Bitte um schnelle Hilfe...

Diskutiere Bitte um schnelle Hilfe... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; ... zur Futtermittel - Umstellung! Erstmal Hallo, bin neu hier und eben gerade erst "aus Not" hereingestolpert. Problem ist, daß ich bis vor drei...

  1. #1 Melo, 24. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. August 2003
    Melo

    Melo Guest

    ... zur Futtermittel - Umstellung! Erstmal Hallo, bin neu hier und eben gerade erst "aus Not" hereingestolpert. Problem ist, daß ich bis vor drei Sekunden nicht wußte, wie die Viecher HEISSEN, die da in unserem Vogelzimmer seit neustem herumfliegen, da aber eindeutig nicht hingehören! Kurz las ich hier etwas über "Futtermittelmotten"??! 0l

    BITTE: Kann mir jemand sagen, wie ich die SCHNELLSTENS + sicher FÜR IMMER loswerde? Kontrolliere gleich morgen früh nochmal das ganze Zimmer!!! :k
    Sind sie für unsere Tiere schädlich? Ich mach mir große Sorgen, was, wenn ich nur zwei übersehe, hat dann die Plage nie ein Ende? Erst hielt ich die dunklen flinken Flattermänner für Nachtfalter, da wir in der letzten Zeit sehr viel gelüftet haben. Bis ich heute an der Wand diese *igitt* Würmer entdeckte, weiß - gelb - kriechend, mit einer dunklen Stelle am Ende und ich glaube, einige Füße sind da auch dran, konnte nicht lange hinsehen. Wir haben ALLES Futter heute sofort umgehend entfernt, klar. Hab mich von meinem Entsetzen noch nicht erholt ... wir sind ein sehr sauberer Haushalt, ich versteh es einfach nicht. Hab stets Trill oder eben Vitakraft gekauft, bisher kam mir da auch nie was entgegengeflogen. Die Packungen waren auch NIE abgelaufen & stets trocken gelagert etc.. Kann das evtl. auch vom Eifutter kommen?

    Ich bin total verunsichert, mal abgesehen von meinem Ekel + der Sorge um die GEsundheit meiner Tiere (Hasen - Futter - Bricketts inden Vitakraft - Schachteln waren ja bisher schon genug an "Service"!): Gibt es ein für SITTICHE UNschädliches Mittel, dieses deplazierte Ungeziefer effizient und dauerhaft auszurotten? 8(

    Und: Kann mir jemand - auch per E - mail - BITTE Tipps geben, WELCHES Futter nun empfehlenswert ist? Ich hatte es erst frisch besorgt (letzte Woche), und möchte mich auf diese Firmen wirklich nicht mehr verlassen!
    Montags werde ich gleich losgehen, damit die Sittiche frischen Vorrat haben. (Sowas ist mir in 13 Jahren noch nicht passiert ... ich überlege mir auch, ob ich rechtlich etwas tun kann, denn für den Preis ein dermaßen verschmutztes Futter in den Handel zu bringen ist gelinde gesagt eine Frechheit!). Auch das ins Glas umgefüllte Futter hab ich zur Sicherheit gleich mit weggetan.

    Vielen Dank für Eure Mühe auch im Namen unsrer Tiere! :0-
    Melo. :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Nabend Melo!

    Jau, das klingt schwer nach solchen kleinen Biestern. Und das muß auch gar nichts mit eurer Lagerung zu tun haben oder wie es dann im REagl steht, gerade diese beiden "großen Marken" sind recht bekannt dafür, daß dir da mal öfter was entgegenkrabbelt oder -fliegt. Neulich schaute ich im Freßnapf nach Zubehör und überlegte, ob ich mal wieder Kräcker mitbringen sollte - als ich die Kräckerschachtel berührte, flog eine Motte davon auf, also hab ich sie stehenlassen... du weißt jal eider nicht, wie der Großhändler die Ware transportiert und zwischenlagert, und der Endhändler hat sicherlich auch noch mal ein Lager. Da kann es schnell passieren, daß die Packungen mal einige Tage oder Wochen etwas feucht stehen, und schwupps, das war's mit "trocken lagern"...

