Klebsiellen und Aspergillose ich weiß nicht mehr weiter

Diskutiere Klebsiellen und Aspergillose ich weiß nicht mehr weiter im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Luise ist am Mittwoch mit einer Triefnase aufgewacht. Ich gleich Panik ab nach Gießen. Geschwollene Nieren , Aspergillose und seit eben weiß ich...

  1. #1 Astrid Timm, 25.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    Luise ist am Mittwoch mit einer Triefnase aufgewacht. Ich gleich Panik ab nach Gießen. Geschwollene Nieren , Aspergillose und seit eben weiß ich sie hat Klebsiellen. Ich dreh hier noch durch. Gießen kann das Medikament nicht schicken auch nicht sagen wie es heißt , ich bekomm es nur dann in Kassel wenn die 2 Kliniken sich kurzgeschlossen haben bestenfalls am Montag. Wieder Ab wieder Beide und wie bekämpfe ich den Scheiß dann im Papageien Zimmer ? Luise frisst derzeit noch aber ich hab Angst das ich sie verliere . So geht es Ihr gut , war alles nur n Zufalls Befunde , wenn ich nicht wegen ner Triefnase los gefahren wäre. Die Nase war wieder trocken nach dem ich sie abgewischt habe. ich wasche immer Hände , sie knabbert nirgend s rum aber er , keine anderen Haustiere im Zimmer , bei Tonis Aufenthalt in Gießen im Dezember alles erneuert und oder regelmäßig quasi in F10 gebadet . Ich will nicht mehr . Brauche Hilfe wie bekomm ich die Viecher im Umfeld weg , was kann ich mehr machen als alles waschen und meine Hände waschen ?
     
  2. #2 Gast 20000, 25.02.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.478
    Zustimmungen:
    1.563
  3. #3 Sammyspapa, 25.02.2022
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.497
    Zustimmungen:
    3.535
    Ort:
    Idstein
    Ich glaube die Klebsiellen loszuwerden ist kaum möglich, da sie omnipresent sind auf Menschen, Pflanzenteilen, Wurzeln, und in Obst und dazu noch von Natur aus hoch resistent, da sie anaerob sind und es viele Stämme gibt.
    Ich würde an deiner Stelle mal beim Futter anfangen und mal Proben von den Pellets, Körnern, Aufbaumittlen, Vitaminpräparaten etc etc einschicken. Wenn du einen Befall im Futter hast, kannst du noch so gut desinfizieren. Das einzige was du nicht mit Desi panierst und dessen Sauberkeit und Herkunft du nicht kennst ist das Futter.
     
    Astrid Timm und esth3009 gefällt das.
  4. #4 esth3009, 25.02.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Weist Du welche Art oder Unterart es ist?
    Außer den Maßnahmen von Marco sind Immunstimulierende Mittel, auch Lactobazillen, angezeigt. Desinfektionsmittel bringen nichts da diese Bakterien überall vorkommen, auch AB ist kritisch zu sehen da es unter Klebsiella weit verbreitete Multiresistenzen gibt.

    Aber ich bin mir gar nicht sicher dass die triefende Nase davon kommt. Klebsiella kommt vorwiegend im Verdauungstrakt, Harnwegsinfekte und auch die Lungen können bei immunschwachen durch Klebsiella pneumoniae angeriffen werden.
     
    Sammyspapa gefällt das.
  5. #5 Astrid Timm, 25.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    Sie hats im Kropf . Tests und soweit sind ja gemacht , das Antibiotika bekommen Beide ab Morgen. Ich werde beide Komplett auf Pellets umstellen . Die hab ich frisch gekauft , die TÄ sagt durch die Alspergillose ist das Immunsystem im Keller , sonst würden die Bakterien nicht so schnell einem Vogel was anhaben. Da Luise im Dezember wegen Tonis Keim auch mit behandelt wurde , geh ich davon aus das das einfach alles zu viel war oder ist. Im Moment geht es Ihr gut , der Rotz war einmal , sie frisst auch wieder . Ich dreh halt aktuell echt durch .
    Ich bin froh wenn ich noch Futter kaufen kann , ich bin Pleite . Die 2 haben mein Gespartes grad aufgebraucht :(
     
  6. #6 Astrid Timm, 26.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    Kann ich Probiotika während der Antibiotika Kur geben ? Normal macht man das ja danach, würde es aber gern gleichzeitig verabreichen. Und reicht dann normales Händewaschen meiner Seits wirklich aus ? Muss ich schon wieder alles aus dem Zimmer raus werfen oder reicht F10 ? Beim Hersteller steht der Keim mit auf der Liste, aber irgendwie hat mein Hirn nur Luft im Moment .
     
