Bitte um Rat und Tips, komme vom allgemeinen Forum!

Diskutiere Bitte um Rat und Tips, komme vom allgemeinen Forum! im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Ich habe hier im Vogelforum mit meinem Wachtelproblem schon echt viel Unterstützung bekommen, das freut mich natürlich (und die...

  1. #1 Ragdoll Eliza, 19. April 2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo zusammen!

    Ich habe hier im Vogelforum mit meinem Wachtelproblem schon echt viel Unterstützung bekommen, das freut mich natürlich (und die Wachteln erst recht, die können nämlich bei mir bleiben und müssen nun nicht zurück in den blöden Glaskasten in dem Zooladen, wo ich sie rausgeholt habe :D ).

    Jetzt möchte ich zum Herbst gerne noch weitere Vögel halten, und zwar in erster Linie weil ich Tiere liebe, aber auch um ein schwer krankes Familienmitglied zu erfreuen, der die meiste Zeit im Bett verbringen muß und sich über solch einen Zimmergenossen bzw. Sichtkontakt mit der Voliere sehr freuen würde (es ist keine ansteckende Krankheit oder etwas das den Vogel gefährden würde).
    Da ist natürlich der Lärmpegel des Vogel / der Vögel ein wichtiger Punkt. Schlafen soll der Kranke schon noch können, auch tagsüber, daher darf es sich nicht um eine extrem kreischige und plärrende Vogelart handeln. Es soll auch ein friedlicher Vogel sein, der halbwegs zahm wird / ist und menschliche Gesellschaft nicht meidet.

    Wellensittiche und Zebrafinken kommen nicht in Frage.
    Aber hier eine Auswahl von Vögeln die mir von einem Bekannten als "tauglich" beschrieben wurden:
    - Stanleysittich
    - Pennantsittich
    - Vielfarbensittich
    - Glanzsittich
    - Bourkesittich (der ganz besonders)
    - Barnardsittich

    Die Voliere hätte ca. die Maße 1 Meter Länge, 1 Meter Tiefe und 2 Meter Höhe (ggf. auch 2 Meter Länge). Sie wäre mit einer Tür (160x40) und sowohl geschützten Kotschubladen als auch Futtertabletts usw. ausgestattet (naturnahe und vogelgerechte Bepflanzung und Einrichtung versteht sich von selbst). Rollen sind überflüssig, da ich eine derart breite Voliere durch keinen meiner Türrahmen bringe, d.h. die Voliere bleibt dort wo sie auch aufgebaut wird (heller luftiger und sonniger Raum, aber auch Schatten, so daß die Vögel nicht "braten").

    Kommen Vögel aus der Liste in Frage?
    Ich möchte gerne ein Paar. Kann es auch ein gleichgeschlechtliches Paar sein oder heißt das Kampf? :(

    Ach so, im allgemeinen Forum wurde ich gefragt, warum ich Handaufzuchten möchte. Also das ist kein Muß, ich habe mir vom Züchter nur sagen lassen daß diese Vögel halt viel zahmer und zutraulicher sind als andere. Natürlich ist es aber auch so, daß durch Handaufzucht der Preis viel höher ist... über die Aussage des Züchters kann mal somit geteilter Meinung sein.

    Ich hoffe jemand hat für mich ein paar Tips parat.

    Vielen Dank! :)

    Eliza
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Eliza !

    Also Stanley´s, Glanzsittiche und Bourke´s sind recht ruhige Arten !

    Die Voliere sollte, wenn kein Freiflug möglich ist, eher 2m als 1m lang sein !
    Bourke´s sind eher Dämmerungsaktiv und tagsüber eher sehr ruhig (ähnlich wie Glanzsittiche, wobei diese nicht ganz so dämmerungsaktiv sind).

    Also ich würde für so eine Voliere Glanzsittiche oder Bourkesittiche vorschlagen !!!!
    Welche Art nun letztendlich bleibt Dir überlassen !
     
  4. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Eliza,

    da muß ich Tobias zustimmen. Wobei die Bourkesittiche schon sehr dämmerungsaktiv sein können und dann einem Menschen durchaus den Schlaf rauben, wenn jemand empfindlich auf dauerndes zwitschern und zirpen ist. Tagsüber sind diese Arten sehr ruhig. Aber wenn es nacht wird oder auch morgens, wenn die Sonne aufgeht. Da weiß ich von jemandem, der seine Bourkesittiche ausquartieren mußte, weil er morgens dauernd um 3.30 Uhr geweckt wurde.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  5. #4 Ragdoll Eliza, 20. April 2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo,

    vielen Dank für Eure Antworten.

