5 Wellis und Clickern

Diskutiere 5 Wellis und Clickern im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo- so nach und nach haben wir uns mittlerweile 5!! Wellis angeschafft, 3 davon sind im Kinderzimmer von Tochter Nr. 1, 2 im Kinderzimmer von...

  1. #1 binchen2, 26. Mai 2009
    binchen2

    binchen2 florida43

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo-
    so nach und nach haben wir uns mittlerweile 5!! Wellis angeschafft, 3 davon sind im Kinderzimmer von Tochter Nr. 1, 2 im Kinderzimmer von Tocher Nr. 2.
    Leider haben wir keine Möglichkeit, sie alle zusammen im Wohnzimmer unterzubringen, da wir auch noch 2 Rassekatzen haben.
    Außerdem haben wir auch noch einen Zwerghamster namens Lilli....
    Naja, soweit, so gut.
    Das Problem ist, ich möchte gerne mit den Vögeln "clickern".
    Zwei der Wellis, die im Kinderzimmer von Tochter Nr. 2 untergebracht sind, in einem einigermaßen großen Käfig(Piano 6 von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] , leider leider mit weißen Gittern, es war kein anderer großer Käfig zu bekommen...)
    sind nicht aus ihrem Käfig herauszukriegen, das Türchen steht von früh bis abends offen-aber sie fliegen einfach nicht von alleine raus.
    Jetzt habe ich das Clickern angefangen, erst mit dem sog. "Leckerli-Teller"-darauf waren Wellikekse, Kolbenhirse rot und noch so ein Leckerli.
    Leider haben sie alles nicht angerührt---nun versuche ich immer, die beiden auf die Hand zu nehmen-klappt eigentlich schon ganz gut, vor allem bei der Dame namens "Fee"-sie geht auf die Finger-ich clicker, schiebe die Kolbenhirse zu ihr in den Käfig-und schon ist sie wieder weg von meinem Finger.
    Kolbenhirse haben sie aber schon gegessen und es scheint auch zu schmecken-aber soo richtig begeistert sind sie leider von KEINEM meiner bisher angebotenen Leckerlis.
    Zu den anderen Dreien im Käfig Nr. 1: Leider sitzen die drei in einem relativ kleinen Käfig, aber sie haben von früh bis abends Freiflug.
    Wir sind schon auf der Suche nach einem großen Käfig, weil noch ein Vogel mindestens dazu muss-leider haben wir bei ebay schon zweimal den Rekord 6 nicht bekommen und der neue von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] mit noch mehr Platz ist mir einfach zu teuer für 210 euro...
    Aber wenn es nicht anders geht, muss dieser Käfig doch her...
    Mit den Clickern bei den 3 Wellis klappt es noch nicht so toll.
    Ein Vogel ist ein Schecke, er ist vom Zoohandel, sie heißt "Sunny"(wir denken, es könnte ein Weibchen sein..) er ist eindeutig der Frechste von allen.
    Am Anfang, als er noch alleine war, war er schon zahm, blieb stundenlang auf der Schulter von Tochter Nr. 1 sitzen-dann kam Nr. 2, ein Schecke in weiß-blau(Männchen) vom Züchter hinzu-er ist mega schüchtern und unheimlich schreckhaft, er fliegt sofort weg, wenn man sich ihm nur mit der Hand nähert(manchmal lässt er sich aber auch ganz sanft mit dem Finger streicheln..)-dann kam Nr. 3 dazu, wieder ein Vogel aus dem Zoogeschäft, ein grau-weißer namens Charly.
    Nun, bei den dreien klappt es nicht mit dem Clickern.
    Sie sind momentan noch so aufeinander fixiert, dass sie das Clickern garnicht sonderlich interessiert.
    Charly und Sunny lieben Kolbenhirse, vor allem Sunny kommt auch auf die Hand, um die Hirse zu fressen.
    Er war gestern auch auf meinem Kopf, er hat auch schon Küsschen gegeben und so, aber jetzt, wo die drei zusammen sind, lässt er den Vogel vom Züchter links liegen und gibt sich nur noch mit Charly ab, deswegen hätte ich gerne noch eine Partnerin für unseren schüchternen Coco.
    Also, das war jetzt etwas laaang-sorry, aber ich würde gerne mal wissen, woran es liegen könnte, dass die beiden nicht aus ihrem Käfig rauswollen und das Clickern irgendwie auch nicht klappen will.
    Ich habe schon Bedenken, dass es evt. an den weißen Gittern liegen könnte, warum die beiden nicht raus fliegen aus dem Käfig?
    Gestern waren beide draußen(wir haben sie langsam auf der Hand aus dem Käfig getragen)-einer fand abends wieder in den Käfig, den anderen mussten wir mit viel Mühe auf die Hand bekommen, dann haben wir ihn in den Käfig "getragen"....
    Wer hat ein paar Tipps für uns??
    Und weiß jemand von euch, wo ich noch diesen Käfig von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] herkriege mit den dunklen Gittern??
    Vielen Dank schon mal im voraus-
    euer neues Mitglied
    binchen2
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stephanie, 26. Mai 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo bienchen ;),
    dass die Vögel nicht aus dem Käfig gehen, würde ich nicht primär an der Farbe festmachen.

