Zwei weibliche Graue - kann es da probleme geben?

Diskutiere Zwei weibliche Graue - kann es da probleme geben? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, vielleicht könnt Ihr mir einen rat geben. Unsere Caro ist jetzt ein halbes Jahr alt und ich bin weiterhin auf der Suche nach einem...

  1. behb

    behb Guest

    Hallo Ihr,
    vielleicht könnt Ihr mir einen rat geben. Unsere Caro ist jetzt ein halbes Jahr alt und ich bin weiterhin auf der Suche nach einem günstigen Zweitvogel. Nun ist Caro mit g´roßer wahrscheinlichkeit ein Weibchen. Ist es ein Risiko zwei "Weiber" zu haben? Kann es da Ärger geben? Wer hat mit sowas schon Erfahrungen machen können. Schreibt bitte alle recht fleißig, damit ich ein Führ und Wider abwägen kann.
    Caro soll ja nicht so lange alleine bleiben, denn wie Ihr mir ja schon alle versichert habt, je länger wir warten um so risikoreicher wir die Vergesellschaftung.
    Oder weiß vielleicht jemand einen einsamen grauen, der bei unserer Caro gerne einziehen möchte?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. frivoe

    frivoe Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bianka,

    zwei Graue sind immer besser als ein Grauer. Vielleicht solltest Du zunächst mal eine Geschlechtsbestimmung bei Deiner Caro machen lassen, denn auf die “große Wahrscheinlichkeit“ kann man sich bei den Grauen wohl nicht verlassen.

    Wie gut zwei Graue miteinander auskommen hängt vor allem von den beiden Individuen ab.

    Junge Naturbruten sind meistens günstiger zu haben als handaufgezogene Graue.

    Schöne Grüße Fritz
     
  4. behb

    behb Guest

    eine geschlechtsbestimmung mittels federtest haben wir vor. Wir haben evtl einen zweiten grauen in Aussicht. Ich habe der familie, wo das geierchen jetzt ist, vorgeschlagen, ihren kleinen (15 wochen) mal zu uns auf Besuch kommen zu lassen, da könnte man dann beobachten, wie die Reaktion von beiden Tieren ist. Da der Vogel dort auf grund von Eifesuchtsatacken auf das kleinstkind weg muss, ist das jedenfalls eine Alternative - aber auch dieser Vogel ist nur zu 70 % ein weibchen :D was wird dann wohl der rest sein hihi
    mal sehen was draus wird.
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bianka,

    ích denke mal, dass du hier bestimmt "gute Karten" haben wirst, da beide noch sehr jung sind.;)
    Hey, ist das der kleine Graue aus Jena???
    Habe mir gestern auch die Anzeige durchgelesen und gehofft, dass der Kleine gut unter kommt. Ist schon schlimm, wenn man sich Papageien/Tiere anschafft und sich vorher nicht erkundigt.
    Hätten sie z.B hier in den Foren gelesen, hätten sie wissen können, dass das mit Papas und Kleinkindern und unerfahrenen Haltern nicht einfach ist. Aber leider kennt ja nicht jeder die Vogelforen und nicht jeder hat einen Internetanschluss.:(

    Aber ich denke, dass dein halbjähriger Grauer und der Kleine mit 15 Wochen sicherlich schnell Freundschaft schließen.
    Schwieriger ist es bei älteren Tieren wie gerade bei meinem Grauen, der mit einem Baby vergesellschaftet werden soll.
    Das Baby ist ganz unkompliziert und sucht die Nähe der Großen, aber die alten Gauner geben ihm keine Chance.:(

    Wenn die beiden jetzt Freundschaft schließen und es stellt sich heraus, dass sie gleichgeschlechtlich sind, würde ich mir da keine Gedanken machen. Hauptsache sie verstehen sich und sind vergesellschaftet.
    Ich wünsche dir auf alle Fälle mehr Glück als ich habe und finde es toll, dass du dem kleinen "Fehlkauf" ein liebes Zuhause geben willst!!!

