Benötige etwas Hilfe / Meise Nestling

Diskutiere Benötige etwas Hilfe / Meise Nestling im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo liebe Vogel-Kenner, vor 5 Tagen wurde bei einem Fußballspiel meines Sohnes ein kleines Vogelküken dreimalig aus dem Nest unterhalb eines...

  1. #1 Natalie FN, 20.06.2021
    Natalie FN

    Natalie FN Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebe Vogel-Kenner,

    vor 5 Tagen wurde bei einem Fußballspiel meines Sohnes ein kleines Vogelküken dreimalig aus dem Nest unterhalb eines Daches geworfen. Es war nackt und hatte mit Ansatzweise Federn (die Kiele).

    Die Leute wollten es liegen lassen, aber meine Kinder und ich haben beschlossen dem Leben noch eine Chance zu geben.

    Der Wildvogelnotruf hier, wie das Tierheim auch konnten/wollten den Vogel nicht aufnehmen aufgrund Zeitmangels. Sie meinten ebenfalls er würde die Nacht nicht überleben.

    sei es wie es sei, dies ist jetzt 5 Tage her und „Dot“ ist noch bei uns und (meines Erachtens ) fit. Ich habe ihm die ersten zwei Tage das Nestlingsfutter vom Dehner gegeben, das war jedoch nicht ausreichend. Seither zerteilend Mehlwürmer (Kopf und Beine ab). Ich füttere viele Insekten und dazu noch die Nestlingsnahrung.

    jetzt hab ich Angst, dass die Ernährung zu einseitig ist. Ich hab aber auch keine Ahnung, ob mir der arme Kerl nicht bei einer Fliege ersticken würde.

    Ab wann lernen sie zu picken? Und wann kann man ihm eine Schüssel mit einem kleinen Sortiment an „Keine Ahnung“ anbieten.

    ich habe jetzt eine Katzentranspotbox aus durchsichtigen Stoff bestellt, weil ich gelesen habe, ein Vogelkäfig sei zu riskant.
    Soll ich den Vogel dann in der Kiste in den Garten stellen, damit er rein und raus kann wann er will? Und wenn ja, ab wann.

    bis jetzt finde ich (als Unwissende) die Entwicklung gut. Was denkt ihr?


    ich bin euch unendlich Dankbar für Euren Rat und Eure Hilfe.
     

    Anhänge:

  2. #2 Gast 20000, 21.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.653
    Zustimmungen:
    1.077
    Zunächst warm halten bei 30°.
    7-8 Tage alter Haussperling.
    Reine Insektennahrung!
    Wenn er 3 mal aus dem Nest geworfen wurde, wer hat ihn dann 2 Mal wieder rein gesetzt?
    Hätte man ihn dann nicht noch ein 3. Mal rein setzen können?
    Zur Tierauffangstation bringen.
    Gruß
     
  3. #3 Natalie FN, 21.06.2021
    Natalie FN

    Natalie FN Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Eine Trainerin hat ihn rein gesetzt und ist auf das Vereinsheim geklettert. Nach dem letzten Rauswurf war es dann aber nicht mehr gewollt, nochmals hinauf zu klettern.

    Ich habe bei den Tierärzten vor Ort angerufen, bin im Tierheim vorbei gefahren und habe danach in der Auffangstation angerufen. Von allen kam die Aussage sie fänden es toll, dass ich versuchen würde das Tier zu retten, jedoch können sie es nicht aufnehmen (ZEITMANGEL da so ein kleines Tier zu zeitaufwendig sei). Der Einzige Tierarzt bei dem ich mir hier noch Hoffnung mache, dass er den Vogel übernehmen kann ist diese Woche noch im Urlaub!

    So, jetzt heißt es den kleinen Kerl bis dahin GUT am Leben zu halten, wenn die Meinungen davon ausgehen sollten, dass er bei mir kaum Chancen hätte. Ich habe leider nicht die Option 50 km zur Auffangstation nach München zu fahren.

    Er wird warm gehalten, da ich eine kleine Nager-Transportbox gekauft und (nach Anweisung aus dem Netz) einen Brutkasten gebaut habe. Er wird durch eine Wärmflasche und einem „Nest“ warm gehalten. Ich stelle mir Nachts (wie eben gerade) den Wecker um die Wärmflasche zu erneuern.

    Also hätte es einen anderen, ersichtlich besseren Weg gegeben, hätte ich auch Diesen genommen.
    Aber den kleinen Kerl einfach liegen zu lassen und 20 rumstehende Kinder und Eltern was auch immer machen zu lassen (auch hier wollte ihn keiner) war für mich keine Option.

