Amazone - Abgabehöhe

Diskutiere Amazone - Abgabehöhe im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Huhu Grünis, wie würdet ihr eine angemessene Abgabehöhe für eine 17jährige Ama einschätzen?

  1. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Huhu Grünis,

    wie würdet ihr eine angemessene Abgabehöhe für eine 17jährige Ama einschätzen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. daVinci

    daVinci Guest

    Hallo,

    etwas mehr müsste man wissen, z.B.

    -welche Amazonenart?
    -Nachzucht oder Naturentnahme?
    -ordnungsgemäß beringt, Papiere?
    -männlich oder weiblich?
    -nachweisbar gesund?
    -Verhaltensauffälligkeiten?
    -wieviele Vorbesitzer?
    -Abgabehöhe als Schutzgebühr oder Kaufpreis?

    Hab ich noch was vergessen?
     
  4. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    *Venezuela
    *Wildfang
    *ja, ja
    *nicht nachgewiesen
    *k.A., Federkleid nach Auskunft tiptop
    *stets Einzelhaltung allerdings "Gesellschaft" von Kleinsittichen gewohnt
    *die, die abgeben, sind die 2. (also erfolgt Abgabe in 3. Hände)
    *private Haushaltskasse also wohl eher Kaufpreis, Rücknahme des Tiers nicht vorgesehen
     
  5. #4 xxx-parrot, 29. Juli 2005
    xxx-parrot

    xxx-parrot Guest

    Ich würde sie für 100-150€ abgeben, denn Venezuelas sind momentan die günstigsten Amazonen.
     
  6. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Woher weißt du das?
    Gibt es eine Quelle? Aus eigener Beobachtung?
     
  7. #6 Die Geier, 29. Juli 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Blau,

    es ist wie mit den Blaustirnamazonen. Beide Amaarten sind sehr stark vertreten und sind unter den Amas Abgabevögel Nummer 1!!! Traurig aber war.
    Blaustirn- und Venezuelaamazonen sind die häufigst gehaltenen Amaarten! Nachzuchten davon gibt es wie "Sand am Meer" und deswegen sind sie so günstig. Bei Dir spielt jetzt noch das Alter und die Tatsache, dass es ein WF ist eine Rolle.
    Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte...

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  8. #7 schnuffelchen, 29. Juli 2005
    schnuffelchen

    schnuffelchen Guest

    hallo
    sorry das ich nun meinen senf dabei gebe.
    es ist schon wahr das es diese amazonen reichlich gibt aber bitte 100-150 euro??
    das macht ja jeden Träumer leicht sich so ein tier anzuschaffen und was meistens das ergebnis ist sieht man leider zu oft (rupfer usw).bei dem preis melden sich nicht viele menschen die wissen was es heißt ein papagei zu haben sondern die leute die meinen unbedigt so ein tier haben zu müssen weils schick ist.schlimm ist es schon das es ein WF ist bitte nun muß er doch nicht zum schleuderpreis verkauft werden,die die wirklich intresse haben melden sich auch bei einem höheren preis und wissen meist das diese tiere auch vom unterhalt nicht wie ein wellensittich sind.
    vielleicht sollte man wenn so preiswert dabei schreiben das er nicht in einzelhaltung soll oder mit schutzvertrag weil dann wird die zahl der intressenten schon deutlich kleiner.sorry aber ich mach mir da ernste sorgen wegen dem tier denn es soll es ja auch weiter gut haben,oder nicht?
    Lg
    jane
     
  9. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Huhu Jane,
    kann deine Überlegungen sehr gut nachvollziehen!

    Zur Erklärung:
    Es gibt für eine 17j. Venezuela eine veranschlagte Abgabehöhe die über 200 € liegt. Ich wollte herausfinden, ob die Höhe "ok" ist (schrecklich über Geld bei Lebewesen zu reden).

    Randbemerkung, weil nachdenklich stimmt:
    Das allerdings ein WF einen anderen Wert hat als NB oder HZ ist heftig, ist aber wohl so.......
     
  10. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Warum sollte ein Wildfang einen anderen Preis erzielen? Ich meine sogar schon mehrfach gehört zu haben, dass Wildfänge grundsätzlich robuster sind als Nachzuchten, insofern müssten die ja wenn eher teurer sein.