  7. #7 Alfred Klein, 26.02.2022
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.956
    Zustimmungen:
    2.459
    Ort:
    66... Saarland
    Zu F10 kann ich nur sagen daß mein TA als ich es mal erwähnt habe fast Schreikrämpfe bekam. Der rät also dringend davon ab.
    Ich habe hier, ist allerdings nur ein kleines Fläschchen, Vetericyn.VF + plus, ein Veterinärprodukt. Ist eigentlich zur desinfektion von Haut und Wunden vorgesehen. Kann man auch anderweitig verwenden.
    Ansonsten kannst du zur Flächenreinigung auch Dan Clorix verwenden. Das riecht zwar nach Chlor, dieses zersetzt sich allerdings zu Salzsäure welche im Putz- Reinigungswasser unschädlich verdünnt wird. Ich kenne das Zeug unter anderem Namen von den französischen Nachbarn. Die benutzen das schon seit, man kann fast sagen, Urzeiten, zum Putzen. Es reinigt halt und desinfiziert gleichzeitig. Wasser- und Futternäpfe desinfiziere ich mit kochendem Wasser. Einfüllen und fünf Minuten stehen lassen, danach auswaschen.
    Außerdem bekommt man mit dem Chlorzeugs auch die Toilettenschüssel ohne Aufwand perfekt sauber. Einfach gleichmäßig verteilen und zwei bis drei Stunden warten, abspülen, fertig. Die Toilettenbürste mit reinstecken, danach ist die wie neu. ;)
     
    Astrid Timm gefällt das.
  8. #8 esth3009, 26.02.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ich habe damals bei Püppi Chlamydien Baycillol AF und für Alkohol empfindliche Flächen Wasserstoffperoxyd eingesetzt.
    3%iges bekommst Du in der Apotheke, ab 11 % nur noch mit Berechtigungsschein. Wasserstoffperoxyd hat den Vorteil das es nach antrocknen völlig unschädlich ist und das 3 %ige auch für Wunden genutzt werden kann und zugleich auch gegen Viren und Pilze wirkt.
     
  9. #9 Gast 20000, 26.02.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.478
    Zustimmungen:
    1.563
    Astrid Timm gefällt das.
  10. #10 Astrid Timm, 26.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    Danke
     
  11. #11 Astrid Timm, 26.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    Und damit behandelst Du Äste ? Ich hab halt erst neue Korkäste gekauft und die waren nicht billig weg werfen keine Option. Ich hätte noch einen Dampfreiniger oder eben den Backofen , leider find ich nix wie man die Dinger bekämpfen kann. Hauptsächlich geht es um die Äste und das Gitter wo die dran geschraubt sind . Wasser Fressnäpfe sind klar . Ich wechsle nun grad 3 mal am Tag , will aber auch nicht alles Hyper Clean machen , kann ja auf die Dauer auch nicht gesund sein.
     
  12. #12 esth3009, 26.02.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Ich schruppe im Moment so alle 2 Monat die Korkbrettchen damit ab, auch meinen Futterplatz draußen schruppe ich mit H2O2. Kork und Holz werden zwar etwas gebleicht aber mit 11 %igem nicht angegriffen.
    Naturäste lasse ich es nur einwirken schruppe nach einiger Zeit ab und spüle nochmals mit Wasser um die Schmutzreste weg zu bekommen. Kiefernholz und Buchenholzbrettchen behandele ich genauso allerdings werden sie nach dem Trocknen noch mit etwas Leinöl eingerieben, wenn es kein Vollholz sondern Leimholz ist.

    Bei akuten Krankheitsausbrüchen wird jeden Tag damit gereinigt.

