An meine Lisa

Diskutiere An meine Lisa im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; kati bitte mach dir keine vorwürfe.... du bist mit beiden vorsorglich umgegangen.....hattest einen termin .... hast auf äusserlichkeiten...

  1. ~Mone~

    ~Mone~ bekennende Zicke

    Dabei seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    kati bitte mach dir keine vorwürfe....

    du bist mit beiden vorsorglich umgegangen.....hattest einen termin .... hast auf äusserlichkeiten geachtet....hast alles für deine tiere getan....

    du konntest es nicht wissen was mit lisa los ist.....keine anzeichen waren gegeben das du hättest eher gehen können oder müssen....

    es ist ein sehr schmerzliches schicksal.....aber du hast keine schuld....bitte rede es dir nicht ein...

    sie war bis zum tag x quitschvidel.....nichts aber auch gar nichts konnte darauf hinweisen was passieren wird....

    natürlich denkt man im nachhinein....hätte wenn und aber...aber so ist es im wahren leben.....wenn man vieles im vorraus wüsste.....würde man vieles anders machen und vielleicht solche schlimmen schicksale vermeiden können.....aber wollen wir das wirklich wissen?.....

    gut in den fällen wo man noch was tun kann....will man es auf jeden fall wissen um handeln zu können.....aber es gibt dinge....die man vielleicht gar nicht wissen möchte.....die einfach geschehen

    ich weiß all diese worte bringen die kleine nicht mehr wieder und im mom siehst du dich als schuldige.....aber bitte sammel deine kraft für coco und sage dir.....ich habe keine schuld......denn es war nicht vorraus zu sehen....

    natürlich lernt man aus solchen sachen und geht noch vorsorglicher und noch intensiver an die sachen ran....man reagiert aber auch dann übervorsichtig....

    bitte liebe moni mach dich frei von dem gedanken du bist schuld daran
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Mone,

    vom Prinzip her weiß ich, dass ich alles richtig gemacht habe bzw. zumindest versucht habe, aber dennoch mache ich mir seit heute mittag meine Gedanken, was hätte ich anders machen müssen.

    Gerade seit Lisa leberkrank war, auch wenn ihre Leberwerte wieder im Normbereich waren, habe ich beide Vögel auf eine fettarme Ernährung umgeestellt. Nüsse oder sonstige fettreiche Dinge gab es bei mir keine mehr, außer an diesen Feiertagen wie Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag.

    Habe täglich auf den Kot geachtet, ob wieder Wasseranteil dabei ist oder, ob er anders aussieht. Ich habe mich bald selbst wahnsinnig gemacht, da meine Angst so groß war, dass sich ihre Leberwerte wieder verschlechtern.

    Aber dennoch hatte sie eine Funktionsstörung ihrer Nebennieren, was letztendlich die Ursaches ihres Sterbens war und das war einfach nur ein schrecklicher, wenn auch, kurzer Leidensweg.

    Ich weiß, dass das Leben weitergehen wird, wenn auch derzeit in einem recht angespannten Verhältnis voller Trauer.
     
  4. #63 selinamulle, 15. Juni 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    mach Dir bitte nicht so viele Vorwürfe. Ein Vereinskollege hatten den Fall, dass plötzlich ein Südamerikaner (ich meine Jandey-Sittich) aufgeplustert auf der Stange saß. Sofort zum Vogeltierarzt, auch eine Nacht stationär und der Vogel ist wie erwartet gestorben (meiste wenn sie so aufgeplustert sind ist es ja leider zu spät). Unser Vereinskollege hat regelmäßig entwurmt und konnte sich das ganze nicht erklären. Bei dem Vogel hat die Aspergillose (also der Pilz) die Organe befallen (nicht nur die Lunge sondern die anderen auch) und sie waren alle schwammartig verändert. Das war übrigens ein Volierenvogel...

    Gruß
    Sabine
     
  5. Renni

    Renni Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bottrop
    Hallo Moni,

    gut, daß Du jetzt das Ergebnis hast, und weißt, daß Lisa keine ansteckende Krankheit hatte.

    Aber bitte mach Dir jetzt keine Vorwürfe. Du hast wirklich alles getan, damit es Deinen BEIDEN Lieblingen an nichts fehlt, sie immer gut umsorgt und ihnen alles gegeben, was sie brauchen. Du hast nichts falsch gemacht!!!

    Das Schicksal ist leider grausam und immerwieder schlägt es zu und tut einem weh.

    Leider sind unsere Lieblinge halt auch nicht sehr mitteilungsfreudig, wenn es darum geht uns zu zeigen, ob sie krank sind. In der Natur mag das ein Vorteil sein, um sie vor Feinden zu schützen - hier bei uns in Gefangenschaft ist das leider genau umgekehrt.

    Unsere Laura war damals auch ein fröhlich pfeifendes Geierlein und ist innerhalb eines Tage auch schrecklich krank geworden, hat gebrochen und total abgebaut. Wir konnten damals auch sofort zu unserer TÄ kommen - sie stellte Streptokokken fest! Sowas hat man ja nun erst recht nicht in seiner "was-könnte-alles-passieren-Liste" (zumindest hatten WIR das nicht drauf). Wären wir nur 2 Stunden später gekommen, wäre unserer Laura jetzt auch nicht mehr bei uns. Wir hatten einfach Glück.

