Zwei Weibchen brüten lassen?

Diskutiere Zwei Weibchen brüten lassen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Moin, dank Ninas ausführlicher Beschreibung bin ich mir nun ziemlich sicher, zwei Weibsen zu haben. Das ist auch sicher unkomplizierter so, denn...

  1. Katrin

    Katrin Guest

    Moin,

    dank Ninas ausführlicher Beschreibung bin ich mir nun ziemlich sicher, zwei Weibsen zu haben. Das ist auch sicher unkomplizierter so, denn die beiden sind unberingt. (Darauf hatte ich in der Aufregung, neue Vögel zu bekommen, gar nicht geachtet, sondern nur vorher einmal die Vorbesitzerin gefragt.)

    Im letzten Jahr haben die beiden - natürlich erfolglos - gebrütet. Irgendwann kommt ja nun der Frühling mit viel Sonnenschein, angenehmeren Temperaturen und vielen herrlich-frischen Kräutern. Ich gehe davon aus, dass meine Nymphen dann auch wieder Frühlingsgefühle bekommen. Ich würde mich über konkrete Tipps freuen. Biete ich einen Nistkasten an und lasse sie einfach machen? Wann sollte man die Eier entfernen? Oder gleich durch Plastikeier ersetzen?
    Danke für alle Tipps!

    ------------------
    Tschüss,
    --Katrin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Zwei Weibchen brüten lassen?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Oliver22, 30.01.2000
    Oliver22

    Oliver22 Guest

    Moin!

    Sach ma, wenn du 2 Weibchen hast, wo ist
    dann eigentlich das Maennchen, welches
    mit denen die notwendige Nummer schiebt, damit da auch was rauskommt? Oder hast Du
    etwa gleich nen ganzen Stall und noch mehr
    als diese beiden Weibchen da ?

    Soweit ich mich erinnere, kann man den Weibchen auch durch eine Monatliche Hormonspritze das Brueten abgewoehnen, das
    hat dann aber den Nachteil, dass es die Gesundheit schwaechen/irritieren kann.
    Ist halt sozusagen die Pille fuer den Vogel.

    Nehmen Nymphensittiche nicht auch lieber
    ne Bruthoehle? Also bei meinen Wellensittichen war es so, wenn man keine
    Bruthoehle aufstellt, bleiben die Weibchen
    noch normal ...
    Ausserdem der ganze Dreck, der da noch
    dazukommt, wenn es Nachwuchs gibt ...

    cu
     
  4. Silke

    Silke Guest

    Mannometer, jetzt langts aber langsam - immer, wenn ich zurückblättere, um noch etwas nachzublättern, ist mein Beitrag weg...:-( Und zwei ganz lange hat der Server nicht angenommen...

    Aber, nun habe ich es schon einmal geschrieben, dann schaffe ich es auch ein zweites Mal...

    Liebe Katrin,

    Deine Freude, zwei Nymphenhennen zu haben, ist völlig unberechtigt. Das macht die Sache nicht leichter, ganz im Gegenteil.

    Der Punkt ist auch der, daß Frühling und Sommer für die Steppenvögel Australiens überhaupt keine Bedeutung haben, sondern die Brutlust allein durch die Regenzeit und das damit verbunde Nahrungsüberangebot gesteuert werden. Bleibt der Regen aus, bleibt die Fortpflanzung aus. Kommt der Regen und noch dazu reichlich, kann es zwei, drei erfolgreiche Bruten geben.

    Deshalb neigen Nymphen und Wellis in Gefangenschaft (bei entsprechender Nahrungsfülle) zu ständiger Brutlust und es müssen entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um diese zum Wohle des Tieres zu stoppen (Futterreduktion; für Nymphen max. 1 EL Körnermischung pro Vogel, dazu frische Kräuter, Obst, Gemüse; Umstellung der Saatenmischung auf überwiegend fettarme Saaten, Erhöhung des Grassaaten- und Hirsenanteils). Nymphen und Wellis, die nicht regelmäßige Diäten leben, werden nach einigen Jahren meist krank und leiden unter den Folgen der unnatürlich reichen Ernährung (Lipome, Gicht, Stoffwechselkrankheiten), die sogar tödlich enden können. Ihr Stoffwechsel ist so angelegt, daß sie bei entsprechender Nahrungsfülle große Fettreserven für die Dürrezeiten anlegen. In der Natur verbrauchen sie sie auch, in der Gefangenschaft....?

