Zwergara - rupft sich Federn, zerkaut Feder, wachsen keine neuen Federn nach!!!Hilfe!

Diskutiere Zwergara - rupft sich Federn, zerkaut Feder, wachsen keine neuen Federn nach!!!Hilfe! im Aras Forum im Bereich Papageien; Hallo, Unser 5 Jahre alter Zwergara rupft sich seit 1 1/2 Jahren alle Federn heraus! Er kaut meist auf den Aussenfahnen der Feder herum... Er...

  1. sarahkay

    sarahkay Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Unser 5 Jahre alter Zwergara rupft sich seit 1 1/2 Jahren alle Federn heraus!
    Er kaut meist auf den Aussenfahnen der Feder herum... Er kann nicht mehr fliegen und hat auch keine Schwanz- und Flügelfedern mehr!
    Die Federn wachsen auch nicht nach! Sein Unterfederkleid ist fast vollständig vorhanden!
    Er bekommt auch seit ca. 1 - 2 Monaten eine Vitaminkur!
    Der Tierarzt konnte auch keine Krankheit feststellen (Kot-, Blutprobe wurde vor etwa 1 Jahr in einer Tierklinik durchgeführt)!
    Sein Verhalten ist "normal" (frisst, trinkt, und macht extremen Lärm, ist ein wenig ängstlich, dadurch das er keine Federn mehr hat und beim Versuch zu fliegen abstürzt).
    Er lebt auch in Gesellschaft mit einen Grünzügelpapagei, die beiden putzen, streiten sich auch mal und fressen aus einen Napf!
    Der Ara bekommt auch Aufmerksamkeit durch seine Bezugsperson!
    Wir haben schon den Käfig gewechselt, Futter gewechselt und sämtliche Vitamine zusätzlich gegeben!
    Vielleicht kann uns jemand helfen oder hatte ein ähnliches Problem! Grüße und Danke im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Drachen-Fee, 12. August 2011
    Drachen-Fee

    Drachen-Fee Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK München
    Das klingt für mich nicht nach was körperlichem sondern nach ner psychischen Störung.

    Aber es werden sich sicher die Ara-Kundigen noch melden.

    Schreib aber doch mal genaueres. Also Haltungsbedigungen (Käfiggröße, Futterangebot, Freiflug usw.)
    Was für ein Geschlecht sind die Vögel?
     
  4. sarahkay

    sarahkay Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort! Die beiden Vögel sind in einem etwa 50 cm breiten und 90 cm hohen Käfig, stehen an 2 Fenstern. Unsere Plissees sind halb zu, das heißt die Vögel müssen keine Angst haben vor etwas "Bedrohlichen". Der Ara schreit (wie eine Krähe) nämlich immer wenn eine Katze im Vorgarten ist! Sie bekommen normales Körnerfutter und jeden Tag frisch geschnittene Äpfel, Trockenobst und ca. 2-3 Löffel Multi- bzw. Orangensaft mit Vitaminpulver. Der Ara kann wie gesagt nicht fliegen, er sitzt am Tag eine halbe Stunde draußen und der Grünzügel sitzt dann auch nur auf der Schulter oder auf den Käfig oder fliegt mal eine Runde. Man muss dazu sagen das mein Lebensgefährte die Vögel seit 5 Jahren hat und wir erst seit ca 2 1/2 Jahren zusammen sind. Es ist sehr schwierig er hat die von seiner Ex geschenkt bekommen und ich komm mit den Vögeln leider nicht klar. Der Grünzügel ist so eiversüchtig wenn seine Bezugsperson sich mit mir unterhält das er mich deswegen schon 2x angefallen hat. Deshalb kann er sie nur noch raus lassen wenn ich nicht da bin! Achso und das Geschlecht weis mein Freund nicht!
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Zuerst einmal: herzlich willkommen und schön, dass Du dich um die Vögel sorgst, obwohl sie ja deinem
    Partner gehören! Ich hoffe ja insgeheim, dass du eine "1" vor den Maßangaben vergessen hast, denn
    ein 50 x 90 cm "großer" Käfig ist viel viel zu klein für die Vögel. Und noch dazu, wenn es nur eine halbe
    Stunde Fregang täglich gibt. Das müßt ihr bitte unbedingt und schnellstmöglich ändern.

