Wunde Füsse

Diskutiere Wunde Füsse im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Zuerst möchte ich mich bei allen Nymphen-Besitzer bedanken. Ich konnte schon oft profitieren von den Tips. Jetzt habe ich ein Problem mit meinem...

  1. dora

    dora Guest

    Zuerst möchte ich mich bei allen Nymphen-Besitzer bedanken. Ich konnte schon oft profitieren von den Tips.
    Jetzt habe ich ein Problem mit meinem Nymphen- Männchen.
    Er ist 14 Jahre alt und seit etwa enem Jahr hat er immer wieder wunde Füsse. Seine Frau aber nicht. Sie haben Naturäste in der Voliere, Brettchen um die schweren Bäuche abzulegen, Freiflug der aber selten genutzt wir.
    Ich habe es schon mit Steirocal versucht und einigen anderen Mittel. Auch habe ich es mit salbe versucht da ich meinen joggeli nicht in die Hand nehmen kann, habe ich die Salbe auf den Ast gegeben. Aber leider hat alles nichts gebracht.
    Nun möchte ich Euch fragen ob mir jemand noch einen anderen ratschlag geben kann?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dresdner, 25. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 25. Dezember 2004
    Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1

    Hallo Dora,

    viel ist es ja nicht was Du schreibst, betrifft es die "Sohlen", oder nur begrenzte Stellen? Ein Fußring wird wohl nicht zu eng anliegen? . Sind die Füßchen stark verschuppt bzw. verhornt? Du wirst sicher nicht um einen Tierarztbesuch herum kommen.

    Wo sind Deine Vögel untergebracht? In der Wohnung, oder in einer Außenvoliere? Was benutzt Du für "Einstreu"?

    Verwendest Du zur Zeit noch Vogelsand? Besonders bei Sand ist es ein Fehler die Salbe auf die Äste, oder den Ast zu schmieren. Wenn der Vogel mit verklebten Füßchen am Boden im Sand oder Einstreu rumtappselt, erreichst Du das ganze Gegenteil ( die Körnchen scheuern auch wenn sie an den Füßchen kleben bleiben).

    Also als erste Hilfe den Sand raus und den Käfigboden gegebenenfalls mit Papier von der Küchenrolle auslegen.

    Es muß auch sein, einen nicht handzahmen Vogel für eine Untersuchung einzufangen und in die Hand zu nehmen. Das kostet Dich nur etwas mehr "Überwindung".

    Es werden sicher noch einige dazu etwas empfehlen können.

    Viel Erfolg !
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Dora :0-


    Und willkomme bei un im Nymphieforum :zustimm: .

    Leider weiß ich auch keinen Rat mehr, außer das Du mal bei einen TA warst ob vielleicht eine Pilzerkrankung oder so vorliegt :? Beim Menschen würde ich auch auf Diabetes tippen, da dieser Erkrankung die kleinen Gefäße verschliesst und durch die schlechte Durchblutung Wunden entstehen.

    Ich kopiere diesen Thread ins Krankheitsforum.
     
  5. dora

    dora Guest

    Vielen Dank für die Tipps.
    Meinen Nymphen sind in der Wohnung. Sand habe ich auch schon weggelassen, auf dem Brettchen habe ich einen weichen Teppich hingelegt damit ja nichts scheuert. Tierartzt bringt nichts meistens wissen die noch weniger als wir. Wegen der Verhornung, mir scheint als wären die Füsse ganz normal. Vielleicht weiss ja doch noch jemand eienen anderen Rat.
    Danke

    Grüsse von dora
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Dann frage ich mich warum sie studieren wenn sie nichts wissen ???
    Das einzige ist das Vogelheilkunde kein Pflichtfach ist und sich jeder TA auf eigene Kosten in diesen Gebiet weiterbilden muß. Darum immer darauf achten das der TA vogelkundig ist.
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.189
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich würde unebdingt einen kundigen Tierarzt zu Rate ziehen. Kann auch Stoffwechselbedingt sein , zb in Flge zu protein- und fettereicher Ernährung..
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wunde Füsse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittich hat wunde fußsohlen

Die Seite wird geladen...

Wunde Füsse - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen

    Erfahrungen bei Fuß-/Beinamputationen: Hallo zusammen, Ich habe ein paar Fragen an die Leute, die beinamputierte Vögel haben: Wie kommen die Vögel damit klar? Bis wohin genau wurde...
  2. Rassetaube gefunden?

    Rassetaube gefunden?: Diese Taube wurde gestern bei meinem Tierarzt mit zusammengebundenen Flügeln abgegeben. Weiss jemand, was das für eine Rasse ist? Das Tier ist...
  3. Wachtel hat gebrochenen Zeh

    Wachtel hat gebrochenen Zeh: Hallo! Ich habe ein Problem. Ich habe vor ca 2 monaten, Wachteln aus einer schlechten Haltung gerettet. Davor hatte ich noch nie etwas mit den...
  4. Hautablösung an den Füßen

    Hautablösung an den Füßen: Habe gerade dasselbe Problem... Termin beim Tierarzt steht und ich hoffe keinen Pilz... Bemerkung der Moderation: Die TE hatte ein Thema aus 2005...
  5. Kanarienvogel beißt Zehe blutig.

    Kanarienvogel beißt Zehe blutig.: Moin. Es geht um einen Kanarienvögel den auf den ich während dem sie vereist sind aufpassen soll. Das Problem ist nun das er sich andauernd an...