    Mein allererster Wellensittich (1989...) hatte einen kleinen weißen Käfig und kam da problemlos rein und raus.

    Eher könnte es an Angst/Unsicherheit ob des großen unbekannten Raums liegen.
    Andere Quellen:
    Kein (aus Welli-Sicht) sicherer oder attraktiver Anflugplatz oder im Käfig zu interessantes Spielzeug.
    Da hilft m. E. nur Warten, attratkiven Freisitz mit bekanntem, attraktivem Spielzeug und wenig Lockfutter zur Verfügung stellen; wenn sie raus gehen, das Lockfutter mittags weg nehmen und abends schön sichtbar im Käfig nahe der Käfigtür anbringen.

    Leckerliteller:
    Hat bei mir auch nicht geklappt, da der Teller zu unheimlich war :~.
    Beobachte sie mal beim Fressen - was ist da der Hit?
    (Schöne Aufgabe für Deine Töchter;)!).

    Rote Hirse sollte eigentlich klappen; ich vermute, dass Eure Wellensittiche noch zu ängstlich sind, besonders, wenn Ihr sie "beobachtet".

    Nicht alle Vögel sind ja auch den ganzen Tag draußen, einige kommen auch nur zum Fliegen raus, wenn der Käfig sehr interessant oder der Freisitz noch zu "unsicher" ist.

    Was kann man machen?

    M. E. erst mal nur
    - warten
    - Sicherheit geben (Rituale, Vögel auch mal allein lassen, aus Sicherem Abstand freundlich mit ihnen reden)
    - ganz langsam anfangen, z. B. freundlich redend ein kleines Stück rote Hirse oder das durch Beobachtung gefundene Leckerli jeden Tag betont langsam auf einen Lieblingsplatz oder in den Napf legen, sich dann zurückziehen. Abends das Leckerli wieder entfernen.
    Nach einiger zeit sollte dann Vertrauen aufgebaut worden sein ("die wollen mir nichts, sondern bringen nur was Leckeres").

    Dann würde ich anfangen, ihnen dieses Leckerli erst mal "am langen Stil" (Obst oder Gemüse entsprechend geschnitten...) von der hand anzubieten und dann in den Napf oder so zu legen.
    Bei 3 bzw. 2 Wellis sollte einer mal (neu-) gierig werden und sich zuerst trauen.
    Dann würde ich erst mit der Konditionierung anfangen (Leckerli aus der Hand).

    Oder:
    Ruhig sprechen, Leckerli zeigen, clicken, in den Napf legen, möglichst oft am Tag für längere Zeit.

    Es hilft, sich einen geduldigen Plan zu machen (14 tage konditionieren...),
    dann wird man oft von einem neugierigen und mutigen Sittich überrascht, der das schon nach 5 Tagen kapiert.
    Also laaange Zeitspannen einplanen, um nicht ungeduldig zu werden.

    Ich habe es bei meinen teilweise so gemacht:
    Spritze (in die sie "zwicken" sollten) kommentarlos in 10 cm Abstand vor den Vogel gehalten, click und Leckerli.
    Das ein paar Mal wiederholt, dann gewartet, bis der Vogel irgendeine Regung gemacht hat (noch nicht mal unbedingt zur Spritze gesehen) und wieder Clck und Leckerli.

