Züchter (pro-Handaufzucht)

Diskutiere Züchter (pro-Handaufzucht) im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, hab grad ein bisschen im Internet rumgeguckt und eine Seite von einem Züchter gefunden. Der schreibt folgendes auf seiner Seite: "Zahme...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 vosd_franziska, 9. Juli 2005
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    hab grad ein bisschen im Internet rumgeguckt und eine Seite von einem Züchter gefunden.
    Der schreibt folgendes auf seiner Seite:
    "Zahme Vögel
    Auf Wunsch können auch alle meine Jungvögel liebevoll mit der Hand aufgezogen werden. Somit werden sie sehr zahm und machen ihrem Besitzer sehr viel Freude. Einige Beispiele auf den folgenden Fotos" (Quelle:http://vogel-liebhaberzucht.de/Hand/index.htm )
    Das ist mir unverständlich, ein Züchter sollte doch Ahnung von Papageien haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Motte

    Motte Guest


    Sollte er. Es wird auch jeder von sich behaupten Ahnung zu haben. Was kann man daraus schliessen?
     
  4. #3 Isabel_Emanuel, 11. Juli 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Frage:

    Ihr meckert über HZ was das Zeug hält:

    Warum ist auf der Startseite dann eine riesige Werbung von Heike Mundt?
     
  5. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Ich mag die Werbung dort auch nicht, aber wenn sie meint, die Plattform mitfinanzieren zu müssen, auf der wir gegen Handaufzucht und für Naturbrut eintreten können, lass sie doch :D
    Eine vernünftige, nicht von materiellen Interessen geleitete Information über die Problematik der Handaufzucht und die Vorteile der Naturbrut wird sicherlich mehr wiegen als kommerzielle Werbung *hoff*
     
  6. #5 Isabel_Emanuel, 11. Juli 2005
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Sie finanziert sie mit? Schön blöd!
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Ja hast du denn geglaubt, sie darf hier umsonst werben? *lächel*

    Zudem nervt mich diese Frage enorm.
    ICH (und viele viele andere hier) haben mit dieser Werbung nichts zu tun. Es obliegt alleine dem Betreiber, wessen Werbung er hier einstellt oder welche nicht.
     
  8. Raymond

    Raymond Guest

    Jaa, ich schliesse mich alph an...
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    He du, ich bin aber kein Verwandter von dem Wesen von Melmac :D ;)
     
  10. Tuki

    Tuki Guest

    HZ ist hier normal,vor allem mit groesseren Papageien.Ich habe vor kurzem eine Anzeige gesehen,wo drei junge Amazonen angeboten wurden,sehr billig.Da sie aber von den Eltern gefuettert wurden,war niemand wochenlang interessiert.Die Nachfrage fuer zahme Voegel ist hier sehr gross.Ich bekomme oft Fragen von Leuten,die einen Vogel suchen.Meistens empfehle ich einen Zuechter,der junge Voegel mit der Hand aufzieht.Ausser wenn ich jemanden kenne,der einen aelteren zahmen Vogel abzugeben hat.Diese Voegel sind besser als Familienmitglieder geeignet als ein Vogel,der kein Interesse an Menschen hat.Manche Voegel werden schnell zahm,andere langsam oder nie.
    Welche Nachteile seht ihr in der HZ?Wuerde mich interessieren.

    Tuki
     
  11. Motte

    Motte Guest

    Der Trend greift auch hier mehr und mehr umsich. Und je mehr HZ verkauft werden, umso selbstverständlicher wird es das Vögel sofort zahm zu seinhaben :( . Die Zeit die das natürliche Gewinnen von Vertrauen und Zahmheit in anspruch nimmt, wird als Zeitverschwendung betrachtet.

