Anfänger fragen brauche eure tipps

Diskutiere Anfänger fragen brauche eure tipps im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo hab mir vor 3 wochen eine Graupapagei geholt 7 monate alt geschlecht noch unbekannt ist Handaufzucht. Habe es ein Tag im Käfig gelassen und...

  1. #1 Baristyson, 27. Mai 2008
    Baristyson

    Baristyson Guest

    Hallo hab mir vor 3 wochen eine Graupapagei geholt 7 monate alt geschlecht noch unbekannt ist Handaufzucht.
    Habe es ein Tag im Käfig gelassen und man konnte ihn an Kopf streicheln aber sobalt ich am flug federn streichele dann schreit er ist das normal wie lange braucht er noch das er richtig zahm wird hab ihn auch paar mal rausgelassen aber er geht nicht zurück in sein käfig brauche dann stunden bis er reingeht. Wie lang dauert dann die eingewöhnung.
    Auf jeden fall wass mir noch aufgefallen ist wenn er uns sieht dann ruft er nach uns die ganze zeit wenn wir uns nicht kümmern dann geht er am Käfig Boden und macht mit einen bein hin und her die Ganze zeit bis wir kommen und ihn streicheln was bedeutet dass ? Und er kratzt sich auch ich weiß nicht warum kann das wegen Mauser sein. würde mich ganz frauen für ihre antworten und tipps danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jessy und Funny, 27. Mai 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Hallo erstmal. Also das ist doch schon sehr viel, wenn ihr sie am Kopf graulen könnt.Sie oder er hat wahrscheinlich noch nicht soviel Vertrauen zu euch und schreit dann aus Angst. Ausserdem haben die Grauen ihren eigenen Kopf.Meine Funny mag es auch nicht immer, wenn man sie an den Flügeln streichelt.Am Anfang konnten wir sie auch nur am Kopf graulen und dann im Nacken.
    Dass sie die Aufmerksamkeit zu euch sucht, ist völlig normal und wird sich auch erst legen, wenn ihr euch einen Partnervogel zulegt.Habt ihr daran gedacht?
     
  4. Gugu06

    Gugu06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90429
    Hallo Baristyson,

    Das alles erinnert mich an meinem Gugu bis er ca. 1 Jahr wurde!
    Es ist eine Handaufzucht und noch ganz jung! Er/sie braucht die ganze Zeit eure Aufmerksamkeit vorallem wenn er im Käfig ist! Es wird immer im Käfig nach euch schreien! Möglicherweise hat er auch Angst vom allein sein (Haben vorallem die Jungvögel bis zu einem Jahr weil sie allein unter Existenzängste leiden, also braucht es immer eure nähe! Und das Außerhalb des Käfigs damit er bei Gefahr zu euch kommen kann!) Meiner landete jedesmal auf meinem Kopf wenn er Angst hatte, erst dann war er ruhig!:nene:

    Das mit dem Bein am Käfigboden (meistens in der Ecke) kenne ich auch zu gut!:D Warum sie das machen:? Keine Ahnung!!! (Manchmal dachte ich dass es sowas wie ne Übersprungshandlung war während er Angst hatte:traurig: Kann ich nicht sagen! Oder es lag an dem zu kleinen Käfig! Seit dem ich ne größere Käfig habe und auch Platz für einige Spielsachen mit dem er sich beschäftigen kann macht er es gar nicht mehr! Aber mit dem Schreien hat er erst aufgehört nachdem die lulu zu uns gezogen ist!
    Übrigens freiwillig in den Käfig zurück geht er auch erst seitdem er größere Käfig hier stehn hat, vorher musste ich ihn jedesmal mit Gewalt einsperren was unser Beziehung nicht gut getan hat!:nene: Vielleicht mit leckerlie reinlocken, aber wenn er Angst hat wird es nicht viel bringen, versucht mehr zeit mit ihm zu verbringen und sein vertrauen zu gewinnen! dann könnt Ihr ihn spielerisch daran gewöhnen reinzugehn! Macht aber nicht den Fehler ihn daswegen eingesperrt zu lassen weil er nicht schnell wieder reinkommt! Denn erst danach wird er gar nicht mehr reingehen weil er denk dass er eh wieder nicht rauskommt! Ich habe auch mit meinem neuen damals geübt und sie immer reingetragen! Wenn Sie erstmal drinwar sie belohnt und dann sofort wieder rausgelassen damit sie spielen kann! Jetz gehen alle freiliig rein:prima: (Dank Mandeln)

    Dann wünsche ich euch Viel Glück und viel spaß mit dem kleinen!
     
