Aussenvoliere bauen

Diskutiere Aussenvoliere bauen im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen Aus Platzgründen in der Wohnung befassen wir uns mit der Idee, eine Aussenvoliere zu bauen! Da wir jedoch keine Ahnung haben,...

  1. Wudli

    Wudli Guest

    Hallo zusammen

    Aus Platzgründen in der Wohnung befassen wir uns mit der Idee, eine Aussenvoliere zu bauen!
    Da wir jedoch keine Ahnung haben, wie aufwändig und teuer eine solche Voliere kommt, wollte ich euch mal fragen, ob jemand von euch schon selber die Erfahrung mit dem Bau einer Aussenvoliere gemacht hat? (Was sollte unbedingt beachtet werden, wie viel Geld muss man rechen...usw)
    Es soll eine Voliere für ca. 7 Nymphensittiche und 6 Wellensittiche werden, welche man auch im Winter draussen lassen könnte!
    Gibt es vielleicht sogar ein Buch mit einer Bauanleitung?
    Ich bin dankbar für alle Tips!

    Liebe Grüsse
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Außenvoliere

    Hallo
    Das ist ein Tema da könnt ich Stundenlang drüber grübeln
    Es kommt auf die Größe an wievie Mücken da drauf gehen
    Ich hab ne kleine 2bx2,2hx1,0t gebaut und war mit etwa 150,00DM fertig. Sie steht an der Wand zu einem Kleinen massiven Schuppen etwa 8m² und hat dahin einen Durchschlupf.
    Der jacksonfamalie gefällts darin
    Jetzt will ich n' Großes Teil zum frei fliegen Bauen und hoffe immer noch auf ein paar Tips von den Nymphomanen oder anderen Vogelverrückten.
     
  4. zralf

    zralf Mitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tabarz
    Wenn jedemand nach Hilfe für den Bau einer Außenvoliere sucht, verweise ich immer gern auf meine Webseite. Aus meiner Sicht habe ich da mein ganzes Wissen reingeschrieben. Allerdings auch nur aus meiner Sicht. Leider kam bissher wenig Korrespondenz zu stande um das eine oder andere etwas deutlicher darzustellen. Möglicherweise helfen meine Darlegungen auch niemandem. Viel Gerede - einfach mal reinsehen. Ein bisschen Kretik vertrage ich ganz gut (ein bissssschen Kretik!).
    Mit Geldangaben bin ich vorsichtig. das schwankt je nach Anspruch an Quallität und und Größe. Der Schutzraum war ein Umbau und hat allein ca. einen Tausender gekostet. Die Voliere kam bei reiner Eigenleistung auf ca. 1.500 DM. Der von vielen in Fachbüchern geforderte Unterbau gegen Ungeziefer wäre nicht zu bezahlen gewesen. In der Voliere sitz warscheinlich der größere Wert. Auch in Geld.
     
  5. #4 captainmoonshine, 15. August 2001
    captainmoonshine

    captainmoonshine Guest

    Hallo @ all

    @ Wudli

    Pläne sind unterwegs!!


    @ zralf und bendosi

    Ich plane gerade eine Aussenvoliere, d.h. Schutzhaus (16m²)
    und sechs Freiflugvolieren in drei Himmelsrichtungen ,da das Schutzhaus an einen Zaun anschließt.
    Abgesehen davon das ich circa 200,- DM für die Holzkonstruktion (Metall wäre wahrscheinlich besser, aber ich habe mit Holz auch keine schlechten Erfahrungen gemacht), 200,- DM für das Fundament und 450,- bis 500,- DM für den gesamten Draht (19mm & 19mm & 1,7mm) oder ( 24mm & 24mm & 1,7mm). Das sind immerhin über 100m² Draht. Natürlich kann man solche Preise nur verwirklichen wenn man die Materialien im Großmarkt oder im Fabrikverkauf besorgt.(was beim Draht am stärksten zu Buche schlägt, da der Preis auf ein Viertel schrumpft!!!!!)

    Abgesehen von handwerklichem Geschick und keiner Angst vor Arbeit(denn die macht es bestimmt), kommen wir also mit circa 1000,- DM hin.:D

    Gruß
    Andreas;)
     
  6. #5 captainmoonshine, 15. August 2001
    captainmoonshine

    captainmoonshine Guest

    Volierendraht Nachtrag

    Hallo nochmal

    Ich habe mir gerade die Seite von zralf angeschaut!

    Sieht gut aus , Kompliment.
    Allerdings ist mir genau das aufgefallen was ich erwartet habe. Wenn du nochmal Draht kaufst, verzichte auf 5m² Rollen aus dem Baumarkt (ich glaube 54,- die Rolle) und besorge dir die 25m² Rollen im Direktkauf. Es gibt etliche Firmen die sie auch ab einer bestimmten Menge versenden (ohne Aufpreis).
    Ich zahle für eine 25m² Rolle nur noch 128,- DM!! Andere Angebote liegen zwischen 140-170,- DM incl. MWST.
    Bei mir war es die Firma Roesler Draht in Schwalmtal.
     