    Also Freiflug kann prinzipiell schon gewährleistet werden, aber halt nicht den ganzen Tag, sondern vielleicht bloß 1-3 Stunden täglich. Von daher wäre dann wahrscheinlich die längere Voliere besser, stimmt.

    Kann ich denn Bourke-, Glanz- und Stanleysittiche auch vergesellschaften? Z.B. von jedem ein Exemplar oder wäre das zuviel, nicht artgerecht oder einfach nur grundlegend falsch?

    Und obwohl ich ja erst im Herbst welche ins Haus holen will, kann mir trotzdem schon mal jemand sagen wo ich wirklich gute Exemplare bekommen kann, die auch gesund sind und nicht aus einer mangelhaften Zucht kommen, wo man sich nicht richtig um die Vögel gekümmert hat?
    Was kosten die Sittiche in etwa?

    Daß sie dämmerungs- bzw. nachtaktiv sind wäre vielleicht nicht SO schlimm wenn ihre Stimmen nicht so kreischig wie die der z.B. Nymphensittiche sind.
    Meine Wachteln, also tagsüber sind die relativ ruhig, aber zu später Stunde fangen die Hähne an ihre Bussardschreie und ihr Krötengekrächze loszulassen. Am Anfang dachte ich ich kann nie wieder ein Auge zutun, aber inzwischen geht's. So denke ich daß auch das kranke Familienmitglied mit den Sittichen zurechtkommen wird und sich an schönem Gezirpe eher noch erfreut.

    Danke und tschüß,
    Eliza
     
  6. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo Eliza,

    nein, so schlimm sind die Bourkesittiche nicht. Sie schreien nicht, sie zwitschern und zirpen vor sich hin. Es ist eigentlich auch ganz angenehm, nur kann ich mir vorstellen, daß empflindliche Leute schon drauf reagieren. Aber wenn Euch das Gezirpe nichts ausmacht, und Ihr es von den Wachteln ohnehin schon gewöhnt seid, dann ist es sicherlich richtig, wenn Ihr Euch für eine derartige Rasse entscheidet.

    Tja, einen guten Züchter. Kommt drauf an, aus welcher Ecke Du kommst! Vielleicht kann ich Dir dann jemanden empfehlen.
    Was die Vögel kosten, hängt immer davon ab, wie alt sie sind, wie sie gefärbt sind und welche Art Du willst. Einen wildfarbenen Bourkesittich wirst Du für ca. 50 DM bekommen, einen rosa billiger. Kommt immer drauf an, was gerade gesucht ist und was gerade vorhanden ist. Bei Glanzsittichen weiß ich nur, daß die im Preis enorm gestiegen sind, jedenfalls bei uns in Süddeutschland. Stanley muß ich passen, weiß ich nicht.

    Liebe Grüße von Daniela
     
  7. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo !

    Hier mal die Preise, wie sie bei uns sind:

    Bourkesittich: Natur= á 40 - 50 DM; Rosa= á 60 - 100 DM je nach Farbintensivität
    Glanzsittich: Natur= á ca. 100 -120 DM
    Stanleysittich: á ca. 80 - 100 DM
     
  8. #7 Ragdoll Eliza, 21. April 2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo zusammen,

    erstmal wieder danke für die Infos.

    Wir wohnen in München. Kennt jemand hier in der Nähe einen guten Züchter? Ich will den Vögeln wenn es soweit ist halt auch keine ewig langen Fahrten zumuten.
    Ich hatte damit gerechnet, daß ein Sittich so um die DM 700,- kostet :o Da bin ich direkt erstaunt (und natürlich auch erfreut) daß die gar nicht so teuer sind! :D
    Wie alt, tja, also sie sollen alt genug sein, daß sie schon stabil sind und bereits selbständig. Wie alt ist das bei Sittichen?

    Geht das denn daß ich von jeder Art einen nehme und sie dann zu dritt in der Voliere sind? Oder soll ich mich lieber für eine Art entscheiden und davon ein a) gleichgeschlechtliches Paar oder b) ein "echtes" Paar nehmen? Züchten will ich ja nicht, aber Frieden zwischen den Vögel soll schon herrschen (nicht daß sich z.B. zwei Männchen wieder fetzen, so wie bei den Wachteln!).

