an Nistmaterial fast erhängt

Diskutiere an Nistmaterial fast erhängt im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo ich habe eben einen riesen Schock bekommen, und zwar hing mein Kanarie wie an einem Galgen an dem Nistmaterial (aus Sisal)vom Nest runter ....

  1. #1 artep1109, 15.05.2011
    artep1109

    artep1109 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe eben einen riesen Schock bekommen, und zwar hing mein Kanarie wie an einem Galgen an dem Nistmaterial (aus Sisal)vom Nest runter . Zum Glück war ich zu Hause und konnte sie direkt los machen, so dass nichts passiert ist.
    Jetzt aber meine Frage, ich hatte letzes Jahr weisses, dünnes Nistmaterial im Zooladen gekauft, dieses Jahr habe ich überall nur dieses feste Sisal(oder so ähnlich) Material bekommen. Dieses ist offensichtlich ja zu grob, wo bekomme ich wieder feines Nistmaterial (habe ja nur1 Weibchen/ und einen Hahn) brauch es also nicht Kiloweise......
    Danke im voraus.
    Gruß
    petra
     
  2. #2 charly18blue, 15.05.2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.769
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Hessen
    Du meinst wahrscheinlich Sharpie, aber auch da mußt Du aufpassen, dass die Fäden nicht zu lang sind. Ich hatte auch schon ein erhängtes Weibchen vor Jahren durch zu lange Sharpie Fäden. Schau mal hier.
     
  3. #3 nerina81, 15.05.2011
    nerina81

    nerina81 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    also ich gebe meiner Henne auch Scharpie, und bis jetzt ist alles gut gegangen. Was sie auch sehr gerne nimmt sind kleine Fetzen vom Küchenpapier, damit stopft sie gerne die Lücken im Nest aus.
     
  4. #4 Ramadan, 16.05.2011
    Ramadan

    Ramadan Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    also ich mache es immer selber ich kaufe mir 600meter Baumwolle Fäden und schneide sie mir zurecht und nicht zu lang.
     
  5. segalk

    segalk Guest

    Es wird nicht immer zu vermeiden sein, das sich Vögel erhängen. Bei mir hat sich vor Jahren ein Mexikozeisigweibchen an Kokosfasern aufgehängt, ein Yarrellweibchen strangulierte sich an einem Faden der aus Plastik zwischen dem Sisal war. Es kommt auch vor, dass die Vögel sich mit den Krallen in dem Material verfangen, auch meisten Kunststoff, es passiert beim Abfliegen. Verlust des Beins ist möglich. Wenn man nicht das Glück hat und den Vogel nicht sofort befreien kann ist der Verlust des Vogels sehr wahrscheinlich. Scharpi wird aus Resten von Betten und sonstigen Abfällen hergestellt, man wunderte sich schon was man da für Fetzen von Stoff in dem Zeugs fand. Es gibt aber auch echte Künstler unter den Vögeln, so hatte ich vor Jahren ein Weibchen, das in die Kokosfasern einzelne Knoten machte. In den letzten Jahren hat sich aber die Qualität von Scharpi und ähnlichen Baumaterialien verbessert.
     
  6. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    warum wird hier nie geschrieben,daß die Weibchen als erstes Moos,kleine Gräser zur Grundausstattung des Nestes bekommen sollten ?Erst wenn sie daraus einen Kranz gebaut haben-mit den Naturmaterialien passiert auch nicht so viel -bekommen sie Sharpie-und das muß immer kontrolliert-das heißt-kleingeschnitten werden.
    Sisal als Nistmaterial und Kokosfasern halte ich für völlig ungeeignet,weil sich die Vögel damit erhängen können-es ist viel zu hart!
    Und das ist ja hier offensichtlich passiert.Außerdem muß natürlich darauf geachtet werden,daß die Vögel nicht zu lange Krallen haben !
     
  7. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Das wirst Du hier nicht lesen, da es sicherlich eher die Meinung einzelner wiederspiegelt. Die einen favorisieren Moos, andere Nesteinleger, wiedrum andere Jute etc.... Mir persönlich wären Naturmaterialen im Zuchtraum z. B. ein Graus....

    Ich denke aber, alle sind sich der Meinung, dass man auf die Länge des angebotenen Materials zu achten hat um zuvor genannte Unfälle nicht zu provozieren.
    mfg,
    vaccin
     
  8. Elise

    Elise Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Begonnen habe ich mit Sharpie, habe dieses immer zerschnitten in ca. 2 cm lange Stücke. Mittlerweile benutze ich Baumwollfäden, die im Beutel angeboten werden. Sie sind ca. 7 cm lang und ich zerschneide sie nochmals in 2-3 cm lange Stücke. Ich glaube, damit ist die Gefahr des Erhängens relativ minimiert.
     
  9. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19.01.2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo,
    also ich mixe das Nistmaterial selbst und bin damit sehr zufrieden (Die
    Vögel aber anscheinend auch ;-) Ich nehme Wollknäule und schneide davon 3cm lange Stücke runter (schneide immer vom ganzen Knäul ab damit es nicht soviel arbeit macht) dazu nehme ich Heu das ich in ca 8-10cm Stücke schneide (Bündel ich und schneide es von Bündel runter), und dann habe ich mir ein günstiges Federkissen besorgt aus dem ich immer noch zwei Hände voll Federn einmische. Geht ganz einfach und ist so ziemlich beliebt und auch sicher
     
  10. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Antwort auf Post 7 :Warum ist für Dich das Natürlichste ,z,B.Moos,ein Graus ?Schließlich sind die Vögel doch auch natürlich?
     
