Baycox-Junkie

Diskutiere Baycox-Junkie im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Kollegen, ich habe einige Jahre keine Vögel gehabt, und bin im Moment dabei, wieder eine kleine Zucht aufzubauen. Ich habe mir vor 2...

  1. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kollegen,

    ich habe einige Jahre keine Vögel gehabt, und bin im Moment dabei, wieder eine kleine Zucht aufzubauen. Ich habe mir vor 2 Wochen in Erfurt von einem Züchter 2 Paare Majors achat gekauft
    - wunderschöne Vögel. Ich war so naiv, vor dem Kauf nicht nach Medikamenten zu fragen - aber als ich die Vögel in meiner Transportkiste hab, und der Verkäufer das Geld hat, empfielt er mir, jetzt vorsorglich 2 Tage Baycox zu geben.
    Ich habe ihn dann gefragt, ob er das regelmässig gibt, und er erwiedert darauf, daß er Baycox monatlich gibt, also alle 4 Wochen.

    Ich hab mir von einem Züchterkollegen Baycox 2,5 besorgt, und 2 Tage wie empfohlen dem Trinkwasser beigemischt. Selbst kaufen geht ja auch nicht, oder? Ist ja verschreibungspflichtig.

    Aber wie soll das jetzt weitergehen? Ich halte nichts von permanenter Medikation mit Baycox. Soll ich es einfach absetzen?

    Ich bringe diese Woche eine Kotprobe zum Tierarzt und werde mich mit dem beraten.
    Trotzdem würde mich die ehrliche Meinung von langjährigen Züchtern interessieren.
     
  2. #2 IvanTheTerrible, 05.03.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Richtige Einstellung, denn bei solcher einer sinnlosen blinden Kur schaffe ich es höchstens noch, das auch Kokzidien noch resistent werden.
    Wir haben ja noch nicht genug resistente Erregerstämme, wie Coli...etc.?
    Üblich sind 2 Tage Behandlung bei Befall, wobei auch der Boden immer gründlich gereinigt werden sollte, denn das Zwischenstadium, die Oozysten, werden von Baycox nicht eliminiert und die befinden sich auf dem Boden. Besonders lange überdauern sie auf feuchtem Naturboden in AV's.
    Ansonsten regelmäßige Kotproben zum TA.
    Ich erkenne den Befall schon früh, aber einen echten Krankheitsverlauf hatte ich vielleicht 5 x in den letzten 30 Jahren, wobei ich nur beim 1. Mal aus Unkenntnis zu spät reagiert habe. Bei den folgenden späteren Erkrankungen habe ich keine Vögel mehr verloren.
    Kokzidien sind in den Griff zu bekommen und die hier berichtete Verabreichung von "blinden Medikamentengaben" lehne ich ab.
    Von solchen Leuten kaufe ich auch keine Vögel., aber du hast es ja zu spät erfahren.
    Ivan
     
  3. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivan,

    danke für die Antwort.
    Ich habe bisher noch nie den Verlauf eines "Kokzidien-Ausbruchs" miterlebt. Hoffe auch, das bleibt mir erspart - aber denkst du, mir bleibt im Notfall genug Zeit, mich mit dem Tierarzt zu besprechen und das Medikament dann ggf. erst 24 später verabreichen zu können.
    Ehrliche Antwort bitte.
     
  4. #4 Klagesa, 05.03.2013
    Klagesa

    Klagesa Banned

    Dabei seit:
    29.08.2012
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW - Neanderthalstadt
    Hallo Anton, denke bitte vor dem Tierarztbesuch daran, dass die Vögel mindestens drei Tage (3) medikamentenfrei sind!!! Ich würde die Vögel beobachten ob wirklich Krankheitszeichen auftreten, kann sein, muß aber nicht. Evtl. Baycoxintervall verlängern.


    PS: Wenn die Vögel jetzt mal eine Woche nichts bekommen, kann meiner Meinung nach, nichts passieren. Dein Züchter hat es dir wenigstens gesagt. Einige Züchter verkaufen ja auch Vögel Medikamentenfrei, da hast du, wenn du es glaubst, die Arschkarte gezogen.
     
