2 anfängerfragen

Diskutiere 2 anfängerfragen im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; hallo zusammen, endlich habe ich auch meine agas, 2 pfirsichköpchen um genau zu sein. ich habe in büchern oft gelesen, dass man unbedingt zweige...

  1. shaggy76

    shaggy76 Guest

    hallo zusammen,
    endlich habe ich auch meine agas, 2 pfirsichköpchen um genau zu sein. ich habe in büchern oft gelesen, dass man unbedingt zweige in den käfig legen soll. meine frage lautet: was für zweige nehm ihr da so? einige pflanzen sind ja unverträglich für die tiere. oder nehmt was anderes zum nagen / nestbau ?
    eine weitere frage hab ich auch noch. natürlich möchte ich den beiden so oft wie möglich freiflug geben. aber am anfang sind sie ja noch etwas scheu und nicht handzahm. sollte ich sie dann noch nicht fliegen lassen oder gibt es einen trick um sie wieder in käfig zu kriegen ? freue mich schon auf eure antworten. bis dann !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    moinsen shaggy..also zweige nimmste am besten welche von ungespritzen obstbäumen , weide oder haselnnuß die agas zerschreddern die zweige den und tragen sie audch als nistmaterial bezw. zum polstern des schlafhauses umher ..
    unter der rinde liegen viele vitamine die die vögel den gleich aufnehmen und die unterschiedliche dicke der zweige ermöglicht es den vögeln ihre füsse immer neu greigen zu lassen damit kommt keine einseitige fußbelastung zu stande


    was das * zahm machen * angeht übergebe ich an die aga halter :D liebe grüsse lanzelot
     
  4. #3 Rolf Nübel, 13. Februar 2002
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE : Agaporniden (Agapornis personatus fischeri)

    Hallo, shaggy 76 ! :D

    Lanzelot ( Hallo ! ) - hat Dir ja schon in Bezug auf die Verwendung von Ästen die entsprechende Auskunft gegeben.

    Und um die " kleinen Frechdachs " wieder einfangen zukönnen, würde ich Dir empfehlen, sie anfangs erst Abends raus zulassen, damit - wenn sie nicht wieder allein den Weg in die Voliere (Käfig) finden, Du das Licht ausmachen und sie wieder einfangen kannst.
    Diese bleiben nämlich dann im Dunkeln ruhig auf ihrem Platz sitzen. Nimm sie also behutsam in die Hand (auch wenn sie mal kräftig zubeißen, die Weibchen zumeist etwas fester - und setze sie dann in den Käfig zurück. Hierbei kannst Du dann das Licht wieder anmachen, damit sie sich den Vorgang auch einprägen.

    Wirst schon sehen, nach ein paar Tagen haben sie den Hacken raus und wissen wies geht !

    Tschau und viel Spaß mit dem Neuerwerb !

    PS : Wie Lanzelot schon sagt, sind hier ja auch noch recht viele im Board vertreten, die Dir bei weiter auftretenden Fragen und Problemen gerne mit ihrer Erfahrung weiterhelfen werden .
     

    Anhänge:

  5. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    moin shaggy,

    glückwunsch zu deinen neuen mitbewohnern!

    aus deinem beitrag geht nicht hervor, wie lange die beiden "kleenen" jetzt bei dir sind.
    ich würde dir auf jeden fall raten sie erst mal eine woche im käfig (und möglichst in ruhe) zu lassen, damit sie sich an die neue umgebung gewöhnen, und alles beäugen können.
    so ein umzug ist für die kleinen sensibelchen ja stress.

    wenn du sie das erste mal raus lässt, nicht nachdem sie gerade gefressen haben, wenn sie draußen hungrig werden, gehen sie von alleine wieder in den käfig (sollten sie zumindest). man kann sie auch mit was leckerem in den käfig locken, z.b. rote hirse, oder frischen apfel, was sie eben besonders mögen, das muss man ausprobieren - je nach laune. meine beiden kann ich auch mit einer frischen badewanne in den käfig locken.

    beim ersten freiflug kanns schon mal die ein oder andere bruchlandung geben. meine beiden sind auch am anfang jeder einmal gegen das fenster geflogen, dann aber nie wieder.

    viel spass mit den beiden,
    gruss,
     
  6. shaggy76

    shaggy76 Guest

    ich danke euch erstmal, werde die tips mal ausprobieren ! noch allen einen schönen abend!
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Shaggy!

    Grundsätzlich kommen bei mir auch die nicht zahmen Geier zum Freiflug raus und nach einiger Zeit haben auch die er drauf, wieder von alleine in den Käfig zu gehen, spätestens, wenn der Hunger zu groß wird.
    Von daher biete, solange sie noch nicht zahm sind, Futter nur im Käfig an!
    Erleichtern kannst Du es, indem Du Leckerbissen während des Freifluges in den Käfig, aber so, das sie ihn deutlich sehen können (bspw. Kolbenhirse oder was Deine kleinen am liebsten mögen).
    Dann ist meine Erfahrung, das die Geier um so einfacher und auch schneller wieder in den Käfig zurückkehren, je größer die Tür ist. Gerade bei kleinen Käfigen haben sie da sonst Probleme.
    Rolf Methode des Einfangens ist gut, habe ich auch schon angewandt.
    Manchmal ist es jedoch so, das man die kleinen, nichtzahmen Geier überraschend wieder schnell in den Käfig bringen muß.
    Von daher habe ich bei Agas auch sehr gute Erfahrungen mit dem kescher gemacht: nach einigen Malen einfangen reichte meist
    alleine das "Herumwedeln" mit dem Kescher und sie flogen von alleine in den Käfig. Inzwischen kann ich alle meine Kleingeier (singsittiche, wellis und Rosenköpfchen) auch ohne Kescher direkt in den Käfig scheuchen, wenn es notwendig: allerdings, bei meinem Käfig ist die Tür 1m hoch und 60cm breit, so das sie auch direkt hineinfliegen können.
    Viel Spaß mit den beiden und lasse sie nicht zu lange auf den ersten Freiflug warten!:)

     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

2 anfängerfragen

Die Seite wird geladen...

2 anfängerfragen - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht

    Dauerunterkunft für meine 2 Grauen gesucht: Vor diesem Problem wird wohl jeder einmal stehen wen es darum geht, wohin mit meinen Grauen wen es im Alter nicht mehr geht und man sich Gedanken...