Abnehmen ?

Diskutiere Abnehmen ? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo ! Ich habe ein kleines Problem. Meine Kiki ist ein Hansi-Bubi mit Standarteinfluss und sie wiegt 52g. Sie hat Atemprobleme. Ihre Leber...

  1. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo !

    Ich habe ein kleines Problem.

    Meine Kiki ist ein Hansi-Bubi mit Standarteinfluss und sie wiegt 52g. Sie hat Atemprobleme. Ihre Leber ist etwas vergrößert (da ja das Fett sich dirckt darin "lagert") und verdrängt die Luftsäcke.
    Bongo wiegt zwar genauso viel, sieht aber viel schlanker aus und hat nicht solche Probleme...
    Ich fänd es schön, wenn die Beiden etwas abnehmen. Allerdings habe ich noch zwei Pieper, die 35-37g wiegen und natürlich nicht weniger wiegen sollten.

    Wie kann ich das händeln, dass Kiki und Bongo vielleicht 10g abnhemen, ohne die anderen da mit reinzuziehen?

    Die vk Tä hat gemeint, dass ich die beden 3 Wochen separieren könnte und ihnen nur 2 TF anbieten solle... Es kann aber gut sein, dass sie wieder zunehmen, sobald sie bei den Anderen sind und außerdem ist das für die Vögel auch nicht so ganz toll. Sie hatt das zwei Mal gemacht und nie wieder.

    Im Übrigen bewegen sich alle sehr viel. Sie waren auch schon so übergewichtig, als wir die beiden bekamen...

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Blindfisch, 28. August 2009
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Meine zwei haben zwar auch Übergewicht, aber die Beeinträchtigungen sind nicht so gravierend wie die, die Du beschreibst. Ich vermute, der Einfluß einer Krankheit steckt bei deiner Kiki aus Hauptursache dahinter.

    Und wenn es auf eine ernste Krankheit zurückzuführen ist, dann wäre es eine Überlegung wert, ob man dem Wellie wirklich mit einer Diät beim Gesundwerden hilft - bzw. bei einer sehr ernsten Erkrankung, ob man ihm die verbleibenden Wochen noch mit einer Diät unangenehm machen möchte.

    Zum Thema Atemprobleme kenne ich mich nicht aus. Parasiten kannst Du ausschließen?

    Was meinen die anderen dazu?

    :0-
     
  4. #3 Mariama, 28. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2009
    Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Löwe,

    52 g sind bei einem Hansibubi wirklich extrem adipös. Und die Atemprobleme können durchaus daher kommen.

    Nach meiner Erfahrung nutzt es gar nichts das Futter zu rationieren, das gibt nur Stress.

    Ich würde Dir empfehlen, das normale Futter mit der gleichen Menge Knaulgrass zu strecken. Die Wellis lieben es, den anderen wird es nicht schaden und ich denke, Kiki wird abnehmen. Welches Futter gibst Du überhaupt? Vielleicht sind dort zu viele ölhaltige Saaten drin...

    Ausserdem würde ich ein Mariendistel präparat geben, um die Leber zu unterstützen.

    Ich hoffe, unsere Sandra schaut hier noch vorbei, sie hatte nämlich schon mal irgedwo geschrieben, welches Präparat sich am besten eignet. Leider finde ich es nicht mehr.
     
  5. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Danke für eure schnellen Antworten !

    Es stimmt schon, dass Kiki auch noch anderweitig krank ist. Sie hat einen Pilzbefall in den Luftsäcken (vermutlich sind alle Vögel mehr, oder weniger schlimm betroffen), was zusätzlich Probleme macht. Aber das ist in Behandlung und man merkt den Vögeln (bis auf Kiki eben) keine Krankheit mehr an.
    (Natürlich wurde auch auf Bakterien untersucht und die üblichen Sachen).