    So könnte das bei Euch mit dem TS auch funktionieren.

    Ich würde wirklich erst mal den langen Plan machen z. B. 14 Tage konditionieren, 3 x/Tag; 14 Tage TS annähern, 3 x/Tag, 14 Tage TS dem Vogel zeigen, 3 x/Tag, 14 Tage Vogel zum TS blicken lassen, 3 x/Tag...

    Klingt nach Marathon, aber:
    Wenn Ihr Euch damit abfindet, seid Ihr sehr geduldig, seht auch kleinste Fortschritte und am Ende ging doch alles viel schneller.

    Ich muss meinen Hinterbliebenen, der zur Zeit auf ein neues Weibchen (Quarantäne) wartet, im Moment jeden Tag auf die Hand nehmen, da "bleiben" lassen, aus dem Käfig tragen, draußen auf einem Anflugast absetzen.
    Dort lässt er sich oftmals noch nicht mal Zeit um belohnt zu werden, sondern fliegt gleich wieder hoch zum Käfig (der oben geöffnet werden kann).
    Und der Vogel hatte das mit dem Freiflug schon mal raus gehabt...:~
     
  4. #3 binchen2, 27. Mai 2009
    binchen2

    binchen2 florida43

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank..

    Stephanie, für deine ausführliche Antwort-so werde ich das wohl mal probieren.
    Also Hirse haben sie heute beide gefressen, ich habe sie auf meine Hand gelegt und dann haben sie davon gefressen(sind aber beide nicht auf meine Hand gehüpft)-sie sind aber noch sehr scheu.
    Auf die Hand geht das Weibchen namens "Fee", hüpft aber sofort wieder runter, wenn ich geclickt habe und ihr dann das Leckerli anbiete, ich bin irgendwie immer zu langsam..
    Erste Erfolge haben sich bei den drei anderen eingestellt-gestern habe ich im Käfig wieder rote Hirse angeboten, unsere "Sunny" ist zuerst auf meine Finger gehüpft und hat lange und ausgiebig von meiner Hand die Kolbenhirse gefuttert-hat aber die anderen beiden nicht rangelassen und sogar nach ihnen gebissen(sie ist die frechste von allen)-dann kam auch schon Charly her und hat auch noch mit "Sicherheitsabstand" Hirse gefressen.
    Am meisten Probleme macht noch unser "Coco"-er ist der ruhigste im Trio und absolut eingeschüchtert---ich habe ihm gestern minutenlang die Hirse auf der Hand hingehalten-er ist sonst noch nie hergekommen, um Hirse zu futtern-gestern hat er das erste Mal mit Sicherheitsabstand als letzter eine Menge Hirse abbekommen und ich habe mich riesig gefreut.
    Ich habe Geduld und werde es immer wieder probieren, auch das mit den Clickern.
    Einen "Anflugplatz" habe ich bei Tochter Nr. 2 hingehängt, unter der Lampe, recht gut zu sehen vom Käfig aus, wenn die zwei aus dem Käfig rausgeflogen sind, dann nur, wenn sie meine Mädels behutsam mit dem Fingern aus dem Käfig getragen haben, dann saßen sie aber oft stundenlang nur auf dem Kleiderschrank, und momentan wollen sie leider garnicht mehr aus dem Käfig, leider ist das ja der weiße Käfig und ich hoffe nicht, dass es daran liegt(ist ja echt schwer, einen großen Käfig mit dunklen Gittern zu kriegen-echt wahnsinn!"-ich hoffe aber, dass ich das noch hinbekomme.
    Erst mal vielen Dank für die Antwort und ich werde jetzt sowieso öfter hier im Forum sein, weil mir meine Wellis einfach so viel Spaß machen und ich alles richtig machen will.
     
Thema:

5 Wellis und Clickern

Die Seite wird geladen...

5 Wellis und Clickern - Ähnliche Themen

  1. Wellis klauen Nymphenfutter?

    Wellis klauen Nymphenfutter?: Hey zusammen, ich habe ein kleines problem. Im Freiflug gehen meine Wellis in den Nymphenkäfig und fressen von dem Futter. Meine Nymphen kriegen...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  5. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...