Zimmervoliere als Krankenkäfig einrichten .... wer hat Erfahrungen?

Diskutiere Zimmervoliere als Krankenkäfig einrichten .... wer hat Erfahrungen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hat jemand Erfahrungen gemacht, bezüglich der Umgestaltung einer Zimmervoliere in einen Krankenkäfig? Ich habe leider nur noch das...

  1. Kati

    Kati Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2000
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-01609 Gröditz
    Hat jemand Erfahrungen gemacht, bezüglich der Umgestaltung einer Zimmervoliere in einen Krankenkäfig?

    Ich habe leider nur noch das Ziegensittich-Männchen (Weibchen ist verstorben), der schon längst wieder eine Partnerin hätte bekommen sollen, aber es funktionierte bisher gesundheitlich nicht. Er hatte sich ein Beinchen verletzt, ist daraufhin von der Stange gefallen und hat sich zwei Schwanzfedern gebrochen (einige waren durch die Mauser gerade raus) und auch einen Flügel gezerrt. Da er partout immer wieder hoch wollte, habe ich nur noch die unten liegenden Stangen (= Äste) gelassen (40 - 50 cm) und alle Hindernisse, wo er drauffallen könnte, entfernt, sowie den Boden mit einer dicken Sandschicht "gepolstert". Heute nun, weil er wieder mehrfach runtergefallen ist, habe ich die Stangen (= Äste) komplett entfernt.

    Er klettert nach wie vor am Gitter und sucht die Stangen. Ich bin mir nicht sicher, ob es okay ist, die Stangen für längere Zeit ganz wegzulassen? Eine Alternative wäre noch eine Stange so 10 cm über dem Boden, aber da habe ich Bedenken, dass er auf den Rücken fällt, wenn er abkippt ...

    Obwohl es in diese Rubrik nicht reingehört ... Hat schon mal jemand aufgepasst, wie lange es dauert, bis eine Schwanzfeder nachwächst?

    LG Kati
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 little-regina, 1. Juli 2009
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Meine Mannschaft wäre äusserst unglücklich wenn sie nur auf dem Boden sitzen dürfte.

    Mach doch die Stangen in einer Höhe von ca. 15-20 cm fest und polstere
    den Boden mit Handtüchern weich aus.
    Vielleicht setzt er sich ja auch auf ein etwas breiteren Brettchen auch nicht so hoch angebracht ?
    Gute Besserung für den "Unglücksraben"

    Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
    little-regina
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Kati,

    vielleicht ist es sinnvoll, die Stangen durch Bretter zu ersetzen. Damit meine ich Bretter, die es dem Vogel ermöglichen, sich auch mal auf den Bauch legen zu können, um die Beinchen zu entlasten. Und die Bretter an den Stellen befestigen, wo sich der Vogel gerne aufhält.
    Es ist nun mal so, dass sich die Vögel in ihrer Unterkunft am sichersten an der höchsten Stelle fühlen/wähnen. :zwinker:

    Ich verschiebe dich mal zu den Krankheiten, denn dort bekommst du eventuell hilfreiche Antworten von anderen Usern mit eben solchen Problemen. :zwinker:
     
  5. #4 wellifan, 2. Juli 2009
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe zwei schwer behinderte Nymphies zusammen in einem extra Käfig auf separatem Unterteil untergebracht. Vögel setzen sich eben am liebsten ganz nach oben, da das in der Voli zu gefährlich war, habe ich einen großen Käfig genommen, der mit dem Gestell zusammen dann etwa Kopfhöhe hat - so sitzen die zwei etwa auf gleicher Höhe mit den anderen, sind aber nicht weit vom gepolsterten Boden entfernt, falls sie mal abstürzen. Ich vermute, dass er in der Voli immer wieder versuchen wird, ganz nach oben zu klettern.
    Liebe Grüße,
    Petra
     
  6. Kati

    Kati Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2000
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-01609 Gröditz
    Lieben Dank für Eure Anregungen ...