  7. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Draht

    Hi
    na geht doch ich wart ja auch schon ne weile auf solche Antworten hatte schon beinahe aufgegeben
    Danke
    Das hilft einem doch weiter
     
  8. #7 zralf, 16. August 2001
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2001
    zralf

    zralf Mitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tabarz
    Wenn man alles nur immer etwas früher wüßte. Man müsste einfach mal eine eigene Webseite bauen damit wenigstens die Anderen wissen was man alles falsch machen kann.
    Als ich Anfang 2000 mein Haus gekauft habe und gleich mit dem Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] begann wußte ich noch nichts vom VOGELNETZWEK.
    Ich denke mal, ab morgen kann man's auf meiner Seite nachlesen. Im Moment habe ich jeden Tage über zehn zugriffe. Hoffentlich nicht weil was von ?ögeln drinsteht.
    Danke für die Tipps.
    (Ich habe gerade mal im Bankprogramm nachgesehen was das Draht gekostet hat. für acht 5m-Rollen habe ich 360 DM bezahlt.)
     
  9. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    :D Ich hoffe, ihr denkt, bzw. habt an die notwendigen Genehmigungen für eure Außenvolieren gedacht. :D

    Viele Grüße
     
  10. zralf

    zralf Mitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tabarz
    NÖ , wieso, was , warum, welche ?
     
  11. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, welche Genehmigungen Du brauchen könntest:

    Eine nach dem Naturschutzrecht:
    - eigentlich immer bei wildlebenden Tieren

    oder

    eine nach dem Jagdrecht
    - bei jagdbarem Wild

    oder

    nach dem Baurecht
    - abhängig von der jeweiligen Baugesetzgebung im betreffenden Bundesland (Es existieren sehr unterschiedliche Regelungen).

    Viele Grüße
     
  12. zralf

    zralf Mitglied

    Dabei seit:
    25. Mai 2001
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tabarz
    Nach Jagdgesetz sind genehmigungsplichtig die Unterbringung von Auerhähnen und anderer Rauhfußhühner, Fasane, Rebhühner. ( jagdbares Wild )

    Nach Naturschutzgesetz : Alle einheimischen freilebenden Vögel.

    Bei Papageienvögeln ist nur die Zucht genehmigungspflichtig.

    Über Volieren habe ich nichts in Baugesetz oder Bauverordnung gefunden. Probleme könnete es bei Schutzhäusern geben. Garten- bzw. Gartengeräteschuppen sind nur dann nicht gene.. wenn in ihnen auch Gerätschaften abgestellt oder Tiere kurzfristig untergebracht werden. Ansonsten geht es bei bei ca. 15 ccm umbauten Raum los.

    Wer was genaueres weiß bitte melden. Ich würde es auch gern in meine Webseite schreiben.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. soay

    soay 28.11.2000 - 08.06.2015

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    2.294
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo Zralf

    Die Genehmigung der Voliere durch die untere Naturschutzbehörde benötigt man (zumindest in Bayern) nicht nur bei einheimischen Vögeln, sondern auch bei allen anderen wildlebenden Tieren (also auch Papageien, Fasanen, etc. ). Die Genehmigung benötigt man nicht bei der Unterbringung in Gebäuden.

    Volieren sind in einigen Bundesländern genehmigungspflichtig. Ich kenne sogar Fälle, in denen für Volieren eine Statik gefordert wurde. Auch bei Gartenhäusern und ähnlichem ist es empfehlenswert, sich bei der jeweiligen Baubehörde zu erkundigen.

    Viele Grüße
     
  15. #13 Andreas Beck, 26. August 2001
    Andreas Beck

    Andreas Beck Guest

    Volierenbau

    Hallo !
    Ich habe mich auch mal mit dem Gedanken herumgeschlagen Selbstbau oder Kauf.
    Schlußendlich habe ich gekauft.
    Gründe: Holz ist nicht so stabil und widrstandsfähig. Muß ständig wieder lackiert werden um denm Wetter standzuhalten. Dies könnte für nagende Vögel zur Gefahr werden(Giftstoffe im Lack).
    Ausserdem bekommt man meistens (ausser man ist handwerklich sehr begabt) die Voliere nicht so exakt und schön gebaut als wenn man fertige Elemente kauft.
    Aluminiumelemte sind leicht,gut zu transportieren und schnell aufzubauen/ wieder abzubauen. Rostfrei,pflegeleicht und umweltfreundlich.

    Nun gibt es verschiedene Firmen die solche Aluelmente anbieten.
    Problem: Alle sind ziemlich teuer.
    Die Standardelemente kosten zwischen 110 - 160.- DM das Stück.
    Die Türelemente sogar 145.- - 280.- DM je nach Ausführung.
    Was dann bei einer fertigen Voliere von 4x3x2m rauskommt kann sich jeder ausrechnen.
    Ich habe jedoch einen Volierenbauer gefunden der früher für die Fa. Mosig Elemente gebaut hat. Er hat mir meine Voliere statt für 3955.- (Kostenvoranschlag) für 2250.- DM gebaut. Kleiner Unterschied würde ich sagen.

    ZU dem Gesetzlichen noch eine Anmerkung: Seit ca. 1990/91 gibt es ein Gesetz zwecks Tiergehegegenehmigung. Diese Genehmigung ist mit einem Bauantrag verbunden und wird benötigt wenn man besonders geschützte Arten halten möchte siehe Gesetzesänderung vom Jan 2001 besonders geschützte Arten.

    http://www.bfn.de/04/040402.htm
    http://www.bna-ev.de/
     
Thema: Aussenvoliere bauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fa.mosig volierenbau

    ,
  2. tiergehegegenehmigung fasane