Ziegensittichpärchen

Diskutiere Ziegensittichpärchen im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Forum, wir haben 2 süsse Ziegensittiche. Die Tiere sind klasse nur scheint unsere Ziegensittichhahn "Probleme" mit seiner Partnerin zu...

  1. #1 Tanja122, 7. Juli 2007
    Tanja122

    Tanja122 Guest

    Hallo Forum,

    wir haben 2 süsse Ziegensittiche. Die Tiere sind klasse nur scheint unsere Ziegensittichhahn "Probleme" mit seiner Partnerin zu haben.

    Die beiden verstehen sich wirklich gut, spielen zusammen, knutschen und er füttert sie auch.

    Jedoch ist es so, dass unsere Henne ein grosses Sexualverlangen nach ihm zu haben scheint.

    Sie hebt ihr Hinterteil an, macht die entsprechenden Geräusche um ihn zu locken.

    Beide sind etwas über 6 Monate alt.

    Unser Hahn macht dann folgendes: Er versucht sich auf sie draufzusetzen, klappt aber nicht so richtig und er plumpst wieder runter bzw. wenn er nicht runterplumst versucht er ihr im am Oberkopfbereich Federn rauszuzupfen, was ihr anscheinend auch wehstut, weil dann stösst sie ihn weg. Klar wer würde das nicht;-)

    Ihr oberer Kopfteil sieht nun aus wie ein "Irokesenschnitt".

    Kann sich jemand dieses Verhalten des Hahnes erklären oder mag er sie vielleicht doch nicht genügend?:?

    Hat hier jemand auch damit Erfahrung bei seinen Ziegensittichen gesammelt?Ich wäre für zahlreiche Antworten dankbar:zwinker:

    LG Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mich@el, 7. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2007
    Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Moinsens Tanja,
    ich gehe davon aus, das es noch zu früh ist für die Zs.
    Sie sind zwar ab dem 5. - 6. Monat fortpflanzungsfähig aber du würdest, (Grundvorraussetzung das eine Zg vorhanden ist) sehr wahrscheinlich keine erfolgreiche Brut bei den Zs haben.

    Grundsätzlich setze ich eine Brut bei Zs erst nach 12 Monaten an. Das findet du auch, war früher wenigstens so, auf vielen Internetseiten im www wo Züchter/Informationsseiten Erfahrungsberichte über Zs ins Netz gestellt haben.

    Dann solltest du, wenn du noch nicht hast, auch Kletteräste in der Voliere/gr.Käfig/Zimmer haben die einen Durchmesser von mind. 1,5cm und mehr haben.
    Sie dienen dazu, das die Henne sich richtig festhalten kann und nicht, beim ausgleichen des Gleichgewicht mit aufsitzendem Hahn, so rumwackeln muss und dadurch der Hahn sein Gleichgewicht verliert.

    Das Federrupfen/ziehen am Kopf der Henne wird wahrscheinlich Frust des Hahnes sein.

    Um sie abzulenken kannst du ein "Unterhaltungsprogramm" starten um sie abzulenken.
    Neue Äste, Klettermöglichkeiten ect ect.
    Solltest du Eifutter, Hanf gefüttert habe dann setze es bitte ab. Eben alle Futterangebote die eine Brut anregen würden erst einmal weglassen.

    Schönes We :-)

    Nachtrag:
    Zg=Zuchtgenehmigung
    Zs=Ziegensittich
     
  4. #3 Tanja122, 7. Juli 2007
    Tanja122

    Tanja122 Guest

    Hallo Michael,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich werde das mal versuchen mit noch mehr Klettermöglichkeiten.

    Es geht eben viel von der Henne aus, egal an welchem Ort...:o

    Welchen Art von Frust könnte der Hahn in diesem Fall haben?Wie kann man ihm diesen nehmen?Denn er scheint schon Interesse an ihr zu haben.

    Wir züchten nicht sondern wundern uns eben nur, weil es bei unseren vorherigem Pärchen in der Richtung nie Probleme gab und wir die Verhaltensweisen unseres jetzigen Hahnes dort nicht beobachtet haben.

    Oh es geht schon wieder los....:~


    LG Tanja
     
  5. Mich@el

    Mich@el Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    3.347
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24837 Schleswig - Schleswig-Hostein
    Hallo Tanja,
    die Tiere kommen jetzt in ein Alter wo andere Dinge halt jetzt aufeinmal interessant werden, die vorher nicht da waren. Vergleichbar mit der Pubertät bei den Kiddys.

    Der Hahn will seinen Instinkten folgen, aber es klappt anscheinend noch nicht richtig bei ihm. Daher denke ich das er gefrustet ist.
    Den Frust kannst du ihm nicht nehmen. Du kannst versuchen deine Ziegen abzulenken mit einem Unterhaltungsprogramm, wie in meinem ersten post schon angesprochen.