    Dazu brauchen die Vögel intelektuelle und körperliche Förderung - sie brauchen Äste zum Turnen und
    benagen, Spielzeug (kann man super selbermachen) und natürlich Gesellschaft. Denn ein ein Ara und
    ein Grünzügel sind natürlich kein Paar. Auch Langeweile, "Beziehungsfrust" und Stress sind nämlich ein
    nicht unerheblicher Faktor für das Rupfen.

    Am besten Du nimmst Dir mal einen Nachmittag Zeit (idealerweise mit deinem Freund zusammen) und
    ihr lest Euch hier mal alles durch, was man über die beiden Arten wissen muß. Und dann, solltet ihr
    Euch entscheiden, ob es Euch möglich ist beiden Vögeln jeweils einen Partner zu verschaffen (art-
    gleich und gegengeschlechtlich) oder nur einem (und den anderen abzugeben) oder keinem (und
    beide abzugeben). Das klingt sicher hart, aber der jetzige Zustand wäre vergleichbar damit, dass
    Du mit einem Pony im Dixieklo leben müßtest. :traurig:
     
  6. sarahkay

    sarahkay Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Huppsss. sorry ich habe falsch gemessen etwa 100 x 60 x 60. Sie haben auch Spielzeug und Kletterstangen und Äste und eine Schaukel drin. Der Ara schaukelt sehr gern. Ansonsten spielen sie nicht wirklich viel! Ich werde auf jedenfall deinen Rat befolgen, wir wollen ja das es den zweien gut geht! Mein Freund möchte die 2 nicht weg geben nur wenn es wirklich der Grund mit den unterschiedlichen Charakteren und der Frust sein sollte! Aber wie will man das raus finden ?! :traurig:
     
  7. #6 Drachen-Fee, 12. August 2011
    Drachen-Fee

    Drachen-Fee Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK München
    Auch das ist zu klein. Das ist ein Maß auf dem ich evtl ein paar Kanarien halten würde, mehr aber auch nicht.
     
  8. sarahkay

    sarahkay Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... ok danke! Ich werde mit meinem Freund mal darüber sprechen.
    Bitte schreibt mir weitere Ideen/ Vorschläge/ Hinweise, damit wir so schnell wie möglich etwas unternehmen können!
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Stimmt, auch das ist viel zu klein. Stell dir den Vogel mal mit ausgebreiteten Flügeln vor
    und dann überleg wieviel Platz er rechts und links noch hat. Hat jeder der beiden einen
    Käfig der Größe oder beide zusammen? Wenn Letzteres zutrifft, dann lege ich meine Hand
    dafür ins Feuer, dass der Stress den Ara zum Rupfer macht.

    Mhm, wo fängt man an...
    Zuerst würde ich die Wohnverhältnisse der Vögel massiv verbessern. Sprich, eine GROßE
    Voliere kaufen. Wollt ihr beide Vögel behalten, müßten es eigentlich sogar 2 sein, denn ob
    zwei unterschiedliche Paare in einer Voliere gehen möchte ich bezweifeln. Am besten ihr
    besorgt euch Einzelelemente für den Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] - das ist günstiger und läßt sich besser
    an Eure Wohnzung anpassen. Oder vielleicht gibt die Wohnung sogar ein eigenes Vogel-
    zimmer her?

    Vielleicht könnt ihr den vorhandenen Käfig nutzen, um den Vögeln auf dem Balkon (wenn
    ihr einen habt) ab und an Frischluft zu gönnen. Für eine dauerhafte Unterbringung ist er
    keinesfalls geeignet.

    Dann wäre ein Kletterbaum außerhalb des Käfigs schön - das sorgt a) dafür, dass sich die
    Vögel draußen bewegen können und schont b) die Möbel, weil sie einen Platz haben wo sie
    nach Herzenslust "zerstören" und spielen können. Der Baum muß natürlich auch für den
    "Fußgänger" erreichbar sein.

    Für eine Verpaarung braucht es zudem eine Geschlechtsbestimmung beider Vögel und es
    ist ganz gut das Alter zu wissen, damit man später nicht einen Jungspund zu jemandem
    setzt, der schon ganz andere Interessen hat... Tja und danach geht die Suche los.
     