    Sie sind alle sehr agil und spielen und bewegen sich ausgiebig, auch Kiki, die selbst noch Runden im Zimmer dreht, wenn sie schon am fiepen ist...:o

    Ich verfüttere von Ricos Wellensittich 2 und auch noch eine Mischung mit Kräutern.
    Das Futter habe ich schon mit Knaulgras gestreckt und es gibt für die vier Vögel nur 6 TL Futter. Ab und zu gebe ich den beiden kleinen noch etwas Nackthafer, aber natütlich auch nur geringfügig.
    Nebenher gibt es fast täglich Gurke und ab alle zwei Tage in etwa mal Zuchini, Salat, Küchenkräuter, Mais,.... wählerisch sind sie ja nicht :)
     
  6. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das Futter von Ricos enthält leider Ölsaaten...
     
  7. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Löwe,
    auf die Zusammensetzung der Futtermischung kommt es an. Wellensittiche sind Grassamenfresser (Grassamen=Mehlsaaten).
    Ich würde eine Futtermischung verfüttern (zusätzlich gestreckt mit Grassamen), die nur Mehlsaaten enthält (Hirsen, Kanariensaat =Spitzsaat, etwas Hafer). Mischungen mit Wildsamen (letztere sind fast ausschließlich Ölsaaten) sind m.W. nach gerade bei Leberproblemen nicht so günstig bzw. fördern diese.
    Hier ist mal eine Übersicht zu den Saaten, damit kannst Du Dein jetziges Futter vergleichen.
     
  8. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Das was ich habe ist drin: Kanariensaat , Marokkohirse, Silberhirse, Japanhirse, Wildsaaten, rote Hirse, grüne Hirse, Nackthafer, Manna-Hirse, Senegalhirse, Negersaat.

    Allerdings weiß ich nicht, wieviel Prozent von den jeweiligen Körnern enthalten sind. Allerdings mögen meine die Negersaat gar nicht und das bleibt über.
    Nackthafer ist sehr wenig drin... auf einem TL vielleicht 2-3 Körner...

    Was verfüttert ihr denn für Futter ??

    Ich gebe im Moment 4 TL von dem oben genannten Körnerfutter und dann noch 2 TL Knaulgras.

    Wegen dee Leber: Die TÄ meinte, dass sie geringfügig größer ist und es nicht besorgniseregent ist. Sie müsse nicht zwingend eine Diät machen, aber es wäre auch nicht falsch.
    Kiki ist auch kein reiner Hanis-Bubi... Sie ist schon nen Köpfchen größer als Fee (35g), aber zu dick ist sie schon... :o

    Das ist Kiki

    Sie hechelt ab und zu kurz, wenn es wärmer im Zimmer ist und wenn sie 3 Runden im Zimmer geflogen ist. Heute hat sie nach der 5. Runde leise und kurz gefiepst.
     

    Anhänge:

  9. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Löwe,
    sind Deine Vägel ansatzweise zahm?

    Dann würde ich empfehlen, den beiden anderen einfach das restliche Futter aus der Hand zu füttern.

    Und wenn möglich die Futternäpfe weit weg von den Wasssernäpfen und die Futternäpfe weit weg vom Lieblingsplatz, damit sie immer mal wieder eine längere Strecke liegen müssen.

    meine Idealvorstellung wäre morgens nur Knaulgras für alle, wenn das so kalorienarm ist und dann das restliche Futter individuell zufüttern.

    Und alles fördern, was Energie verbrauchend ist, z. B. Duschen, Fliegen, Hangeln.

    ;Meine Vögel sitzen ca. 3 bis 4 mal am Tag vor dem Futternapf; daher glaube ich, dass aus der Hand füttern schon klappen müssete.
     
  10. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Eben diese Wildsaaten meinte ich oben ...
    Ich füttere meist dieses oder auch mal dieses Futter, gemischt mit Knaulgras.
     