    Um der nächsten Frage etwas vorzubeugen:
    Ich gehe davon aus, das wir dich bald werden wir dich hier wieder sehen und zwar mit der Frage:
    Hilfe meine Ziegensittichhenne legt andauernd Eier :o

    Das wäre, so vermute ich, als nächstes dran.
    Ziegen sind sehr sehr brutfreudig. haben die Hennen für sich beschlossen das sie Eier legen wollen, dann machen sie es.
    Nutze bitte mal die Suche hier im Forum zu diesem Thema.
    Sie legen Eier sogar bis zu Erschöpfung.
    Gebe ihnen dann verstärkt mineralhaltige/kalkhaltige Zusätze wie abgekochte Eierschale von deinem Frühstück klein gestossen über das Futter, Vogelgrit, ect.
    Da wirst dann auch wieder dein "Untrhaltungsprogramm" erweitern müssen. Viel Abwechslung in ihem Lebensraum, viele Neuerungen lenken oftmals die Tiere von dem Brutrtrieb ab.

    Die gelegten Eier kanns du abkochen und ihnen wieder unterjubeln, aber sie werden sehr wahrscheinlich das Gelege dann eh bald verlassen und von Neuem beginnen.

    Wie gesagt, alles aufzuzählen würde meinen Zeitrahmen jetzt sprengen.
    Nutze bitte die Suche und du wirst so ganz nebenbei auch neue, sehr interessante Dinge von Haltern und Züchtern innehalb dieses Forum lesen, die schon das ein_oder_andere Problem mit den Ziegen hatten und dir somit deinen Wissenstand so ganz nebenbei erweitern :-)
     
  6. AuRaLiS

    AuRaLiS Guest

    Mein Hahn interessiert sich nicht, trotzdem....

    Hallo,

    ich habe auch ein Ziegenpärchen, jetzt 1 Jahr alt. Das Weibchen macht sich wie oben beschrieben Interessant indem es sich streckt und fiept (meistens während das Männchen am Futtern ist), doch den Hahn interessiert das meistens gar nicht.

    Sie schnäbeln und füttern sich schon öfter und der Hahn hat beim gegenseitigen Füttern auch Phasen wo er (vermutlich) auch will. Er fiept dann etwas anders als das Weibchen und schüttelt oftmals den Kopf senkrecht von oben nach unten. Aber mehr passiert dann doch nicht, zumindest während ich daheim bin. Was die beiden machen während ich arbeite, weiss ich natürlich nicht :)

    Nun ist die Frage: Das Weibchen fängt gerade an, Eier zu legen. Nistkasten oder ähnliches biete ich nicht an, da ich auch gar keinen Nachwuchs haben möchte, die Eier legt sie einfach auf dem Boden ab. Was kann ich nun am Besten tun um Nachwuchs zu vermeiden ohne die Süsse unnötig zu stressen?
     
  7. AuRaLiS

    AuRaLiS Guest

    Ich weiss leider nicht wie ich meinen Beitrag bearbeite.

    Nun sitzt das Weibchen auf dem einen Ei auf den Boden und wimmerte eben gerade als wenn sie schmerzen hat oder so. Das eine Ei hat sie heute erst gelegt also sollte doch heute kein zweites folgen oder? Oder kann es sein das sie sich mit dem einen Ei zufrieden gibt (da sie jetzt immer drauf sitzt und nur zwischendurch mal futtert oder sich auf eine Stange setzt)?
     
  8. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Normalerweise kann eine Henne nicht zwei Eier nacheinander legen, wimmert sie denn noch immer?

    Ich würde die Eier vorsichtshalber gegen Plastikeier austauschen, denn du weisst ja nicht was sie tagsüber so machen, nicht dass der Hahn doch mal......und schwupps hast du Küken....

    Den Nistkasten würde ich dochmal anbieten, so kann sie in Ruhe ihre Eier legen und brüten (die Plastikeier), nach einer bestimmten Zeit (sorry, das weiss ich jetzt nicht genau, hatte noch nie Eier) wird sie den Kasten verlassen, weil sie gemerkt hat dass nichts schlüpft. Danach sorgst du am besten für jede Menge Abwechslung, vielleicht kannst du die Voli ja umgestalten, damit sie auf andere Gedanken kommt, ich glaube Ziegen legen auch viel aus Langeweile.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. AuRaLiS

    AuRaLiS Guest

    So, nen Nistkasten (30x20x20) habe ich meinen Ziegen nun rein gestellt. Nur die Kunststoffeier die ich bekommen habe kann ich zurück bringen. Die sind viel zu klein, wohl eher für Wellis gedacht oder so. Muss mal schauen wo ich welche in der richtigen Grösse her bekomme denn unser "Fressnapf" hat die nicht.

    PS: Seit das eine Ei da ist, ist auch die Volierenreinigung etwas schwieriger weil das Männchen wohl Angst hat, ich würde dem Ei etwas antun. Also ist terz vorprogrammiert
     
  11. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Ich hab meine Eier im Internet bestellt, weiss aber leider nicht mehr wo. Jedenfalls habe ich "Gross-Sittich-Grösse" bestellt, ich glaube die sind etwas zu gross. Will gewappnet sein, falls doch mal Eier kommen sollten. Alternativ kannst du sie auch abkochen (wenn sich noch kein Küken gebildet hat)
     
Thema:

Ziegensittichpärchen