    Bisher waren es hauptsächlich Großpapageien denen man eine Kindheit mit ihren Eltern nicht gewährt hat, zunehmend werden aber auch Sittiche wie Nymphen und Wellensittiche als HZ angeboten :(


    Zum pro und Contra zum Thema HZ, benutz mal die Suchfunktion ( Z.B. HZ, pro und contra) Darüber haben wir schon so viele male seitenlang hitzig diskutiert, das Du sicher fündig wirst
     
  12. #11 Alfred Klein, 11. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tuki
    Darüber wurde hier schon viel und lange geschrieben, einfach mal die Suchfuktion benutzen. ;)
    Aber ein Beispiel aus einem anderen Forum habe ich noch.
    Der Halter hatte zwei handaufgezogene Aras. Als diese geschlechtsreif wurden konnte er das gottseidank vorhandene Vogelzimmer nur noch mit Motorradjacke und Sturzhelm betreten.
    Die Aras griffen kompromißlos an, bissen was das Zeug hielt. Der Halter wurde mit denen in keiner Weise mehr fertig, hatte Angst vor ihnen.
    Die Diskussion darüber verlor sich leider und ich weiß nicht was aus den Aras geworden ist. Ich kann nur vermuten, aber nach dem was geschrieben wurde denke ich daß der die Aras nicht mehr hat.
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Tuki,

    wie schon gesagt wurde, bitte die Suchfunktion benutzen oder, für eine Zusammenfassung der Argumente mal hier klicken
     
  14. Tuki

    Tuki Guest

    Danke,ich werde mal etwas rumsuchen.

    Tuki
     
  15. AxelW

    AxelW Guest

    Hi,
    ich habe auch ein Paar handaufgezogene Aras. Baujahr 1999. Die brüten seit letztem Jahr erfolgreich. Ich habe überhaupt keine Probleme und das Vogelzimmer ist ein Durchgangszimmer, da das Schlafzimmer an einem Ende ist und der Nistkasten direkt neben jener Tür. Die Tiere leben mit mir zusammen....oder umgekehrt, wie immer man das sehen möchte.
    Ich habe auch ein Paar handaufgezogene Graupapageien, mit denen ich ebenfalls keinerlei Probleme habe. Die sind Baujahr 1998. Alle vier sind ganzjährig zusammen untergebracht.....

    Ich neige auch eher dazu, HZ differenziert zu betrachten.
    Ich für meinen Teil bin heilfroh, diese Vögel bei mir zu haben. Nicht zahme Tiere könnte ich in der Form nicht die Möglichkeiten bieten, wie ich das jetzt bei den vieren mache.
    Als ich die Tiere gekauft habe, war aber die Thematik HZ noch nicht so umstritten bzw. wurde noch nicht so kontrovers diskutiert. Aber nach meinen guten Erfahrungen hier verstehe ich diese Hetze gegen HZ auch nicht so ganz. Vor allem, weil eben nichtmal mehr differenziert wird.

    Das sind nur meine Erfahrungen, nicht mehr und nicht weniger.

    Gruß
    Axel
     
  16. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main

    Hi Axel,

    ich finde es immer sehr schade, wenn man "nicht handaufzuchten" den Stempel "nicht zahme Tiere" aufdrückt. Genau das ist nämlich ein Trugschluss. Naturbruten könnten genaus zahm werden wie HZ.

    Ich gebe dir grundlegend in sofern Recht, dass oftmals die differenzierte Betrachtung in Sachen Handaufzucht / Naturbrut fehlt. Aber eben auch in der oben beschriebenen Weise. HZ = Zahm, NB = Panisch....

    Naja, über alles andere wurde hier ja schon ausgiebig diskutiert ;)

    Musste hier nur mal eine Lanze für meine beiden zahmen NB`s brechen :D
     
  17. #16 Alfred Klein, 13. Juli 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Andrea

    Da kann ich noch eines draufsetzen.
    Einige meiner Vögel, habe sie aufgenommen und würde so keine Vögel kaufen, sind Wildfänge.
    Die sind auch alle einwandfrei zahm. Die hören wenn ich was möchte, kommen wie HZ auch zu mir. Also kein Unterschied.
    Es ist einfach nur mehr Arbeit und Anstrengung mit solchen Vögeln anfänglich klar zu kommen. Dafür kann ich aber sagen daß ich mit Vögeln umgehen kann und mir nicht mittels Fehlprägung einen zahmen Vogel erkaufen muß weil ich sonst nicht klar komme.
     
