Alpensegler

Diskutiere Alpensegler im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Kadl, das nördlichste Verbreitungsgebiet der Alpensegler ist der Südwesten Baden- Württembergs. Ca. 100 Brutpaare in Freiburg, In den...

  1. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Hallo Kadl,

    das nördlichste Verbreitungsgebiet der Alpensegler ist der Südwesten Baden- Württembergs.
    Ca. 100 Brutpaare in Freiburg,
    In den anderen Städten bis zu ca. 10 Brutpaare:
    Achern (unter Baden-Baden), Emmendingen, Lörrach, Waldshut;
    Tuttlingen im Donautal.
    Weitere Ausbreitung:
    Neuerdings auch Bruten in Lindau (Bodensee, bayr. Seite)
    u. Bregenz (Bodensee, österr. Seite).

    Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass Du die "Supersegler" ca. 60 km nordöstlich von Nürnberg gesehen hast.
    Dann müßten sie schon so elegant dahin gestürmt sein:
    http://www.alpensegler-freiburg.de/alpensegler_foto_5.html

    Nur in ganz seltenen Fällen wurden wohl Einzeltiere nördlich des Mains gesehen und von Experten bestätigt. Sie können 500 km pro Tag vorrücken.
    Z.B. über Frankfurt/Main, einmal bei Aachen!
    Und in 2003 über Berlin !

    Viele Grüße
    Willi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kadl

    Kadl Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lkrs.Regensburg/ München
    Alles klar, danke.

    Leider werde ich nicht mehr die Gelegenheit haben, noch etwas weiter zu forschen, da ich in ca. 20 Minuten Sulzbach verlassen werde und so schnell hier auch nicht mehr aufschlagen werde. Hätte mich jetzt schon interssiert, was es nun für Vögel waren....

    mfg

    kadl
     
  4. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Junge Alpensegler z.T. Ende Juli ausgeflogen

    Hallo zusammen,

    hier mal eine Info des Freiburger Alpensegler-Experten Matthias S. vom 9.8.07:

    Zitat:
    das exakte Datum des Ausflugs der Jungen aus dem Webcam-Nest kann ich nicht nennen, sorry! Ist aber auch nicht so wichtig.
    Es waren zuerst 3 Kücken, von denen eines nach wenigen Tagen verschwand - vermutlich bei dem üblichen Gerangel aus dem Nest gefallen - ich habe es bei der Beringung der übrigen 2 Kids nicht gefunden.
    Die Alten bleiben natürlich noch einige Wochen, evtl. bis Anfang Oktober, nächtigen teils außerhalb der Pfette (waagrechter Dachbalken), wo wir sie leider nicht sehen können. Aktuell kuscheln sie auf dem Nest.


    http://www.alpensegler-freiburg.de/webcam1.html

    VG
    Willi
     
  5. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Alpensegler an der Donau!

    Hallo,

    nach mehreren Monaten "demnächst fahr ich mal hin" hab ich´s gestern endlich nach Tuttlingen geschafft, wo die kleinste Baden-Württembergische Alpensegler-Kolonie brüten soll.

    Der Luftraum über Tuttlingen war praktisch leer, nur ein paar Tauben waren gelegentlich zu sehen. Wir stiefelten also auf die besagte evang. Stiftskirche zu, in der die Vögel brüten sollen. Kurz davor schossen zwei Segler aus dem Kirchturm - Alpensegler? Hm ... Mauersegler dürften weg sein, aber Nachzügler gibt es immer welche.

    Wir haben uns postiert und gewartet. Auf einmal raste ein Segler auf die Turmuhr zu - und war wie vom Erdboden verschluckt. Wo ist der hin? Nirgenwo eine Höhlung zu sehen.

    Mit dem Fernglas im Anschlag kurz gewartet, schoß auf einmal ein Segler unter dem Ziffernblatt hervor. Aha, da kommen die also her! Schön sah man ganz kurz die weiße Unterseite: Alpensegler! Hinter drei der vier Ziffernblätter sahen wir regelmäßige Anflüge, auf der (für uns nicht einsehbaren Rückseite) haben wir eine Besetzung zumindest vermutet.

