abwechselnd gelber und glasklarer harnanteil im kot

Diskutiere abwechselnd gelber und glasklarer harnanteil im kot im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, vielleicht kann mir jemand einen tipp geben: mein vögelein zeigt o.g. auffälligkeiten: abwechselnd gelber und glasklarer harnanteil im...

  1. Klaudia

    Klaudia Guest

    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand einen tipp geben:
    mein vögelein zeigt o.g. auffälligkeiten: abwechselnd gelber und glasklarer harnanteil im kot. allerdings ist der kot auch ab&zu völlig normal.

    er benimmt sich völlig normal, mausert aber gerade. ich habe ihm schon das grünfutter gestrichen, dennoch keine veränderungen.

    ich bin mir bewußt, daß jetzt der ratschlag kommt den vogel zum TA zu bringen ... das bedeutet für meinen vogel allerdings ein sehr großer stress, den ich dem tier nur ungern aussetzen möchte.
    es handelt sich um einen 26jährigen könig, der schon deutliche altersschwächeerscheinungen zeigt.
    kotproben kann ich ihm auch abnehmen, ohne das er kilometerweit durch die gegend geschleppt werden und von fremden leuten angefasst werden muß & medikamente kann ich ihm auch selbst verabreichen. habe da schon einige erfahrungen. sollte sich dennoch ein besuch als unumgänglich erweisen (nach erfolgten kotuntersuchungen usw) werde ich es natürlich tun!

    vielleicht kann mir hier schon jemand hinweise geben, um was es sich handeln könnte .... würde mich sehr freuen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    gelber Kot

    Hallo Klaudia,

    eine Kotprobe untersuchen ist erstmal nicht schlecht.
    Besser wäre aber, zusätzlich eine Blutprobe, um die relevanten Blutwerte, insbesondere Nieren- und Leberparameter untersuchen zu lassen.
    Eine Ferndiagnose ist nicht genau möglich, aber es sieht mir nach einer Leberstörung aus. Möglich wäre aber auch ein Nierenproblem.
    Wenn Du meinst, dem Vogel eine Reise zum TA mit Blutabnahme nicht mehr zumuten zu können, kannst Du als Notlösung folgende homöopathische Leber- und Nierenkur versuchen:

    Folgende Mittel immer abwechselnd geben als Globuli (5 Stück) direkt in den Schnabel oder ins Trinkwasser:

    1. Tag Chelidonium D 12 und Carduus marianus D 3
    2. Tag Lycopodium D 12 und Flor de Piedra D 3
    3. Tag Chelidonium D 12 und Berberis D 3
    4. Tag Lycopodium D 12 und Solidago D 3
    5. Tag wie 1. Tag u.s.w.

    Das Ganze über erstmal 4 Wochen und berichte, ob sich an den Ausscheidungen was ändert.

    Das ist natürlich nicht ganz kunstgerecht ohne Untersuchung, aber besser, als gar nichts zu machen, wenn Dein Vogel den TA-Streß nicht mehr durchstehen sollte. Eine Kotprobe davon laß davon unabhängig sowieso in einem Labor auf Bakterien und Pilze untersuchen und ein Antibiogramm machen, und dann sehen wir weiter.

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  4. #3 DieJasminII, 2. September 2004
    DieJasminII

    DieJasminII Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Wie Thomas bereits erwähnt hat, ist eine Ferndiagnose recht schwierig. Ein erhöhter gelber Urinanteil, weißt i. d. Regel auf eine Störung der inneren Organe hin. Wenn der Vogel ein Leberproblem hat, scheidet er vermehrt Gallenstoffe aus und Urin + Kot verändern sich.

    Sehr flüssiger Kot deute allerdings auf eine Nierenschädigung hin. Eine Kotuntersuchung ist prima, evlt. ist der Durchfall ja dadurch bedingt, dass der Vogel Bakterien oder Viren hat.

    Ansonsten wird der Vogel um eine Röntgenaufnahme nicht herum kommen, um die inneren Organe zu sehen, evtl. Veränderungen.