    Preisunterschiede dürften also wenn eher davon kommen, dass sich viele halt weigern einen Wildfang zu kaufen und somit weniger Interessenten vorhanden sind. Das sagt aber eigentlich nichts über den Wert von dem Tier aus.
     
  11. #10 Die Geier, 29. Juli 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Staphan,

    WF erzielen deswegen einen niederigen Preis, weil die Leute heutzutage aufgeklärt sind und dies nicht mehr so unterstützen wie z.B. vor 20 Jahren. Damals war es auch nicht so möglich zu einem Züchter zu gehen und sich eine nachzucht zu kaufen, weil es kaum erfolgreiche Nachzuchten gab.
    Ich nehme lieber in Kauf, dass meine Amas nicht so robust sind wie WF, bevor ich mir mein Leben lang Gedanken machen muss, was ich meinem Vogel da angetan habe ihm aus der Natur zu nehmen. Diese Vögel haben die Freiheit gekannt und dann kommen sie in ein kleines Wohnzimmer mit kleiner Voli. Ich benutze das Wort "klein" deswegen, weil die Größendimension, die WF kennen, kannst Du als Halter nicht gerecht werden. Auch ist der Transport dieser WF schlecht. Wieviele von 10 Vögeln schaffen den Transport? Wenn es zwei schaffen, dann hast Du aber schon eine große Menge an Vögeln, die Du wieder verkaufen kannst.
    Ich möchte hier niemanden einen Strick daraus drehen, der WFs zu Hause hat, denn viele WFs sind Abgabetiere, die Gott sei Dank noch ein schönes Zuhause gefunden haben. Aber ich unterstütze keine WF, indem ich mir einen "bestelle"!!!!

    Liebe Grüße.

    Julia
     
  12. StephanB

    StephanB Mitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Hab ja auch nicht gesagt, dass man Wildfänge kaufen sollte, auch wenn das denke ich nicht unbedingt was mit Aufgeklärtheit zu tun hat. Denn dass ein Wildfang aus'm Urwald kommt, dürfte man auch vor 10 Jahren schon gewusst haben ;)
     
  13. #12 Die Geier, 29. Juli 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Stephan,

    mit Sicherheit haben die leute das damals schon gewusst, nur haben sich auch viele gewundert, warum ihre Vögel verhaltensgestört waren. Die Papageienaufklärung hat doch in den letzten 10 Jahren schon viel erreicht, auch wenn es immer noch verantwortungslose Halter gibt, denen es egal ist.

    Liebe grüße.

    Julia
     
  14. #13 Ann Castro, 29. Juli 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Es geht doch hier um ein Abgabtier, nicht um einen "Neukauf", wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ich würde sagen, was auch immer nötig ist, um es da rauszuholen, wenn Du es Dir leisten kannst.

    Einzelhaltung ist wahrscheinlich (?) nur einer der Haltungsfehler die dem Tier angetan wurden.

    Schreib Dir unbedingt in den Kaufvertrag, dass der Käufer Dir zusichert, dass das Tier gesund ist und im Falle einer Krankheit Dir die TA-Ankaufsuntersuchung bezahlen muss und die Behandlung (nicht aber, dass er wahlweise das Tier zurückbekommt, denn das willst Du dem Tier nicht antun).

    Den Kaufpreis könntest Du so u.U. schnell wieder zurückhaben, denn solche TIere haben oft eine Aspergillose. Oft haben sie auch was an der Leber wg chronischer Zinkvergiftung durch Zink- oder Messingkäfige (die ca. 1/3 Zink enthalten).

    Ich hoffe für Dich und das Tier, dass es gesund ist, habe es aber selber noch nie erlebt.

    LG,

    Ann.
     
  15. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Diese Vertragsklausel würde m.E.n. nicht unterschrieben werden, da sich die jetzigen Futtergeber sicher in ihren Haltungsbedingungen sind. Es ist nicht einfach so etwas herbeizuführen bei Menschen, die überzeugt sind, sich in der Vogelhaltung auszukennen, überzeugt sind, das das Federkleid gut aussieht, die es ja gut meinen weil sie sich einen neuen Platz für ihn suchen da die Ama mehr Ansprache und Beschäftigung braucht als gegenwärtig machbar.

    Die nächsten Lebensumstände für den Vogel werden wohl ähnlich sein, denn wer übernimmt denn freiwillig das Risiko der TA-Kosten für einen WF, übernimmt die Verantwortung aus den vergangenen Jahren für sein weiteres Leben - es sei, sie werden ignoriert?
     