    Moni, so schrecklich das auch alles ist. Deine Lisa musste zum Glück nicht lange leiden.
    Schau jetzt nach vorn und geh mit Deiner Coco auf Brautschau, damit sie bald einen hübschen Kerl an ihrer Seite hat!

    Ich würde Coco auch nochmal auf alle möglichen Krankheiten untersuchen lassen, damit Du sicher weißt, daß es ihr gut geht.

    Wenn ich das nächste Mal zur Vorsorgeuntersuchung gehe, werde ich meine TÄ auch bitten, ein Blutbild zu machen, denn meine Beiden haben ja leider auch Aspergillose.
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Annette,

    ich bin auch selbst davon überzeugt, dass ich alles richtig gemacht habe und meine zwei alles Erdenkliche bekommen haben, was sie benötigen, aber das Schicksal hat leider auf eine niederschmetternde Weise zugeschlagen.

    Ich kann mich noch so gut an unsere damaligen Telefonate wegen deiner Laura und auch wegen Johnny erinnern und du hast ja genauso gelitten wie ich heute, aber es freut mich ungemein, dass es deiner Laura heute gut geht.

    Ehrlich gesagt bin ich auch froh, dass Lisa wirklich nur wenige Stunden gelitten hat und es kein Matyrium für sie war. Ich sage mir immer, wäre ich auf der Arbeit gewesen und erst am Abend nachhause gekommen, wäre es für sie die Hölle auf Erden gewesen. Sie hätte vermutlich ohne Ende gelitten und wäre mit sich alleine gewesen in all ihrem Schmerz. So kann ich wenigstens sagen, ich war von Anfang an dabei und habe sie in ihrem Sterben begleitet und sie war mir so nah und hat meine Wärme und Liebe noch spüren und empfangen dürfen. Das ist für mich ein kleines Trostpflaster, auch wenn es nur ein ganz winziges gewesen ist.



    An alle anderen Usern:
    Heute habe ich die Kopie des Gutachten erhalten und da stand noch vieles mehr drin, als mir Dr. Britsch am Telefon gesagt hat. Ich war danach noch mehr schockiert als über die Diagnosen, die er mir ja gesagt hat. Folgendes stand bei den Ergebnissen:

    Nebenniere:
    hochgradig diffus vakuolige Degeneration der Nebennierenrindenzellen

    Endhirn:
    geringradige multifokal Einlagerung eines braunen Pigment in der Neurone

    Lunge:
    geringgradig multifokal Pneumokoniose

    Luftsack:
    lokal hochgradig heterophile und lymphoistiozytäre Infiltrate und zentral septierte Schimmelpilzhyhen

    Knochenmark: aktiv

    Hoden: aktiv

    Niere, Drüsenmagen, Muskelmagen, Milz,, Herz, Pankreas, Schilddrüse, Knochenmark, 'Pararthyreoida, Dünndarm alles ohne Befund.

    Anmerkungen:
    Die vakuoligen Befunde der Nebenniere sprechen für das Vorliegen einer Nebennierendegeneration, welche beim Graupapagei häufig mit Hypcalzämie einhergeht. Als Ursache wird eine idiopathische Pathogenese angenommen.

    Die Ablagerung einer braunen Substand im Endhirn stellt mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Zufallsbefund dar. Darüber hinaus kann der granulomatöse Herd des Luftsackes im Bereich der Niere bestätigt werden, bei welchem es sich um ein Schimmelpilzgranulom handelte.
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Moni,

    Lisa war ein Hahn und gar keine Henne???

    Der Bericht liest sich selbst für einen Laien wirklich schockierend.... :(
    Was soll den letztendlich die Todesursache gewesen sein, ein Granulom?
     
  8. shirley1

    shirley1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    44359 Dortmund
    Hallo CocoRico

    mir fehlen gerade die richtigen Worte , da du ja jetzt deinen Befund hast und weißt woran deine Lisa gestorben ist , wird es zwar nicht leichter für dich aber du hast die gewissheit das es nichts ansteckend war für deinen Coco , ich wünsche Dir ganz viel Kraft in der nächsten Zeit , ach ja um auf deine Frage woran meine Shirley gestorben ist zu beantworten an dem" Intrafungol"
    es hat bei ihr Leber und Nierenversagen verursacht , obwohl sie dieses Medikament ja nicht benötigte da sie ja laut Befund von stattlichen Vetrinäruntersuchungsamt keine Aspergilose hatte , also einfach durch die Hand einer unfähigen TÄztin getötet wurde.
    Wenn ich deine Briefe lese an deine Lisa werde ich immer ganz traurig und muß an meine Shirley denken all meine Gedanken spiegel sich in dem was du geschrieben wieder nur ich kann nicht so schön schreiben.
    LG
    Marion
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    die Funktionsstörungen der Nebennieren bzw. die Degeneration dieser Nebennieren und der Kalziummangel, waren die Hauptursachen. Das Granulom war in diesem Fall nur ein "Nebenbefund".

