Anfänger, Mein erstes Haustier

Diskutiere Anfänger, Mein erstes Haustier im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, Ich bin neu hier auf diesem Forum und habe mich vor etwa 10min. hier angemeldet um mir hier paar ratschlage zu holen. Ich möchte mir ein...

  1. #1 JohannesOG, 14.02.2021
    JohannesOG

    JohannesOG Neues Mitglied

    Dabei seit:
    14.02.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ich bin neu hier auf diesem Forum und habe mich vor etwa 10min. hier angemeldet um mir hier paar ratschlage zu holen.
    Ich möchte mir ein Vogelpärchen als Haustiere holen dies werden meine ersten Haustiere überhaupt ich hatte vorher nie welche. Anfangs dachte ich mir das ich eine Katze möchte ich habe lange überlegt ob ich mir eine holen möchte bin dann doch zu der Entscheidung gekommen mir keine zu holen! Warum? naja meine Nachbarin hat eine Katze und die wurde von ihr gebissen und hatte danach eine blutvergiftung das hat mich abgeschreckt mir eine zu holen
    Danach wollte ich erstmal überhaupt kein Haustier jetzt bin ich wieder am überlegen ob ich mir Vögel holen sollte.

    Mich würde interessieren welche Art sich für Anfänger am besten eignet? gefallen tun mir Nymphensittiche oder Rosenköpchen ich weiss jetzt aber nicht ob diese für Anfänger geeignet sind? was muss ich als Anfänger hier beachten?

    Und was für kosten kommen hier auf mich zu? ich meine wenn ich mich jetzt für Nymphensittiche entscheiden sollte für ein Pärchen mit Käfig Futter und Zubehör mit wieviel kosten müsste ich da rechnen?

    Vielen dank für eure antworten und liebe grüße
     
  2. #2 NuNu30, 11.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2021
    NuNu30

    NuNu30 NuNu30

    Dabei seit:
    14.05.2016
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo JohannesOG, willkommen im Vogelforum :)

    Also, wenn du zuvor noch nie Vögel hattest oder generell Tiere, würde ich dir empfehlen, Vögel zu holen, die für Anfänger geeignet sind. Da kommen mir Nymphensittiche und Wellensittiche in den Sinn. Da Wellensittiche etwas kleiner sind als Nymphis, kann ich mir vorstellen, dass diese etwas geeigneter für einen blutigen Anfänger sind. Mit Nymphis sollte es aber auch keine allzu großen Probleme geben. Erst Mal ist es ganz wichtig, dass du dir diese Punkte vor Augen führst:

    Das Leben mit den Vögeln:

