Benötige Hilfe bei der Auswahl von Beleuchtung für meine Graupapageien

Diskutiere Benötige Hilfe bei der Auswahl von Beleuchtung für meine Graupapageien im Technik-Forum Forum im Bereich Vogelzubehör; Hallo ihr lieben! Erstmal möchte ich mich vorstellen. Meine Name ist Michael, komme aus Hessen und bin 29 Jahre alt. Meine beiden Graupapageien...

  1. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Hallo ihr lieben!

    Erstmal möchte ich mich vorstellen. Meine Name ist Michael, komme aus Hessen und bin 29 Jahre alt. Meine beiden Graupapageien sind 7 und 4.

    Nun zur Haltung meiner Geier:

    • Die beiden halte ich in der Wohnung. Tagsüber wenn wir zuhause sind, sitzen die beiden bei uns im Wohnzimmer auf ihrem Kletterbaum und können sonst auch hinfliegen wo sie wollen
    • Nachtsüber oder wenn keiner zuhause ist, kommen sie in die Zimmervoliere. (ungefähre Maße....100 x 100 x 160 cm....L x B x H)
    • Wenn es schönes Wetter ist, kommen sie Tagsüber in die Außenvoliere (Maße 5 x 2 x 2,1 m.....L x B x H)

    Leider bekommen sie draußen in der Voliere nicht wirklich viel direktes Sonnenlicht ab...(Häuser im Weg...), deswegen möchte ich zu mindestens die Zimmervoliere vernünftig mit Licht ausrüsten. Ich arbeite in der Licht-Branche und komme an EVGs, Leuchtmittel oder High Output LEDs (Bis zu 24.000 Lumen möglich) mit verschiedenen Lichtfarben ohne Probleme dran. Zugang zu diversen Luxmeter und Spektrometer habe ich ebenfalls. Leider kenne ich die spezifischen Beleuchtungsbedürfnisse von Graupapageien nicht.

    Ich habe bereits eine Arcadia 36W T8 Röhre im Einsatz. Leider musste ich erfahren, dass diese so ziemlich ungeeignet sind. Habe noch eine Bright Sun UV Bird 70W welche noch nicht montiert ist. Bin mir noch nicht sicher in welcher Höhe ich sie aufhängen sollte. Im Anhang befindet sich ein Bild der LR Herstellerangaben. Sollten 35 cm bis Kopfhöhe ok sein?

    Könnte mir jemand eine kurze Auflistung von Leuchtmittel geben die ich eventuell noch einsetzen sollte? Ich möchte nicht nur das Minimum haben, meinen beiden soll es gut gehen!

    Danke im Voraus!
    Michael
     

    Anhänge:

  2. #2 Alfred Klein, 26.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 26.06.2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.302
    Zustimmungen:
    1.958
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Michael und willkommen im Forum,
    Zunächst mal möchte ich mich aus einem anderen Thread wegen LED selbst zitieren:
    Aber das solltest Du eigentlich selber wissen. LED´s fallen nach meiner Ansicht also weg.
    Ansonsten könntest Du wenn noch nicht geschehen hier in diesem Forenteil auch selber recherchieren. Stehen ja einige Tips drin. Aber es werden sich bestimmt noch welche zum Thema melden.
    Ansonsten ist Deine Außenvoliere ideal. Die Vögel mögen in der Regel weniger direktes Sonnenlicht. Und auch im Schatten ist der UV-Anteil des Tageslichtes völlig ausreichend. Weiß jeder der mal in südlichen Gefilden unterm Sonnenschirm braun geworden ist. ;)
    Tip: Nutze mal die Suchfunktion mit dem Stichwort "Beleuchtung" und als Autor Ingo. Da ist vieles zu finden.
     
  3. #3 Stephanie, 26.06.2017
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.09.2008
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Bavilo,
    mal eine Frage bzgl. des Käfigs: Wie lange müssen sie denn da täglich drin sitzen? Wenn das der größte Teil des Tages ist, würde ich überlegen, ob du nicht doch ein Zimmer (Gästezimmer oder anderes Zimmer mit wenigen Möbeln/ wenig "wertvollen Sachen") zum Vogelzimmer umfunktionieren kannst, sprich die Vögel dort tagsüber frei fliegen lassen kannst. Ich vermute, dass ein mal ein Meter als Flug- und Aufenthaltsfläche für zwei Graue für den Großteil des Tages zu klein sein könnten und damit zu Stress zwischen den Vögeln führen könnten.
    Alternative, je nach Art des Käfigs: Den Käfig quer legen und so befestigen, dass man ihn dann als langgestreckten Käfig nutzen kann. Dazu gibt es bei Welli.net ein paar Anregungen. Dann hätten sie einen Meter Breite und 1,60 m Flugstrecke, da könnten sich schon besser aus dem Weg gehen bzw. beschäftigen.
    Falls es ein Montana-Käfig bzw. anderer selbst zusammengebauter Käfig ist, könnte man überlegen, einen gleichartigen zu kaufen und ein Seitenteil zu entfernen, so dass man die beiden Käfige zu einem Doppelkäfig (der dann anderweitig noch befestigt werden müsste) vereinigt. Auch dazu gibt es Anleitungen, z.B. über eine Verbindung von 2 Madeira-Käfigen.

    So eine Anleitung kann man sicher in einigen Punkten auch auf größere Käfige übertragen.

    Wie gesagt, das gilt alles vor allem, wenn ihr tagsüber wenig zu Hause seid. Wenn einer ständig zu Hause ist und die Vögel sowieso den ganzen Tag frei fliegen, können sie sicher in dem vorhandenen Käfig schlafen.
     
  4. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Das ist schon in Planung. Im Moment haben wir aber leider keinen Raum NUR für die Geier. Eventuell steht bald ein Hauskauf an, da wird das dann selbstverständlich in Anspruch genommen.

    Haben einen Montana Käfig.... Einen zweiten dran zu machen wäre auch kein Problem, jedoch fehlt hier der besagte Platz in dem Zimmer, da es auch noch anderweitig genutzt wird. Ich bin froh das wir die Außenvoliere gebaut haben so dass Sie im Sommer den ganzen Tag über draußen sein können!

    Grüße
    Michael
     
  5. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Das weiß ich selber und deswegen widerspreche ich dir jetzt auch. Klar gibt es die Standard LED Chips mit geringen bis keinem Rot anteil. Wir haben aber auch andere...Deswegen frage ich ja ob sich LEDs eignen.

    Da ich leider nicht wie ein Vogel sehen kann und auch von der Biologie eines Vogels keine Ahnung habe, kann ich nicht beurteilen welches Licht er sehen wird wenn er in die Sonder-Platine blickt.

    Siehe Anhang...

    Grüße
    Michael
     

    Anhänge:

  6. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Hier noch mal eine Aufzeichnung von einer Standard 4000K Platine.
     

    Anhänge:

  7. eddi40

    eddi40 Mitglied

    Dabei seit:
    06.11.2009
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    79427Eschbach
    Hallo Michael....kurz zu Deiner Frage wegen der UV Bright Sun 70 Watt. Diese hab ich auch. Meine sitzen gerne darunter und "sonnen" sich. Ich habe einen Wintergarten wo die beiden wenn wir nicht Zuhause sind verweilen und auch Nachts. Die Lampe hängt ca. 45 cm über den Köpfen der beiden. Ich hänge mal ein Bild dran, da hab ich die beiden gerade gestört beim Sonnenbaden. Das ist gerade noch ok...und man darf die Wärmeabstrahlung der Lampe nicht unterschätzen. Es wird verdammt warm ;-) Problem bei Dir ist dann wohl auch der Schutz vor der Lampe. Haben die beiden die Möglichkeit dran zukommen tun sie es auch ;-) und könnten sich leicht verbrennen. ggfs dann eine 100 Watt kaufen und entsprechend den Abstand vergrößern oder einen guten Schutz drumherum bauen wenn se draussen sind und die Lampe ausschalten. Ansonsten seit ich diese Lampe in Betrieb genommen habe, wird sie auch gerne genutzt. Dazu hab ich noch 2 Arcadia (sieht man auf dem Bild nicht) LR a 150 cm hängen. Ringsrum haben die beiden dann noch einen schönen Ausblick auf den Garten....Ich habe jedenfalls den Eindruck...die beiden geniessen den zusätzlichen Sonnenplatz und setzen sich ca. 2-3 Stunden darunter. Beim Thema LED kenn ich mich nicht aus. Hatte ich auch schonmal im Auge. Hier ist wohl auch das Thema Flickern ein Thema. Ein "natürliches" Licht wirst Du mit LEDs denke ich nicht hinbekommen. Meine Erfahrung: Der UV Sonnenspot wird gerne genutzt und ist denke ich die derzeit beste Alternative zum Naturlicht draussen. Die Arcadia sind mehr zur Grundbeleuchtung da.
     

