Äste vom Apfelbaum?

Diskutiere Äste vom Apfelbaum? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, wir haben in unserem Garten einen Apfelbaum stehen und ich wollte Fragen ob ich meinen Wellis die Äste zum knabbern anbieten kann. Wenn...

  1. Nelli :)

    Nelli :) Mitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein/ Nord Friesland-Friedrichstadt
    Hallo,
    wir haben in unserem Garten einen Apfelbaum stehen und ich wollte Fragen ob ich meinen Wellis die Äste zum knabbern anbieten kann.
    Wenn ja, was muss ich beachten?

    Liebe Grüße, Nelli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock
    Apfelbaum ist gut, es gehen aber auch andere Obstbäume. Du musst schauen, dass Du gesunde Äste oder Zweige abschneidest. Das heisst, es muss lebendiges Holz sein, mit kleinen frischen Austrieben, totes Holz ist gammelig und nicht gesund. Es dürfen keine Pilze oder Moos drauf sein, das ist häufig bei alten Obstbäumen der Fall. :zwinker:

    LG Jesse
     
  4. Nelli :)

    Nelli :) Mitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein/ Nord Friesland-Friedrichstadt
    Okay, danke für die schnelle Antwort. :)
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.453
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
  6. Nelli :)

    Nelli :) Mitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein/ Nord Friesland-Friedrichstadt
    Mach ich.
    Danke für den Link. :)
     
  7. #6 Sittichfreund, 2. April 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Es können auch alte abgestorbene Äste sein. Schimmlige und faulige Stellen kommen nur dann vor, wenn das Holz über eine längere Zeit auf der Erde oder in feuchter Umgebung lag, und das sollte natürlich nicht verwendet werden.

    Wenn Moos und Flechten stören, dann kann das Zeug mit einer Bürste entfernt werden. Pilzen wird man nie ganz ausweichen können, aber nicht alle Pilze sind schädlich.

    Es müssen auch nicht immer nur junge Triebe sein, ein armdicker Ast wird genau so gerne geschält und bearbeitet wie ein junger, hält aber wesentlich länger. Außerdem ist es gut für die Füße der Vögel, wenn sie auf unterschiedlich dicken Stangen, aber auch unterschiedlichen Materialien sitzen können.
     
  8. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Ja, man kann in der Tat wirklich Äste nehmen, nicht nur Zweige.
    Flechten und Moose würden mich in kleinen Mengen auch nicht unbedingt stören - worauf man aber wirklich achten muss, ist, dass kein Vogelkot dran ist.
    Dann kann man die Äste direkt aus dem Garten den Vögeln anbieten und eine Zwischenbehandlung (Dusche), die viele machen, ist m.E. garnicht unbedingt nötig.
    Am besten sind die Äste, wenn die Knospen gerade aufgehen und schon kleine Blättchen oder auch Blüten da sind. Da gibt es viel zu puzzeln (aber auch viel zu putzen ;)
    Viele Grüße,
    Saja
     
  9. #8 dustybird, 2. April 2014
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Jetzt wo es in Deutschland Frühling ist dies die beste Zeit Obstzweige zu geben , gerade jetzt mit Knospen. Ich hatte in meinen Volieren eine Halterung wo ich immer die Äste einstecken konnte . Ich habe meinen Vögeln Kirschzweige gegeben ( die Schale ist etwas weicher ) with kind regards (Gerd)
     

    Anhänge:

    • Roos.jpg
      Roos.jpg
      Dateigröße:
      79,7 KB
      Aufrufe:
      122
  10. Jesse35

    Jesse35 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rostock


    Sind in alten, abgestorbenen Ästen nicht auch manchmal Parasiten zu finden? Wir haben die Tage einen Kirschast abgesägt, weil wir ihn als Kletterast nutzen wollten und das Holz sah so ungesund aus. Ich weiss ja, wie intensiv meine Pennanten Holz benagen, daher hab ich den Ast nicht mitgenommen. Und ich habe auch gelesen, dass man Äste mit grünem Belag darauf nicht verwenden soll? Die Tannen-, Kiefern- und Lärchenzapfen hab ich in der Vergangenheit auch immer erst ordentlich abgeschrubbt, bevor die Vögel sie durften. Kann ich mir diese Arbeit denn sparen?