  5. #5 Tiffani, 06.03.2013
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.003
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich bin nicht Ivan, kann dir aber meine Erfahrung mitteilen... (Prachtfinken und Weichfresser)
    Du hast drei Tage Zeit, nachdem Du die allerersten Symptome bemerkst. Am dritten Tag muss die Behandlung erfolgen... Danach wird es grenzwertig, hängt dann von der Verfassung des Vogels ab und wie massiv der Befall ist.
    Ist der Befall geringradig und Du machst jeden Tag sauber, kann es monatelang gut gehen, kommt dann aber etwas unvorhergesehenes dazu...Brut, Umsetzen, Verpaarung, Mauser... dann siehe unten! Ganz schnell :traurig:

    Wovor ich dich auch noch warnen möchte...
    Antibiotikas und Sulfonamide überdecken die Symptome.

    AB unterdrückt die Begleiterscheinungen einer Kokzidiose. Die bakterielle Belastung wird minimiert. Der "Schutzschild" durch AB recht gut aufrechterhalten. Dann aber, nach dem Absetzen des AB, kommt die Kokzidiose mit aller Gewalt durch.
    Dieses Phänomen hat man auch gerne wenn man Vögeln von Leuten erwirbt, die es ganz normal finden ihren Tieren ein Stärkungsfutter zu geben, welches AB und/oder Sulfonamide enthält. Der Inhalt ist zwar auf den ersten Blick homöopathisch, wenn man ihn aber mal gegenrechnet, stellt man fest, das die Dosierung richtig verabreicht nahe an eine normale Dosierung für Kleinvögel herankommt.
    Da muss man sich dann nicht wundern...
    Also: watch out 8)
     
  6. #6 IvanTheTerrible, 06.03.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post3
    Beim trockenen Verlauf (ohne den vielbeoachteten Durchfall) hast du maximal 48 Std. Zeit. Am 3. Tag sind sie tot.
    Sie hören nach 2 Tagen auf zu fressen und zu trinken.
    1. Symptome..hängen der Flügelspitzen und eine merkliche Inaktivität (1. Tag) Nicht mehr glatt im Gefieder.
    2. Schlafen aufgeplustert auf beiden Beinen tagsüber (2.Tag)
    3. Tot am 3. Tag
    Also muß ich am 1. Tag eingreifen...am 2. Tag muß ich schon zwangstränken...alle 2 Std. mit dem Baycoxgemisch
    Damit kann ich die meisten auch noch retten.
    Meine Verfahrensweise..... aber ohne Garantie, das dies bei anderen Haltern auch so klappt.
    Ivan
     
  7. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivan,
    Wenn es der Laie sieht, ist es also zu spät.
    Wenn der Vogel aufgeplustert sitzt, erkenne ich das - nur müsste ich dann das notwendige Medikament zumindest im Medizinschrank bereits vorrätig haben. Werde ich mit dem Tierarzt besprechen.
    Danke schön.
     
  8. #8 plassco, 06.03.2013
    plassco

    plassco Cardueliden + Kanarien

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    2.667
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Nord-Ost-Hessen
    Hallo Anton! Sei froh, daß der Züchter ehrlich zu Dir war und es nun in Deiner Verantwortung liegt zu behandeln oder nicht. Meiner Erfahrung nach, sind weitaus seltener Kokzidien im Kot nachweisbar, als viele meinen. Baycox hilft bei einer Darmkokzidiose und bei einer Darmkokzidiose werden auch Oozysten im Kot nachgewiesen. Keine Oozysten => also auch kein Baycox. Meine Vögel leben seit Jahren bestens ohne vorbeugendes Baycox und Co.!! Mir sträuben sich auch immer die Haare, wenn Leute ihre Vögel nicht ohne vorbeugende Kuren auf der Stange halten können, solche Vögel gehören ins Labor oder in den Sondermüll.