    Anhänge:

  8. #8 Alfred Klein, 29.06.2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.302
    Zustimmungen:
    1.958
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Michael,
    Ich habe mir Deine pdf´s mal angesehen. Englisch kann ich nicht, somit kann ich nur vom Spektraldiagramm ausgehen. Im Vergleich zu anderen Lichtquellen sind die Diagramme nun wirklich nichts was einen vom Hocker hauen könnte, im Gegenteil. Das Diagramm des 5000k-Chips ist direkt schon grauenhaft. Vor allem störend ist die Lücke zwischen dem blauen und dem restlichen Lichtanteil. Da fehlt ´ne ganze Menge, ist aber LED-typisch. Es fehlt halt gegenüber anderen Lampen, z.B. Tageslichtröhren, eine Menge und zudem ist das Spektrum sehr ungleichmäßig.
    Es kommt aber noch was hinzu was Du wohl nicht weißt: Vögel sehen auch bis in den UV-Bereich hinein. Dieses Sehen ist für die Vögel wichtig, z.B. um die Geschlechter unterscheiden zu können. So ist auch ein Rabe, für uns einfach schwarz, im UV-Licht mit einem knallbunten Gefieder ausgestattet. Deswegen reden wir hier ja auch über spezielle Leuchtstoffröhren mit einem UV-Anteil welcher den Vögeln ein natürliches Sehen erlaubt.
    Es gibt noch etwas zu bedenken. Das eventuelle Flackern bzw. Flimmern von LED-Lampen. Ich kenne mich da nicht so gut aus, vermute aber mal daß wechselstromgespeiste LED´s mit 50Hz flackern. Wir sehen das ja nicht, ist zu schnell für unsere Augen. Vögel jedoch sehen Frequenzen bis 120Hz. 50Hz bedeutet für sie also daß sie sich vorkommen wie wir in einer Stroboskoplampe. Deshalb benötigen wir auch für die speziellen Vogel-Leuchtstoffröhren und auch für die Sonnenspots elektronische Vorschaltgeräte. Diese arbeiten mit über 30Khz, die Vögel sehen dann auch ein konstantes Leuchten.
    Ich will Deine LED´s ja nicht schlecht reden, die sind mittlerweile für vieles gut zu gebrauchen. Aber für die Vogelhaltung sind sie m.E. völlig unbrauchbar. Da ist, wenn man das UV-Licht mal weg läßt, eine hundsgewöhnliche Energiesparlampe besser geeignet. Aus dem Grund und weil meine Geier die ganze Wohnung in Beschlag genommen haben habe ich, ausgenommen Vogelzimmer, ausschließlich Energiesparlampen im Einsatz. Die flimmern nämlich auch nicht. Im Vogelzimmer habe ich natürlich eine Spezialröhre.
     
  9. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Das mit dem UV Bereich stimmt, wäre allerdings ja nur für die Grundbeleuchtung. Für UV ist ja der Sonnenspot da. Flimmern tun die LEDs auf keinen Fall. Wir haben mehrere von uns verwendete EVGs vermessen. Die flimmern im kHz Bereich.

    Es gibt leider wenige LED chips auf dem markt die aus ausgewogenes Spektrum besitzen. Aber wie gesagt es gibt ja mittlerweile Platinen mit einem CRI >90 und einem R9 > 60 (Rot). Aber wie diese wargenommen werden...Keine Ahnung.
     
  10. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    So habe es jetzt erstmal so gelöst....


    Um die Bright Sun kommt bald noch ein Käfig. Die bringt ca. 80,000 - 90,000 Lux auf dem Ast in der Ecke.

    Die Grundbeleuchtung an der Decke ist noch nicht ganz fertig. Ich warte noch auf die Biovital 80W Röhre (sollte morgen da sein) dann kommt sie in eine Abdeckung mit fettem Parabolspiegel.
     