    Tobias - Du schreibst "Natur" als Farbe. Ich habe mir jetzt einen GU Ratgeber geholt, den "Sittiche richtig pflegen und verstehen", habe aber erst kurz reingeschaut und schon einige Bilder gesehen. Bedeutet Natur daß das die Farbe ist so wie die Vögel in ihrem Ursprung vorkommen ohne daß ein Züchter eingewirkt hat? Ist es besser einen naturfarbenen Sittich zu kaufen oder einen "veränderten"? Gibt es da Erfahrungswerte bezüglich Überzüchtung und gesundheitlicher Probleme? Ich frage deshalb weil das ja oft bei anderen Tieren so ist. Da werden fragwürdige Farbspiele gezüchtet die dann auf Kosten der Lebenserwartung oder generell der Lebensqualität gehen, weil die Tiere z.B. extrem anfällig sind usw. Solche Züchter möchte ich natürlich nicht unterstützen.

    Ich hoffe Ihr habt nicht dauernd derart nervige Leute hier die Euch solche Löcher in den Bauch fragen, aber ich meine es halt gut mit den Sittichen und will mich so umfangreich wie möglich informieren :)

    Gruß,
    Eliza
     
  9. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hallo Eliza !

    Nervig ist niemand ! Man kann ja nich alles wissen!

    Hab ich vergessen vorhin dazu zu schreiben: Von jeder Art einen würde ich auf keinen Fall nehmen !!! So hat ja keiner einen richtigen Partner und so dolle is das allgemein nicht, also: Nicht natürlich !
    Ich würde außerdem immer ein "normales Paar, einem gleichgeschlechtigem bevorzugen. Is halt natüelicher :D
    Brüten werden sie ohne Kasten im normal Fall auch nicht !
    Und wenn man es mal will hat man wenigstens ein "echtes" Paar !

    Mit Natur, meine ich den Frabschlag, so wie er in der Natur vorkommt. Das sin m.E. die schönsten Farben !
    Es kann auch sein das diese Spalterbig sind, das heißt sie vererben eine andere Farbe (Bourke wildfarbig spalt rosa o.ä.) aber das ist in deinem Fall nicht von Bedeutung !
    Bei Vögeln haben die Farben eigentlich keine Auswirkung auf die Gesundheit, bzw. auf den Charakter.
    Sie treten durch "natürliche" Mutationen auf. Mutationen treten auch in der Natur auf, hier haben sie allerdings meistens keine Lebenschancen, denn diese Farben fallen im Gegensatz zu der Naturfarbe meistens stark auf und werden daher eher Beute von Feinden und deshalb sieht man diese so gut wie selten in der freien Wildbahn.
    Es ist also egal welche Farbe Du wählst! Hauptsache sie gefällt Dir !

    Einen Züchter in München kenne ich nicht !
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ragdoll Eliza, 21. April 2001
    Ragdoll Eliza

    Ragdoll Eliza Guest

    Hallo Toby,

    danke für die Infos.

    Sollte es keinen Züchter um München geben, wie weit kann man die Vögel im Auto denn transportieren, daß sie keinen Streßschaden nehmen? Soll man sie in bestimmte Vogelboxen tun oder worin werden sie am besten transportiert?
    Lebentier-Logistik fällt wohl aus... versenden von Tieren finde ich nicht so überragend.

    Ich war letztens mal beim Dehner, aber das war ja furchtbar! Da saßen völlig verrupfte und geschwächte Papageien usw. in den Käfigen! Und das für teilweise über DM 4.000,-!!! Dort kann man dann wohl echt keine Tiere kaufen, weil die alle ziemlich ramponiert sind und wahrscheinlich auch nicht alt werden. Echt übel.

    Bis demnächst,
    Gruß,
    Eliza
     
  12. Toby

    Toby Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Januar 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weyhe
    Hi !

    Also meine Haubenwellensittiche hatten eine Autofahrt von 5 Stunden !
    Wenn Du einen guten Transportkasten aus Holz hast (die Pappschachteln sind zu klein) und darin Futter reinstreust können sie wohl ohne schäden zu behalten 10 Stunden darin sitzen ! Bevor die fahrt aber los geht vorher die Schnäbel in Wasser tauchen, denn das würde in der Transportbox nur umkippen.
     
Thema:

Bitte um Rat und Tips, komme vom allgemeinen Forum!

Die Seite wird geladen...

Bitte um Rat und Tips, komme vom allgemeinen Forum! - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  5. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...