Zuchterlaubnis nachgehakt

Diskutiere Zuchterlaubnis nachgehakt im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wenn man von seinen Vögeln Nachwuchs haben möchte braucht man doch in aller Regel eine Zuchterlaubnis nach Tierseuchengesetz §17g Absatz...

  1. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wenn man von seinen Vögeln Nachwuchs haben möchte braucht man doch in aller Regel eine Zuchterlaubnis nach Tierseuchengesetz §17g Absatz 1.

    weiterhin steht auf deren Seite zur Sachkunde:

    Wenn ich die Texte richtig verstehe, bräuchte ich ja wenn ich mit dem Verkaufserlös meiner Jungtiere unter 2000 EUR bleibe keinen Sachkundenachweis zu erbringen! Das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein oder deute ich da was falsch?

    Dann ist mir noch was aufgefallen. Auf den Formularen des BNA zum Bestellen der Fußringe steht folgendes:

    Wenn ich Psittaziden nur halte, brauche ich der BNA dieses nur formlos erklären, dann darf ich Ringe bestellen. Richtig?

    ABer warum soll jemand der nur Halter der Tiere ist überhaupt Ringe brauchen? Doch nur wenn er Vögel nachzieht.

    Nun bin ich ein wenig verwirrt!

    Wäre nett, wenn da mal jemand Licht ins Dunkle bringt.

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    die Angaben über Ringe auf der Seite des BNA beziehen sich auf Artenschutzringe und nicht auf Psittakoseringe.
    Der BNA meldet jeden verschickten Ring der, für den Empfänger zuständigen, unteren Naturschutzbehörde. Und die wird sich dann schon fragen was der jenige mit den Ringen macht. Da ja hier alle Vögel gemeldet sein müssen die Artenschutzrechtlich beringt werden.

    Kurzum: Artenschutzringe haben mit Psittakoseringen nichts zu tun, da auch für nicht Psittaciden diese verwendet werden, wo erforerlich. Allerdings ersetzt der Artenschutzring bei Psittaciden der Anlage 6 BArtSchV die Psittacoseringe, man muss diese also nicht doppelt beringen.
    Artenschutzringe dürfen auch nur für entsprechende Vögel verwendet werden, also nicht für deine Halsbandsittiche.


    Den "einfachen" Sachkundenachweis erbringt man der zuständigen Behörde bei Erteilung der Zuchtgenehmigung.
    Naja und der Rest nach § 11............wer erwartet denn schon 2000,- :zwinker:
     
  4. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Naja wenn man sich mal so umhört, dann kannst mit zwei verkauften blauen oder grauen Bleichschwanz Halsis schon locker die 2000er Grenze sprengen.
     
  5. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo,

    ich weiß, habe diese Tiere selber im Bestand, aber die Betonung liegt auf "erwartet".........
     
  6. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Schön. Nur leider ist deine Webseite gerade im Umbau. Ich hätte mir deine Tiere sonst mal gerne angeschaut.
     
  7. #6 cloncurry, 20. Mai 2007
    cloncurry

    cloncurry Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    17309 Pasewalk
    Zitat: Wer muss den Sachkundenachweis ablegen?

    Ich interpretiere diesen Absatz ganz anders und die
    Behörden vielleicht auch?

    Meiner Ansicht zu folge muss, jeder Züchter, der Vögel züchtet einen Sachkundenachweiß machen. Weil der Züchter auch regelmäßig Jungtiere nachzieht und verkauft, sonst ist er nur ein Vogelhalter. Selbst der Vogelhalter sollte den Nachweis machen, denn wer kennt den Vogel schon den er hält, denn wissen kann man nie genug.

    Dann noch eins jeder Züchter, der was von sich hält, stellt auch regelmäßig aus und ist somit auch gezwungen einen Sachkundenachweiß zu machen.
     
  8. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Du meinst, jeder Züchter der sich profilieren muss, schleppt regelmäßig seine Vögel von Ausstellung zu Ausstellung.
    Aber wie dem auch sei, für Ausstellungen ist der Sachkundenachweis nicht vorgeschrieben.
     
  9. #8 cloncurry, 20. Mai 2007
    cloncurry

    cloncurry Mitglied

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    17309 Pasewalk
    So habe ich das nicht so gemeint, wie es hier geschrieben wurde. Ich kenne jedenfals keinen Züchter der nicht ausstellt und wenn es nur ein Paar Schauwellensittiche sind.

    Mir ist schon klar das die Ausstellungsordnung nichts mit dem Sachkundenachweiß zutun hat, aber der Gesetzestext in ersten Absatz lautet so, der kommt vom BNA.
     
  10. madas

    madas Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Da musst du wohl noch ein Wörtchen hinzufügen. Jeder ernsthafte Züchter wird mit seinen Tieren auch zu Ausstellungen fahren. Wer ne Zuchterlaubnis nach §17g hat ist ja dann streng genommen ein Züchter, weil er Nachwuchs von seinen Tieren zeugen lässt. Nun gilt das aber auch für einmalige Vorfälle. Aber diese "Züchter" werden wohl kaum auf ne Ausstellung fahren.

    Btw: Früher waren doch die Ausstellungen bestimmt dafür da, um der breiten Öffentlichkeit sein Hobby und seine Tiere vorzustellen und auch seinen Vogelnachwuchs an den Mann zu bringen. Im heutigen WWW-Zeitalter ist das aber nicht mehr unbedingt nötig.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. oliver s

    oliver s Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Sachkundenachweis

    Hallo!!
    Das schreibt der BNA:
    ZITATANFANG:

    Wer muss den Sachkundenachweis ablegen?

    Wissenschaftlich geleitete zoologische Einrichtungen
    Nicht wissenschaftlich geleitete Tierparks, also auch Wild- und Vogelparks, die Tiere gewerbsmäßig zur Schau stellen
    Der gewerbsmäßige Handel
    Gewerbsmäßige Züchter und Halter
    Wer Tiere zur Schau stellt.

    Vögel: Ein gewerbsmäßiges Züchten liegt bei Vögeln in der Regel vor, wenn regelmäßig Jungtiere verkauft werden und
    1. mehr als 25 züchtende Vogelpaare gehalten werden und/oder
    2. mehr als 10 züchtende Zuchtpaare über Nymphensittichgröße gehalten werden und/oder
    3. mehr als 5 züchtende Ara- oder Kakadupaare gehalten werden.

    Generell gilt: Bei Vögeln gilt eine Zucht als gewerbsmäßig, wenn ein Verkaufserlös von mehr als 4000 DM (~2000 EUR) jährlich zu erwarten ist.
    ZITATENDE.

    Also versteift euch doch nicht immer auf die 2000 € jährlich.Den Sachkundenachweis muss jeder ablegen,so stehts auch oben geschrieben,wer regelmäßig Jungtiere veräussert.Über die Regelmäßigkeit ist auch schon gestritten worden.Regelmäßig ist auch,wenn ein Züchter 3 mal in 5 Jahren Vögel verkauft.
     
  13. oliver s

    oliver s Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2004
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    an der schönen Mosel
    Hallo nochmals...
    Aber ist das nicht die falsche Rubrik hier???
    Admin bitte verschieben.
     
Thema: Zuchterlaubnis nachgehakt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was ist unter gewerbsmäßig im Sinnde des § 6 BArtSchV gemeint?