    Da der Luftraum um den Turm aufgrund der Häuser nur wenig einsehbar ist, ist es nicht ganz einfach, ein Foto zu machen. Wenn man sie erstmal im Anflug sieht, ist es bereits viel zu spät, um noch zu reagieren. Also blieb nur der Abflug:

    Zwischen der Ziffer VII und VIII war der Ein-/Ausflug auf der hier gezeigten WSW-Seite. Man sieht hier den Spalt zwischen Mauer und Ziffernblatt. Ganz unten der abstreichende Segler:
    [​IMG]

    Auch hier kurz nach dem Abflug:
    [​IMG]

    Endlich ein halbwegs gelungener Schnappschuß:
    [​IMG]

    Und noch ein (tierisch unscharfer) Schnappschuß im freien Luftraum:
    [​IMG]

    Herrlich, diese großen und pfeilschnellen Segler durch die Lüfte jagen zu sehen!

    VG
    Pere ;)
     
  6. Ottofriend

    Ottofriend Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Westküste
    fein

    Hi Pere,
    Dank für die schönen Bilder, :beifall:
    und ich finde schon Uferschwalben schwierig *lach* die sind ja vergleichsweise lahm, denk ich mal. :zwinker:
    lg
    sanne
     
  7. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Pere's Alpensegler-Beobachtung in Tuttlingen

    Hallo Pere,

    Klasse, Euere "Alpensegler-Exkursion" in Tuttlingen (oberes Donautal). :freude:

    Exzellente Fotos von den "Superseglern". :beifall:

    Endlich hast Du diese schönen seltenen Vögel, die "Europa-Meister" (Europas schnellste außer dem Wanderfalken - falco peregrinus - im Sturzflug) vor sämtliche Linsen bekommen; ein tolles Event. :bier:

    Demnach brüten sie in Speichel-Klebenestern u.a. hinter dem Zifferblatt der Tuttlinger Stiftskirche;
    das ist an beiden Großmünstern in Zürich ja auch so.

    Siehe auch Link Hebelschule, Freiburg; z.T. auch Speichel-Klebenester außer den Nestnäpfen auf waagrechten Dachbalken oder in sonstigen Dachhohlräumen.

    http://www.alpensegler-freiburg.de/alpensegler_foto_18.html

    @ Sanne alias "Ottofriend" ;)
    Ja, die markanten Alpensegler haben tatsächlich ein ähnliches Färbungsmuster wie Uferschwalben; sind natürlich relativ schwer zu fotografieren wegen der hohen Fluggeschwindigkeit;
    ich hab das in Achern (unter Baden-Baden) erlebt in meiner "Fotogafierwut". :zwinker:

    Viele Grüße
    Willi
     
  8. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ja, wirklich ein tolles Erlebnis! Wenn man sie doch nur etwas besser und länger sehen würde. Hat man in Achern bessere Beobachtungsmöglichkeiten?

    Zweifellos ist er der unangefochtene Großmeister der europäischen Lüfte, was die Flugfertigkeiten und Horizontalgeschwindigkeiten anbelangt; in Sachen Absolutgeschwindigkeiten möchte ich dagegen eher nicht wetten, die lassen sich nur schwer beurteilen.

    VG
    Pere ;)
     
  9. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Alpensegler in Achern

    Hallo Pere, hallo zusammen,

    die markanten Alpensegler (Tachymarptis melba) lassen sich gut beoachten in Freiburg u. auch in Achern.

    Habe hier mal meinen Urlaubsbericht vom April 2006 reinkopiert:

    In Achern (dicht unter Baden-Baden) befindet sich Europas nördlichste Kolonie der Alpensegler unter dem Dach der Robert-Schumann-Realschule in der Kaiser-Wilhelm-Str. mit ca. 8 Brutpaaren in 2006.
    Das Gebäude wurde im Frühjahr 2006 renoviert; Gerüst hauptsächlich an den Giebeln; weit weg von den Nistplätzen.
    Diese blieben zum Glück erhalten.