  11. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    @ Stephanie: Dank dir für den Tipp. Das haben wir auch schon versucht, dass wir die anderen beiden füttern. Aber naürlich entsteht da großer Fressneid und Bongo und Kiki möchten auch etwas haben.
    Die Fressnäpfe sind unten am Käfig und die Sitzstangen und Schaukeln auf der gegenüberliegenden Seite oben. Sie müssen sich als bewegen.

    Du meinst also, dass ich am Morgen 2(?)TL Knaulgras in den Napf tun soll und wenn ich heim komme etwas von Hand zu verfüttern ??
    Ich komme allerdings erst gegen 16 Uhr nach Hause und ich befürchte, dass vorallem Fee dann zu wenig bekommt, da sie kein Gramm Fett an sich hat.

    Bademöglichkeit haben sie jeden Tag und Freiflug natürlich auch. Wir haben auch schon einen Spielplatz auf der anderen Seite des Zimmers angebracht, dass sie immer mal hin und her fliegen.
    Ich bin auch der Meinung, dass Kiki nicht mehr Futtert, als der Rest und sich auch viel bewegt... :?
     
  12. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    @ Andrea: Danke,... dann werde ich das wohl mal austesten ! :)
     
  13. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ist das eine Behandlung mit einem Mittel, das in den Nacken getropft wird, und wo die Behandlung 3 x wiederholt werden muß, was die meisten TÄ aber nicht machen? Ivomec o.ä. heißt das Mitten, wenn ich mich recht erinnere.

    Zu den Haferkernen: Hier im Forum las ich in einer Diskussion, daß es Sinn macht, diese aus dem Futter auszusortieren.

    :0-
     
  14. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Sie werden mit Imaverol behandelt. Sie müssen es zwei wochen lang jeden Tag 20-30 Minuten inhalieren.
    Sobald sich der Zustand oder der Kot der Vögel ändert (frühestens nach 3 Wochen Pause) muss diese Behandlung wiederholt werden.

    Pilzbefall ist wohl kronisch und daher kann es gut seind, dass die Vögel das ihr Leben lang immer wieder machen müssen, aber die Intervalle können sich natürlich verändern und man muss es vielleicht mal nach3 Wochen und mal nach 6 Woche machen... Eben wie die Wellis drauf sind....

    Ganz heilen ist wohl nahezu unmöglich und wennd ann nur, wenn man die Vögelchen mit lauter Zeug zuhaut, was danna uch nicht mehr gesund für den Körper ist... :o
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Löwe

    Löwe Mitglied

    Dabei seit:
    8. August 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Ach so... es sind keine Milben... es sind Pilze.
    Das ändert sicher was an der Behnadlung.

    Ich hatte einen Baum aus dem Wald und nach 3 Monaten habe ich veränderungen an der Rinde gesehen.... Da hatte sich ein Pilz versteckt.
    Wir wissen nur bei einem Vogel (Kiki) hindert pro, dass sie die Pilze hat, bei den anderen vermuten wir dies, da auch Fee immer wieder mal hechelte, obwohl sie ja sehr mager ist und keine Atemprobleme haben sollte.

    Ein Vogel ist davon wahrscheinlich nciht betroffen, weil er keine Veränderungen im Verhalten usw aufzeigte...


    Und danke für die Links... werde mir das noch weiter durchlesen !
     
  17. gregor443

    gregor443 Banned

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0

    Die beiden Vögel mit 35g - 37g liegen im Bereich der Durchschnittsgewichtes von HB-Vögeln gehalten in der Freivoliere.
    Keine Angst davor, wenn sie weniger wiegen!

    Zum Normalgewicht des freilebenden Wellensittichs sind 35g immernoch mind. 16% !! Übergewicht.

    Wenn hier im Forum hin und wieder 40g +- für einen Hansi-Bubi genannt werden, dann handelt es sich dabei um das Durchschnittsgewicht von übergewichtigen, im Käfig mit mehr oder weniger Freiflug gehaltenen, Stubenvögeln.

    Mit besten Grüßen,

    gregor443
     
Thema:

Abnehmen ?