    -Die Vögel müssen frei sein dürfen. Sie dürfen nicht einfach den ganzen Tag in der Voliere hocken. Sie müssen auch raus aus dem Käfig und fliegen.
    -Da Vögel Schwarmtiere sind (die Meisten zumindest) immer mindestens zwei Exemplare zu Hause haben (Hahn und Henne). Man kann sich auch einen kleinen Schwarm von 4 Vögeln zulegen :)
    -Deine Wohnung oder zumindest das Zimmer in dem deine Vögel wohnen, sollte groß genug sein, damit sie auch Mal 2-3 Runden fliegen können.
    -Futter und Wasser müssen täglich frisch sein. Nicht nur trockene Sämereien anbieten, sondern auch Mal was Frisches in den Käfig hängen (Obst, Gemüse oder Pflanzen wie zum Beispiel Vogelmiere)
    -Am Boden der Voliere kommt Vogelsand hin. Dieser muss regelmäßig gewechselt werden (je nachdem wie viele Vögel zu hast). Ich wechsel meinen 1× die Woche komplett aus.
    -Auch Käfigutensilien wie Schalen und Stangen sollten regelmäßig von Kot befreit werden
    -Stell dich darauf ein, dass die Vögel auch Mal ihre 5 Minuten haben können. Besonders Nymphensittiche können ganz schön laut werden. Damit muss man umgehen können.
    -Die Voliere sollte groß genug sein. Ich habe zwei Nymphis und meine Voliere ist ca. 1,90m hoch und 1,10m breit. Größer geht natürlich immer, aber meine Voliere ist auch den ganzen Tag geöffnet und niemals geschlossen. Meine Vögel haben also das ganze Wohnzimmer für sich. Sie sind nur in der Voliere wenn sie fressen, trinken, baden, an die Spielsachen gehen, aus Lust und Laune Mal drinne sitzen wollen oder schlafen. Laut der Gesetzeslage musst du (ich glaube für einen Vogel) mindestens zwei Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stellen. Aber ich kann dir wirklich empfehlen, mehr als nur 2 Sitzstangen pro Vogel in die Voliere zu stecken. Ich selber habe bestimmt um die 18 Sitzgelegenheiten in und an der Voliere (also insgesamt). Darunter sind normale Holzsitzstangen, Natursitzstangen, drei Vogelseile, eine große Holzschaukel und ein Baumwollrad. Dazu kommen noch ca 10 Spielzeuge aus Holz und Baumwolle. Natürlich darf die Voliere jetzt auch nicht zu voll sein. Du solltest immer darauf achten, dass der Vogel auf jeder Sitzgelegenheit in der Lage ist, aufrecht zu sitzen und die Flügel auszubreiten.
    -Eine Bademöglichkeit sollte vorhanden sein. Vogelbäder gibt es im Zoofachhandel. Oder eine große Edelmetall-oder Keramikschale tut es auch. Manche Vögel gehen nicht gerne baden, sie mögen es lieber zu duschen. Dafür kann man Blumenspritzen benutzen, die gibt es fast überall. Damit solltest du den Vogel 1 Mal die Woche abspritzen (meine Henne liebt es zu baden und hasst die Blumenspritze, mein Hahn dagegen geht nie baden und flippt aus vor Freude, wenn er die Blumenspritze sieht).
    -Vögel sind ein Mal im Jahr in der Mauser. Dann wechseln sie ihr Federkleid und sehen für kurze Zeit aus wie gerupfte Hühnchen. Um sie beim Wechsel zu unterstützen, sind Sepia-Schalen immer ganz toll. Oder Jod-Picksteine. Die gibt es im Zoofachhandel zu kaufen. Wenn die Vögel merken, dass sie durch die Produktion neuer Federn mehr Reserven verbrauchen als sonst, fangen sie instinktiv an, von der Sepiaschale oder dem Pickstein zu fressen.
    -Vögel sind nicht stubenrein! Wenn sie müssen, dann machen sie. Und das ziemlich oft. Das einzig Gute ist, dass der Vogelkot nicht stinkt (anders als von Hunden oder Katzen).

    Wenn du dir die Vögel holst:

    Im Internet gibt es viele Anlaufstellen, bei denen man Vögel kaufen kann. Privatpersonen oder auch Züchter.

    Privatperson:

    Diese Person sollte einen vertrauenswürdigen Eindruck hinterlassen. Werden die Vögel dort artgerecht gehalten? Wie sieht es mit der Hygiene aus? Wirken die Vögel gesund?

    Züchter:

    Auch beim Züchter musst du dir die selben Fragen stellen. Wirkt er kompetent? Sind die Gehege, Volieren und Käfige sauber? Haben die Vögel viel Platz? Wirken sie gesund? Ist eine Trennung von Geschwistertieren und Eltern sowie Jungvögeln zu erkennen, um Inzucht zu vermeiden? Wie sieht es mit dem Futter und Wasser aus? Wirkt alles frisch? Ist genug da? Dann solltest du dem Züchter direkt Fragen stellen: Weiß er, wie alt seine Vögel sind? Hat er Informationen über den Gesundheitszustand der Vögel?
    Bei einem Züchter müssen die Vögel außerdem beringt sein. Das ist Vorschrift.
    Mit den Vögeln zu Hause angekommen, solltest du sie tatsächlich für einen oder zwei Tage in der Voliere lassen und sie geschlossen halten. Die Vögel müssen sich erst Mal die neue Umgebung genau angucken, damit sie nicht vor Panik irgendwo gegen fliegen. Erst dann kannst du sie raus lassen.

