Beutellose Staubsauger - Dyson & Co.

Diskutiere Beutellose Staubsauger - Dyson & Co. im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo alle zusammen, da unsere beiden grauen Propellermaschinen nun oft durch die Räume düsen und auch so bei ihrer täglichen Arbeit doch einiges...

  1. #1 Brätt Pitt, 17. Mai 2010
    Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    hallo alle zusammen,

    da unsere beiden grauen Propellermaschinen nun oft durch die Räume düsen und auch so bei ihrer täglichen Arbeit doch einiges hinterlassen, frage ich mich langsam, ob ein beutelloser Staubsauger nicht doch besser wäre.

    Ich hab heute mal im MM geschaut - allerdings erinnert mich so ein Dyson doch schmerzlich an diverse Apothekenpreise. Lt. Verkäufer natürlich natürlich vollkommen zurecht - der anschliessenden Testbetrieb klappte natürlich tadellos. Da ich aber Aussgaben über 100,-€ doch lieber nochmal überschlafe, ging ich nach Hause (ohne Dyson) und grüble seit dem nach, ob das Teil nach 2 Jahren täglicher Schwerstarbeit noch funktioniert.

    Hat jemand von Euch Erfahrung bzw. besitzt jemand eine beutellosen Stausauger eines anderen Herstellers und kann mir ein paa Tipps geben?

    Danke für Eure Mühe
    Gruss
    Brätt Pitt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich habe keinen Dyson, aber wenn Du den Begriff mal in die Forensuche einklimperst, dann wirst Du mit vielen Ergebnissen belohnt. Oder auch mal hier nachsehen.
     
  4. #3 siesa_85, 17. Mai 2010
    siesa_85

    siesa_85 Guest

    Also beutellose Staubsauger gibt es doch von jeder Marke und in jeder Preisklasse, oder? Wir haben schon seit Jahren den Siemens sx1 (http://www.afterbuy.de/afterbuy/sho.../produkt.aspx?shopid=62566&produktid=25608999), der nur 50 Euro kostet und sind total zufrieden. Da muss man ab und zu mal ein Haarknäuel oder Ähnliches aus dem Filter holen, damit er wieder volle Saugkraft hat, aber die kleine Investition lohnt sich wirklich.
     
  5. Inaien

    Inaien Neues Mitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58285 Gevelsberg
    Mach alles aber kauf dir bloss keinen DirtDevil.
    Ewig sind die Filter dicht und man bekommt sie nie wirklich sauber.. Das ist eigentlich das größte Problem bei den Beutellosen. Sehr empfehlenswert sind Staubsauger mit Permanentstaubbeutel. Wenn sie schmutzig sind, einfach in die Waschmaschine.
    Viele Liebe Grüße
    Ina:)
     
  6. #5 Sandraxx, 17. Mai 2010
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen beutellosen Philips (kein ganz neues Modell) und bin sehr zufrieden. Habe den vor 2 oder 3 Jahren zu einem Spottpreis bei Ebay von einem Händler erstanden (allerdings nicht "von heute auf morgen"). Soweit ich damals gelesen hatte, sollten die (damals) neueren Modelle auch sehr gut sein.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  7. #6 Brätt Pitt, 17. Mai 2010
    Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo Basstom,

    Ja -stimmt; aber nur ein Tread wo ich fündig wurde; der allerdings von 2007...

    Bleib mal ganz unruhig - da lese ich schon seit Mittag und hab zusätzlich die Frage im Forum gestellt; okay?

    Schönen Tag noch
    Bräd Pitt
     
  8. #7 Brätt Pitt, 17. Mai 2010
    Brätt Pitt

    Brätt Pitt Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Mai 2010
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    @alle anderen

    Danke für Eure Meinungen und Mitteilungen - mein Problem ist, dass bei den beutellosen Staubsaugern die Meinung von "voll toll" bis "geht ja garnicht" reicht. Nur bei den teuren Dysons eben eher die Tendenz zu erkennen ist, dass sie was taugen.

    Ich bin nun schon nahe dran, mir einen Online zu bestellen und wenn er nix taugt, ihn zurück zu schicken. Das ist nun aber nicht so meine Art und ich schrecke noch bischen zurück davor.