    Futter wegwerfen war eine gute Idee, empfehlenswerte Futterhändler sind z. B. Futterkonzept , [url]www.bird-box.de und Ricos Futterkiste . Mit Futterkonzept und der Birdbox habe ich bisher nur supergute Erfahrungen gemacht, Rico wird vielfach empfohlen, dort habe ich selbst aber noch nicht bestellt. Der einzige Nachteil dabei: du mußt es im Internet bestellen (wenn du nicht in der Nähe der Shops wohnst, Rico und Futterkonzept verkaufen auch im Laden, aber jeweils nur in einer Stadt), und das dauert jetzt zwei bis drei Tage. So lange wirst du wohl noch mal das übliche Futter kaufen müssen. Ein Trick, um Motten und ihre Eier abzutöten: frier es ein. Das überleben sie nicht, und wenn noch was im Futter sein sollte, schadet es deinen Kleinen nicht, eher noch im Gegenteil. Das Problem, was dabei natürlich wieder auftreten könnte: Kondenswasser beim Auftauen...

    Schau mal hier im Forum mit der Suche-Funktion nach Futtermotten, da kommt hin und wieder so eine Diskussion auf. Vielleicht findest du da noch Tips, was du jetzt auf die Schnelle machen kannst; ein Mittelchen gegen die Biester (außer der Staubsauger, aber das hilft nicht gegen die Eier) fällt mir da spontan leider auch nicht ein.

    Liebe Grüße und viel Erfolg im Kampf! ;)
    Rebecca
     
  4. Melo

    Melo Guest

    Hallo Rebecca, lieb die schnelle Antwort! Nun ja - wenn ich das gekaufte Futter einfrieren würde, dann hätt ich schon Bedenken, wegen Schimmel u. ä.. Hab das halt im Schlecker bzw. Freßnapf gekauft und werde dort auch noch Bescheid geben! Nein, ich möchte unbedingt die Futter - Marke wechseln, es MUß doch zuverlässige Hersteller geben, die ihre Produktionsanlagen auch regelmäßig reinigen! Werd mich jedenfalls mit dem stänmdigen Motten etc . - Risiko nicht abgeben. 8( Die Kauftips werd ich mal antesten ... ich fahr für unsre Tiere auch weit :p , von daher kein Problem!
    Und jetz geh ich dann schlafen und hoff erstmal, daß ich ein Auge (oder im Idealfall auch beide) zubekomm.
    Hätte auch nicht gedacht, daß dieses Geziefer so resistent ist! => Kann denn KEIN Hersteller für die Sauberkeit seines Futters, ohne Parasiten also, garantieren?????
    PS: Hab hier im Forum nur einen kurzen Baum zum Thema "Futter - Motten" gefunden bisher.

    LG, Melo
     
  5. Mille

    Mille Guest

    HI

    Hallo!
    ich weiß nicht ob es die selben blöden viecher sind wie bei mir, aber ich hatte letztens auch so kleine flieger (Motten)!wir haben so ein antimotten Papier gekauft (es ist ein grüner papierstreifen etwa 10 cm breit und 2 meter lang) und den hab ich dann in meinen schrank gehängt und das hat sofort gehofen schon am nächsten tag waren nur noch 2 oder so da und dann waren sie ganz weg!das papier hab ich damals vom kaufmarkt (weiß nicht obs den überall gibt) aber es ist nicht so schwer zu finden gibt es fast überall!
    also ich wünsch dir alles gute dann!
     
  6. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Hi Melo!

    Leider hast Du Deinen Wohnort nicht mitangegeben.
    Ich hole mein Futter beim Drepper in Dortmund. Vorher habe ich bei Rico´s bestellt. Das Futter von Rico´s war immer in Ordnung. Es hat sich halt so ergeben, daß ich mit meiner Freundin jetzt alle 2-3 Monate mal nach Dortmund zum Futter und Eistreu holen fahre.
     
