Zimmerpflanzen für Nymphensittiche !!!!

Diskutiere Zimmerpflanzen für Nymphensittiche !!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo =) Ich hab auch mal wieder ne Frage , also mal abgesehn von Golliwoog weiß ich das es so einige Pflanzen gibt die die Nymphis futtern...

  1. KiTTyRocKs

    KiTTyRocKs Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38440 Wolfsburg
    Hallo =)

    Ich hab auch mal wieder ne Frage , also mal abgesehn von Golliwoog weiß ich das es so einige Pflanzen gibt die die Nymphis futtern dürfen! Mich würde mal intressieren welche das so sind evtl sogar mit Fotos ??

    Ich hab etliche Pflanzen hier stehn wo die Vögel ran wollen, aber ich stell sie dann ständig von einer Ecke in die andere , bevor ich mir nich ganz sicher bin welche nun wirklich ungiftig sind. Ich hab meine Jungs mal dabei erwischt als ich umme Ecke kam wie sie bei einer großen Pflanze die auf dem boden steht ( Art ist mir leider unbekannt) hingekrabbelt sind und bissl an den Enden geknabbert haben! Das ist schon ne Weile her und es nix passiert, trotzdem hab ich sie da sofort verscheucht und die Pflanze umgestellt.

    Ich habe auch schon so einige Diskussionen gelesen, die einen sagen Benjamin wäre ungiftig die andren sagen Yucca andere sagen wieder beide wären giftig für sie! Hat denn jemand schonmal erfahrungen gemacht ? Bzw irgendne Pflanze bei der sie regelmässig ran dürfen?
    Und halt evtl paar Bilder, da ich von dem grössten Teil der Pflanzen die ich hier rumstehen habe, den Namen nicht kenne!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Susanne Wrona, 16. Oktober 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    hatte mal gelesen Bambus wäre ungefährlich. Aber meine hatten dann von der Blumenerde gefressen und davon war ihnen ganz schlecht geworden. Da war wohl irgendwas dringewesen. Düngemittel oder so. Man müßte dann wohl so Lavasteinchen oder so nehmen, also so Aquakultur.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  4. KiTTyRocKs

    KiTTyRocKs Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38440 Wolfsburg
    Mensch mist, da hatte ich mich grade gefreut, da ich Bambus da habe, allerdings ist das Glücksbambus und der widerrum soll giftig sein !
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Grünlilie, ist ausser ihre Blüten und deren Stängel ungefährlich. Hibiskus ist ebenfalls ungefährlich. Des weiteren steht bei mir auch Katzengras rum. Wird zwar nicht gefressen, dafür aber reichlich abgezwickt.

    Giftig sind auf jeden Fall Dieffenbachie und Weihnachtsstern. In den FAQs müsste eigentlich mehr drüber stehen ;)

    ot: sorry für mein kurze Antwort, habe PC-Probleme. Bin jetzt am Alten (PC :D) und das macht nicht wirklich Spass.
     
  6. KiTTyRocKs

    KiTTyRocKs Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38440 Wolfsburg
    Oh , ne Grünlilie hatt ich mal, ist mir aber eingegangen find ich so von der Pflanzenart auch nich soo schön, aber wenn sie die wirklich dürfen werd ich mir wohl wieder eine zulegen :prima: Ne Frage hab ich noch, ich habe mal gelesen das Kakteen auch ungiftig bzw erlaubt sind, zumindest die OHNE Stachel , also zumindest hab ich da einige von denen ich glaube das sie zu den Kakteenarten gehören, das sind so ganz kleine aus so runden knubbeln, weiß da jemand was von ob das stimmt?
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Mit neu gekauften Pflanzen bitte unbedingt vorsichtig sein !! Die sind häufig gedüngt, gespritzt und was weiss ich. Jedenfalls musste ich auch schon welche (Grünlilien) nachkaufen, weil meine Pflanzen manchmal nicht schnell genug nachwachsen, und ein paar Pflanzen möchte ich eben auch im Wohnzimmer und der Küche haben.
    Ich machs dann immer so, dass ich die neuen Pflanzen gut mit dem Gartenschlauch abbrause, und noch so ca. 1 Woche im Schlafzimmer aufstelle, bevor ich sie ins Wohnzimmer, also Nymphenreichweite, aufstelle.

    Mit Kakteen kenne ich mich überhaupt nicht aus, weil ich diese stacheligen Pflanzen absolut nicht mag. Sind ja auch für die Vögel sehr gefährlich wegen der Stacheln. Wenn sie sich dran verletzen, kann auch schnell ne Infektion entstehen.