  18. AxelW

    AxelW Guest

    Hallo Andrea,
    Du hast ja vollkomen recht; deswegen meine ich ja auch, daß man differenzieren sollte.
    Natürlich können NB genauso zahm sein, der Meinung bin ich voll und ganz!
    Ich habe hier selber noch die zwei Jungtiere vom letzten Jahr sitzen: Eine NB, eine HZ. Meine NB ist nicht ganz so zahm wie die HZ; kommt aber auf den Arm, die Schulter, läßt sich den Bauch kraulen und die Füße massieren. Also, panisch ist er absolut nicht. Schreckhafter als die HZ: Ja. Scheuer auch....aber die Scheu wird durch die Neugier wettgemacht und er ist unglaublich charmant...... ;)

    Inwieweit händelbar wenn er geschlechtsreif wird weiß ich natürlich nicht....das wird man in keinem Fall vorher sagen können.
    So macht jeder seine Erfahrungen.......trotzdem wüßte ich nicht, wenn ich mir heute einen Papagei zulegen sollte (was ich nicht will; bin zufrieden mit meinen), ob ich nicht doch wieder zur HZ tendieren würde.......auch wenn vieles dagegen sprechen mag.

    Gruß
    Axel
     
  19. Motte

    Motte Guest


    Richtig. Das "nicht genügend differenzieren" könnte man vielleicht beiden "Parteien" vorwerfen.


    Mir ist, wie vielen anderen die die HZ aus komerziellen Gründen ablehnen, klar das der Anstoss zur Hz von verschiedenen Faktoren bestimmt wird.

    Was nicht abzustreiten ist, ist die Tatsache das es doch recht viele HZBesitzer gibt, die sehr ähnliche Probleme mit ihren Handaufzuchten beklagen (bei angemessener Haltung). Genauso gibt es Leute die keine Probleme haben. Was sich jedoch herauskristallisiert ist, das die Probleme die auftauchen in einbestimmtes Muster passen und auf Defiziete während der Aufzucht schliessen lassen.

    Ich differenziere zwischen einer Handaufzucht die aus der Not heraus vorgenommen wurde und einer HZ die den Wunsch des Kunden nach einem zahmen Vogel befriedigen soll.

    Wie es aussieht kann auch die vorbildliche Haltung von HZ nicht auschliessen, das spezifische Verhaltensstörungen auftreten: Schlechte bis nicht vorhandene Brutpflege, Schreien, beknabbern oder rupfen von Federn (auch beim Partner), übermässige oder mangelhafte Gefiederpflege usw.

    AUCH wenn diese Verhaltensauffälligekeiten nicht immer auftreten, zeigen sie doch in wie weit in das Wesen der Tiere bei der HZ eingegriffen wird. Es gibt keine bessere Vorraussetzung für gesunde ausgelglichene Vögel, als die von der Natur vorgesehene Aufzucht! Das erscheint mir völlig logisch. Eine Hz ist also immer mit Risiken verbunden, die in keinem Verhältniss zu der Ambition diese durchzuführen steht (z.B. ein besonders zahmes Tier von Anfang an).

    Allein schon dieser Risiken wegen und den Tieren zuliebe sollte man auf unnötige HZ verzichten.

    Es ist unbestritten das die Art der HZ (isoliert ab Schlupf, oder aber unter Geschwistern ab der ....Woche) Einfluss darauf hat in wie weit der Vogel "Schaden" nimmt, bzw wie gross die Defiziete sind.

