Abgewöhnung von Babyfutter

Diskutiere Abgewöhnung von Babyfutter im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; ich hab ein ganz großes Problem. Mein Krümel (Graupapagei, aus eigener Zucht) ist leicht leicht behindert. hat früher (handaufzucht) immer das...

  1. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    ich hab ein ganz großes Problem. Mein Krümel (Graupapagei, aus eigener Zucht) ist leicht leicht behindert. hat früher (handaufzucht) immer das Futter wieder hochgewürgt und wieder aufgefressen. Das hat er auch abgelegt, und ist auch nie wieder aufgetreten, Doch nun will er keine Körner fressen. Er ist schon über 20 Wochen und wartet jeden Tag auf seine 1 mahlzeit. Er ist die ganze Zeit am betteln und am machen, aber er frisst nicht.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, denn er kann ja nicht sein ganzes leben dieses Futter bekommen.
    PS: habe auch schon versucht ihm einfach nichts zu geben, aber nach 2 Tagen war er so ausgehungert, da konnte ich ihn nicht weiter hungern lassen. ;-(
    Bitte helft mir!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Tweety!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Hat dein Krümel einen Artgenossen mit dem er sich versteht trotz Behinderung (welche ist den das) von dem er sich abschauen könnte wie man Körner frießt?
    Mit Handaufzuchten ist das ja immer so eine Sache für sich mit dem entwöhnen,überhaubt wenn du ihn selber aufgezogen hast, dann sieht er dich natürlich als seine Mama an und bettelt deswegen so stark.
    Ich weis ja nicht wie du ihn zur Zeit hältst oder ob er Artgenossen hat, aber ich könnte mir gut vorstellen, das Krümel sich besser entwöhnen liese wenn e runter anderen Junggraue seines alters wäre von denen er auch lernen kann.
     
  4. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    hallo,

    ja er hatte seine schwester mit der er aufgewachsen ist. Da war das auch alle garkein Problem (hatten wir bisher auch ncoh nie gehabt). Nur sein schwesterchen ist verkauft und ich wollte Krümel behalten, weil er sich nie so fit war wie die anderen. (hat sich aber auch gelegt, bis auf ein paar wenige momente). Die behinderung die noch sichtbar ist ist der Zehenfehler, (beide hinteren Zehen nach vorne, an beiden Füßen) Ist aber auch kein Problem mehr für ihn. Das andere waren früher das würgen und die teilnahmslosigkeit. (war kaum ansprechbar, teilweise) Der TA dem ich das geschildert habe hat ihm garkeine hoffnung gegeben (was aber im nachhinein falsch war). jetz ist er topfit, nur das futtern halt. und ein blutsfremder artgenosse kommt auch noch dazu.
    also du siehst er war bis vor kurzem nie alleine und trotzdem.

    mfg
    tweety
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Hallo Tweety,

    auch von mir ein Willkommen im VF.

    Schreib doch bitte auch, wie dein Krümel von dir gefüttert wird (Kropfkanüle, Spritze, Löffel)
     
  6. tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    krümel wurde ab ungefähr der 5. Woche mit hand aufgezogen (er war damlas auf dem Stand eines 3Wochen alten, war extrem klein, keine Federkiele, die sie ind em alter schon haben). Wir haben beide mit Löffel großgezogen, wurden nie mit Spritze oder so gefüttert. Seine schwester war nach 13 Wochen futterfest (wollte kein Brei mehr, haben keimfuttergegeben und normales und hat gefressen). Krümel kriegt momentan Obst in alles variationen (knabbert er an und schmeißt weg) 8( . Dann kriegt er keimfutter und normales Papageienfutter. ber er will es nicht. ans keimfutter geht er ab und an mal ran aber sehr wenig.
     
Thema:

Abgewöhnung von Babyfutter