    Aber wie auch immer, hier liegt das Problem ganz anders.

    Dazu muß man wissen, daß zwar Hähne sich gegenseitig hervorragend beschäftigen können, jedoch Hennen aufgrund ihrer natürlichen Rivalität wenig gute Spielgefährten sind. Schnell kommt Langeweile auf. Diese Langeweile ist dann meistens auch der Auslöser für die Brutlust. Es ist eine Ersatzhandlung, die oft zur Manie wird, denn die Ursache für die Langeweile bleibt.

    Hormonspritzen sind da nicht nur gesundheitlich unverantwortlich (man kann sie keinesfalls mit den jahrelang erprobten und vielfach verbesserten Hormonpräparaten, die menschlichen Frauen verordnet werden, vergleichen), sie sind auch nach kurzer Zeit bereits wirkungslos (nicht nebenwirkungslos!). Immer häufiger muß nachgespritzt werden, wobei man auch nicht vergessen darf, daß bereits die Spritze selbst, also die Injektion, von vielen Vögeln sehr, sehr schlecht vertragen wird.

    Auf Dauer hilft also nur die Abschaffung der Ursache, d. h., die Hennen müssen verpaart werden und dann für Beschäftigung und für eine natürliche Schwankung des Nahrungsangebotes gesorgt werden. So kann man die Brutlust am besten kontrollieren.

    Dann helfen auch die Maßnahmen dauerhaft, wie z. B. Anbieten eines Nistkastens, wenn die Henne öfter legt oder aber versucht, ihre im Sand liegenden Eier zu bebrüten, Anpieken der Eier und Abwarten der normalen Brutzeit (und etwas länger, also drei bis max. 4 Wochen), dann Entfernen des Kastens und Geleges.

    Das - verbunden mit der Nahrungsrationierung, die ja im Winter aus verschiedenen Gründen reichlicher und reichhaltiger sein kann (wenn z. B. das Vogelzimmer unbeheizt und damit nachts relativ kühl ist) und die jetzt wieder reduziert werden muß - schafft einen akzeptablen Fortpflanzungsrhythmus, der ein- bis zweimal jährlich Brutlust aufkommen läßt (meist sehr zeitiges Frühjahr und später im Sommer).

    Gruß, Silke.
     
Thema:

Zwei Weibchen brüten lassen?

Die Seite wird geladen...

Zwei Weibchen brüten lassen? - Ähnliche Themen

  1. ZF Weibchen verscheucht ZF männchen

    ZF Weibchen verscheucht ZF männchen: Hallo zusammen Ich habe vor 1-2 Tagen meinem ZF Weibchen was seit 6 Monaten alleine war (weil mein anderes Weibchen verstorben ist) einen Männchen...
  2. Tauben brüten auf Balkon. Hilfe

    Tauben brüten auf Balkon. Hilfe: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon eher daran gedacht, hier zu schreiben. Auf meinem Balkon brüten Tauben. Sie kümmern sich abwechselnd um die...
  3. Neuzugang nach Tod des Weibchens

    Neuzugang nach Tod des Weibchens: Hallo, bin neu hier habe aber seit 12 Jahren ein Nymphensittichpärchen .der Hahn ist 8Jahre alt die Henne 13 Jahre alt. Die Henne ist jetzt leider...
  4. Gouldamadinen nachkaufen?

    Gouldamadinen nachkaufen?: Hallo liebe Mitglieder, ich habe schon viele Einträge in diesem Forum gelesen. Leider noch nicht die passende Antwort gefunden. Wir (meine Frau...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden