Älterer Graupapagei mit plötzlicher Beinlähmung und Futterverweigerung...

Diskutiere Älterer Graupapagei mit plötzlicher Beinlähmung und Futterverweigerung... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo hab einen graupapagei der nun 43 ist bin die dritte besitzerin. 41 jahre war er bei einem alten herr der verstorben ist. danach hat sich...

  1. Sannyrio

    Sannyrio Guest

    Hallo hab einen graupapagei der nun 43 ist bin die dritte besitzerin. 41 jahre war er bei einem alten herr der verstorben ist. danach hat sich eine dama drum gekümmert die aber nicht wirklich fertig mit ihm wurde. Jetzt bin ich dran und es klappt bis jetzt wunderbar.Nun hab ich folgendes problem:


    Er hat plötzlich von einem auf den anderen tag das rechte BEin länger und steif. Die kralle ist zusammen gedrückt, er kann nicht klettern und frisst seit 2 tagen nichts mehr gefressen.


    Heute hab ich ihn auf die stange getan und er hielt sich wie immer normal mit beiden beinen fest. 4 std später ist er rumgeklettert und hatte dann wieder das problem mit dem verkra,pfen oder wie ich das nennen soll.


    weiss nicht was ich machen soll wie ich mich verhalten soll ist mnein erster fall dieser art. wäre für jeden tip sehr danlbar der nächste arzt der auf vögel spezialisiert ist , ist knappe 140 km weit wech und ich hab kein auto. kann zwa ein organisieren aber wollter erstmal hier nachfragen.

    danke euch im vorras. danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sannyrio,

    keiner von uns kann eine Ferndiagnose abgeben- bitte organisiere dir eine Fahrgelegenheit und fahre umgehend zum nächsten vogelkundigen Tierarzt! Dein Grauer ist ja auch schon recht betagt...

    Zwei Tage ohne Fressen hört sich alles andere als gut an...
     
  4. #3 Sybille, 16. Januar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2008
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sannyrio,

    der wichtigste Tipp, den du hier erhalten wirst, ist der, mit dem kleinen Schätzchen zu einem vogelkundigen TA zu gehen/fahren. Dem Kleinen kann nur ein wirklich vogelkundiger TA helfen. Es muss eine Diagnose gestellt werden, um das richtige, effektivste Medikament verabreichen zu können.
    Ich würde dir raten, unbedingt noch vor dem Wochenende zum TA zu gehen.
    Auch ich muss mit meinen Papageien einen ähnlich weiten Weg in Kauf nehmen, wenn ich möchte, dass sie eine optimale Behandlung erfahren...

    Die Lähmung kann verschiedene Ursachen (Verletzung, Aspergillose ...) haben, aber dies kann dir eben nur ein Spezialist herausfinden...
    Biete ihm einen Platz an, auf dem er so sitzen kann, dass er das Bein nicht belasten muss. Dies könnte ein Sitzbrettchen etc. sein. Oder polstere eine Ecke auf dem Käfigboden aus, in der er sitzen kann/möchte.
    Auch eine vorübergehende Unterbringung in einem kleineren Käfig könnte hilfreich sein, wenn es dem Grauen nicht zu viel Stress macht.
    Er muss was zu sich nehmen! Kann es sein, dass er nicht mehr an den Futternapf kommt wegen der Lähmungserscheinung? Hast du ihm mal was Leckeres von Hand angeboten?
    Versuche ihm das zu geben, was er besonders mag, sodass er wenigstens etwas futtert...
    Schreib mal bitte, was er sonst zu futtern bekommt oder was er für Vorlieben hat. Vielleicht fällt mir dazu etwas ein.
    Auch trinken muss er oder Flüssigkeit in Form von Obst zu sich nehmen.

    Auf alle Fälle liest sich das alles sehr dringend und sehr akut. Bitte schiebe einen Besuch bei einem vogelkundigen TA nicht weiter auf, denn nur der kann helfen...
    Vögel versuchen, ihre Krankheiten so lange es irgendwie geht, zu verbergen, um nicht vom Schwarm ausgeschlossen zu werden...
    Zeigt ein Vogel, dass er krank ist, dann ist Gefahr in Verzug.

    Hier noch eine Liste von TA´s. Solltest du noch einen in deiner Nähe finden, lies dir bitte auch die Kommentare zu diesem durch, falls vorhanden. Leider ist nicht wirklich jeder dort aufgeführte ein Spezialist in Bezug auf Vögel und kann deshalb eher schaden als helfen.

    Ich drücke deinem kleinen Schätzchen ganz fest die Daumen, dass ihm schnell geholfen werden kann und es ihm bald wieder gut geht! :trost:

    PS: Wenn du schreibst, wo du wohnst, kann dir vielleicht ein User einen Tipp für einen TA geben, der näher ist...
    Ich verschiebe dein Thema ins Unterforum für Vogelkrankheiten, eventuell liest ja da jemand, der Ähnliches erlebt hat...
     
  5. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    ich schließe mich meinen Vorrednerinnen an und sage auch nur, organisiere ganz schnell einen Fahrdienst und gehe zu einem vogelkundigen TA.

    Krämpfe können viele Ursachen haben: Nerven, Kalziummangel, ...

    Ich würde keinen Tag länger zuwarten.
     
  6. #5 Alfred Klein, 16. Januar 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Oder die Leber.
    Kommt mir fast so vor, rechtes Bein, die Leber liegt rechts.
    Eventuell oder möglicherweise ist die Leber stark vergrößert und drückt auf die Beinnerven. Das könnte erklären warum das Bein mal geht und mal nicht.
    Auch daß der Vogel nicht frißt könnte damit zusammen hängen, dem ist vielleicht kotzübel.
    Aber genau kann das nur der vogelkundige Tierarzt sagen, der wird eventuell den Vogel röntgen.
    Da nicht jeder popelige Kleintierarzt ein Röntgengerät hat bzw. auch keinen Vogel röntgen kann würde auch ich dringend auf einen vogelkundigen Tierarzt verweisen.
    Ich war heute auch beim Tierarzt und muß ebenfalls weit fahren, ca. 100Km. Aber den Weg nehme ich gerne in Kauf, da wird dem Vogel wenigstens geholfen.
     
Thema: Älterer Graupapagei mit plötzlicher Beinlähmung und Futterverweigerung...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei beinlähmung

    ,
  2. papagei kann ein Bein nicht belasten

Die Seite wird geladen...

Älterer Graupapagei mit plötzlicher Beinlähmung und Futterverweigerung... - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  3. Suche ältere Bundesringe

    Suche ältere Bundesringe: HALLO Ich bin auf der Suche nach älteren Bundesringen und zwar 15er zweimal 2014 und einmal 2015 Weil 3 meiner Tiere nicht beringt sind und um den...
  4. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  5. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...