  10. #9 Tanygnathus, 12. August 2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo,

    Also ich finde Azrael hat es auf den Punkt gebracht,ich kann ihr da nur zustimmen.
    Der Käfig ist viel zu klein,die Arten passen überhaupt nicht zusammen das denke ich ist für die Vögel Stress.
    Ich finde es gibt nur 2 Möglichkeiten, zuerst Geschlechtsbestimmung machen und dann entweder jedem einen Artgleichen gegengeschlechtlichen Partner kaufen oder abgeben.
    Außerdem einen wesentlich größeren Käfig kaufen und bei 2 Paaren dann natürlich 2 Käfige.
    Andere Vorschläge habe ich nicht für Dich.

    ups Azrael wir haben uns überschnitten
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Aras, auch die kleinen sind sehr sensibel. Ihm fehlt ein Artgenosse und dazu noch muss er mit einem Grünzügelpapagei zusammenleben.
    Diese beiden können sich nicht nur untereinander nicht verstehen, die hyperaktive Art des Grünzügels ist mit Sicherheit ein starkes Stresselement für den Ara. Solche psychisch zwangsweise belastenden Grundvoraussetzungen reichen oft "schon", um zum Rupfen zu animieren.
    Futter gewechselt, Käfig gewechselt...mti dieser Info können wir nichts anfangen, ohne zu wissen, von was zu was gewechselt wurde.
    Artgerechte Fütterung ist ein Kapitel für sich und die Unterbingung auch.
    Die eigentlich übliche Empfehlung von 200 x 100 x 200 cm für solche Vögel ist zB bei so einer Art-Kombination IMHO noch deutlich zu klein. Ihr solltet Euch also dringend um jeweils artgleiche aber gegengeschlechtliche Partner für beide Vögel kümmern. Dann kommt jedes Paar für sich sicher mit einerm Käfig der genannten Größe klar.
    Solltet Ihr jetzt etwas kleineres als die genannten Maße haben und/oder die Vögel nicht jeden Tag mehrere Stunden Freiflug und regelmäßig frische Zweige zum Nagen sowei weitere Anregung druch Euch haben, wäre es schon erstaunlich, wenn KEIN Rupfen aufträte.
    Sagt doch bitte noch was genaueres zur Ernährung. Ihr braucht für beide viel frisches Obst, eine Samenmischung mit nicht zu hohem Fettanteil und falls Ihr nicht gezielt mit Vitamin D3 supplementiert dringend eine ausreichend effiziente UVB Quelle.
    Apropos: Wie ist die Lichtsituation? Fensternah? Wie nah und zu welcher Himmelsrichtung? Ist zusätzliche Beleuchtung installiert? Sind irgendwo in Sichtweite T8 Leuchtstoffröhren, die konventionell betrieben werden? Steht in der Nähe ein Fernseher mit einer Bildansteuerungsfrequenz unter 200 Hertz?
    Das sind nur ein paar sehr offensichtliche Fragen, die zeigen sollen, dass wir hier noch viiiiieeeel mehr Infos zur aktuellen Situation brauchen, um eventuell hilfreiche Ratschläge geben zu können. Das braucht sicher noch ein paar Frage/Antwort runden, bis wir der Sache wirklich näher kommen.
     
  12. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    zur Information:

    habe das Thema im "Allgemeinen" mit diesem hier zusammengeführt und die nicht mehr zutreffenden Beiträge entfernt.
    (Zuständige Modis waren gerade nicht online).
     
  13. sarahkay

    sarahkay Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antworten!
    Die Aras bekommen auf Empfehlung von "Ricos Futterkiste" eine fettarme Amazonenspezialmischung und zusätzlich Sonnenblumenkerne für den Zwergara.
    Sie bekommen täglich frische Äpfel und Trockenfrüchtemix für Papageien und seit ca. 1 Monat täglich Nekton BIO ca. 1gr für beide Vögel.
    Das Fenster ist im Westen und auch nicht besonders groß, das heißt direktes Sonnenlicht eher selten.
    Der Käfig ist wie gesagt 110x60x60 für beide Vögel. Der LCD Fernseh steht ca. 5 Meter vom Käfig entfernt.
    Wenn mein Freund und ich zusammen in der Wohnung sind, sind sie besonders laut und lassen uns nicht in Ruhe Fernseh schauen, unterhalten oder essen. Da sie wie gesagt nur raus kommen können, wenn ich nicht da bin. Da ich vom Grünzügel schon 2x angefallen wurde.
    Mein Freund und ich sind wegen unserer Wohnsituation der Meinung das wir uns keine 2 weiteren Vögel zulegen können. Mein Freund möchte aber unbedingt einen Vogel haben am liebsten den Ara. Aber die Frage ist wo kann man den Grünzügel hingeben, wo ist er in guten Händen? Wie kann man eine Geschlechtsbestimmung machen? Und man bräuchte ja auch einen gleichartigen Partner? Wie kann man die Vögel vergesellschaften und wo bekommt man einen 5 Jährigen Ara her?!
    Zu viele Fragen... Sorry
    Anbei sende ich ein aktuelles Bild vom Ara. Auf dem Bild erkennt man auch eine kleine Kahle Stelle von ca 1x1cm , sie sieht ziemlich rötlich aus, vielleicht deutet dies doch auf ein Organschaden hin?! Den Anhang IMG_1521.jpg betrachten Den Anhang IMG_1518.jpg betrachten
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Also, für 2 Vögel so unterschiedlichen Naturells geht der Käfig gleich gar nicht. Zudem ist der
    Standort direkt beim Fernseher sehr ungünstig - wie ist das abends. Deckt ihr sie ab, stellt ihr
    sie raus? Wie stellt ihr die Nachtruhe der beiden sicher?