    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  6. behb

    behb Guest

    anzeige aus Jena

    Ja, es ist der Vogel aus der anzeige "Jena". Da wir aus der nähe von Chemnitz kommen, hoffe ich, dass wir in Kontakt kommen. Momentan ist mir eben nur der Preis von 550 € noch zu viel. sicherlich ist der preis gerechtfertigt, aber in meinem Geldbeutel ist ständig Ebbe. Aber dafür können die Geierleins ja nichts.
    wie gesagt, vielleicht klappts ja, das uns der Vogel erst einmal besucht, damit er aus seine unwillkommenen umgebung wegkommt. Alles weitere wird sich klären, sicherlich auch der preis.
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hi Sybille, ja das ist der Kleine aus Jena - ich wusste ja dass Bianca noch auf der Suche ist, hab ihr schnell den Link und die Anzeige geschickt. ;)

    oh - die Antwort war wohl unnötig - klick - und Bianca war ne Minute schneller :~
     
  8. behb

    behb Guest

    es sieht gut aus

    Hallo Leute, ich bin schon ganz aufgeregt, Marko aus Jena hat zugesagt, dass die kleine Graue uns für 14 Tage besuchen darf, Vertraglich geregelt versteht sich. Der Preis ist auch kein Thema, ein gutes Zuhause ist ihm wichtiger als die Finanzen. Wenn alles gut geht, ole ich sie am wochenende.:)
    drückt mir die Daumen!


    Bianka
     
  9. behb

    behb Guest

    Mal noch ne frage, ist der Käfig groß genug für beide?
    (ich bin das im karrierten Hemd ;) )
     

    Anhänge:

  10. behb

    behb Guest

    Evtl bald eine Voliere im Garten, wo sie bei schönem wetter rauskommen, und täglich freiflug ist doch klar. (Das wollt ich dem Bild noch hinzufügen)
     
  11. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Freu

    Hi Bianca, dann drücken wir mal Daumen - wir sind's hier ja alle gewohnt und haben Übung drin. :D

    Würd mich echt freuen, wenn es klappen würde - und ich hab ein ganz klein bischen geholfen ;)

    Puh - so mit gedrückten Daumen schreiben ist ganz schön anstrengend :s

    Für den Anfang und die zwei Kleinen reicht der Käfig schon mal, Du merkst dann schon, wenn ein grösserer angebracht ist. ;)
     
  12. behb

    behb Guest

    Jetzt gilt es erstmal, meine eltern davon zu überzeugen, das die kleine "jenaerin" eine neue Heimat brauch, und das es für Caro auch das allerbeste ist. Aber wenn ich mir was in den Kopf setze...
    :D
    Es wird schon werden.
     
  13. Gizmo

    Gizmo Guest

    Käfig

    Also also

    Hei Bianca, ich kann mich Inge nur zum Teil anschliessen.... Der Käfig ist für zwei Tiere viel zu klein!!!! Für den Übergang bis die Aussenvoliere steht ca 1 Monat kann das schon gutgehen aber auf Zeit sicher nicht!!!!
    Wie sieht es mit den Naturaesten aus mir scheint es als währen sie ein wenig dünn für Graue???

    @Inge wie kannst du als erfahrene Papahalterin sagen das der Käfig reicht?? (nicht böse gemeint)

    Gruss fabian
     
  14. behb

    behb Guest

    äste

    wie dick sollten denn naturäste sein? Die Äste die si jetzt drinnen hat sind ca 3 - 4 cm im durchmesser. Unterschätzt bitte das foto nicht, ich bin ca 185 groß und das Bild wurde von meinem bruder aus ebenfalls dieser Höhe geschossen. Also bitte die Größe nicht unterschätzen.
    -------------------------------------------


    Was ich noch sagen wollte, ich finde es eher traurig, dass sich Leser von meinen Beiträgen diese zu nutze machen, und selbst da anrufen, und den Vogel zur Probe aufnehmen wollen. Sicherlich sind viele auf der Suche nach einem zweitvogel aber dieser spezielle Graupapa-Fan hat selbst schon 4 Tiere. Meine Caro ist bis jetzt alleine und ich möchte alle hier bitten, nicht meine finanzielle Situation auszunutzen, und damit Caro die Möglichkeit versagen, bald einen Kameraden zu bekommen.

    Danke
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Bianka,

    ich denke auch, dass der Käfig vorerst einmal reichen wird. Aber auf die Dauer müsstest du dir bestimmt etwas Größeres anschaffen, denn in die Gartenvoliere können sie ja nicht immer. Oder ist die Gartenvoliere mit Schutzhaus und für das ganze Jahr gedacht?

    Zu den Ästen: Die sollten so dick sein, dass ein Grautier es nach Möglichkeit nicht vollständig mit den Füßen umfassen kann.

    Übrigens solltest du für den kleinen Jenenser erst einmal einen eigenen/extra Käfig haben.

    Ich dachte, du hast es mit dem Besitzer schon fest vereinbart???
    Habe mich schon so für dich, deinen Kleinen und den Jenenser gefreut!:(
    Ich hoffe ganz sehr, dass du den Kleinen bekommst und uns berichtest, wie die beiden sich verstehen!