    Baycillol habe ich nurbei akuten Ausbrüchen oder zur Flächendesinfektion wenn sie mit verderblichen Lebensmittel genommen in Berührung gekommen sind. Dampfreiniger habe ich zwar auch, benutze sie zum Reinigen aber zur Desinfektion, z.B. bei Pilzausbrüchen, sind sie nicht geeignet. Pilzsporen überleben es.
     
    Astrid Timm gefällt das.
  13. #13 Astrid Timm, 26.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    wo bekommst DU den Berechtigungs Schein her ?? Ich werd am Montag auch noch mal in Gießen anrufen. Wie viele der Keime überhaupt gefunden wurden usw. Ob Rundumschlag nötig ist oder man die Äste auch in den Ofen werfen sollte :( An das Wasserstoffperoxid komm ich ran , wenn das 3 er reicht. Bei dem Baycillol bin ich skeptisch , da ich die Vögel aktuell ja im Zimmer lassen muss . Ich kenne mich mit so Zeug nicht aus, hab immer nur das empfohlene F10 benutzt .
     
  14. #14 esth3009, 26.02.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Bis 11% ohne Berechtigungsschein, 33% habe ich damals über die Uni bezogen, würde ich aber Laien nicht empfehlen.
    6%iges oder 7,9 %iges ist zur Desinfektion ideal klick. Bekommst Du aber auch eventuell in Baumärkten oder Aquarianer Shops da es zum reinigen von Aquarien eingesetzt wird. Aber Handschuhe tragen da man sonst ziemlich weiße Finger bekommt, H2O2 wirkt schwach ätzend da oxidierend. Benutze ich übrigens auch zur Blutstillung und Wundendessinfektion.

    Ich hatte bei den Chlamydien beides benutzt um alle Stadien zu erwischen und Baycillol eignet sich besser für die Fläche (bei Kunststoff aufpassen).

    Wichtig ist aber die Quelle auszumachen.
     
  15. #15 Astrid Timm, 26.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    da im Dezember sowas nicht gefunden wurde, kann die Quelle nur ich sein. Ich hab genau einen Haselnuss Ast rein gebracht alles andere ist gekauftes Vogelzubehör. Futter gibt es immer das Gleiche , kann ich eigentlich ausschließen , zumal ich kein Futter im Handel kaufe , sondern nur in bekannten besten Shops . Harrisons , Haris und Co Pellets , glaub ich nicht. Da wir auch Hunde haben , die zwar keinen Kontakt haben ,schließe ich das mal nicht aus. Auch wenn ich ständig Hände wasche , kann es doch mal passiert sein . Luise sitzt gern bei mir in der Küche und klaut auch mal was vom Teller . Im Zimmer direkt , denk ich nicht. Da würde ich mir auch erst Gedanken machen , wenn es noch mal passiert .Gemüse Obst wird immer heiß abgewaschen , erwischt man da immer alles ? Meine Gedanken kreisen um nix anderes , grad war bissl Ruhe eingekehrt , seit Toni aus der Klinik wieder da ist und nun das . Ich zweifle an mir selber und dem was ich tu und ob ich die Haltung nicht aufgeben sollte, da ich scheinbar gravierende Fehler begehe . :( Grad bei Luise bin ich sehr empfindlich ....
     
  16. #16 esth3009, 26.02.2022
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    4.501
    Zustimmungen:
    3.609
    Ort:
    Piratenland
    Du hast mit Deinen und vor allem auch mit Luise so viel geschafft. Aufgeben ist keine Option. Ich kann es nachvollziehen da ich hier auch laufend eine andere Horrormeldung habe und manchmal wünsche ich mir ich hätte mir nie welche angeschafft aber dann gibt es so viel schöne Momente das es ganz schnell vergessen ist, trotz Rückschläge und Sorgen.

    Kleine Kunde in Bakteriologie
    Klepsielle sind ursprünglich nicht krankmachende Keime im Erdboden,dennoch können sie an Infektionen der oberen Atemwege, Lungenentzündungen und Harnwegsinfektionen beteiligt sein. Bei Tieren ist es vor allem Klesiella pneumonia das an pathologischen Prozessen beteiligt ist.