    Gruss
    Brätt Pitt
     
  9. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich bin die Unruhe in Person. :D
    Es gibt leider viel zu viele Leute, die sich nicht der gängigen Quellen bedienen, sondern immer gleich fragen. ;) Daher sicherheitshalber meine Anmerkung.
    Also: Immer schön locker durch die Hose atmen.

    Bei mir tut es im Vogelbereich seit etlichen Jahren so´n oller Nass-/Trockensauger für 39,95 aus´m Baumarkt. Da ist ein Feinfilter drin, den man ab und zu sauberfummeln muss. Ansonsten nur Behälter ausleeren und feddich.
     
  10. Hühn

    Hühn ~~piep~~

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedernberg
    Wir sind mit dem Dysen seit so ungefähr 5 Jahren vollstens zufrieden und der hat jeden Tag einiges zu saugen.......

    Ist zwar eine teuere Investition, aber wir habens nicht bereut
     
  11. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Zurückschicken wäre nur erlaubt, wenn Du ihn nicht (richtig) benutzt hast und der Sauger also noch neuwertig ist. Alles andere wären Grenzfälle und auf jeden Fall in der Tat nicht sehr fair gegenüber dem Händler.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  12. Mr. Bond

    Mr. Bond Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ich kann Dyson bestens empfehlen. Langlebig, kein Effizienzverlust, KEIN Filterzusetzen.
    Ich habe vieles probiert. Seit 10 Jahren verwende ich nur noch Dyson...und bin erst beim zweiten.
     
  14. #13 Julian Hundt, 17. Mai 2010
    Julian Hundt

    Julian Hundt Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59602 kallenhardt
    Hi also ich habe mir für meine Vogelvoliere einen Kärcher nass- trocken sauger gekauft ist glaube ich der kleinste für 49€ und ich bin total zufrieden.
    Der saugt alles ein Futterreste Sand usw. und beim groß reinemachen mit dem Dampfreiniger sogar das Dreckwasser.
    Und Klasse ist auch das man den Filter mit Wasser suber machen kann und kein gefummel hat.
    Die Dyson habe ich auch schon im einsatzt gesehen und die sind klasse, die frage ist nur ob der Preis angemessen ist aber das muss jeder selber wissen.
    Die nächste frage ist noch wofür Dyson und co gebaut sind und was man damit machen muss es sind halt Staubsauger für Hausstaub und co. wenn ich mit einem normalem Staubsauger gearbeitet habe war der Bäutel immer halb bis fast gans voll das passiert mir bei dem Kärcher nicht
     
  15. Ninapia

    Ninapia Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Brätt Pitt,

    ich habe seit ca. 2 Jahren einen billigen beutellosen (69 Euro) von Bomann, bin auf glatten Böden super zufrieden, auf Teppichen taugt er natürlich nichts! Das Händling mit dem Filterwechseln (es sind zwei dabei) ist auch ziemlich einfach und nicht arg aufwendig!

    Lg Ninapia
     
  16. #15 charly18blue, 17. Mai 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Eine gute Freundin von mir hat den Dyson Animal Pro und ist mehr als zufrieden. Leider ist der wirklich sehr teuer.
    Vom Dirt Devil kann ich Dir auch nur abraten, den hatte ich in allen möglichen Variationen und nach kurzer Zeit hat der seine Saugleistung nicht mehr gebracht und außerdem ist mir bei dem einen bestimmt dreimal der Schlauch direkt an der Anschlußstelle abgerissen.
    Zur Zeit habe ich einen beutellosen von Privileg, aber den gibts ja nicht mehr, da Quelle ja nicht mehr existiert. Zusätzlich hab ich einen Dampfreiniger, aber einen richtig guten. In der Kombination ist es ganz okay. Aber langfristig will ich mir auch einen Dyson zulegen.

    Liebe Grpüße Susanne
     
  17. Chili85

    Chili85 Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Brätt,

    hatte auch mal nen Dirt Devil, aber der war so schlecht, dass ich ihn nach ein paar Wochen oder Monaten (weiß nicht mehr genau) wieder zurück zu Sa***rn gebracht hab und die haben - ohne das Ding überhaupt anzuschauen - ihn wieder zurückgenommen und ich konnte mir nen neuen aussuchen.

