Bourkesittich beim Tierarzt

Diskutiere Bourkesittich beim Tierarzt im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ! Bin gerade vom Tierarzt nachhause gekommen. Habe gestern feststellen müssen das Pedro ein Auge zu kneift und das andere offen hat....

  1. #1 Senor Coconut, 1. Oktober 2007
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hallo !

    Bin gerade vom Tierarzt nachhause gekommen.
    Habe gestern feststellen müssen das Pedro ein Auge zu kneift und das andere offen hat.
    Habe dann immer wieder mal geschaut, er hat nur ab und zu mal ein bisschen aufgemacht und heraus geblinzelt.
    Heut wars auch nicht anders. Also hab ich ihn gefangen und zum Tierarzt gebracht. (Beim einfangen war ich mindestens gleich nervös wie er :D)
    Mein Vermutung war das Gonzales Pedro verletzt hat, da er ihn die letzten 1-2 Abende gejagt hat. Am Tag lässt er ihn im großen und ganzen zufrieden und am Abend wenn es gerade so dunkel ist das ich nicht mehr genau sehe was sie treiben dann geht’s ab.
    Der Tierarzt hat aber keine Verletzung feststellen können.
    Er hat mir Augentropfen mit gegeben die ich im am Morgen und am Abend geben muss.
    Ich habe ihn für die Tage in einen anderen (kleineren) Käfig gesetzt damit das Ganze nicht ganz so stresst.
    Pedro ist jetzt seit sechs Wochen bei mir und fällt schon seit dem ersten Tag auf, ist ganz ruhig wehrt sich nicht. Irgendwie als ob er nicht dazu gehört.
    Der Tierarzt meinte auch ob der immer so ruhig ist.
    Pedro ist mit 3 Jahren zu mir gekommen keine Ahnung was in denen passiert ist.
    Im Moment weis ich nur nicht was ich machen soll.
    Muss ich die beiden trennen ?

    Seit einer halben Stunde sitzt der kleine auf dem Boden und schaut in eine Ecke schwerstens beleidigt. Inzwischen läuft er auf dem Boden immerhin.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Poldinchen, 2. Oktober 2007
    Poldinchen

    Poldinchen Bourkie-Sklave

    Dabei seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35091 Cölbe-Bürgeln
    Hallo Senor Coconut,

    das klingt alles nicht so schön, aber mach Dich nicht allzu verrückt. Manchmal sieht es für uns schlimmer aus als es ist. :zwinker:

    Unser Poldi jagt unseren Lucius momentan auch durch die Gegend wie es ihm passt. Da spielen glaub ich die Hormone ein bißchen verrückt. Er will unbedingt beweisen er ist der Chef im Käfig. :+schimpf

    Und der direkte Gegenpart dazu ist unsere Molly. Das ist ne echt ruhige Dame. Ihre Lieblingsbeschäftigung heißt "Schnäbelchen ins Gefieder und schlafen". :nene:

    Wenn Dein TA nichts feststellen konnte und er, wenn Du ihn so alleine siehst ok erscheint, ist es vielleicht auch einfach seine Art. Wir Menschen sind ja Gott sei Dank auch nicht alle gleich. :?

    Aber wenn Du Zweifel hast, frag doch mal sigg. Er kann Dir bestimmt eher was dazu sagen. Drück Dir jedenfalls ganz fest die Daumen, dass alles klappt. :zustimm:
     
  4. #3 Senor Coconut, 2. Oktober 2007
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Hmmmm in Ordnung kommt mir der kleine gar nicht vor.
    Seit er im eigenen Käfig ist verlässt er den Boden kaum.
    Ab und zu mal das er kurz auf den niedrigsten Ast hüpft den ich im ganz unten Platziert habe, auf die oberen ist er noch gar nicht geflogen.

    Die meiste Zeit sitzt er wie auf dem Bild und schaut in eine Ecke.
    Ab und zu wechselt er die Ecke.

    Heute Morgen habe ich ihn aus dem Käfig genommen für seine Augentropfen. Er hat nicht mal versucht einen Schritt aus dem Weg zugehen.
    ER hat glaube ich auch auf dem Boden geschlafen zumindest war er am Abend noch auf dem Boden und am Morgen auch wieder.

    Eigentlich hat er sich schon seit dem ersten Tag komisch benommen, nur ist es in der Gruppe nicht so aufgefallen. da er durch die anderen immer wieder in Bewegung war.
     

    Anhänge:

  5. #4 red-snapper, 2. Oktober 2007
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Ich will Dir keine Angst machen,
    aber das klingt und sieht garnicht gut aus:(
    Scheinbar kann Dir der Tierarzt auch nicht weiter helfen.
    Versuch es mal mit Rotlicht (ca.35Grad in einer Ecke)
    und achte mal peinlich genau drauf,
    ob er ißt und trinkt.