    Habe zahlreiche Bilder direkt am Koloniegebäude mit meiner Digitalkamera mittlere Preislage verschossen (nur 3 fach optisch Zoom u. 4 fach digital Zoom) um die "Supersegler" bei ihren rasanten Schauflügen um das Gebäude überhaupt zu erwischen.
    Zeitweise ließen sie dabei auch ihre trillernden Rufe ertönen; "Kontrastprogramm" zu schreienden Mauerseglern. :D

    Trupps mit einigen A.S. erreichten im Sturzflug schräg bergab auf das Gebäude zu ohne Flügelschlag - Flügel stark nach hinten gebogen, pfeilförmiges Flugbild - kurzzeitig weit über 200 km/h.
    Man hörte das Rauschen der unbewegten Flügel; ein tolles Event !
    Ein bekannter Segler-Experte gibt folgende Höchstgeschwindigkeiten im Sturzflug an:
    Mauersegler 220, Baumfalke 240
    Alpensegler 250, Wanderfalke ca. 350

    [​IMG]

    http://img119.imageshack.us/img119/9075/pict0600we5.jpg

    [​IMG]

    Hier "kratzt" ein Trupp A.S. in extremer Schräglage eine Kurve über dem Schuldach; die Flügel kein bischen sichelförmig, sondern total senkrecht vom Körper weggestreckt.
    Bionik wie "Schwenkflügel-Jagdflugzeuge", siehe Link:

    http://www.pro-physik.de/Phy/leadAr...1DF1DB5FA9A0784AB5202AD41647A?mid=2&laid=5538
    Aerodynamik am Seglerflügel

    A.S. kommen inzwischen außer in Freiburg (ca. 100 Brutpaare)
    noch in folgenden Städten Baden-Württembergs mit ca. 5 - 10 Brutpaaren vor:
    Achern bei Baden-Baden, Emmendingen, Lörrach, Waldshut, Tuttlingen im Donautal.
    Jetzt auch schon Bruten in Lindau und Bregenz !


    Wir waren ab Ostersamstag 1 Woche in Achern (nur 270 km von Mittelhessen entfernt) unter Baden-Baden.
    "Meinen" ersten Alpensegler in 2006 sah ich am Ostermontag, den 17.4. mit bloßen Augen, segelnd an dem nahen Stadtkirchturm vorbei Richtung Schulgebäude.
    Ein "riesiger Bursche"; sie haben ca. 55 cm Spannweite ! (Mauersegler ca. 40 cm). Das Färbungsmuster ist ähnlich wie bei Uferschwalben !
    "Meinen" ersten Mauersegler in 2006 sah ich am Do 20.4., mit dem Fernglas, bei sonnigem Wetter hoch zwischen ca. 10 Alpenseglern !

    Der NABU-Mann Johannes M. hat sie in 2001 entdeckt; in 2002 gelang der erste Brutnachweis.
    In 2005 hat man bereits 8 besetzte Nester an diesem Gebäude gezählt und im September 27 Alpensegler einschl. ausgeflogenend Jungen.
    Leider wurde das Schulgebäude nach Ostern noch renoviert an 3 Giebelseiten mit Gerüst.
    Zum Glück sind dort laut J. Maletzki keine Nester.
    Diese befinden sich im Spalt Sandsteinblöcke / Dachrinne.
    Die Alpensegler fliegen auch von unten in große Bohrung von Formsteinen ( Stutzen für alte Regenrinnen ) ein und kriechen von dort in Dachhohlräume.

    [​IMG]

    Oder halt direkt in den großen Spalt zwischen oberen Sandsteinblöcken und Dachrinne. Ganze ähnlich sind die Gebäudeverhältnisse an der Hebelschule (mit A.S.-Kolonie) in Freiburg.
    Ein halbschalenförmiges Klebenest konnte man sogar mit dem Fernglas in einem relativ großen Spalt unter der Dachrinne erkennen.
    Es war an einem senkrechten Wandstückchen angeklebt, wie man das von den Salanganen in Südostasien auch im Prinzip kennt.
    Johannes M. zeigte uns die Einzelheiten. Er hat auch einen Bekannten bei der unteren Naturschutzbehörde eingeschaltet um Druck zu machen, dass die Renovierung bald fertig wird und die Nistplätze der seltenen, schönen Vögel erhalten bleiben.
    Die superschnellen Alpensegler waren nur sehr schwer zu fotografieren mit meiner Digital-Kammera mittlerer Preislage und leider nur zeitweise direkt an der Schule zu sehen. Bei schönem Wetter meistens hoch am Himmel.
    Sie praktizieren im Gegensatz zu den Mauerseglern mehr den mühelosen Segelflug und sind trotzdem im Sturzflug rasant.
    Ihre Flügelschlagfrequenz ist niedriger als bei den Mauerseglern. Sie ziehen aber kräftig durch.