  16. #15 Ann Castro, 30. Juli 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Gerade da kannst Du sie aber mit der Argumentation herankreigen: " Sie sind sich sicher, dass Ihr Tier gesund ist? Na super, dann haben Sie auch sicherlich kein Problem damit mir dies zu unterschreiben".

    So einfach ist es nämlich nicht Amas unterzubekommen. Ich habe auch grad wieder zwei die vermittelt werden müssen. Schau doch mal ins Vögel aus dem Tierschutz und in die Kleinanzeigen, es gibt eine richtige "Ama-Schwemme".

    LG,

    Ann.
     
  17. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Guter Tipp!

    Das IST ja der Punkt: wer kennt sich aus, wer hat Platz und weiß, was gut tut wenn tatsächl. Aspergillose hinzukommt.... eine Interimslösung muss genauso bedacht werden wie ein "endgültiger" Einzug, das ist schwer.

    Umgucken/umhören/beobachten bringt eine ebensolche Feststellung:
    Vogelverrückte haben keinen Platz, sind ausgelastet mit ihren Pfleglingen oder beides. Und die netten Bekannten finden Paarhaltung schon kompletten Wahnsinn, haben keinen Nerv auf aprubte Lautstärkenentwicklung und sowieso keine Lust auf Federn und umherfliegende Obstteile. Gegenwärtig aussichtlos.....
     
  18. #17 Ann Castro, 30. Juli 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    äh...vielleicht habe ich das ganze missverstanden..... :huh: :huh:

    Wolltes Du nicht denen das Tier abkaufen???

    LG,

    Ann.
     
  19. Maja3

    Maja3 Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Ann,

    wenn ich mich in den Verkäufer (egal wer es jetzt auch ist...) hineinversetze würde ich dir einen solchen Kaufvertrag auch nicht unterschreiben. Ich kann doch nicht eine älteren Vogel verkaufen und dann mit unabsehbaren Folgekosten rechnen!

    Wenn ich persönlich einen "Gebrauchtvogel" sehr günstig oder sogar geschenkt zu mir nehme rechne ich z. B. schon mit einer Aspergillos weil sehr viele Vögel in diesem Alter daran erkrankt sind. Es ist etwas anderes wenn ich z. B. ein Zuchttier für teueres Geld kaufe. Dann erwarte ich, daß der Vogel ganz gesund ist. Dann wird die Ankaufsuntersuchung aber auch schon vor (!!!) dem Kauf vom Verkäufer durchgeführt.

    Ich finde es auch schon unverschämt mit dem Gedanken an den Kauf heranzugehen "Vielleicht läßt sich ein Wehwehchen finden, dann bekomme ich den Kaufpreis zurück".

    Meine persönliche Meinung.

    Viele Grüße
    Maja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ann Castro, 31. Juli 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Juli 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Danke für den Angriff. Offensichtlich hast Du leider vorab nciht den Rest des Threads gelesen. Immerhin ging es hier um ein 17 Jahre altes Tier, dass teuer (zu teuer) verkauft werden sollte.

    Es ging hier also um Verhandlungstaktik in einem spezifischen Einzelfall.

    Im übrigen, wenn ich ein Tier kaufe, bekomme ich solche Verträge sehr wohl unterschrieben. Sonst kaufe ich nicht.

    Krass gesagt, wenn ich ein Auto kaufe lasse ich mir ja auch zusichern, dass es i.O. ist.

    Bei einem Abgabetier, das man umsonst aufnimmt ist es etwas anderes. Da bezahlt man auch mal zu viel nur um das Tier dort herauszuholen. aber das hatte ich oben bereits geschrieben, für die Leute,die lesen, bevor sie angreifen.

    Ann.
     
  22. blau

    blau Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AG abnehmender Aktionismus im Tagesverlauf
    Hi Ann,
    mit abkaufen isses ja nicht getan, schriebst du ja auch schon....
    Danke für deine Mühe/Hinweise!


    Hallo Maja,
    "Vielleicht läßt sich ein Wehwehchen finden, dann bekomme ich den Kaufpreis zurück" war nicht die Ausgangsidee von Ann, wie du aus dem Gesamtzusammenhang entnehmen kannst.
     
Thema:

Amazone - Abgabehöhe

Die Seite wird geladen...

Amazone - Abgabehöhe - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  5. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...