    Kritik von Vogel Liebhabern und Kennern nehme ich gerne und dankbar an. Ich möchte aber bitte davon absehen mich in die Schublade „übertriebene Tierliebe“ etc. zu stecken. Es geht um das Tier und meine mir gegebenen Möglichkeiten das beste für „DOT“ zu tun.

    Also vielen Dank für die Bestimmung der Art und dem Hinweis mit dem Insektenfutter. Um die Zeit zu überbrücken bis der besagte Tierarzt wieder da ist….. nur Mehlwürmer….. ist das zu einseitig? Und was ist der (wenn es den gibt) die bessere Abwechslung und Variante?

    vielen lieben Dank für alle Antworten und Hilfe,
    Natalie
     
    esth3009 gefällt das.
  4. #4 Natalie FN, 21.06.2021
    Natalie FN

    Natalie FN Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Auffangstation/Wildvogelnotruf
     
  5. #5 Karin G., 21.06.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.468
    Zustimmungen:
    1.683
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
  6. #6 Natalie FN, 21.06.2021
    Natalie FN

    Natalie FN Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebe Karin

    vielen lieben Dank für die Links. Ich habe sie mir angesehen und das beantwortet einige/sehr viele Fragen

    der Vogel bekommt am Bauch gelbe Federn, ist es trotzdem ersichtlich, dass es Spatz ist?

    Nochmals danke sehr!
     
  7. #7 Sammyspapa, 21.06.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.122
    Zustimmungen:
    2.850
    Ort:
    Idstein
    Das ist schon richtig mit der Meise ;)
     
  8. #8 Karin G., 21.06.2021
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.468
    Zustimmungen:
    1.683
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    war mir auch etwas unsicher, aber da Gast von Haussperling sprach
    Mich wunderte nur das Nest unterhalb eines Daches

    zur Meisen-Aufzucht gibt es auch einige Beiträge
    Beispiel
     
  9. #9 Gast 20000, 21.06.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.653
    Zustimmungen:
    1.077
    Selbst wenn es eine Meise ist, so gilt die 100%ige Fütterung mit Insekten erst recht.
    Fast alle Trockensubstanzen die mit Wasser angerührt werden haben einen hohen Anteil an Kohlenhydrathen.
    Oft Sojaschrot und Maismehl, dito sogenannte Bäckereierzeugnisse.

    Mehlkäferlarven können anteilmäßig selbstverständlich verfüttert werden, aber nicht die Larven aus der Zoohandlung, die oftmals gar nicht gefüttert werden und die daher voll vom eigenem Kot sind, den sie vor Hunger fressen. Diese müssen erst mal eine Woche anständig gefüttert werden, bevor sie zum Päppeln geeignet sind. Anteilmäßig deshalb, weil der Chitinanteil recht hoch ist. Für frisch gehäutete Larven (weiße) besteht diese Vorsichtsmaßnahme aber nicht. Denn auch der Darminhalt der Futterinsekten trägt zur Ernährung bei. Man beachte das Frostspannerraupen, die teilweise zur Hauptnahrung von Meisen bei der Jungenaufzucht gehören, einen hohen Chlorophyllanteil durch aufgenommenes Blattgrün in sich tragen.
    Ich halte eigentlich nichts davon Insektenfresser in Eigenregie als Einzelvögel aufzuziehen, da die Überlebenschancen beim Auswildern verschwindend gering sind. Es fehlen große Auswilderungsvolieren, wo die Tiere ihre Flugfähigkeiten vervollständigen können und auch ihre natürliche Scheu vorm Menschen wieder gewinnen. Weiterhin Futterplätze in der Nähe als Übergang, weil sie die Nahrung die sie als JV vom Menschen bekommen haben in der Natur gar nicht finden werden, weil sie dort nicht zum normalen Nahrungsspektrum gehören, oder auch nicht vorkommen.
    Gruß
     
    Sammyspapa gefällt das.
  10. #10 Natalie FN, 21.06.2021
    Natalie FN

    Natalie FN Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für diese detaillierte Antwort!
    ich werde alles beherzigen und versuchen den kleinen Kerl ins naturnahe Leben zu geben.
     
  11. #11 esth3009, 21.06.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.746
    Zustimmungen:
    1.630
    Ort:
    Piratenland
    Diese Meckerei bring überhaupt nichts. Wichtiger wäre Hilfe.