    Wir werden in dieser schönen Gegend am Schwarzwaldrand noch einige mal Urlaub machen.
    Das nächste Mal habe ich mehr Übung im Fotografieren, und es gelingen mir hoffentlich bessere, nähere Bilder.
    Wegen meiner "Fotografierwut" konnte ich weniger die rasanten Schauflüge der markant gezeichneten "Supersegler" beobachten;
    das alles kenne ich ja schon von Freiburg her, auch von der Hebelschule; ist natürlich immer wieder faszinierend.

    http://www.alpensegler-freiburg.de/galerie.html

    Sag ich's doch, "auch Segler gehen gern in die Schule." ;-)

    Viele Grüße
    Willi
     
  10. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.074
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die Geschwindigkeit eines Wanderfalken (der eine relativ berechenbare Flugkurve fliegt) ist nur äußerst schwierig und mit entsprechenden Ungenauigkeiten zu messen. Der kleinere Baumfalke wird noch schwieriger zu messen sein. Die "hakenschlagenden" Alpen- und Mauersegler auch nur auf 20 oder 30 km/h genau zu messen, halte ich für ein ziemlich ausgeschlossenes Unterfangen. Ich habe schon gelesen, daß der Steinadler im Sturzflug bis zu 300 km/h schnell werden soll.

    Aber laß uns deswegen bitte nicht streiten. Genießen wir einfach diese unglaubliche Schnelligkeit und Wendigkeit, ganz unabhängig von Zahlen. Kein Vogel ist an ein Leben im freien Luftraum so extrem angepaßt wie unsere heimsichen Segler (und alle anderen großen Segler natürlich).

    VG
    Pere ;)
     
  11. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Alpensegler - Infos

    Hallo Seglerfans und alle die es werden wollen :) ,


    hier noch einige Infos über Alpensegler und Vorkommen:

    http://www.birdnet-cms.de/cms/front_content.php?client=1&lang=1&idcat=88&idart=490
    Alpensegler rücken nach Norden vor, birdnet.de

    http://www.nabu-freiburg.de/presse/Alpensegler-ARZ.pdf
    Alpensegler in Achern

    http://www.birdinggermany.de/alpensegler.htm
    Informationen von Matthias Schmidt, 2004

    http://www.nabu-freiburg.de/erfolge/
    Alpensegler-Vorkommen in Freiburg

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  12. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
  13. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Kleine Alpensegler-Kolonie in Emmendingen

    Hallo Seglerfans,

    in wenigen Wochen ist es wieder soweit und die markanten "Supersegler" tauchen im Südwesten von Baden-Württemberg auf.
    Die ersten Alpensegler kommen in den letzten Märztagen/Anfang April
    in Freiburg/Breisgau und Emmendingen an; ca. 1 Monat vor den Mauerseglern!

    http://www.lintukuva.fi/lajikuvat/kuvahtml/9apumel191.html
    mit Pfeiltaste blättern.

    R.S., ein Nabu-Mitglied schrieb mir mal einen Kurzbericht in 2007 von den Alpenseglern in Emmendingen (direkt über Freiburg):

    Zitat:
    In Emmendingen brüteten dieses Jahr 6 Alpenseglerpaare am Gebäude der
    Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau am Marktplatz 13.
    An der Ostseite der Sparkasse hängen 4 Alpenseglernistkästen unter dem
    Dachvorsprung, auf einem hat ein Paar gebrütet.
    Die anderen Alpenseglerpaare bevorzugten Nistplätze wie einen
    Rollladenkasten und die Blechverkleidungen einer Balkonbrüstung und eines
    Turmes der Sparkasse.
    Auch ein Brett unter dem Dachvorsprung an der Nordseite erschien zwei
    Paaren geeigneter als die Nistkästen.