  5. Langer

    Langer Guest

    Zu trockene Luft.
     
  6. #5 allekuras, 28. Mai 2008
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Lieber Baristyson,

    au wei, eine Handaufzucht und allein gehalten. Kein Wunder, dass er dauernd nach Euch ruft. So leid es mir tut - Euer Vogel ist wohl auf dem besten Weg zu einer so genannten Fehlprägung auf den Menschen!

    Das klingt jetzt fies und schnippisch, merke ich gerade :+schimpf ... das ist keine Absicht. :trost:
    Aber Ihr solltet Euch wirklich schnell auf den Weg machen, einen gleichaltrigen und gegengeschlechtlichen (dazu brauchst Du einen DNA-Test) Partnervogel aufzutreiben! Sonst wird sich Euer Baby unweigerlich zu einer echten Klette entwickeln, die ständig nach Aufmerksamkeit schreit. Und spätestens in einem Jahr wird Euch das zu laut und zu stressig, glaub mir. :~

    Wie groß ist denn Euer Käfig/Eure Voliere? Hat man Euch ordentlich über Fütterung und Ruhezeiten informiert?
    Und habt Ihr das Baby eigentlich vom Züchter oder woanders her? Denn ich hoffe doch sehr, dass man Euch bereits beim Kauf darüber informiert hat, dass Einzelhaltung - gerade bei Graupapageien - kein lebenswertes Leben ist (aus o.g. Gründen).

    Wie schon gesagt: bitte nicht als Wichtigtuerei oder Schulmeisterei auffassen! Dies sind nur gut gemeinte Ratschläge zum Wohle Deines kleinen Süßen. Er sollte nicht allein bleiben müssen, egal aus welchen Gründen, Dann wird sich auch das "komische Verhalten" und seine übermäßige Anhänglichkeit schnell geben, glaub mir.

    Viel Glück und viel Spaß mit dem Geierlein!
    Gibt´s eigentlich Fotos? Wir sind hier alle schrecklich neugierig.

    Liebe Grüße

    Lilian
     
  7. #6 Baristyson, 28. Mai 2008
    Baristyson

    Baristyson Guest

    Hallo danke für eure antworten alleine möchte ich sowieso nicht halten ich muss erst mann eine dna test machen lassen um denn geschlecht zu wissen aber wie soll ich dass machen ich kann ihn nur am kopf streichen und wo anders nicht sonst schreit er was soll ich machen ich muss halt warten bis er sich richtig eingewöhnt hat dann bringe ich ihn auch zum tierarzt.
    Mein Käfig ist Rießig fasst 2m breit ind 2m hoch mit Fogelampe und viele zubehör.
    aber seit langem halte ich es im Käfig und hohle ihm nicht raus das er sich gewöhnt weil wenn er raus kommt dann kann ich ihm nicht streicheln und er geht auch nicht in sein käfig herein. ich habe ihm privat gekauft.
     
  8. #7 Gugu06, 30. Mai 2008
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2008
    Gugu06

    Gugu06 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90429
    Hallo Baristyson,

    wie lange ist er denn schon im Käfig?? So könnt ihr bestimmt kein Vertrauen aufbauen! Du solltest ihm einfach mal Freiflug gönnen und ihn in ruhe lassen, ihn erstmal ignorieren! Er wird sich mit der Zeit schon selber dir nähern! Handaufzuchten brauchen den Kontakt zu den Menschen, sie sind es nicht gewöhnt den ganzen Tag im Käfig zu sein! Außerdem wie ich es schon schrieb; er ist noch ganz jung und hat Angst! Er braucht einen Bezugsperson!
    Der kleine ist erst 7 monate alt und du hast geschrieben dass du ihn von privat hast! Also hatte er einen Bezugsperson! Er schreit möglicherweise nach seiner vorheriger Haltern (od. Bezugsperson). Wie lange hatte er schon kein Kontakt mehr zu Ex-Haltern? Er muss sich jetzt erstmal daran gewöhnen dass es den anderen gar nicht mehr gibt und euch akzeptieren! Das wird erst klappen wenn der vogel nicht bedrängt wird! Versucht nicht ihn immer wieder zu streicheln! Gibt ihn doch erstmal zeit! Vielleicht seid ihr zu stürmisch!