    Darf ich fragen, wie genau die Wohnsituation aussieht? Wäre es möglich den neuen Käfig
    generell in ein anderes Zimmer zustellen, damit die Vögel abends Ruhe haben und ihr trotzdem
    länger auf sein könnt? Denn da ständige Geflimmer und der "Lärm" tragen zusätzlich zum Stress
    bei - besonders abends.

    Für den Grünzügel würde ich unter diesen ein gutes Zuhause suchen bei einem möglichst schon
    vorhandenen Partnervogel oder gar Gruppe. Aber auch dafür muß das Geschlecht und das un-
    gefähre Alter bekannt sein. (habt ihr Papiere für die Vögel - da sollte das drinstehen.) Das Alter
    kann man anhand der DNA-Analyse aus einer frisch gezupften Feder sicher bestimmen lassen.
    Einen Partnervogel für den Ara bekommst Du beim Züchter oder eventuell per Annonce oder in
    einer Papageienstation - bei allen Varianten gilt: VORHER alles genau ansehen und sich informieren.
    Was ist wenn dich der neue Ara nicht leiden kann - oder deinen Freund? Auch das kann passieren!
    Wenn das ein Grund ist den Grünzügel wegzugeben, solltet ihr darüber vorher kritisch nachdenken.
     
  16. sarahkay

    sarahkay Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12. August 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also der Vogelkäfig steht im Wohnzimmer. Sobald wir nochmal in die Stube kommen und es ist schon dunkel, werden die Vögel sehr laut. Wir haben auch schon gemerkt das da was nicht passt. Dann hat mein Freund sie immer abgedeckt, letztens hat sich aber daraufhin der Ara gerupft, deswegen decken wir sie jetzt nicht mehr ab und schauen im Schlafzimmer fern. Und meine Chinchillas leiden darunter auch, denn diese sind Nachtaktiv und wollen abends Auslauf! Also beide Tiere passen in einem Raum auch nicht zusammen. Denn die Chinchillas wollen ja tagsüber schlafen, wobei die Vögel aktiv sind! Also zurzeit stellen wir ihre Nachtruhe sicher in dem alle Rollos unten sind und wir dann ins Schlafzimmer/ Küche oder raus gehen! Wir haben eine Etage in meinem Elternhaus wobei wir im moment nur 63 qm zur Verfügung haben. In der Zukunft wollen wir die Scheune ausbauen, dann haben wir mehr Platz aber das ändert ja nichts an der jetzigen Situation! Dann haben wir ein Flur, Küche, Bad, Schlafzimmer und eben die Stube, was gleichzeitig unser größter Raum und Tierzimmer ist! Wir müssten irgendwie umräumen um den Käfig woanders hinzustellen! Jetzt müssen wir zumindestens erstmal die Geschlechter bestimmen lassen (je nach dem wie Aufwendig) und dann müssen wir uns überlegen was wir dann machen. Mein Freund will zu gerne beide behalten aber so gehts ja nicht weiter! Und beide Tiere leiden! Nur ein Vogel zu behalten und einen neuen zu holen finde ich auch streßig für die Tiere. :traurig:
     
Thema: Zwergara - rupft sich Federn, zerkaut Feder, wachsen keine neuen Federn nach!!!Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwergara rupft sich

    ,
  2. zwergara kaufen

    ,
  3. papagei zerkaut sich die federn

Die Seite wird geladen...

Zwergara - rupft sich Federn, zerkaut Feder, wachsen keine neuen Federn nach!!!Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...