    Ähnlich wie staphylococcus aureus das eigentlich ein harmloses Bakterium auf der Haut ist und durch seinen gebildeten Schleim anderen Bakterien das Leben schwer macht. Wenn der Keim aber in den Körper gelangt sieht es ganz anders aus.

    Das die Verbreitung von Klebsiella ubiquitär, sprich es kommt praktisch überall vor und ist in jedem Lebewesen vorhanden, macht die Bekämpfung unmöglich. Sie leben aerob und anaerob, können sich auf Schleimhäuten und im Darm halten

    Die Infektion mit Klebsiella-Arten erfolgt im Allgemeinen durch Verschmutzung von Erdboden, Wasser, Einstreu,
    Futtermitteln und Pflanzen. d.h. aber auch das Du oder Deine Hunde diesen Bakterien haben können und zwar nicht nur auf den Händen.

    Vielleicht könntest Du den TA mal auf ein ausführliche Antibiogramm ansprechen, eventuell auch Abstriche von Dir (Schleimhaut) beim Humanmediziner machen lassen. Falls ihr Träger seit bringt eine Desinfektionsorgie nicht viel.

    Es sollte vor allem Luises Immunsystem gestärkt werden und die und da Klebsiella sich vorwiegend im Magen-Darm Trakt ansiedelt, sowie auf den Schleimhäuten sind Probiotika und Antibiotika sowie Inhalationen um die Schleimhäute zu stärken, nicht mit abtötenden Mitteln, angebracht.

    Vielleicht kannst Du mit diesen Ausführungen etwas anfangen, auch wenn sie stark vereinfacht sind, und sie als Grundlage für eine Rücksprache mit dem TA benutzen. Wenn Du es ausführlicher brauchst schicke ich es Dir gern per PN.
     
    Evy, Sam & Zora, Boehmei und einer weiteren Person gefällt das.
  17. #17 Tussicat, 27.02.2022
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    321
    Ort:
    63xxx
    Klebsiellen hatte ich mit Beo vor vielen Jahren (er war damals ca.10 Jahre alt) auch. Damals kannte ich noch keinen vkTA und habe mich um Labor etc. selbst bemüht, was ich glücklicherweise konnte. Dachte schon, dass Beochen alt wäre und sein Unbehagen daran lag, aber es waren "nur" die Klebseillen. Keine Antibiotika, nur Probiotika und Sanum-Mittel (Sanukehl Klebs, Notakehl - zur Schulung des Immunsystems), die er freundlicherweise auf Anweisung tropfenweise annahm.
    Habe mich dann vorsorglich (waren bei mir auch nachweisbar) in gleicher Weise mitbehandelt, da er ohnehin auf meiner Schulter seinen Lieblingsplatz hatte.
    Ich glaube, dass es die Mittel auch als Vet-Serie gibt, weiß aber nicht, wie die da heißen.
    Heute wäre ich bestimmt nach Gießen gegangen, war für mich damals weder bekannt, noch sinnvoll erreichbar.
    Beo ist dann stolze 21 Jahre alt geworden und außer immer mal wieder Probiotika und Umstellung auf komplett eigen hergestelltes Futter (bekam von den Getreidebestandteilen im Fertigfutter Hautjucken), habe ich nichts weiter gemacht.

    Hoffe, dass es Euch Mut gibt, alles Gute.
     
    Evy, Astrid Timm und esth3009 gefällt das.
  18. #18 Astrid Timm, 27.02.2022
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    2.013
    Ort:
    34393
    Das erste Mittel bekomm ich ständig bei Googel angezeigt, wie muss ich mir das Vorstellen ? Wie wirkt das ? Das 2. würde schon gar nicht in Frage kommen , das Luise grad einen Aspergillus Schub hat und in der Beilage steht , nicht bei Empfindlichkeit gegen Schimmelpilze. Hast Du Dich damit mal näher befasst ? Ich bin für alles offen , auch wenn die Beiden nun schon wieder AB bekommen aber so kann es ja nicht weiter gehen , auf Dauer. Ich würde die Tropfen einfach selber erst einmal ausprobieren , denn ich kann kein AB nehmen .
     