    Wenn man also schon erkannt hat das die Verhaltensstörungen zunehmen je früher man die Küken von den Eltern trennt (u.U.), bzw die Küken um so gefestigter sind je länger man sie bei den Eltern verbleiben lässt, warum lässt man sie nicht bis zur vollständigen Selbstständigkeit bei den Eltern? Den Beobachtungen und der logischen Schlussfolgerung zu Folge, müssten diese Tiere doch die ausgeglichensten sein, oder? (was natürlich auch artgerechte Haltung erfordert)

    Man tut es nicht, weil man davon ausgeht das NB nicht zahm werden, oder zu lange brauchen um zahm zu werden.

    Es mag sein das viele NB Zeit brauchen bis sie sich bedenkenlos vom Menschen anfassen lassen, aber NB von verantwortungsvollen Züchtern klatschen nicht panisch gegen jede Wand wenn der Halter das Zimmer betritt!
    Wenn doch, war man beim falschen Züchter (schlecht behandelte Abgabetiere sind aussen vor!)

    Alles in allem denke ich, das man den Elterntieren und Küken diesen Stress der Trennung ersparen sollte! Egal ob HZ einen Knall haben oder auch nicht, allein DAS ist doch schon Grund genug nicht einzugreifen.

    Das ist MEINE Meinung und mein persönliches Empfinden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!

    Hallo Ihr,

    kann mich Alfred nur anschließen. Ich habe hier "alles" sitzen: HZ; NB und WF.

    Am sichersten zahm sind bei mir die Wildfänge. Meine beiden Aras haben mich noch nie gebissen. WF sind aber wegen der Entnahme aus der freinen Natur abzulehnen.

    Beiss- und extreme psychische Probleme habe, bei mir auschließlich die HZ's. Die sind so zahm, dass sie keinerlei Respekt vor dem Menschen haben und hemmungslos und stark zubeissen, wenn ihnen etwas nicht passt.

    Meine NB's sind zahm und ich habe keine Probleme mit ihnen. Wieso stellen viele HZ-Befürworter NB's oft als ängstliche, beissende Flattervögel da? Das stimmt einfach nicht. Aber Zeit und Geduld, die sollte man schon haben für einen Vogel, dessen Vertrauen man gewinnen will. Beides ist doch wohl generell Voraussetzung für Papageienhaltung. oder?

    Und neben den psychsischen Schwierigkeiten haben HZ's oft gesundheitliche Probleme - zum Beispiel Rachitis. Ich kenne so einige Besitzer von HZ's, deren Vögel damit Ärger haben. Vor allem viele Besitzer von handaufgezogenen Graupapageien.

    Gruß
    Brigitta
     
  22. Luiniel

    Luiniel Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1
    vielleicht haben hanaufgezogene Vögel ein netters Leben...

    ...als "wilde", bei Leuten die keine Ahnung von Vögeln haben. :~

    Ich bin gegen Handaufzuchten wenn es anders geht, aber ich kann mir vorstellen, dass manche Leute mit noch nicht zahmen Vögeln nicht umgehen können.
    Man muß viel Zeit, Geduld und Ideen haben,um die Kleinen und Größeren nicht nur für ihre Artgenossen, sondern auch für sich (die merkwürdigen groooßen Vögel, die nicht mal fliegen können) zu interessieren.
    Vielleicht ist es für manche besser, sie nehmen zahme handaufgezogene Vögel auf und spielen mit ihnen und lassen sie fliegen (denn sie könnten sie ja bei Bedarf zurück in die Voliere setzen), als das sie so einen armen kleinen Wildfang nach den ersten Jagden mit dem Cacher um ihn einzufangen, nur noch im Käfig lassen, weil sie meinen, sie können mit ihm nichts anfangen. :hmmm:

    Grüße von mir und natürlich unseren NICHT handaufgezogenen, trotzdem zahmen Wellensittichen
     
Thema: Züchter (pro-Handaufzucht)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hi..comzahmnb

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.