Aspergillose-Vorsorge

Diskutiere Aspergillose-Vorsorge im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, vor einiger Zeit schilderte ich Euch von der Aspergillose - Erkrankung in einem sehr frühen Stadium bei unserem 7jährigen Grauen...

  1. Baerjul

    Baerjul Guest

    Hallo zusammen,
    vor einiger Zeit schilderte ich Euch von der Aspergillose - Erkrankung in einem sehr frühen Stadium bei unserem 7jährigen Grauen Vasco.
    Nun habe wir mit der Behandlung ein sehr gutes Ergebnis erzielt und ich war quasi zur Abschlußuntersuchung beim TA.
    Jemand von Euch hatte mir empfohlen vorsorglich Imaverol Inhalationslösung zu verabreichen. Danach fragte ich die TÄ
    und sie meinte das ist genau so als wenn wir uns vorsorglich gegen Fußpilz behandeln-- nämlich völlig überflüssig!
    Mit der Luftfeuchtigkeit sollte man es sehr genau nehmen, das wäre die beste Vorbeugung!
    Meine Frage, ob Ihr da vielleicht anders informiert seid oder andere Tipps habt!?
    Gruß Baer:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Roland Brösicke, 15. Oktober 2003
    Roland Brösicke

    Roland Brösicke Guest

    Hi,
    Imaverol als Vorbeugung halte ich auch für verkehrt. Ich würde aber eher sagen, wäre genauso wenn wir Antibiotika zur Vorbeuge nehmen.
    Die Luftfeuchtigkeit ist wichtig, das stimmt. Natürlich auf einwandfreies Futter achten, Viel frische Luft und Bewegung.
    Zur "Vorbeugung" würde ich eher Kamillenextrakt verdünnt im Raum vernebeln, das ist sehr pilzhemmend.
     
Thema:

Aspergillose-Vorsorge