  7. Liora

    Liora Guest

    Pheromonfallen aufstellen, sind zwar nichtganz billig aber sehr effektiv......

    Liora
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hai Melo,

    herzlich willkommen hier bei den Welliverrückten! :)

    Also grundsätzlich kann es bei jedem Futterhersteller mal vorkommen, dass etwas nicht so ganz einwandfrei ist, wenn die Ware abgepackt verkauft wird. Ob nun bereits durch den Hersteller selber oder durch unsachgemäße Lagerung beim Händler ...
    Bei den bereits oben erwähnten Bezugsquellen Futterkonzept und Bird-Box habe ich bislang nur gute Erfahrungen gemacht. Besonders das Wellifutter von Bird-Box ist bei meinen Piepern derzeit sehr hoch im Kurs. -Zudem liefert Bird-Box schon beinahe unverschämt schnell.
    In solchen Futtermischungen sind meistens auch viel mehr verschiedene Saaten enthalten als in dem Zeugs von Tr*** oder Vita*****.

    Letztere Marken werden von sehr vielen Usern hier abgelehnt, ich nehme mich da nicht aus.
    Auch Leckereien wie Knabberstangen kann man aus vernünftigem Vogelfutter und frischen Zutaten viel besser selber backen. Wenn Du die Suchfunktion hier im Forum benutzt, dann solltest Du Rezepte für solche Sachen finden. Probiere es mal aus, Deine Pieper werden begeistert sein. :)
     
  9. Melo

    Melo Guest

    erstmal danke!

    hallo,

    hatte gehofft, daß es ein spray dagegen gibt. dann seh ich mich also montags gleich nach den fallen um ... gibt es die bei freßnapf (augsburg)?
    sind diese parasiten denn nun gefährlich (für tier und mensch) oder nicht? kann ja leider nicht das ganze zimmer einfrieren!
    wir räumen jetzt das alles aus, praktischerweise das ganze bücherregal 0l, den sittich - teppich, etc. ... vorhänge wasche ich (reicht 40 ° ???), aber keine ahnung, wie weit die ihre eier im zimmer wirklich verteilt haben. 8o
    sagrotan oder sowas kann ich wegen den sittichen ja nicht einsetzen ... muß man den verlegten teppich an der hauptstelle behandeln? womit? essigreiniger, teppichreiniger? ... hab nicht besonders gut geschlafen heut. wüßte "gern", wo die motten ihr nest hinmachen. und vor allen dingen, wo man den müllsack damit entsorgt, wenn er so schnell nicht abgeholt wird :? ... 0l
    ja, ich weiß fragen über fragen ... sind das die gleichen motten, die auch in kleider gehen oder hab ich da jetzt oben was falsch verstanden? weil da hatten wir bisher noch nie probleme. :~
    nehme mal an, "gute erfahrungen" heißt bei euch, das futter aus den angegebenen quellen war noch nie verseucht? hier am land ist es leider nicht so leicht, tolles futter außer den genannten firmen zu erhalten ...

    lg, melo :0-
     
  10. Birgit

    Birgit Guest

    Hi Melo,
    also erstmal zu dem : sind die Motten schädlich. Nein, das sind sie nicht. In anderen Ländern (in Afrika z.B.) findet man die überall in Hirsekörnern etc. Die werden einfach mitgegessen und dienen sogar zur Proteinquelle. Auch hat es Untersuchungen gegeben, die gezeigt haben, dass die für die Tiere unschädlich sind. Für uns ist das natürlich eklig und ich selber würde hier auch alles wegschmeißen, statt die Dinger mitzuessen. Das Problem beim Tierfutter ist, dass die Mottenlarven es ja fressen und somit die Hülsen leer sein können. Dann fehlt's den Kleinen natürlich an Futter.
    Ich habe es auch mit den Hormonfallen probiert und gute Erfahrungen damit gemacht. Dabei werden die männlichen Motten angezogen und der Vermehrungszyklus durchbrochen. Die erwachsenen Motten leben selbst nicht allzulange (nur ca. 3 Tage soweit ich weiß), so dass der Erfolg schnell sichtbar werden müsste.
    Ein anderer Tipp ist getrockneter Lavendel. Den mögen die Motten wohl nicht und bleiben weg. Das habe ich allerdings noch nicht probiert.
    Die Dosen oder Stellen, wo Mottenbefall war, haben wir mit Essig gereinigt. Den Geruch mögen sie nicht und kommen nicht so schnell wieder...