    Wir drücken dir alle Daumen, Pfötchen und Krallen, damit es klappt und die beiden Geierlein miteinander glücklich werden können!!!

    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  16. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Käfig

    @ Fabian- ich glaube ich habe mich "falsch" ausgedrückt, also zum besseren Verständnis:

    Bianca sucht seit geraumer Zeit einen Partner für ihren Einzelvogel. Es gibt in ihrem Raum fast keine Graue, sich sucht echt schon Wochen. Weiterhin können die wenigsten Leute so mal ebend schnell einige Hunderter locker machen.

    Ich sehe es so: Der Graue von Bianca hat jetzt die Chance einen Partner zu bekommen (nach Überzeugungsarbeit via eMail und Forum) - Bianca gibt sich grosse Mühe, dass es ihrer Grauen gut geht..

    Ich sehe das Mass des Käfigs nicht, gehe von ca. 90/100 x 60/70 cm aus ?

    Fabian, was meinst Du wieviele Papageien ihr Leben in solchen Käfigen verbringen, ohne Freiflug und zusätzlicher Aussenvoliere.

    Bianca schreibt doch auch: "Evtl bald eine Voliere im Garten, wo sie bei schönem wetter rauskommen, und täglich freiflug ist doch klar"

    Warum soll ich Bianca vor den Kopf stossen, ihr die "Energie" für den 2. Vogel wieder nehmen, indem ich ihr sage, nein sie muss SOFORT einen anderen Käfig haben und noch mal einige Hunderter investieren?
    Daher habe ich ja geschrieben: "Für den Anfang und die zwei Kleinen reicht der Käfig schon mal, Du merkst dann schon, wenn ein grösserer angebracht ist" mit Zwinker-Smile ....

    Ich denke so ausgedrückt reichts, für den Anfang ist's für die zwei Babys in Ordnung. Ich bin überzeugt, wenn beide da sind, sich verstehen, alles klappt, will Bianca von sich aus eine grössere Voliere haben, dass auch im Winter viel Platz zum spielen ist.

    So, Fabian, kannst du mich nun verstehen ? :)
     
  17. #16 behb, 16. August 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. August 2002
    behb

    behb Guest

    @sybille K

    Folgendes hat mir Marko aus Jena geschrieben:... mich hat gerade noch jemand angerufen wegen cora der wurde von diesem vogelforum informiert. er wußte das cora mal auf probe zu euch kommen sollte. ich frag mich wie die das machen??? er bietet sich auch noch an , da er schon vier hat. aber ihr bekommt cora erst mal mit...
    Also fest ausgemacht kann man dazu schon sagen, aber wenn jetzt jemans käme, und sagt: hier hast du 500 "Mücken2 und ich nehme cora... davor habe ich etwas Bammel. Denn soviel habe ich nicht, und ich weiß ja auch nicht, wie Maro reagieren würde. Aber es gibt keinen Grund zue Panik, Cora kommt am sonntag erstmal zu uns. In einem extra Käfig. Cora hat auch noch einen zweiten, großen Käfig. Mal sehen, wie wir es machen.
    Ich halte euch auf alle fälle auf dem Laufenden.
     
  18. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Bianca

    Erstmal drück ich Dir ganz fest die Daumen das du den/die
    kleine zur Probe bekommst:D
    Was die Käfiggröße angeht kann ich mich nur Fabian
    anschließen der Käfig ist für zwei Graue zu klein.Gerade am
    Anfang wenn die Grauen sich noch nicht kennen ist es sehr wichtig das die Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind damit es nicht zu ernsthaften Verletzungen kommen kann.Also würde ich
    den Neuankömmling erstmal in seinem eigenen Käfig lassen
    und beide Geier dann zusammen Freiflug gewähren um zu schauen wie sie sich vertragen auch bei gut harmoniereden
    Grauen kommt es hin und wieder mal zu Streitereien wo der eine den anderen ausweichen muß.Die Mindesanforderung
    für Graupapageien ist 2x1x1 Meter.Sorry wenn ich Dir jetzt die
    Freunde verdorben habe aber ich denke wenn Du schon wegen der Käfiggröße anfragst dann solltest Du auch die genauen Maße erfahren.Was das Zusammenleben zweier Weibchen betrifft
    kann ich nur aus meiner Erfahrung sprechen
    Ich habe vier Graue davon zwei Weibchen die sich im Freiflug
    überhaupt nicht vertragen und zeitweise Massiv aufeinander
    los gehen:k Beide sind 18 Monate alt und leben seit 5 Monaten zusammen leider haben sich diese Streiterein bis heute nicht gegeben aber ich arbeite darann:D und bei Dir muß es ja nicht
    unbedingt auch so sein
     
  19. geiergitti

    geiergitti Guest

    Hallo Bianca,

    ich kann mich dem, was Rosita geschrieben hat nur auf`s Wärmste anschließen. Der Käfig, ich glaube es ist ein Perla von Wagner & Keller, ist VIEL zu klein. Gerade Anfangs brauchen sie genug Platz, um sich bei evt. Streitereien aus dem Wege zu gehen.