  11. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Naturmaterialen nutze ich ja auch durch Jute und Sisal, allerdings in "verpackungssteriler/industriesteriler" Form um Ektoparasiten oder andere mögliche Erreger aus der Umwelt nicht in meinen Zuchtraum zu bringen. Eine reine Prophylaxemaßnahme und meiner Meinung nach gute Lösung.
     
  12. #12 Tiffani, 17.05.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.296
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Meine nehmen gerne die Blütenstände von irgendwelchen großen Ziergräsern.
    [​IMG]

    Die werden im Herbst, Winter für das nächste Jahre geerntet, in einer Tüte vergast und gut iss.
    Mit Heu aus dem Handel mache ich es genauso, auflockern in einem großen Beutel, vergasen und stehen lassen....
    Bisher, klopf auf Holz *poch,poch,poch* hatte ich mit Naturmaterialien dieser Art, wenn ich so verfahre, noch keine Probleme
     
  13. FoeniX

    FoeniX Foren-Guru

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friedrichskoog direkt an der Nordsee
    Das ist ja ein wunderschöner "Spatz":zwinker:
    Welche Sorte ist das?
     
  14. #14 IvanTheTerrible, 17.05.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Emblema picta.
    Ivan
     
  15. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    @Tiffani: Was benutzt Du denn zur Begasung des Nistmaterials?

    @Foenix: Die Art ist wohl eine Gemalte Amadine
     
  16. #16 Tiffani, 17.05.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.296
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ardapspray
    Ist ja eigentlich ein Kontakt- und Fraßinsektizid ;)
    Aber der Zweck heiligt die Mittel, mußt aber den Inhalt zwischendurch ein paar mal "umwälzen" damit Du eine gute Verteilung erreichst.
    Sack zubinden, und stehen lassen...
    Vor dem Verteilen, öffnen und nochmal gut umwälzen und auslüften lassen :+klugsche
     
  17. #17 IvanTheTerrible, 17.05.2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Kokosfasern, Sisal....Große Plastiktüte...Nistmaterial rein einige Sprühstöße Ardap, Bactazol, oder was man sonst noch zur Verfügung hat in die Plastiktüte geben. Fest verknoten und 2 Wochen stehen lassen. Thema erledigt.
    Ivan
     
  18. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.09.2010
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Klingt nachvollziehbar. Durch die Repellenswirkung des Ardap zusätzlich sicher für Einige hier interessant. Man hört viel zu häufig noch von milbenbefallenen Nestern.
     
  19. #19 Tiffani, 17.05.2011
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.296
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ist mir ehrlich gesagt unbegreiflich...
    In der Wohnung schon gar nicht 8o Unhaltbarer Zustand.
    Für solche Kandidaten würde ich Pappnester anfertigen und die nach jeder Brut entsorgen.

    Die Reppelentwirkung von Ardap ist 0, die Wirkung des "Vernichtungswirkstoff" beträgt max. 6 Wochen, abhängig von Wärme, Licht, Feuchtigkeit.
    Die dürfte dann bei mir nach über einem halben Jahr schon lange verflogen sein ;)
    Ich denke mal die Kandidaten schleppen sich die Milben ein....
    Naturdeko und Natureinstreu :zustimm:
    Vielleicht auch nachlässige Reinigung oder Wartung der Anlage? :+keinplan

    Ich trau den Aluhohlprofilen nicht und den Zuchtboxen die übereinander gestapelt sind :+klugsche
    Da kann man doch nie vernünftig reinigen...
    Ich denke mal da könnte auch der "Wurm" drinne sein 8)
     
  20. Nora

    Nora Stammmitglied

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ardap und auch Bactazol sind auch Nervengifte.Sie sind nicht so harmlos,wie man denkt.Früher hatte ich mir einmal Milben durch einen Vogel eingeschleppt .Ich war verzweifelt und sprühte Bactazol und Bio Insect,so ein anderes Zeugs.Das half nichts,vergiftete nur die Vögel.Voller Verzweiflung hatte ich damals die Vogelhaltung aufgegeben !
    Heute habe ich,toi,toi toi keine Milben. Meine Kanarien bekommen die verschiedensten Gräser auch zum Fressen,sowie Erde und halbreife Samen von Storchschnabel,Vogelmiere etc.Sie lieben die Kräuter- aber zum Glück sind keine Milben drin !In meinen Nestern habe ich auch keine "Mitbewohner "
     
Thema:

an Nistmaterial fast erhängt

Die Seite wird geladen...

an Nistmaterial fast erhängt - Ähnliche Themen

  1. Nistmaterial für Tauben

    Nistmaterial für Tauben: Hallo Leute, ich habe eine Frage an euch. Ich bin Anfänger in der Rassetaubenzucht und habe mir die Indischen Pfautauben zugelegt. Nun möchte...
  2. Welches Nistmaterial?

    Welches Nistmaterial?: Meine Bourkesittiche Henne bekommt Hobelspäne. Aber diese ist komplett verschwunden aus dem Nistkasten. Die Eier liegen auf dem Boden. Lg
  3. Nistmaterial wird nicht verbaut

    Nistmaterial wird nicht verbaut: Hallo Zebrafinken Freunde, Habe 2 Paare Zebrafinken in eine Grosse Voliere, mit halb offenen Nistkästen, Es liegt seit paar Tagen ein Ei im...
  4. Welches Nistmaterial für Kapuzenzeisige?

    Welches Nistmaterial für Kapuzenzeisige?: Hallo liebe Züchter in Deutschland Ich lebe in Neuseeland. Endlich, nach vielen Jahren Suche, konnte ich nun ein Pärchen Kapuzenzeigige erwerben....
  5. Nistmaterial - ja oder nein?

    Nistmaterial - ja oder nein?: Hallo zusammen Nun sind von meinem ursprünglichen 8er Schwarm altersbedingt noch drei Vögel übrig geblieben - zwei Hennen, Mutter (6Jahre) und...