    Bei mir ist zur Zeit auch das Problem, dass nicht nur das Vogelfutter immer mal wieder befallen wird, sondern auch meine eigenen Vorräte, besonders Vollkornreis und Vollkornmehl. Das Problem ist halt, dass man die kleinen Tierchen immer finden kann, wenn ein Produkt sehr natürlich ist. Dann muss es nur mal im Laden neben anderen Produkten mit Motten drin gestanden haben und schwupps sind auch welche drin... besonders bei dem Wetter...

    Ich habe wegen des Vogelfutters inzwischen gute Erfahrungen mit Ricos gemacht. Die haben Kühlhallen, wo ihr Futter gelagert wird und das verschicken dauert immer nur einen Tag (hat es jedenfalls bei mir nur), wenn man schon morgens anruft. Dann kann man es zu hause selbst wieder gut lagern und alles ist ok.

    Wegen der Futterumstellung haben manche Wellis das Problem, dass sie nicht fressen, was neu ist. Dann musst du dochnochmal Vitakraft oder so kaufen und nach und nach immer mehr von dem neuen Futter druntermischen. Dann kannst du irgendwann das alte Futter ganz weg lassen und sie nehmen das neue. Meinen hat das neue Futter allerdings so gut geschmeckt, dass sie das alte gar nicht mehr wollten :D

    Viele Grüße,
    Birgit

    PS: In manchen Häusern wird man die Lebensmittelmotten auch gar nicht los. Wir wohnen z.B. in einem alten Haus mit Lüftungskanälen durchs ganze Haus, die Mieterin über uns hat 4 Kaninchen, die unter uns 1 Kaninchen und 1 Meerschwein und dazu das passende Futter. Die Hormonfallen sind hier ruckzuck voll. Deshalb kontrolliere ich jeden morgen das Vogelfutter, damit ich es wegschmeißen kann (Müll muss dann irgendwo außerhalb des Hauses gelagert werden), bevor die Maden schlüpfen. Befallene Produkte erkennt man an den Fäden an denen die Körner oder das Mehl zusammenkleben/-klebt. Wo man noch gucken kann außer im Vogelfutter: Semmelbrösel, Mehl, sämtliche Körnerprodukte, Trockenobst, Gewürze, Kakao, Reis, Nüssen, Brotkrümel (wir hatten als es heiß war innerhalb von 2 Tagen Maden unter der Brotmaschine) usw.
     
  11. Birgit

    Birgit Guest

    noch was...

    Hi Melo,
    die "Nester" sind immer nur in den Nahrungsquellen, wie ich sie oben genannt habe... Denn die Maden ernähren sich ja davon. (Es sind keine Kleidermotten,die sehen anders aus) . Deshalb reicht es völlig die betroffenen Produkte wegzuschmeißen und die Behälter zu reinigen (mit einfachem heißem Essigwasser, kein Spüli wegen der Schadstoffe). Die Maden die du überall in der Wohnung gesehen hast - sprich auch außerhalb des Futters- sind vollgefressene Maden, die sich gerade verpuppen wollen. Da brauchen sie ja kein Futter mehr. Da reicht es völlig, wenn du die absuchst und wegschmeißt, Klo runter spülst, oder was immer du willst. Da brauchst du nicht alles waschen oder so.
    Viel wichtiger ist es die Quellen auszuschalten, wo noch weitere Nester sein könnten, z.B. eigene Lebensmittel oder beliebte Krümelecken wie hinter dem Käfig...

    Keine Panik also, es sind zwar Biester, aber es reicht ihnen ihr Futter zu nehmen und die neuen Motten durch Fallen abzufangen... und unversuechtes Futter nachzukaufen...

