohnungshaltern (soll jetzt nicht negativ gemeint sein) die nach 4 Jahren ihre Tiere abgeben, weil sie dann wenn sie Geschlechtsreif sind, Angriffe starten oder zu laut werden für die Wohnung???

    Ist vielleicht ein bisschen überspitzt ausgedrückt, aber es gibt überall solche und soche und da wir auch Sittiche züchten (und da bin ich wirklich froh, dass die überwiegend zu anderen Züchtern gehen) würde ich an Züchter auch jederzeit verkaufen. Pech kannst Du bei jedem Verkauf haben. Hatten wir letztes Jahr auch. Eine Graue verkauft und ein vierteljahr später steht sie mit ihrem Partnervogel schon bei DHD24 drin zu verkaufen wegen angeblicher Allergie... Aber bitte schon zahm (obwohl NB)

    Gruß
    Sabine
     
  10. Richard

    Richard Guest

    Das waren deine Worte. Wenn man diese Formulierung keine Pauschalisierung der Züchter ist, was dann?!
     
  11. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    @ Raven: Nochmal: es geht nicht darum zu pauschlisieren
    (ich habe lediglich meine Erfahrung mit Züchtern geschildert),
    sondern um eine einfaches: "Ja, würde ich weil..." oder "Nein,
    würde ich nicht, weil..." Ich würde mich auch freuen, wenn
    die Antworten sich genau darum drehen würden! :k

    @ Selina:
    Ja, eben der Partnervogel und der Platz (das sehen wir uns
    an) wären echte Pro-Argumente. Die Frage ist jedoch - wird
    ein Hahn durch kontinuierliche Zucht genauso ausgepowert,
    wie das bei Hennen mitunter ist, oder ist es da wie bei Männern:
    Hauptsache poppen - die Eier legt ja die Olle? :zwinker:
    Habt ihr bezüglich des weiterverkauften Grauen etwas
    unternommen?
     
  12. #11 selinamulle, 1. Juli 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Sandra,

    da kann man nichts machen... Ich hab es gelesen, angrufen und mitgeteilt bekommen, die zwei würden morgen abgeholt... Keine Chance verkauft ist verkauft...

    Das mit dem Auspowern machen leider immer noch einige Züchter, wobei da sich mir die Frage stellt, ob wirklich die Tiere, wenn sie selbst entscheiden können, nicht das brüten wirklich vorziehn? Wir haben bei unseren Grauen den Kasten nach zwei Bruten ziemlich hintereinander rausgenommen. Wobei wir es nicht durch besonderes Futter oder so gefördert haben, dass sie weider zur Brut schreiten. Der Hahn hat sich verstärkt gerupft (den Bauch hatte er sonst in Ruhe gelassen, damit hat er jetzt angefangen) und seit dem wir den Kasten wieder drin haben sind die beiden wieder am Gange und machen für mich einen zufriedeneren Eindruck (Sorry wenn sich das blöd anhört, aber bei unserem einen Paar ist es nunmal so) Mussten übrigens aus der Wohnunghaltung bei den Vorbesitzern ganz schnell weg wegen der Aggressivität seit der Geschlechtsreife...

    Gruß
    Sabine
     
  13. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Das hört sich gar nicht blöd an, sondern genauso war es bei
    unseren Grünen. Bei der Aufzucht von Allan letztes Jahr sind
    beide richtiggehend aufgeblüht. Loui hat aufgehört zu rupfen
    und das Geschrei ist deutlich zurückgegangen...

    Nur deshalb haben wir auch diesmal die Eier dringelassen. Nicht,
    weil wir Nachwuchs wollten.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    wenn du Jungvögel an Züchter abgibst, kann es auch sein, dass sie sie mit einer eigenen Nachzucht zusammen als blutsfremdes Paar weiter verkaufen. Wogegen im Prinzip auch nichts einzuwenden wäre, dann gehen sie wenigstens nicht in Einzelhaltung.
    Ggf. würde ich einen solchen Weiterverkauf zustimmungspflichtig machen und dies zum Bestandteil des Kaufvertrags machen.
     
  16. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Das klingt auch nicht schlecht. Wenn ich nicht zustimme - müßte ich die beiden dann selbst nehmen? Nicht, dass ich das nicht würde, aber leider wächst mein Vogelzimmer ja nicht mit.
    Hast Du für sowas eine Art Vorrlage oder gibt es das im Netz?
     
Thema:

Würdet ihr an Züchter abgeben...