    Wenn Ihr Fragen habt bezügl. Haltung, Verhalten, Verpaarung, DNA Tests.. usw. Egal was für welche, Fragt einfach hier nach! Man wird hier beholfen!:zustimm:

    Er geht nicht zurück in den Käfig weil er weiss dass er lange im käfig bleiben muss! HZ möchten immer überall dabei sein ( das ist einer der Nachteile von Handaufzuchten)
     
  9. #8 Katrin Timneh, 31. Mai 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Hallöchen,
    also freiwillig wollen meine 2 selten rein.Ist doch draußen auch viel schöner:zwinker:.Man kann fliegen,spielen,den Menschen verfolgen...
    Ich gebe meinen Vögeln außerhalb ihrer Voli nie etwas zu fressen,also müssen sie irgentwann rein.Wenn es so nicht klappt,locke ich den manchmal:+schimpf beißenden Hahn mit einer Walnuß oder unges.Erdnuß hinein.Das klappt eigentlich immer.Unsere Henne(superzahm)kommt auf die Hand und ich setzte sie einfach rein,wobei ich die Hand über ihren Kopf halte,dass sie mir nicht wieder stiften geht.
    Aber Freiflug brauchen sie unbedingt,schon um die Muskeln zu stärken.Außerdem werden dann die Luftsäcke richtig belüftet,was bei der normalen Atmung nicht der Fall ist.Irgentwie kann ich mich nicht so richtig ausdrücken,vielleicht kann ja noch mal jemand anderes etwas dazuschreiben,zwecks Aspergillose(hab ich bestimmt auch falsch geschrieben).
    Meine bekommen täglich ihre Dusche,wegen der trockenen Haut.Versuch doch mal vorsichtig ob er das mag oder stelle ihm eine ,,Badewanne"(Schale)hin.Irgentwann weiß er es bestimmt zu schätzen.
     
  10. Uhu

    Uhu Guest

    Hallo Baristyson,
    so ein junger Graupapagei braucht gute Pflege, viel Liebe (möglichst von einem Artgenossen) und gute Pflege.
    Deine Fragen zeigen, dass du dich hier rechtzeitig (vor einer Fehlprägung) informieren möchtest :trost: - finde ich gut.
    Die meisten, die "Haustiere" (z. B. Hunde oder Katzen) halten, wissen, dass diese gestreichelt werden möchten, dass sie es genießen - ein Papagei mag das lieber von einem "Artgenossen". Beim Menschen hat er (anfangs) Angst - besonders in einer neuen, fremden Umgebung!
    Sicher möchtest du einen zahmen Papagei - aber sicher möchtest du keinen "fehlgeprägten", der sich später mal rupft!
    Also gib ihm einfach erst mal Zeit, sich einzugewöhnen, bevor du versuchst, ihn zu "streicheln".
    Papageien mögen das nicht unbedingt (ist eben weder Hund noch Katze:trost:)
    Ich habe aber noch ein paar Fragen:
    Du schreibst, der Papagei sei sieben Monate alt und du hast ihn "von privat" gekauft.
    Meine Frage: warum haben die Vorbesitzer ihn verkauft???? Welche Erfahrungen hat er dort schon gesammelt? Oder kam er direkt vom privaten Züchter zu dir?
    Andere Frage:
    In welchem Zimmer steht die Voliere?
    Und noch eine Frage: Stellst du uns mal Bilder rein????
    Deine Idee mit der DNA ist schon ein super Anfang! - Da kannst du frühzeitig (ist ja erst 7 Monate alt) nach einem gegengeschlechtlichen Artgenossen Ausschau halten!
    Ein Tipp noch:
    Guck mal, was er von seiner Körnermischung am liebsten frisst (zuerst). Diese Körner sortierst du aus dem Futternapf aus. Mit diesen Körnern, die ja zu seinem "normalen" Menüplan gehören, lockst du ihn (z. B. ans Gitter der Voliere) - es wird nicht lange dauern, bis er sie dir aus den Fingern nimmt ....
    Wenn er das gelernt hat (bei dir sein "allerliebstes" Leckerlie zu bekommen und es dir aus der Hand zu nehmen - vor deiner Hand aber "geschützt" durch das Gitter der Voliere - dann schreib ich dir, wie du weiter vorgehen kannst....
    LG
    Susanne
    P.S. @ Katrin Timneh: Hast du schon super erklärt - nur: ab und zu darf's auch mal 'ne Erdnuss (natürlich ohne Schale und ungesalzen!) sein - ist eine Leguminose, nicht ganz so ungesund (in Maßen!!!!!!!):zwinker:
     