    Versuche die Vögel langsam zu entwöhnen und den "Garantieanspruch" in den ersten paar Wochen aufrecht zu erhalten. Unterlässt Du die Kuren, sagt der Züchter ggf. "Selbst schuld!", wenn ein Vogel eingeht.

    Es ist problemlos möglich Vögel ohne vorbeugende Kuren zu züchten. Allenfalls in den ersten Jahren hat man Probleme sowohl bei Hochzucht-Kanarien, Stieglitzen, Zeisigen, als auch bei anderen Vögeln, wenn man denn zuvor viele Kuren gemacht hat. Danach ist der Zuchtstamm dafür aber langfristig deutlich widerstandsfähiger. Man muß nur wollen, dann klappt das alles auch ohne vorbeugende Chemie!! Es muß auch nicht immer jeder Schwanz auf die Stange, die Jungvögel, die nur mit Medikamenten hoch kommen, taugen sowieso selten etwas! :zustimm:
     
  9. Gurry

    Gurry Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2010
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Warum gibt jemand eigentlich seinen Vögeln alle 4Wochen solch ein Medikament.
    Und bekommt man das einfach so beim Tierarzt.
     
  10. #10 Tiffani, 09.03.2013
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.003
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Weil er seine Vögel mit Masthähnchen verwechselt, sie keine Seele haben, nur Produktionseinheiten sind und als solche, wie solche auch behandelt werden.
    Wobei vergessen wird das XXXX ein Industriemittel ist, für die Massentierhaltung. Es dient nicht der Gesunderhaltung der Tiere, lediglich sie am sterben zu hindern, damit sie die Schlachtreife erreichen.

    Also ist das langfristige Ziel sie so gut wie möglich zu sanieren, siehe Plassco.

    Gute, verantwortungsvolle Vogelärzte, schauen erst mal durchs Mikro... könnte ja auch was anderes sein :grin2:
     
  11. Gurry

    Gurry Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2010
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Also vor dem Kauf fragen und auf Ehrlichkeit hoffen .
     
  12. #12 Munia maja, 09.03.2013
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Anton H,

    wenn Du einen guten Tierarzt "bei der Hand hast", wird er Dir auch am Wochenende und an Feiertagen eine Kotprobe untersuchen und den Kokzidosebefall diagnostizieren können. Dann reicht die Zeit auch zur Behandlung noch genügend und Du brauchst das Medikament nicht vorrätig haben. Du musst die Vögel halt gut beobachten - Plustern (oft nur das Bürzelgefieder) und leichte Apathie sind schon alarmierende Zeichen!
    Leider sind Cardueliden und Prachtfinken sehr oft Kokzidienträger, nicht immer werden sie davon krank. Bei mir hatten/haben so ca. 50% aller Neuzugänge (Prachtfinken) Kokzidien im Kot. Ich lasse den Kot aller Neuzugänge ca. eine Woche nach dem Erwerb untersuchen (eine Zweitagesprobe, dann ist die Wahrscheinlichkeit höher, einen Kokzidienbefall zu erkennen).
    Prophylaktisch würde ich nie einen Vogel behandeln, weil Baycox auch etwas unverträglich sein kann (verursacht Unwohlsein, Magendarmkrämpfe).

    MfG,
    Steffi
     
  13. #13 Django3000, 10.03.2013
    Django3000

    Django3000 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,
    was kostet bei deinem Tierarzt so eine 2-Tages Kotprobe eigentlich?
    Gruss
     
  14. #14 Bukowski, 10.03.2013
    Bukowski

    Bukowski Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66976 Rodalben
    Ich habe letzte Woche bei meinem Tierarzt eine Untersuchung auf Kokzidose und Trichomonaden machen lassen.
    Habe 21€ bezahlt.
     
  15. #15 Munia maja, 10.03.2013
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.073
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Bayern
    Hallo Django3000,

    die Probe ist eine Mischprobe (also Kot von zwei Tagen zusammen angesetzt), sie kostet 10€ (ist eine Flotation, die auch zur Wurmeibestimmung geht - Wurmbefall ist bei meinen Vögeln allerdings noch nie vorgekommen).