    Hibiskus ist übrigens auch sehr schön und ungiftig. Bambus hatte ich auch mal. Da sind meine Vögel zwar nicht rangegangen, trotzdem ist die Pflanze eingegangen. Manchmal stell ich auch nen Topf Schnittlauch oder Basilikum auf. Schnittlauch riecht nur so streng, und ist im Wohnzimmer nicht so der Hit.
     
  8. #7 Susanne Wrona, 18. Oktober 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.077
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    hoffentlich ist es kein Pejotekaktus, die haben nämlich keine Stacheln und sind so schrumpelig, von denen bekommt man Halluzinationen. Eine Ziege hatte mal so ein Ding gefressen, sie machte aber einen ganz glücklichen Eindruck. Bei Nymphen wäre ich aber vorsichtig.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  9. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ob man die Pflanzen schön findet die im Vogelzimmer stehen, ist völlig unerheblich ... denn egal wie sie "gedacht" sind : Nach spätestens 2 Wochen in Gesellschaft von Nymphen sehen sie sowieso völlig anders aus :D
    Grünlilien finde ich auch nicht so schön - aber sie sind komplett unverwüstlich und ungiftig, wenns also unbedingt Pflanzen im Vogelzimmer sein müssen, dann diese.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. KiTTyRocKs

    KiTTyRocKs Mitglied

    Dabei seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38440 Wolfsburg
    Oh so viele Antworten =)
    Also gut das mit dem Kaktus lass ich dann lieber sein , denn ich hab keine Ahnung was das für einer ist.

    Das mit der gedüngten bzw behandelten Erde war mir schon klar, da achte ich dann schon drauf =) bzw hab ich da auch nochmal ne Frage, Ich hatte ne Zeit lang eine Pflanze , irgendne Palmenart direkt unter nem Vogelplatz stehn, dadrüber war immer Hirse zum knabbern dran die ist so nahc ud nach in den Topf gebrökelt und mitlerweile sind da ganz viele Hirsepflanzen nachgewachsen erst so grünes langes Grasähnliches Gestrüp und mitlerweile sind noch grüne aber kleine Hirsekügelchen zu erkennen , ich weiss nur leider nicht ob die Erde darin gedüngt war , habe die Palme knapp 2 Jahre und ich habe sie nie gedüngt. Jezt wollt ich mal fragen ob ich die Hirse die da wächst evtl abschneiden , waschen und verfüttern dürfte??


    Das mit den Kräutern bzw auch Golliwoog hab ich auch schon öfters gemacht aber die Gewächse sind nach nem halben Tag völlig niedergemetzelt und wieder aufziehn hab ich auch noch nie hinbekommn! Deswegen intressierts mich ja mit den Zimmerpflanzen ;) da hättn sie ja an einigen schon längere Zeit zu kämpfen
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Gut für deine Nymphies. Und dass du Peyote in einer normalen Gärtnerei kaufen kannst, das bezweifle ich sehr. In Peyotes ist der psychotrope und halluzinogene Wirkstoff Meskalin enthalten, von daher wirds das beim Gartenmarkt kaum geben ;)

    Wenn's denn wirklich Hirse ist.... und wenn die Pflanze seit 2 Jahren nicht mehr gedüngt worden ist..... ja, ich denke die kannst du abschneiden und mal abwarten ob deine Nymphen da dran gehen.
    Wir haben hier in der Natur letztes Jahr zum ersten Mal Hühnerhirse entdeckt, und natürlich gleich ein Bündel für unsere Räuber mitgebracht. Letztes Jahr wurde die Hühnerhirse noch verschmäht, doch bereits dieses Jahr haben alle meine 4 Geiers davon gefuttert. So halbreif war's ihnen am liebsten. Nur jetzt ist eben keine Saison mehr, und ich finde auch nur noch spärlich halbwegs grüne Wildgräser.

    Golliwoog rühren meine Vögel nicht an. Frag mich nicht warum, denn ich habe keine Ahnung. Da ist wie gesagt, die Grünlilie wesentlich interessanter. Aber nur wenn ich nicht im Zimmer bin. Seltsamerweise gehen sie da dran, obwohl sie so viel selbst gesammeltes Grünzeugs (vorwiegend Vogelmiere , Löwenzahn etc.) angeboten bekommen.
    Meistens wenn sie über die Grünlilien herfallen, höre ich Rudi durchs ganze Haus laut singen. Und dummerweise ist das auch meistens während ich gerade dusche, also nicht gleich einschreiten kann. Sie haben wohl ein Gespür dafür :D
     
Thema: Zimmerpflanzen für Nymphensittiche !!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nymphensittiche giftige zimmerpflanzen

Die Seite wird geladen...

Zimmerpflanzen für Nymphensittiche !!!! - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...