    Die ersten Alpensegler wurden in den letzten Jahren schon Ende März, meist
    im April gesichtet. Dieses Jahr war es der 11. April.

    VG
    Swift_w
     
  14. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Hallo Ihr Lieben
    Die ersten Alpensegler in der CH wurden bereits am 20. März gesichtet - dort wo die Thur in den Rhein fliesst, liegt im Nordosten der Schweiz. Weitere Beobachtungen aus dieser Gegend sind heute gemeldet worden. Diese ersten Alpensegler haben bei diesem Wetter und diesen Temperaturen keine grossen Chancen (null Insektenflug), es sei denn sie weichen diesem Sch.... Wetter einfach aus und fliegen wieder ab in südlichere Gefilde. :zustimm:
     
  15. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Erste Alpensegler in 2008 in der Schweiz

    Hallo Lota,

    sei willkommen hier in diesem Forum. :)

    Interessante Beobachtung der ersten Alpensegler in der Schweiz am 20.3.08
    Segler sind in der Lage bei Insektenmangel/Schlechtwetterperiode einen Umkehrzug zu machen. Sie können dabei bis ca. 500 km pro Tag vorrücken.
    Normal kein Problem für sie bis ins Tessin/Südalpenrand zu fliegen.

    Viele Grüße
    Swift_w
     
  16. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Erste Alpensegler 2008 in Freiburg angekommen

    Hallo Seglerfreunde,

    Ankunfts-Meldung der ersten Alpensegler am 28. März 2008 in Freiburg/Breisgau. :)

    Leider ist es mir mit meinem neuen Laptop nicht gelungen, den mir bekannten Link zu öffen; dieser verflixte "Blechdepp" mit seinen komischen Sicherheitsprogrammen. :nene:

    http://www.alpensegler-freiburg.de/webcam1.html
    Information von M.Schmidt, Nabu-Freiburg zur Installation:
    Um www.alpensegler-freiburg.de genießen zu können, braucht man einen schnellen Internetzugang z.B. DSL - und einen guten Monitor!
    Mit dem MSInternetExplorer oder mit MozillaFirefox bzw. Google sollte es überhaupt kein Problem geben ...

    VG
    Swift_w
     
  17. lota

    lota Mitglied

    Dabei seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, in der Gegend von Zürich
    Zur Zeit befinden sich in der Badener Kolonie (CH) ca. 15 Alpensegler, und es werden täglich mehr! Sind ungefähr 50 Brutplätze vorhanden. In ca. 3 Wochen werden wir dort eine "Volkszählung" durchführen. Hoffentlich ist dann auch das älteste Brutpaar Josef (18!) und Maria (15!) wieder mit von der Partie! Wieviele Kilometer diese Vögel in ihrem Leben bereits abgeflogen haben, und sie finden immer wieder exakt "ihr" Gebäude und ihren Nistplatz! Das ist für mich ein absolutes Wunder, da kann ich nur staunen! :prima:

    LG
     
  18. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Alpensegler-Kolonie in Baden, CH

    Hallo Lota,

    das ist ja schon enorm, wenn es allein in der Stadt Baden mit ca. 16 000 Einwohnern (CH,bei Zürich) ca. 50 Alpensegler-Brutplätze gibt. :prima:
    Viel Erfolg bei der AS-Zählung Ende April. :)

    Die AS-Nisthöhlen sind sicher hauptsächlich an höheren Gebäuden, Steingebäuden; u.a. Kirchen, Burgen, Schulen, hohe öffentliche Gebäude
    mit Nischen/Einschupfmöglichkeiten unter Dachvorsprüngen.
    Auch an modernen Betongebäuden ?

    Sind auch spezielle Alpensegler-Nistkästen angebracht worden ?

    http://infonet.vogelwarte.ch/home.php?siteLoad=nih&siteAction=mer&hkg=2&nkg=102&lang=de

    http://www.natur-lexikon.com/Texte/thk/001/00009-Alpensegler/THK00009-Alpensegler.html

    VG
    Swift_w
     
  19. eric

    eric Guest

    Also, hier noch ein paar Angaben aus der Schweiz.