    Liebe Grüße,
    Birgit
     
  12. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    Wilkommen an Bord es Forums der Welli verrückten.

    Ich setze im Vogelraum " Blattanex " von Bayer ein. Der Strip reicht bis zu 40 Kubikmeter Raum. Möglichst in der Mitte postieren(hängen). Der Strip hilft nicht nur genen Fliegen. Auch habe ich keine ´roten Milben mehr bei den Nistkästen in der wärmeren Jahreszeit. Wirkung gut 2-3 Monate. Ès geht jetzt in den September, da werde ich auch wieder einen frischen aufhängen.

    Gekauft bein Vogelfutter Händler, gibt natürlich auch Sprays.
    Müßte man vielleicht auch im guten Drogeriemarkt bekommen.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  13. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hmmm,

    so einen Klebkram dürfte ich hier nicht einsetzen, da würden dann wohl ruck-zuck ein paar Wellis kleben bleiben ...8o
     
  14. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,

    ich kann mich Basstom nur anschließen - Klebefallen haben dort, wo unsere Vögel herumfliegen oder herumfliegen könnten, absolut nichts zu suchen. Es gibt mehrere Berichte im forum, wo Vögel an den Streifen hängen geblieben sind. Das Gefieder ließ sich nur sehr schwer und unter Federverlust reinigen!
    Wenn HJB diese Strips aufhängen kann, dann nur deshalb, weil seine Vögel nicht frei im Raum, sondern in großen Volieren herumfliegen.

    Zum Mottenbefall:
    Es reicht nicht, nur die befallenen Lebensmittel wegzuwerfen, weil die Raupen diese Nahrungsmittel verlassen, sich irgendwelche geschützten Ecken und Ritzen suchen, sich dort verpuppen, und die neuen Motten erst Wochen später schlüpfen.

    Mehr zum Thema (mit Bildern) findet ihr in unserem Magazin Pirol www.pirol.de im Beitrag Die Dörrobstmotte
     
  15. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    Motten

    Hi,

    ein paar Tipps:

    - Futter vor dem füttern kontrollieren, ob Körner zusammenkleben zB. mit so einer Art Spinnweben
    - Futter, wenn es in ordnung ist, nicht in den Pappkartons lassen sondern in dichte Blastikdosen ober Gläser umfüllen
    - Motten und Maden, wenn man sie entdeckt, sofort töten
    - von Motten verseuchtes Futter nicht in den Mühl in der Wohnung sondern außerhalb vom Haus entsorgen bzw wenn man einen Ofen hat gleich verbrennen

    Die Motten kommen nicht nur durch das Futter ins Haus sondern auch durch denn Geruch angelockt durchs Fenster ect also wenn es möglich ist Fliegengitter vor das Fenster (hilft auch gegen Mücken ect).

    Es können grundsetzlich alle Futtersorten befallen werden.

    Tiere können durch den Verzerr des Kotes der Motten durch das befallene Futter krank werden.

    Ich hoffe diese Tipps helfen dir.:0-
     
  16. Pirotess

    Pirotess Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hi Melo!
    Du sagst, dass du bei Fressnapf einkaufst...gib es bei euch nicht diese Stände mit Frischfutter?? Das finde ich gerade das Gute an dem Laden. Er bietet für jedes Tier Behälter mit Futter und Leckerlies an.

    Motten....die hatten wir vor vielen Jahren auch mal...*igitt* Die haben in der ganzen Wohnung ihre Eier maßenweise gelegt....wir sind sie im Prinzip nie richtig losgeworden...ab und zu sieht man noch ein kleines Mottenvieh aus irgendeiner Ecke krabbeln :k

    Das Wichitgste ist schonmal, dass sie den Wellis nicht gefährlich werden können....
     
  17. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    die Pheromonfallen, sind nicht stark klebrig, um den Befall wegzubekommen in meinen Augen die einzigste Möglichkeit neben befallenem Futter zu entsorgen, ausserdem sind das kleine
    Pappkarten die man ins Eck stellen kann udn vor allem dorthin wo das Futter und so weiter gelagert wird..