    Hab dann nen Beutel-Staubsauger von Panasonic genommen, musste noch um die 20 Euro drauflegen (der lag bei um die 80 Euro) und bin super zufrieden damit! Der saugt auch mal ein paar Buchen-Granulat-Teilchen aus der Voliere auf, die ich nicht aus den Ecken rausbekomme oder Federn etc. Hab ihn jetzt seit ca. 2 Jahren :zustimm:

    Ich glaub aber, als nächstes würd ich auch mal nen Dyson ausprobieren... :~
     
  18. #17 Alfred Klein, 17. Mai 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich habe vor Jahren schon einen beutellosen Sauger der ein Jahr alt war und technisch völlig in Ordnung weggeschmissen. Das Teil war der letzte heuler, ständig Filter verstopft, nur schlecht zu reinigen, ging nur draußen an der Mülltonne mit viel fliegendem Dreck.
    Seitdem habe ich wieder einen mit Beutel und bin zufrieden damit. Nie wieder beutellos.
    Einen Dyson würde ich mir nie kaufen, für das was der kostet kann ich Staubbeutel kaufen bis zum Abwinken. Ist eine reine Wirtschaftlichkeitsrechnung.
    Wenn ein normaler Sauger 80 Euro kostet und ein Dyson 600 dann kann ich für 520 Euro Beutel kaufen. Da kann sich jeder ausrechnen was billiger kommt.
     
  19. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,

    wir haben 3 Staubsager im Haus doch im Dachboden wo unsere Geier wohnen habe ich mir vor üer einem Jahr den Dyson DC 19 gekauft für 220,--€ und habe es nicht bereut. Einfach den Behälter ausschütteln, am besten gleich über die Mülltonne da sonst sinnlos und alle 6 Monate den Filter auswaschen und fertig. ich habe es nicht bereut.

    Die anderen haben auch Sauger haben auch teilweise Probleme die Dauenenfedern von unserem heimlichen Nachtrupfer aufzusaugen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ja Alfred. Verstehe ich schon....aber der Dyson hält auch Feinstaub zuverlässig zurück -gut für Allergiker wie mich- und dass ohne, dass der in irgendeinem Hepa Filter landet.
    Die Saugleistung bleibt über den gesamten Behälterfüllstand gleich und sie ist zudem hoch.
    Aufwändige Reinigungen und Filtertäusche fallen schlicht gar nicht an.
    Diverse Beutelsauger, einen beutellosen Hoover und einen Kärcher, auch mehrere Vorwerk Sauger habe ich besessen und kann daher direkt vergleichen.
    Und ich muss sagen: Der Dyson ist es mir wert.
    An der Voliere spart man ja auch nicht.
    Die paar hundert Euro für einen Staubsauger sind dann ja wohl auch noch drin.
    Kostet immerhin immer noch weniger als ein mittleres Amateurklassefotoobjektiv. Wenn der Dyson 10 Jahre hält ist das letztlich auch wirklich nicht teuer.
     
  22. Mr. Bond

    Mr. Bond Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    ich hab mir auch den dyson mal näher angeschaut. mir hat die seitliche schlauchführung überhaupt nicht zugesagt, auch das das handteil so klobig war, wo man unter keinen flachen schrank kommt. und das der staubi aus der seite bläst, ist auch nicht der hit, der wirbelt den umliegenden staub auf.
     
Thema:

Beutellose Staubsauger - Dyson & Co.

Die Seite wird geladen...

Beutellose Staubsauger - Dyson & Co. - Ähnliche Themen

  1. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...
  2. Welcher Staubsauger für freifliegende Mopas ?

    Welcher Staubsauger für freifliegende Mopas ?: Hallo, liebe Vogelfreunde, meine Mopas dürfen sich frei in unserer Wohnung bewegen. Da ihre Hauptbeschäftigung im Schreddern von allen möglichen...
  3. Zebras, Welli und Co.

    Zebras, Welli und Co.: Hallöchen,:0- Ich weiß, dieses Thema wurde schon soooooo oft durchgekaut, aber ich finde nichts, das so ist wie meine Frage. Also, ich baue im...
  4. Staubsaugen.....

    Staubsaugen.....: Hallo :0- Wenn ich um die Voliere herum staubsauge....gehen meine Katharinasittiche immer in die Badewanne baden.:D:D Hab das schon in dem Buch...
  5. Fragen über Voliere , Papageie und co.

    Fragen über Voliere , Papageie und co.: Hallo ich bin neue hier im Forum und auch in der Papageien Haltung. Ich habe zurzeit zwei Halsbandsittiche und würde diesen Sommer mit...