    LG,Andreas
     
  6. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hm, der Kleine sieht wirklich nicht gut aus, wie er da so in der Ecke sitzt. Er wirkt eigentlich ziemlich erschöpft...

    War der TA vogelkundig?
    Irgendwas muss der Vogel haben, sonst würde er nicht ständig auf dem Boden sitzen. Denn selbst wenn Bourkesittiche sich oft am Boden aufhalten, geschlafen wird normalerweise immer oben.
    Und wahrscheinlich ist das auch der Grund, wieso die anderen Bourkes ihn nicht in Ruhe lassen. Das kommt öfters vor, dass ein Vogel der nicht ok ist aus der Gruppe "ausgestossen" wird.

    Es ist leider unmöglich eine Ferndiagnose zu stellen. Hast Du evtl einen anderen vogelkundigen TA in der Nähe?
    Wie sieht denn der Kot aus, hat er Durchfall?
    Sind die Augen durch die Tropfen besser geworden?
    Frisst und trinkt er wieder anständig?

    Ich hoffe der Kleine berappelt sich wieder... wobei ich eher denke er ist krank, vor allem da Du schreibst, er wäre von Anfang an etwas auffällig gewesen.

    Ich würde auf jeden Fall noch mal zum TA gehen und das abklären lassen. Evtl Kotprobe untersuchen lassen auf Parasiten oder anderen Befall.
     
  7. #6 Poldi_05, 2. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2007
    Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hallo Coco,
    ich würde an Deiner Stelle schnellstmöglich einen vk TA aufsuchen. Ihr "feiert" den 3. Oktober ja nicht. :p

    Meiner Meinung nach sieht der Kleine alles andere als fit aus.

    Also, ich würde Dir zu folgendem raten:
    - Nimm das Zeitungspapier aus dem Käfig und leg Küchenkrepp rein

    - achte darauf, ob Pedro frißt und trinkt. Sollte er das nicht tun, ist es höchste Eisenbahn

    - geh nochmal zu Deinem (vk) TA. Nimm das Küchenkrepp mit. Der Kot kann ja nur von Pedro sein. Vielleicht kann er dann etwas erkennen. Sollte er weiterhin sagen, das Pedro nicht krank ist, SUCH DIR EINEN ANDEREN TA.

    Alle Daumen und Krallen sind gedrückt, das er es schafft.
     
  8. #7 Senor Coconut, 2. Oktober 2007
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Ich habe heute noch einmal in der Tierklinik angerufen und sie meinten ein anderer Arzt der Gestern nicht da war schaut ihn sich nochmal an.
    Bin sofort mit ihm hingefahren. (der gestern hat nur wegen dem Auge geschaut und ihn laut dem heutigen Arzt auch richtig behandelt)
    Er meinte das Pedro am Bauch harte stellen hat oder so irgendwie … das deutet darauf hin das er mit der Verdauung Probleme hat.
    Leichten Durchfall hat er auch entdeckt.
    Beim Tierarzt hat er gar nicht mehr richtig reagiert man hätte mit im alles machen können.
    Er meinte auch so wie ich im alles geschildert habe das er schon länger krank ist und darum gejagt wurde.
    Gestern ist er ja noch herumgeflogen und heute ist er wie eine Ente gewatschelt und hat in irgend eine Ecke geschaut und dabei den Kopf abgestützt.
    Das er heute so abgebaut hat meinte er das der Stress mit einfangen Tierarzt uns so weiter im den Rest gegeben hat.
    Mit Infusionen und so ..... meinte er könnte ich es schon noch mal versuchen ihn hochzupäppeln. Aber er würde ihn erlösen.
    Er hat es dann auch gemacht.
    Nicht so toll.

    Habe vorhin den Käfig gereinigt damit ich so schnell wie möglich eine Kot Probe von den anderen habe.
     
  9. Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hallo Coconut,

    das tut uns total leid. :heul::heul::heul:
    Ich hab so die Daumen gedrückt, dass der Kleine wieder in Ordnung kommt.
    Weiß jetzt gar nicht, was ich sagen soll.

    Zumindest entschuldige, dass ich (Tina) in meinem Post in Deinem Thread so völlig daneben lag. Manchmal ist es einfach schwer sich den Zustand durch eine Beschreibung vorzustellen. Nochmals dickes Sorry. :traurig:

    Ich weiß, es hilft Dir nicht viel, aber es wird das Richtige gewesen sein, wenn der TA sich so geäußert hat. So musste er wenigstens nicht noch länger leiden.

    Hoffe der TA hat bezüglich der anderen dann eine gute Nachricht.
    *ganzdolldiedaumendrück*
    Eine Kontrolluntersuchung kann zumindest nicht falsch sein.

    Liebe traurige Grüße
    Tina
     
  10. #9 Senor Coconut, 2. Oktober 2007
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Tina du brauchst dich nicht zu entschuldigen.
    Ich dachte doch auch ich komm nachhause und er sitzt wenigstens wieder auf der Stange und ist wie sonst auch ….. ruhig.
    Muss im ein paar Tage die Augentropfen geben und er ist wieder fit.

    Danke das du die Daumengedrückt hast.
     
  11. #10 Senor Coconut, 2. Oktober 2007
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Wie ist das kann ich ein Männchen mit 2 Damen halten ????
    Denn einfach mal schnell ersetzten will ich in nicht.
    Aber Zoe hergeben auch nicht.
    Ich hoffe das die wenigstens klar kommen …..
     
  12. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Coconut,

    mensch, dass es nun so ausgegangen ist... :(

    Allerdings muss ich sagen, das der TA den Vogel so schnell eingeschläfert hat erschreckt mich etwas. Ganz ohne weiter Untersuchungen (Kot, Abstrich...) oder Röntgen. 8o Aber nun ist es leider nicht mehr zu ändern.

    Natürlich kannst Du vorerst die beiden Hennen und den Hahn zusammen halten. Es könnte auf Dauer allerdings Probleme geben, wenn eine der Hennen den Hahn für sich beansprucht. Das kommt natürlich auf die einzelnen Vögel an und muss nicht zwingend passieren.
    Auf längere Sich ist es natürlich besser wieder einen zweiten Hahn dazu zu nehmen.
     
  13. geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo Senor Coconut,

    lass Dich :trost:, tut mir leid das Pedro es nicht geschafft hat. :k

    Ihm geht es jetzt im Regenbogenland wieder gut. :trost:

    Wg. Deiner Frage, 2 Hennen und 1 Hahn, sicherlich geht das eine Zeit lang gut, aber auf Dauer würde ich wieder einen 2 Hahn dazuholen.
     
  14. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo Coconut

    Als ich Dein erstes Post gelesen hab, habe ich mir ehrlich schon Schlimmes gedacht. Nachdem Du geschrieben hast, dass Du sofort zum VK TA mit ihm gehst, wollte ich den Teufel nicht an die Wand malen und hab erstmal nichts geschrieben. Sorry, das war falsch von mir, aber ich wollte Dich nicht entmutigen. Es wies ja erst nichts darauf hin, dass es so schlimm werden würde. im nachhinein tut es mir so leid, dass ich nichts von meinem Verdacht gesagt habe.

    Vögel spüren die Schwäche eines Schwarmmitglieds viel eher als wir. Wenn ein Tier immer wieder attackiert wird, ist es meist schwer krank, denn sonst würden sie es nicht ausstossen, das habe ich schon bei Wellis erlebt: ein scheinbar gesunder Welli wurde ausgestossen, ein paar Tage danach wurde er krank und starb.

    Du hast alles, was möglich war für Deinen Bourki getan.

    Mit der Haltung von 2 Hennen und einem Hahn habe ich leider keine Erfahrungen, ich würde es aber einfach erstmal machen. wenn Du siehst, dass sie sich streiten, muss halt ein neuer Hahn dazu
     
  15. #14 red-snapper, 3. Oktober 2007
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Hallo Coconut,
    auch mir tut es leid,
    was mit Pedro passiert ist:(
    Aber so wie Du gestern seinen Zustand geschildert hast,
    ist es wahrscheinlich das Beste gewesen,
    ihn zu erlösen.

    Mit der Haltung von einem Hahn und zwei Hehnen dürfte es eigentlich
    keine Schwierigkeiten geben,
    ich habe auch einen Hehnenüberschuß
    und habe damit keinerlei Schwierigkeiten.
    Das könnte vielleicht in der Zucht zu Schwierigkeiten führen,
    aber so klappt das ohne Probleme.

    LG, Andreas
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Senor Coconut, 11. Oktober 2007
    Senor Coconut

    Senor Coconut Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    Heute hab ich das Ergebnis von der Kot probe bekommen !
    Die ist in Ordnung :)
    Keine Parasiten oder Würmer ...

    Laika, Zoe und Gonzales vertragen sich mehr oder weniger auch gut.
    Am Tag sitzen sie brav nebeneinander und machen zusammen ihren Freiflug ….
    Nur wenn’s ums schlafen geht und sie ihre schlafplätze aufsuchen verjagt Zoe die anderen beiden von ihren Plätzen.
    Das geht so ca. 20 Min. dann ist Ruhe.
    Aber Schlussendlich schlafen sie alle in der gleichen Ecke.
     
  18. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Was für ein Glück, dass es nichts ansteckendes war! So kannst Du nun sicher sein und es kehrt wieder Ruhe bei Deiner kleinen Truppe ein! :trost:
     
Thema: Bourkesittich beim Tierarzt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittich geschlechtsbestimmung

    ,
  2. bourkesittich krank

    ,
  3. bourkesittich