    Hast du Avymin Daheim? Du kannst dieses ins Trinkwasser geben. Zusätzlich kannst Carduus Marianus ins Trinkwasser geben, als Globuli. Das bekommst du in der Aphoteke. Bitte denk aber daran, dass du Globuli nur in Plastikschälchen gibst, bei Metalnäpfen verlieren sie ihre Wirkung.

    Alles Gute ihr zwei,
    Jasmin
     
  5. speedy

    speedy Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    hatte eine interessante Seite gefunden, was vielleicht hier ganz gut passt;

    http://www.kanarien-exoten.de/Krankheiten/krankheiten.html

    zeigt wie wichtig es ist regelmäßig den Kot zu inspizieren und jede Veränderung ernst zu nehmen. Hätte ich vor ein paar Wochen meine TÄ zeigen sollen, wollte nicht glauben, daß der Kot bei meiner Luna nicht i.O. war. Stellte sich jetzt heraus, daß sie Zucker hat :(

    Vielleicht solltest Du ihn erst einmal richtig untersuchen lassen, eher Du zu lange mit der richtigen Therapie wartest, denn das kann ihn auch schwächen. Aber Du kannst am besten beurteilen, was Du ihn noch zumuten kannst, dennoch, oft sind die Geier zäher als man denkt ...

    Alles Gute euch beiden!

    Gruß
    Speedy
     
  6. Klaudia

    Klaudia Guest

    danke euch für die lieben tipps

    @speedy:
    ich habe erst vor wenigen wochen eine kotuntersuchung machen lassen, der befund war damals negativ, d.h. nix gefunden.
    dennoch werde ich gleich nächste woche eine neue kotuntersuchung in auftrag geben, um auch wirklich alles zu tun was ich tun kann.
    wie gesagt ist mein schatz bereits sehr alt, ich möchte ihn nur einfach nicht mit unnötigen weil sinnlosen untersuchungen und/oder medikamentengaben quälen. er hat eh schon eine phobie gegen fremde menschen die ihn anfassen (und gleich recht gegen tierärzte, die mit einem handschuh auf ihn zukommen)!
     
  7. Klaudia

    Klaudia Guest

    ich habe keine gute nachricht: ich habe meinen schatz heute morgen einschläfern lassen (müssen)
    nun bin ich total am ende & heule nur noch rum :'-(
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Klaudia,

    wenn die Organe des Vogels nicht mehr mitmachten war das sicher die einzig richtige; wenn auch sehr schwere Entscheidung. 26 Jahre sind schon ein stolzes Alter für Deinen Vögelchen.

    Es grüßt Dich Rainer
     
  10. speedy

    speedy Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hallo Klaudia,

    tut mir sehr leid um Deinen Kleinen. Solche Entscheidungen zu treffen sind immer sehr schwierig, ich kann sehr gut verstehen wie Du Dich fühlst. Aber sicher hast Du ihm viel und langes Leid erspart, und er hat ein gutes Alter erreicht.

    Gruß
    Speedy
     
Thema:

abwechselnd gelber und glasklarer harnanteil im kot

Die Seite wird geladen...

abwechselnd gelber und glasklarer harnanteil im kot - Ähnliche Themen

  1. Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden

    Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden: Wie aus gelb-grünen Wellensittichen blaue werden 8. Oktober 2017, 11:38 Forscher identifizierten ein einzelnes Gen, das über die Gefiederfarbe...
  2. grün/gelber Vogel

    grün/gelber Vogel: Hallo, diesen, etwa amselgrosser Vogel [ATTACH] habe ich heute vor meinem Fenster gefunden und habe keine Ahnung was das für einer sein könnte....
  3. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...
  4. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...
  5. Welcher Vogel ist das?

    Welcher Vogel ist das?: Hallo liebe Vogelfreunde, Ich bräuchte mal eure Hilfe. Könnt ihr mir sagen welcher Vogel das auf dem Foto ist? Er hat ungefähr Spatzen-Größe, ist...