    MfG,
    Steffi
     
  16. #16 NetterHahn02, 10.03.2013
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Ich empfehle auch langsame Abegwöhnung des Mittels.
    Der Vogel wird zu 90% prozent nach 4 Wochen aufgeplustert sitzen.
     
  17. #17 Tiffani, 10.03.2013
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    9.003
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Du willst auf Ehrlichkeit unter Lumpen hoffen?


    Traue niemandem! [​IMG]


    Rechne immer den doppelten Kaufpreis. Die eine Hälfte für das Tier, die andere Hälfte für das Labor und den Arzt.

    Bedenke vor dem Kauf eines Tieres immer die daraus entstehenden Kosten und das Risiko für deinen Bestand!

    Und ob es das Wert ist, für einen Spontankauf und sei er noch so günstig, das alles aufs Spiel zu setzen...
     
  18. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine praktische Frage zur Kotprobe: Wie und wo kratzt ihr denn den Kot zusammen? Soll ich einfach am Volierenboden Krepp-Papier auslegen, und das was dort innerhalb von 2 Tagen drauf gesetzt wurde beim Tierarzt abgeben?
     
  19. #19 IvanTheTerrible, 11.03.2013
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Vögel haben favorisierte Schlafplätze!
    Darunter wird man am Morgen fündig.
    Ivan
     
  20. AntonH

    AntonH Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.02.2013
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ivan,
    da hast du recht.
    Meistens sitzt die ganze Gruppe sogar in nem winzigen Areal von etwa 40cm x 40cm zusammen. Da leg ich abend das Krepp-Papier drunter und Voilá!!
     
Thema: Baycox-Junkie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Baycox kaufen

    ,
  2. baycox 2 5 kaufen

    ,
  3. baycox 5 kaufen

    ,
  4. nach Behandlung baycoxbaut heim nest,
  5. was kostet baycox,
  6. baycox kaufen ohne rezept,
  7. baycox 2 5 % Kaufen,
  8. baycox dosierung bei vögel,
  9. baycox vogel,
  10. B%ycox 2 5% kaufen,
  11. baycox vorbeugend Prachtfinken,
  12. kokzidiose baycox weiterverkaufen,
  13. baycox für tauben kaufen,
  14. baycox kosten,
  15. bayco,
  16. leere eier stieglitze,
  17. baycox vögel kaufen,
  18. Anwendung baycox Stieglitz,
  19. baycox 2 5 kosten cardueliden
Die Seite wird geladen...

Baycox-Junkie - Ähnliche Themen

  1. Eure Meinung / Erfahrung zu Kokzidien und deren Behandlung mit Baycox

    Eure Meinung / Erfahrung zu Kokzidien und deren Behandlung mit Baycox: Moin Leute, ich bin letzten Montag (27.05.) mit einigen von meinen Jungvögeln bei einem Vogelkundigen Tierarzt gewesen, da mir am WE zuvor...
  2. Hilfe...Baycox

    Hilfe...Baycox: Hallo! Ich habe hier einen kleinen Sperling den ich aufgezogen hab.Er fing gerade an mit Körnern aufzupicken erkrankte er an Kokzidien. Es ging...
  3. baycox für 3 wochen altes gänseküken?

    baycox für 3 wochen altes gänseküken?: hallo, bei dem küken wurde durch eine kotprobe mittelschwerer kozidienbefall nachgewiesen und die vk tä gab mir baycox dagegen mit(zur oralen...
  4. Weißdorn-Junkie / Graupapagei

    Weißdorn-Junkie / Graupapagei: Hallo! Also, Vogelbeeren waren in diesem Herbst ja nicht so unbedingt sein Ding, aber ich glaube, wenn ich ihn ließe, würde er sich nur noch...
  5. Blautropfen, Weidenrindentee u. Baycox/ESB3

    Blautropfen, Weidenrindentee u. Baycox/ESB3: Da es recht verschiedene Erfahrungen zu diesen Mitteln gibt, dachte ich hiermit diese mal zur Diskussion zu stellen. Also, was haltet ihr von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden