blaustirnamazonen und graupapageien

Diskutiere blaustirnamazonen und graupapageien im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; :0- möcht mal fragen ob jemand erfahrung hat ob mein päärchen blaustirnamazonen und 3 wildfang graupapageinen in einer volliere gut tun? hat...

  1. #1 klaus46stgt, 11. Juni 2003
    klaus46stgt

    klaus46stgt Guest

    :0-
    möcht mal fragen ob jemand erfahrung hat ob mein päärchen blaustirnamazonen und 3 wildfang graupapageinen in einer volliere gut tun?
    hat jemand erfahrung damit??

    bis dann klaus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Klaus!
    Das kann man wahrscheinlich nicht vorher Wissen wie die Tiere aufeinander reagieren!
    Prinzipell könnte es durchaus klappen wenn die Volier groß genug ist sodas sich die Tiere aus den weg gehen können!
    Aber ob es klappt oder nicht wirst du wahrscheinlich nur dan erfahren wenn du es einfach mal ausprobierst!
     
  4. #3 Drakulinchen, 12. Juni 2003
    Drakulinchen

    Drakulinchen Obstschnipplerin

    Dabei seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waal - nähe Landsberg am Lech, Umgebung Muc
    Muß man sehen...

    ...ohne selber je Amazonen gehabt zu haben, würde ich sagen daß es halt sehr wichtig ist, daß die Voliere geräumit genug ist, daß sich die Vögel bei evtl. Geltendmachung von Revieransprüchen aus dem Weg gehen können.

    Ob´s dann wirklich klappt, muß man halt beobachten.
    Ich würde sagen, daß die Grauen, die vom Charakter her ja eher ruhiger und besonnener sind, wohl eher keinen Streit anfangen würden - bei den Amazonen könnte ich mir dies möglicherweise vorstellen.

    Was sagen die Amazonen-Fachleute dazu ?
     
  5. #4 Papageien-Angel, 12. Juni 2003
    Papageien-Angel

    Papageien-Angel Guest

    versuchen

    Hallo,habe wie Du drei Graue und zwei Amazonen.
    Habe auch schon berichtet,das es nicht gut ging.

    Aber es kommt darauf an wie die Grauen oder auch die Amas
    von ihrem ganzen Verhalten her sind.
    Man kann so eine Vergesellschaftung nicht generell ablehen.

    Meine Grauhennen haben ,,Coco ,,die Ama in Ruhe gelassen ,aber unser ,,Amigo,, der Grauhahn fand es garnicht so toll und hat ihn
    angemacht.

    Ich denke Du solltest die Amas in einem Käfig vor die Voliere stellen und einpaar Tage beobachten wie Deine Grauen reagieren.

    Gruss AL:0-
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Klaus!

    Ich habe leider auch eine eigenen Erafhrungen in der Haltung beider Arten in einer Voliere.

    Früher habe ich wie Drakulinchen geglaubt, dass die Probleme bei der Gemeinschaftshaltung eher von den Amazonen ausgehen, da sie als insgesamt agressiver gelten, Graupapageien als ruhiger.
    Es hat mich sehr überrascht, das nach Erfahrungsberichten wie - bspw. ja auch von Al - es meistens genau umgekehrt ist und die Graupapageien sich als dominanter erwiesen.
    Wie Sandra schrieb hängt es natürlich wesentlich von der Größe der Voliere ab.
    Aber auch wenn "im Alltag" eine Voliere für die Gemeinschaftshaltung sich als groß genug erweist, heißt dies nicht, dass es während der Btutstimmung der Amas (oder der Grauen) auch noch so sein muß und man dann die Möglichkeit einer getrennten Unterbringung haben sollte.
    Aber ich stehe sowieso auf dem Standpunkt, das man bei jedem Versuch einer Gemeinschaftshaltung auch auf den Fall vorbereitet zu sein, das es nicht klappt.