    Anhänge:

  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.791
    Zustimmungen:
    1.621
    Ort:
    Groß-Gerau
    All diesen LEDs fehlt leider jegliche Wellenlänge unterhalb ca 420 nm. CRI>90 für uns ja, für Vögel schätze ich <50. Ein Farbrezeptortyp (von 4) im Vogelauge wird von diesen LEDs komplett gar nicht bedient. Damit erscheint ihnen alles, was dadurch beleuchtet wird, erheblich farbverfälscht
     
  12. #12 semikolon, 29.06.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    BaWü
    im anderen Thema bin ich auch grade an der Beleuchtung. Kannst du mir bitte sagen, was du da für eine Aufhängung hast für den Spot?
     
  13. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Ok mit so einer Aussage kann ich was anfangen! Dann werde ich erstmal von LEDs fern bleiben. Danke!
     
  14. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Moin! Im Prinzip ist es das Lucky Reptile Thermo Socket Plus Reflektorset. Habe mich aber doch entschlossen den Reflektor weg zu lassen.

    Habe mir also einfach ein Blech gebogen löcher für das EVG reingemacht und ein 10,5er loch für das Gewinde vom Thermosocket.

    Wie gesagt, da kommt noch ein kleiner Käfig rum.
     
  15. #15 semikolon, 30.06.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    BaWü
    LOL hast du "einfach" geschrieben? Ok, inzwischen weiß ich wie solche Winkel heißen. "Ausleger" Winkel.
     
  16. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Hahahaha Sorry!

    Hatte leider keine Ausleger da...Wollte auch keine im Baumarkt holen. Hatte aber noch 3mm dickes Edelstahl-Blech rumfliegen...also... why not.

    Kabelkanal und Käfig ist nun auch fertig. Leider fehlt die T5 Röhre noch...GLS hat sie eingelagert weil das Paket "durchnässt" ist... Na herzlichen Glückwunsch.
     

    Anhänge:

  17. #17 semikolon, 30.06.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    BaWü
    Prima, genau so eine Konstruktion stelle ich mir auch vor. Vorallem der dezente Korb. Ich nehme mal stark an, dass du den auch mal schnell und einfach selbst gebastelt hast. Nun gut, es dauert bei mir noch, aber gut Ding will...Weile haben.
     
  18. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    Joa gerade selbst gebastelt aus Volierendraht. "Einfach" aus einem Stück gebogen...


    "Dezent"....Ha Ha :D
     
    semikolon gefällt das.
  19. Bavilo

    Bavilo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    10
    So..... endlich ist die T5 Röhre gekommen!

    Ebenso die Natur-Nisthöhle. Vielleicht wird sie nachher noch montiert.
     

    Anhänge:

  20. #20 semikolon, 05.07.2017
    semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    BaWü
    Gratuliere! Beleuchtung fertig :zustimm:
    Nisthöhle sieht toll aus :)
     
Thema: Benötige Hilfe bei der Auswahl von Beleuchtung für meine Graupapageien
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei Leuchtstoffröhren

    ,
  2. papagei Beleuchtung

Die Seite wird geladen...

Benötige Hilfe bei der Auswahl von Beleuchtung für meine Graupapageien - Ähnliche Themen

  1. Benötige Hilfe bei Vogelbestimmung

    Benötige Hilfe bei Vogelbestimmung: Liebe Nutzerinnen und Nutzer dieses Vogelforums, kann mir jemand sagen, welcher Vogel das ist? [ATTACH] Das Foto wurde im April im...
  2. Benötige Hilfe beim Käfiggröße

    Benötige Hilfe beim Käfiggröße: Hallo Liebe Forum Gemeinde, ich möchte mir gerne zwei Kanarienvogel beschaffen, diese werden meine ersten Vögel sein. Da ich noch keine Erfahrung...
  3. Aufnahmeort Thailand _ Benötige Hilfe bei der Zuordnung

    Aufnahmeort Thailand _ Benötige Hilfe bei der Zuordnung: Hallo zusammen, zuletzt habe ich drei Vögel fotografieren können, die ich bisher in unserer Gegend noch nicht beobachtet habe. Bei der Aufnahme...
  4. Benötige Hilfe bei der Vogelbestimmung

    Benötige Hilfe bei der Vogelbestimmung: Könnt ihr mir helfen?
  5. Benötige organisatorische Hilfestellung bei Paarauswahl

    Benötige organisatorische Hilfestellung bei Paarauswahl: Hallo zusammen, ich habe derzeit 4 Päarchen in der Zucht. Eigentlich wollte ich nach der ersten Brut Partnertausch vornehmen (sofern...