    Ich fragte mich die ganze Heit, woher dieser braune Belag auf dem Endhirn gekommen ist. Aber bei diesem Bericht muss man echt Mediziner sein, um ihn zu verstehen. Mit diesem Gutachten werde ich demnächst bei meinem eigentlichen TA auf der Matte stehen, damit er mir das alles mal erklärt. Aber für mich war das heute auch ziemlich niederschmetternd.

    Ja, Lisa war ein Hahn und Coco ist eine Henne. Als ich vor Jahren meine zwei gekauft hatte, haben die Züchter mir gesagt, dass sie vermuten, dass eben Lisa eine Henne und Coco ein Hahn ist. Als ich dann mal bei den Herren Dr. Britsch und Bürkle war, haben die mir vorgeschlagen, dass ich bei beide Blut abnehmen lassen soll, damit ich weiß, was ich habe. Ich lehnte ab, da die beiden ja jahrelang schon ein Paar waren und mir das letztendlich auch egal war. Aber damals sagten eben beide, dass sie denken, dass es genau umgekehrt ist.
    Als Lisa dann die Probleme mit ihrer Leber hatte, wurde sie geröngt und mein TA fragte mich, ob ich sicher sei, dass Lisa eine Henne ist und ich sagte halt NEIN. Er zeigte mir grinsend das Röntgenbild und sagte "Das ist ein Hoden, also ein Hahn". Ich wollte Lisa nicht umtaufen, da sie sich selbst ausgeschimpft hat, wenn sie etwas angestellt hat, denn sie sagte dann ganz streng LISA und zudem hat sie ja auch schon 5 Jahre lang so geheißen.
    Coco habe ich nun für die Partnersuche eine DNA-Analyse machen lassen, da er ja nun adult ist und kein Baby mehr und da die Verpaarung ja ganz anders abläuft (meine zwei habe ich damals als Babies gekauft und Coco war gerade 8 Monate und Lisa 3 Monate und habe sie einfach zusammengesetzt.).


    Marion: Ja, den Bericht habe ich nun vorliegen, nur tue ich derzeit noch nicht so recht durchblicken, ist mir einfach zu medizinisch. Aber ich bin froh, dass zumindest lt. dem Bericht keine ansteckende Krankheit vorliegt und auch keine Vergiftung, wobei ich mir bei letzterem total sicher war. Denn seit meiner Papageienhaltung habe ich nichts mehr offen rumliegen und bei Lisa, meinem kleinen Rabauke, musste ich ohnehin alles verstecken.
     
  11. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Lisa und ihre Urne

    Hallo,

    zuerst an die Modis, da ich u.a. auch hier geschrieben habe, dass ich für Lisa eine Urne gekauft habe und eben auch diesen Bilderrahmen, werde ich ihre letzte Ruhestätte hier einstellen sowie in der Himmelspforte und danach in einem neuen Thread etwas weiteres berichten.

    Für alle: In dieser Urne liegt jetzt meine Lisa und hat keine Schmerzen mehr. Diese Urne und auch das Bild, welches ich persönlich als wunderschön empfinde, geben mir eine innere Sicherheit, dass es meiner Lisa gut geht. Es ist nicht immer leicht, diese Urne anzusehen, aber so weiß ich wenigstens, dass sie mir sehr nahe ist.
     

    Anhänge:

Thema: An meine Lisa
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sonnensittich kraftlos

Die Seite wird geladen...

An meine Lisa - Ähnliche Themen

  1. Lisa

    Lisa: Das ist Lisa mein absoluter Favorit unter meinen Beizvögeln.Sie stammt ursprünglich aus Sizilien und wurde mir im Alter von 4 Jahren von einem...
  2. Graupapagei LISA ist am 09.04.2014 in 22946 Trittau entflogen!! (wieder daheim)

    Graupapagei LISA ist am 09.04.2014 in 22946 Trittau entflogen!! (wieder daheim): LISA WIRD SEIT 09.04.2014 VERMISST!! Bitte alle in 22946 Trittau und Umgebung die Augen aufhalten. Hier ist der Aufruf ihrer Besitzerin Sibel:...
  3. Bild von Lisa

    Bild von Lisa: [IMG] Danke an die, die mir dabei geholfen haben. Ich werde jetzt erst mal ein paar neue Bilder schiessen. L.G. Corinna
  4. Farbenzwergdame Lisa sucht neues zu Hause

    Farbenzwergdame Lisa sucht neues zu Hause: Lisa hat diese Woche leider ihren Partner Charlie verloren und ich möchte sie jetzt in gute Hände vermitteln. Sie ist Außenhaltung und Frischkost...
  5. Lisa ist unmöglich !!!!!

    Lisa ist unmöglich !!!!!: Heute hatte sie wieder einen Flegeltag. Das ging heute früh schon los. RAUS, WILL RAUS. SCHÖN LIEB. Da hab ich sie natürlich gleich geholt. Beim...