    Wie wär`s denn, wenn du den Käfig von Deinem Neuzuwachs leihweise bekommst? Am besten stellst Du dann die beiden Käfige so nebeneinander, dass sie sich beim Essen sehen können 8Essen ist immer gut und was bzw. wen man dann sieht kann auch nicht übel sein;) )
    l
    Die Konstellation von 2 Mädchen finde ich ehrlich gesagt nicht so prickelnd. Es kann Dir passieren, dass sie sich mit beginnender Geschlechtsreife auf`s heftigste bekämpfen. Gerade bei Hennen ist das oft der Fall. Im Normalfall würde ich nur 2 gegengeschlechtliche Tiere zusammensetzen, auch wenn man auch dabei keine Garantie hat, dass sich die Beiden verstehen. Für meinen Moses hatt ich so ca. 12 Mädchen hier. Es hat nicht geklappt, erst bei der letzten. Dafür sind sie heute 1 Herz & 1 Seele:S

    Ich drück Dir beide Däumchen und berichte mal weiter:?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Coco´s Boss, 16. August 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Bianca.sSoo dringend muß eine "Vergesellschaftung" auch nicht sein.(Überleg mal,was sind ein paar Wochen im langen Leben eines Grauen)
    Im Intresse der Grauen würde ich die Ratschläge von Fabian und Rosita beherzigen.
    Platz ist alles bei Papageien.
    Wenn es Dir finanziel gerade nicht auskommt,beides zusammen zu machen(Größere Voliere und Partnervogel kaufen) dann würde ich erstmal eine größere Voliere anlegen.
    Du glaubst ja garnicht,welchen Stress Du dir einhandelst,wenn die zwei in dem kleinen Käfig sich nicht verstehen.Und die Mindestanforderungen für die Haltung von einem bzw. zwei Graupapageien sind ja nicht aus der Luft gegriffen und die Maße gelten natürlich ohne das Gestell unter dem Käfig. Ich wundere mich immer über Leute die ein Bild von Ihrem Käfig einstellen,Größe,H. 185 und dabei sind 90cm Gestell, das nicht zum Käfig zählt!Vielleicht hat ja gerade einer mal den Link zur Hand zu den Mindestanforderungen für Papageien mit 35cm Körpergröße, ein und zwei Papageien, und kann ihn zur Information von Bianca hier reinsetzen könnte.
    Wünsche eine "weise "Entscheidung und schönes Wochenende.
    Gruß
    Joe
     
  22. behb

    behb Guest

    Also, den käfig bekomme ich mit, erstmal nur den kleinen, weils ja ersmal nur für 14 tagen ist. Wenn's klappt und harmoniert dann können wir auch den großen dazubekommen. Ich weiß ja nicht, wie groß der Käfig von cora ist. ich muss mir das ermal anschauen.

    Kürzlich ist mein Bruder zu Hause ausgezogen, nun ist ein zimmer frei. Mein Vater will einen durchbruch machen, von der Stube zum ehem. Kinderzimmer. Sozusagen die Wohnstube vergrößern. Dann wäre auch Platz für einen größeren Käfig, oder eine selbstgebaute Zimmervoliere. kommt Zeit, kommt rat kommt Attentat ;o)
    Erstmal ist es vorrangig, das Caro einen Partner bekommt. Außerdem ist die Geschlechtsbestimmung noch nicht gemacht worden. Und das Cora(die neue) eine Henne ist, ist auch nur zu 70 % . Keine Ahnung wie es zu diese Zahlen kommt.
    Vielleicht geht ja alles gut.
    Ich halte Euch weiterhin auf dem laufenden.
     
Thema: Zwei weibliche Graue - kann es da probleme geben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. können sich zwei weibliche graupapageien vertragen

Die Seite wird geladen...

Zwei weibliche Graue - kann es da probleme geben? - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Freiflug Probleme

    Freiflug Probleme: Hallo Wir haben da so kleine Schwierigkeiten mit dem Freiflug. Wir bekommen die beiden einfach nicht zurück in den Käfig. Wenn wir sie den Tag...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  5. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...