    Die Kosten:

    Das ist tatsächlich eine schwierige Frage. Also für die Voliere musst du sicherlich zwischen 150€ und 500€ einplanen. Das Zubehör für den Käfig kann 30-100€ kosten (man kann sich Natursitzstangen tatsächlich ganz gut selber basteln und Geld sparen. Dafür eignen sich z.B. die Zweige des Apfelbaums sehr gut. Vorher aber gründlich reinigen, um unerwünschte Gäste zu entfernen!!). Die Vögel selbst kosten je nach Anbieter zwischen 15€ und (das habe ich auch schon Mal gesehen) 100€. Ich glaube mein Hahn hat damals 20€ gekostet und meine Henne (sie ist von einer anderen Züchterin und handzahm) 50€.
    Das sind so die einmaligen Kosten. Dann kommen Kosten, die du jeden Monat zahlen musst. Futter und Vogelsand (Wasser und Seife zähl ich Mal nicht mit, die hat man ja auch ohne Vögel im Haus), verbrauchen bei mir im Monat zwischen 25 und 30€.

    Tierarztkosten nicht vergessen! Ich empfehle dir, immer vogelkundige Tierärzte aufzusuchen. Ich habe leider keinen in meiner Nähe und müsste zu einem normalen Tierarzt gehen, falls es einen Notfall gibt. Aber wenn du einen in der Nähe hast, rate ich dir wirklich, diesen aufzusuchen, wenn etwas nicht stimmt. Wie viele Kosten das verursacht, ist schelcht zu sagen. Jeder Tierarzt hat unterschiedliche Preise und es gibt Individuen, die vielleicht öfter zum Tierarzt müssen, als andere.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :) Falls noch Fragen offen sind, gerne wieder hier rein schreiben.
     
  3. #3 esth3009, 11.03.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.759
    Zustimmungen:
    1.633
    Ort:
    Piratenland
    Also in Frage kämen noch Ziegensittiche aber auch Bourkesittiche . Generell gilt aber immer : vorher schlau machen, d.h. sich über die Bedürfnisse und Eigenarten klar werden. Z.B. Wellensittiche sind lebhaft , Bourkesittiche eher ruhig.
     
  4. #4 Amazona, 12.03.2021
    Amazona

    Amazona Mitglied

    Dabei seit:
    18.08.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    51
    Kleine Zwischenbemerkung: Das stimmt so nicht ganz. Die müssen sich durchaus an Tarife halten, bei denen natürlich etwas Handlungsspielraum besteht.
    Ansonsten frage ich mich gerade, ob Johannes das alles noch lesen wird. Die Anfrage liegt ja schon eine Weile zurück....
     
  5. #5 Alfred Klein, 12.03.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.623
    Zustimmungen:
    2.034
    Ort:
    66... Saarland
    JohannesOG wurde zum letzten mal am 26.2. dieses Jahr im Forum gesehen.
     
  6. #6 harpyja, 12.03.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    1.357
    Ort:
    Norddeutschland
    Er hat auch ganz schön lange keine Antwort bekommen...
     
Thema:

Anfänger, Mein erstes Haustier

Die Seite wird geladen...

Anfänger, Mein erstes Haustier - Ähnliche Themen

  1. Lachtauben - Meine Fragen als Anfänger

    Lachtauben - Meine Fragen als Anfänger: Hallo liebe Vogelfreunde, wie Ihr dem Betreff schon entnehmen könnte, suche ich momentan Rat und Informationen zu Lachtauben. Seit geraumer Zeit...
  2. Fragen zu Vogellampen und Allgemeinem (Vogelanfängerin), Achtung lang :)

    Fragen zu Vogellampen und Allgemeinem (Vogelanfängerin), Achtung lang :): Hallo zusammen, bin neu hier. :0- Ich bin Vogelanfängerin, hatte bisher ab und an mal Wellensittiche in Urlaubspflege, aber nie eigene...
  3. Allgemeine Anfängerfrage bzgl. Gesang

    Allgemeine Anfängerfrage bzgl. Gesang: Hallo, ist nichts dringendes ich wollte mich nur mal ein bisserl informieren. Mein Kanarienhahn, hat Ende Februar bis Anfang April gesungen...
  4. HILFE ! Anfänger brauchen eure Meinung !!!

    HILFE ! Anfänger brauchen eure Meinung !!!: Hallo, können uns morgen ein graupapagei pärchen anschauen... Dieses Pärchen ist schon seit jahren zusammen und hat auch schon zwei erfolgreiche...
  5. Vogelkauf für Anfänger, was gilt zu beachten? Erfahrungen und Tipps

    Vogelkauf für Anfänger, was gilt zu beachten? Erfahrungen und Tipps: Hallo zusammen :) Ich denke darüber nach, mir eine Pärchen Unzertrennliche zuzulegen. Natürlich habe ich mich bereits viel informiert. Dennoch...