    Fahlsegler:Bruten nur an der Kirche S. Antonio, Locarno. 2004 mindestens 18 Brutpaare.Weitere Nachweise ausserhalb des Tessins: 1995 Weggis LU, erschöpft gefunden, 2001 Fully Wallis, Foto, 2003 Fiesch Wallis, Foto, 2004 Pully, VD lebend gefunden.

    Alpensegler: Felskolonien mindestens 52 mit ca 180 Paaren.
    Gebäudekolonien um 44 mit ca 980 Paaren. Stand 1996.
    Aus Vögel der Schweiz 2007

    Ich selber hab die nächsten bei Zürich. In unmittelbarer Umgebung seh ich nur selten welche auf dem Zug.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. swift_w

    swift_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.288
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    bei Gießen
    Bestandszahlen von Alpenseglern u. Fahlseglern in der Schweiz


    Hallo Eric,

    vielen Dank für diese genauen Bestandszahlen von Alpensegler- und Fahlseglerbrutpaaren. :)

    Gibt es auch welche neueren Datums?

    Habe vor ca. 3 Jahren gehört oder gelesen, dass es in der Schweiz außer im Tessin auch eine Fahlsegler-Kolonie im oberen Rhonetal geben soll;
    wohl in der Gegend Matterhorn.

    Weist Du etwas darüber ?

    Diese wurde erst relativ spät entdeckt, weil die Fahlsegler schwer von Mauerseglern zu unterscheiden sind.


    "Meinen" ersten Alpensegler hab ich übrigens vor über 20 Jahren am Lago Maggiore erblickt; er schoß mit seiner enormen Spannweite aus einem Kirchturm in Verbania heraus.
    Vielleicht kommen wir nochmal irgendwann in diese schöne Gegend und bekomm dann u.a. auch die Fahlsegler in Locarno (schweizer Nordufer vom Lago Maggiore) vor meine "entzündeten Segleraugen". :D

    VG
    Swift_w
     
  22. eric

    eric Guest

    Die von mir gemachten Angaben stammen aus dem Buch: die Vögel der Schweiz, das ende 2007 herausgekommen ist und die Umfangreichste ornithologische Zusammenstellung der Schweiz darstellt. Von daher eigentlich recht aktuell.

    Bruten des Fahlseglers werden nur die in Locarno erwähnt. Ich selber hab auch noch nie etwas konkretes über ein anderes Brutvorkommen zu Ohren gekriegt. Nur Gerüchte.

    Ueber die Kolonien der Alpensegler muss ich mal sehen obs neuere Angaben gibt ( gibt sie sicher, aber ich muss erst mal nachfragen)
    Also ja, zwei Alpensegler gibts hier schon lägere Zeit bei mir, aber die liegen in der Kühltruhe. ( aus Zürich)
     
Thema: Alpensegler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Alpensegler info

    ,
  2. Alpensegler Nistplätze

    ,
  3. alpensegler spanien zählung

    ,
  4. alpensegler geschwindigkeit,
  5. Alpenseglerkolonie,
  6. Alpenseglernester,
  7. Alpensegler-Nestkameras,
  8. die schnellsten vögel alpensegler,
  9. alpensegler karlsruhe,
  10. alpensegler lindau
Die Seite wird geladen...

Alpensegler - Ähnliche Themen

  1. Jungen Alpensegler gefunden

    Jungen Alpensegler gefunden: Hallo zusammen, ich habe vorgestern einen jungen Alpensegler gefunden http://www.wildvogelhilfe.org/vogelarten/alpensegler.html Er hat schon...
  2. Alpensegler gefunden...

    Alpensegler gefunden...: Hi, meine Mutter kam eben mit einem jungen Alpensegler in der Hand nach Hause (Ja, ich bin mir sicher, dass es ein Alpensegler ist). Er lag auf...
  3. ... an die Berliner (Wagtail, Kanadagans etc) ==>> Alpensegler !!

    ... an die Berliner (Wagtail, Kanadagans etc) ==>> Alpensegler !!: Hi, habt ihr Zeit/Lust das mal zu checken und zu bestätigen ?? Ich bin leider nicht schnell genug in der Stadt ;-)...