    Da sowohl Meisen als auch Spatzen Allesfresser sind ist der Aufzuchtbrei nicht verkehrt. Hier ist aber eine Gewichtskontrolle nach dem Füttern unerlässlich und es sollte nur ein viertel des Tagesbedarfs decken.

    Ich habe für Notfälle immer eine Mischung von Frostfutter aus Mehlwürmern, Pinkies, Buffalos, Hermetia und Wachsmaden. Für die Jungenaufzucht eigenen sich Mehlwürmer, Buffalos , Wachsmaden und Hermetia, bei älteren Jungtieren sollten auch Heimchen, Grillen oder Heuschrecken entsprechend vorbeireitet auf den Speiseplan.

    Frost-und Lebendfutter ist im Moment wegen der Temperaturen schwer erhältlich aber vielleicht gibt es ja eine Futterhandlung in der Nähe. Tipp: schaue auch bei Anglerbedarf nach.

    Um Mangelernährung bei einseitiger Fütterung auszuschließen sollt das Futter mit Korvimin oder ähnliches benetzt werden (Mineralstoffe,Aminosäuren und Vitamine). Außerdem Vit. B und AC-Prime oder BeneBac mit dem Futter verabreichen.
    Bekommst Du alles beim TA in kleinen Mengen.

    Man kann jetzt auch noch auf Insektenfang gehen, wobei die Fluginsekten bei Meisen eine geringere Rolle spielen, es sei den im Madenstadium, aber kleine Käfer (Kopf ab, Beine ab) werden gern genommen. Diese sollte auch mit den Zusatzmitteln bestäubt werden.

    Wichtig ist eine tägliche Gewichtskontrolle und säubern des Nestes. Zewa als Unterlagen ist ok.

    Picken werden sie erst lernen wenn sie flügge werden und das musst Du ihnen beibringen. Vor einer Auswilderung sollten sie aber auch Pflanzenfutter (Pflanzentriebe, Knospen, halbreife Samen, Blüten, Samenstände und auch Früchte) von heimischen Pflanzen bekommen, gilt für Vegetarier und Mischfresser.
    Gräser, Löwenzahn, Vogelmiere, Ampfer, Wegerich uvm.
     
  12. #12 Natalie FN, 21.06.2021
    Natalie FN

    Natalie FN Neues Mitglied

    Dabei seit:
    20.06.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Spitze das mit den Samen und Blättern ist auch super! Vielen lieben Dank

    Ich war zwischenzeitlich bei einer fachkundigen Tierärztin, die ebenfalls jedes Jahr Wildtiere aufzieht und päppelt. Sie meinte der Vogel sehe sehr gut aus und auch der Kot hat die richtige Konsistenz da sie keine weiteren Tiere aufnehmen kann hat sie gebeten, dass ich mich weiterhin um den Vogel kümmern solle aber ne sie steht mir bei Fragen immer gerne bei.

    vielen lieben Dank für Eure Unterstützung
     
    Else gefällt das.
Thema:

Benötige etwas Hilfe / Meise Nestling

Die Seite wird geladen...

Benötige etwas Hilfe / Meise Nestling - Ähnliche Themen

  1. Diamanttauben - benötige dringend Rat

    Diamanttauben - benötige dringend Rat: Habe heute ein neues Paar Diamanttäubchen in die Voliere einziehen lassen. Leider geht das ältere Paar auf den Hahn los und geben ihm keine Ruhe....
  2. Benötige rasche Antwort

    Benötige rasche Antwort: Hallo, ich habe es mit meinen Geiern gut gemeint und ihnen zu Weihnachten ein Katzenhäuschen aus Weide gekauft. Beide mögen dieses Haus, Jacko...
  3. Ich benötige mal wieder Eure Hilfe

    Ich benötige mal wieder Eure Hilfe: Wen habe ich denn hier erwischt? [ATTACH] [ATTACH]
  4. Jakob - Benötige Informationen zur artgerechten Haltung

    Jakob - Benötige Informationen zur artgerechten Haltung: Guten Tag, Ich bin dringend auf Informationen von euch als Profis angewiesen! Hier meine Situation bzw. Die von Jakob: Jakob ist eine...
  5. Benötige Hilfe bei Vogelbestimmung

    Benötige Hilfe bei Vogelbestimmung: Liebe Nutzerinnen und Nutzer dieses Vogelforums, kann mir jemand sagen, welcher Vogel das ist? [ATTACH] Das Foto wurde im April im...