    LG Jesse
     
  11. Nelli :)

    Nelli :) Mitglied

    Dabei seit:
    31. Januar 2014
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein/ Nord Friesland-Friedrichstadt
    Vielen Dank für eure Antworten :)
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Sittichfreund, 3. April 2014
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Was sollen Parasiten, die einen Baum befallen, denn einem Vogel anhaben können?

    Ein grüner Belag kann Moos, Algen oder auch Flechten sein. Da sehe ich ehrlich nichts, was für Vögel gefährlich sein könnte.

    Selbst wenn es Pilze wären, dann können die für Vögel auch nicht besonders gefährlich sein, denn das sind wieder andere Pilze als die, die auf Ästen leben.

    Für uns Menschen sind einige Pilze gefährlich, andere sind ungenießbar und wieder andere sind sehr schmackhaft. Selbst Schimmelpilze können sehr schmackhaft - ja sogar eine Delikatesse - sein, andere wieder sind gefährlich.

    Man kann nicht alles verallgemeinern.
     
  14. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Naja, aber wenn Du selbst schreibst, dass einige Pilze giftig sind, sollte man dann nicht - wenn man nicht weiss, welche das sind - besser ganz davon Abstand nehmen?
    Das wäre doch sonst eine komische Logik. Oder gehst Du in den Wald und sammelt einen Korb x-beliebige Pilze, um dann ein Süppchen davon zu kochen? ;)

    Abgesehen davon will man auch ungefährliche Krabbeltiere nicht unbedingt in der Wohnung haben.

    Also ich bin auch nicht oberpingelig und habe nix gegen eine stellenweise kleine Moosschicht, aber richtig moderige und/oder mit Pilzen besetzte Äste würde ich auch nicht hernehmen.

    Viele Grüße,
    Saja
     
Thema: Äste vom Apfelbaum?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich apfelbaum

    ,
  2. korb fkechten azs apfelbaum

    ,
  3. obstzweige für wellensittiche

    ,
  4. obstäste für wellensittiche,
  5. apfelbaum aeste papageien,
  6. wellensittich apfelbaum essen
Die Seite wird geladen...

Äste vom Apfelbaum? - Ähnliche Themen

  1. Vorbehandeln von Moos und Ästen ??

    Vorbehandeln von Moos und Ästen ??: Hallo Foris, wie behandelt Ihr die Sachen in den Volieren und Käfigen vor, die Ihr aus der Natur holt ? Nachdem ein Kanari dramatisch an...
  2. Wer hat Äste anzubieten?

    Wer hat Äste anzubieten?: Hallo, suche für meine Mopas 3 lange Äste (2-3m), um ihnen einen Kletterbaum zu basteln. Hat jemand vielleicht Äste aus dem Garten (natürlich...
  3. Äste als Sitzstangen

    Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, Ich hoffe auf Eure Hilfe. Ich bin etwas verunsichert. Ich habe im Garten eine Süsskirsche und eine Feige (brown turkey) stehen....
  4. welche Äste als Sitzstangen

    welche Äste als Sitzstangen: Hallo zusammen, ich möchte in Paula's Heim neue Äste machen und überlege, wo ich diese am besten herbekomme. Im Grten hätte ich einen...
  5. Schaukel, wie befestige ich die Äste am besten miteinander?

    Schaukel, wie befestige ich die Äste am besten miteinander?: Hallo, ich wollte meinen zwei selber zwei Schaukeln bauen, weil ich keine passenden mit Natur Ästen finden konnte... nur jetzt mein Problem: Ich...