  11. #10 Katrin Timneh, 1. Juni 2008
    Katrin Timneh

    Katrin Timneh Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    930
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31246 Lahstedt
    Hallo Uhu,
    die Erdnuss ohne Schale kaufe ich schon lange nicht mehr:zwinker:Ich nehme die von Ü.,wie bestimmt die meisten hier,die ab und zu welche zum Naschen reichen.
    Das sie nicht ganz so gesund sind,wusste ich gar nicht.Kannst du mir vielleicht noch sagen,was daran nicht so gut ist?Meinst du jeden 2.Tag 1-2 Erdnüsschen sind o.k.?Aber Walnüsse lieben sie auch;).
     
  12. #11 Baristyson, 1. Juni 2008
    Baristyson

    Baristyson Guest

    Hallo danke für die antworten

    Die Ex besitserin hat sie nur verkauft weil ihr 4 j. Graupapagei nicht sich verstanden hat mit meinem wegen dem. Sie hat meinem vom Züchter gekauft und hatte meinen 5mon. lang bei sich im getrennten käfigen gehalten.

    Mein papagei hat sich langsam an uns gewöhnt kann überall anfassen und lasse ihm auch raus und er geht auch wieder rein mit dem birdlamp ist sein gefieder glänzend geworden er ist viel aktiv gebe ihm täglich 1-2 Obst o. Gem. und danach seine mischfutter prestige Premieum ich wechsele es täglich und Wasser auch habe auch ein napf mit Grit hingetan...

    Habe auch ein paar Fotos gemacht und wollte auch gleich wissen ob die Krallen ok sind von der länge kommt mir zu lang vor.

    Mache demnächst einen TA besuch und lass damit auch Geschlecht bestimmen und möchte mir nach paar monaten dann ein zweites hohlen.

    Er macht auch viele verschiedene pfiffe und komische gereusche wir reden viel mit ihm ab wann machen die denn Menschliche stimmen nach ?

    Meine Voliere ist rießig 144 + 120 + 200cm hoch
    und steht im Kinderzimmer aber wenn ich die Türe offen lasse sieht er und im Wohnzimmer wir kümmern uns aber regelmäsig mal meine frau mal ich.

    Ich tue ihn auch jeden zweiten tag baden aber selber tut er nicht baden obwohl er die mäglichkeit hat beim Freiflug hat angst glaube ich bin für jeden tipp dankbar ich möchte dass es ihm gut geht danke.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      Dateigröße:
      33,2 KB
      Aufrufe:
      37
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      32,4 KB
      Aufrufe:
      39
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      29,2 KB
      Aufrufe:
      45
    • 17052008135.jpg
      Dateigröße:
      25,7 KB
      Aufrufe:
      36
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 petrarobby, 1. Juni 2008
    petrarobby

    petrarobby Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Nicht in Käfig

    hatte mit unserer Lucy das gleiche Problem. Wir haben sie einfach über Nacht draußen gelassen und nicht gezwungen rein zu gehen.
    Nach der zweiten Nacht im freiem ist sie freiwillig rein, um ja nicht noch eine Nacht ohne Licht draußen bleiben zu müssen. Ich hatte ziemliche schlaflose Nächte, weil ich glaubte, ihr könnte etwas geschehen. Aber sie hat sich keinen Zentimeter von ihrem Platz bewegt.

    Ich würde ihn/sie nicht zwingen rein zu gehen, könnte nach meiner Meinung nach sonst vertrauen zerstören.

    Finde es von euch sehr gut, über einen Partner nach zu denken. Wir haben LEIDER damit zu lange gewartet.

    LG
    Petra
     
  15. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Baristyson

    wir haben den gleichen oder zumindest einen ähnlichen Käfig für unseren Grauen gekauft. Leider ist der Käfig aber viel zu klein und entspricht nicht einmal den deutschen Mindestanforderungen von 2 m Länge x 1 m Breite und 1,8 m Höhe.
    Wir haben jetzt diesen Käfig als Übergangslösung für aussen aber leider wollen die Geier fast nie rein.
    Wenn möglich würde ich dir eine größere Voliere empfehlen auch eine Verpaarung wäre dann sicherlich stressfreier wenn sich die Geier auch mal aus dem Weg gehen können.
     
Thema:

Anfänger fragen brauche eure tipps