  19. #19 Tussicat, 27.02.2022
    Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    1.819
    Zustimmungen:
    321
    Ort:
    63xxx
    Das sind sogenannte Haptene, also Teile des Keims tot und stark verdünnt.
    Ich denke, dass das ähnlich wirkt, wie bei Autovaccinen oder dem Mittel gegen rezidivierende Blaseninfekte für Menschen, Urovaxom (sog. Impfung gegen Blasenkeime). Ist jedoch ziemlich nebenwirkungsfrei nach meiner Erfahrung.
    Überempfindlichkeit gegen Pilze wäre eine echte Allergie, nicht ein Infekt. Hat also mit dem Zustand von Luise nicht viel zu tun.
    Vielleicht findest Du auch nen Vet, der sich damit auskennt und beraten kann. Eventuell kannst Du bei der Firma mal fragen, ob die da jemanden in Deiner Nähe gelistet haben und dann dort fragen. In diesem Falle wäre mir Erfahrung damit wichtiger, als vk. Man muss ja die vk-Sachen nicht beim gleichen TA machen.
    Wofür willst Du die bei Dir anwenden? Nur zum Testen auf Verträglichkeit? Therapieschema mit diesen Mitteln sind allgemein etwas kompliziert, aber sie leisten viel.
     
    Astrid Timm gefällt das.
  20. #20 aramama, 27.02.2022
    aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    66424 homburg
    Oh, Astrid,
    bitte gib nicht auf!!!! Du machst alles so vorbildlich! Wenn du dir anschaust WIE manche Vögel zu dir gekommen sind und was du daraus gemacht hast....gerade Luise und Toni!
    Bei anderen wären sie höchst wahrscheinlich garnicht mehr da. Dagegen sind das jetzt, wenn auch teure, Peanuts. Das kriegst du auch wieder hin. Denk immer daran dass du keine jungen, topgesunde Vögel da übernommen hast.
    Ich weiss aber wie du dich fühlst, mir ging´s eine Weile genauso, als mein Sorgenkind (chron. Sinusitis wegen EnterobacterCloacae) einfach nicht die Kurve kriegte obwohl ich machte und tat. Das einzige was mich hochhielt war dass die Partnerin, bei identischer Pflege, nix hatte. Der hatte 2008 auch mal Klebsiellen in der Nase, ich hab aber nix gefunden darüber was er dagegen gekriegt hat. Man verliert dann schon mal den Mut, da versteh ich dich absolut.Meiner wird am Dienstag 22Jahre alt und es gibt ihn immer noch und sogar topfit...
     
    Evy, esth3009 und Astrid Timm gefällt das.
Thema:

Klebsiellen und Aspergillose ich weiß nicht mehr weiter

Die Seite wird geladen...

Klebsiellen und Aspergillose ich weiß nicht mehr weiter - Ähnliche Themen

  1. Klebsielleninfektion und Verdacht auf Virus

    Klebsielleninfektion und Verdacht auf Virus: Hallo zusammen, meine Wellidame Lara würgt und spuckt seit einiger Zeit sehr heftig, konnte teilweise kaum Nahrung aufnehmen und ist auf 27g...
  2. Leichter Klebsiellen-Befall -wie weiter vorgehen?

    Leichter Klebsiellen-Befall -wie weiter vorgehen?: Ich habe vor kurzem vier Wellis aus dem Tierheim übernommen und eine Sammelkotprobe beim TA abgegeben. Es wurde ein leichter Befall mit...
  3. Klebsiellen Bakterien was ist das genau

    Klebsiellen Bakterien was ist das genau: Hallo bei meinem kleinen Timmy sind jetzt Klebsiellen Bakterien im Kot festgestellt worden:traurig: Leider habe ich überhaubt keine ahnung was das...
  4. Vogelnester: Zu Wasser, zu Lande und im Gebüsch

    Vogelnester: Zu Wasser, zu Lande und im Gebüsch: Hier ist ein sehr interessanter Artikel über die unterschiedlichen Arten des Nestbaus. Besonders das Thermometer-Huhn ist faszinierend: KLICK:...
  5. Brieftauben rezzesiv rot und gelb

    Brieftauben rezzesiv rot und gelb: Hallo liebes Forum, Ich bin nun unter den Taubenzüchtern. Habe mir rezzesiv rote und rezzesiv gelbe Brieftauben zugelegt. Diese sind zwar...