    Das Auspolstern mit einer dicken Decke, umhüllt von einem Müllsack, damit er nicht hängenbleibt, hatte ich schon versucht. Leider fand er das gar nicht toll (hat daran rumgerupft, als er mal wieder runtergefallen war) und war auch ungünstig, wenn er dann wieder zur Seite und hoch wollte. Er konnte halt auf diesem weichen Material nicht laufen/humpeln.

    Brettchen in der Voliere hatte ich schon, allerdings nur kleine Futterstationen. Das wäre aber ausbaufähig.

    Wie ich das gesamte Unterteil höher anbringen könnte, habe ich auch schon überlegt, weil ich auch weiß, dass er die höchste Stelle bevorzugt. Aber bei dieser Voliere sind mir noch keine Ideen gekommen, da Füße und Gestell eine Einheit bilden. Ich habe aber noch eine Ausweichvoliere mit separatem Gestell drunter.

    Leider hat sich die Situation heute morgen aber so entwickelt, dass ich ihn in einen kleinen Krankenkäfig setzen musste. Er war offensichtlich früh hoch geklettert und hing dann unbeholfen im Gitter. Es sah schlimm aus ... Mittlerweile hat er sich aber von dem Schock erholt und sich mit dem Krankenkäfig abgefunden. Er raspelt schon wieder an seiner Korkeiche und frißt auch ...

    Jaja, Eddie ist wirklich ein kleiner Pechvogel. Ich hoffe, dass er sich nun im Krankenkäfig erholen kann ... Drückt mir die Daumen!

    LG Kati
     
  7. #6 wellifan, 2. Juli 2009
    wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    6
    Hm, könntest du nicht einfach einen Boden in die Voli einziehen, z.B. so eine dünne Spanplatte, die du dann in ungefährlicher Höhe anbringst? Weiß natürlich nicht, ob das geht, bzw ob dann Türen usw noch zugänglich wären. Alternativ eben wirklich einen großen Käfig nehmen und ihn umsetzen- meine zwei Pflegefälle haben deutlich entspannter gewirkt, als sie dann im Käfig waren und gut zurechtkamen.
    Alles Gute für den Kleinen!
    LG, Petra
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Angelika K., 2. Juli 2009
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Als unsere Amazone beide Füße verbunden hatte, konnte sie sich nicht auf den Ästen halten.
    Wir haben im Käfig eine dünne Holzplatte in der gewünschten Höhe angebracht.
    Diese Holzplatte lag auf Ästen die in der Höhe durch das Gitter geschoben wurden (oder evtl. am Gitter befestigen.)

    Wir hatten günstigerweise eine Käfigtür in der Höhe.

    Ich weiß im Moment nicht genau wie lange sie dort gelebt und geschlafen hat. Denke mal es war bestimmt gut eine Woche.

    Sie mochte das nicht wirklich, war aber am Anfang die einzige Möglichkeit.
    Am zweiten Tag ging es schon besser.

    Gute Besserung für dein Ziegensittich-Männchen.

    Vielleich gewöhnt er sich auch an den Krankenkäfig. :?
     

    Anhänge:

  10. Kati

    Kati Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2000
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-01609 Gröditz
    Da die große Voliere ja jetzt erstmal frei ist, kann ich mal ein bisschen herumprobieren und basteln ... Mit einer Spanplatte könnte das evtl. gehen, denn es sind Türen in zwei Höhen angebracht. Vielleicht kann er dann schon früher zurück in die gewohnte Voliere. Mal schau'n ...

    Danke für die Besserungswünsche!

    LG Kati
     
Thema:

Zimmervoliere als Krankenkäfig einrichten .... wer hat Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Zimmervoliere als Krankenkäfig einrichten .... wer hat Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  4. Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!

    Erfahrenen Stieglitzhalter gesucht!: Hallo, bin auf der Suche nach einem erfahrenen Stieglitzhalter, der mir die Haltung der schönen Vögel von A-Z erklärt! Zu meiner Person: Ich bin...
  5. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]