    So nach ca. 3-4 Monaten sollten dann alle wegsein, denn dann sidn ja auch die Maden geschlüpft, kontrolliere alles an Futter (Mehl usw. was Du zu hause hast und Tuppere alles ordentlich ein dann müsste bald ruhe sein.

    Liora
     
  18. Birgit

    Birgit Guest

    Hallo,
    ich will nochmal kurz schreiben, dass Tubberware etc. nicht vor Motten schützt. Sorry, aber ist leider so. Natürlich hilft es schon ein wenig, aber ich denke, dass das hauptsächlich daran liegt, dass es weniger nach Nahrung riecht. In einem Bericht habe ich erst kürzlich gesehen, wie sich die Biester sogar durch Schraubverschlüsse drücken und auch meine tollen Dosen, die man fest zuklemmt und wo noch ein Dichtungsring drin ist: hilft nichts... Tja, ich dachte immer so krieg ich sie weg, stimmt halt aber nur beschränkt...
    Wollte das nur schreiben, weil das so oft als Allheilmittel verschrieben wird: einfach sichere Dosen etc. benutzen. Ist halt ne Hilfe, reicht aber allein nicht aus! Immer kontrollieren und Fallen benutzen...

    @Chiana: wo hast du das her, dass der Kot krank macht? Das habe ich bisher noch nicht gelesen oder gehört und würde gerne wissen inwiefern das schädlich ist... (wie gesagt wir haben hier immer Motten)

    Liebe Grüße,
    Birgit
     
  19. Liora

    Liora Guest

    Das mag sein das Tupper und Co nicht sicher iost, man schleppt sie sich aj auch umbewusst mit ein, was habe ich nicht schon Müsli mehl und Co gekauft und aufgemacht udn es wimmelte darin......

    In Dosen ist das zeug trotzdem sicherer als offen in der pappschachtel......

    ich habe immer Pheromonfallen zu stehen..... Man sieht imemr gleichd as wieder welche kommen..

    Liora
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sittichfreund, 25. August 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hi Melo,

    klar sind Motten unerwünscht, doch wirst Du sie nie ganz wegkriegen.
    Kleidermotten sind übrigens eine ganz andere Gattung, doch wurde das, glaube ich, schon geschrieben.

    Fliegengitter ist gegen Motten mit Sicherheit kein Schutz, die können zwar nicht durchfliegen, aber durchkriechen.

    Luftdicht abchließende Plastikeimer oder dergleichen sind auch nicht optimal, weil das Futter da drinnen noch leichter verderben kann, ein bißchen Feuchtigkeit ist immer drin, vor allem weil ihr ja immer frisches Futter haben wollt, und schon schimmelt es. Und Schimmel ist glaube ich gefährlicher als Motten, samt Zubehör - also Eier, Larven, Gespinste und Dreck.

    Ich bewahre das Futter im Papiersack, die Öffnung schön zugefaltet, in einem kühlen und dunklen Raum auf. Ich habe keine Probleme damit.

    Hi Birgit, Du schriebst:
    Ordentlich schließende Plastikgefäße dürften dicht sein, auch Gläser mit Schraubverschluß, zumindest haben wir in der Küche damit keine Probleme!.

    Diese Meldung geisterte hier immer wieder mal durch die Beiträge. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das Zeug für mich gesund ist, zumindest würde ich es auch irgendwie eklig finden, aber die Wellensittiche fressen ja auch Insekten und die werden wohl kaum die Eingeweide harausfieseln und anderweitig entsorgen. :D

    Also würde ich mir deswegen keine besondere Sorge machen.
     
  22. Liora

    Liora Guest

    Wellensittiche sollen auch ab und zu mal tierisches Eiweiss bekommen, die Wellis von Semssh, bekommen ab und an mal Mehlwürmer....

    Liora
     
Thema: Bitte um schnelle Hilfe...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maden in der brotmaschine

    ,
  2. ist sagrotan für wellensittiche schädlich

Die Seite wird geladen...

Bitte um schnelle Hilfe... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...