    Mir fiel auch auf, das man in Tierparks und Zoos, die hinsichtlich einer Gemeinschaftshaltung oft nicht zimperlich sind, äußert selten Graupapageien und Amazonen in einer Voliere sitzen sieht
    (um ehrlich zu sein fällt mir im Augenblick gar kein Zoo ein, in dem das so ist). Das mag allerdings auch noch andere Gründe als die Unverträglichkeit beider Arten haben.

    Ob der von Al vorgeschlagene Versuch mit dem Käfig vor der Voliere etwas bringt, bezweifel ich, weil meine Erfahrungen dahin gehen, das man meist aus dem Verhalten von Vögel in getrennten Käfigen nicht auf ihr Verhalten schließen kann, wenn sie unmittelbar zusammen kommen. Andererseits dürfte ein solches Vorgehen wohl auch nicht schaden.

    Wie gesagt ohne eigene Erfahrungen zu haben halte ich die Wahrscheinlichkeit, das eine Gemeinschaftshaltung klappt, leider für gering.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Kann ich - zumindest von Seiten der Amazonen - nur bestätigen. Die Zusammenführung per getrennter Käfige halte ich (zumindest bei Amazonen) für sehr ungeeignet. Es stauen sich nur Aggressionen auf, wenn "Heim" an "Heim" gestellt wird, die anderen Vögel aber unerreichbar sind. Eine Zusammenführung lief bei mir bisher immer am unkompliziertesten, wenn der Vogelraum / die Voliere so weit es ging neu gestaltet wurde, Futterstellen vertauscht wurden, etc. und dann alle Tiere innerhalb kurzer Zeit eingesetzt wurden. Dann ist Beobachtung angesagt. Als ich meine Blaustirnamazone in den vorhandenen "Dreierclan" (2 Venezuela`s, eine verwitwerte Blaustirn) integriert habe, wurde der Neue vielleicht ein bis zwei Wochen vom dominanten Venezuela-Paar von den Lieblingsplätzen vertrieben, die auch nach der Umgestaltung noch geblieben sind, aber echte "Besitzansprüche" auf den ganzen Raum gab es nicht. Nach einigen Wochen etwa wurde schon zu viert auf einem Eckseil geschlafen (kurioserweise bis heute stets in der gleichen Reihenfolge - wenn mal einer nicht "richtig" sitzt, wird spielerisch in die Zehen gezwickt bis es wieder passt ;)). Für mich ist dieses "Ritual" ein Zeichen dafür, dass der Neue restlos integriert ist, mal ganz abgesehen vom mittlerweile stark intensivierten Paarverhalten der Blaustirn`s.

    Zur Vergesellschaftung von Amazonen und Grauen kann ich nichts sagen, da ich mit Grauen keine Erfahrungen gesammelt habe. Wenn der Platz aber gegeben ist: Wie wär`s mit einer Vierergruppe Graupapageien? So ein artgleicher Trupp ist für mich was sehr reizvolles und was das Gruppenverhalten / die Kommunikation untereinander anbelangt sicher auch wesentlich unkomplizierter. Blaustirnamazonen unterscheiden sich (wenn nicht schon außerhalb, dann spätestens mit Eintritt der Brutstimmung) denke ich schon relativ stark von Grauen. Es würde mich wundern, wenn dann die Grauen noch die "Oberhand" hätten.

    Mfg,
    Doris
     
  9. #7 Karinetti, 12. Juni 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Klaus,

    ich wollte auch einmal Graue und Amazonen gemeinsam halten und hab mich eingehendst informiert. Letztendlich bin ich völlig davon abgekommen, da ich bis auf ganz seltene Ausnahmen, nichts Gutes darüber gehört oder gelesen habe.
    Mehr kann ich dir dazu nicht sagen.
    Liebe Grüße,
    Jillie
     
Thema:

blaustirnamazonen und graupapageien

Die Seite wird geladen...

blaustirnamazonen und graupapageien - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.